Commencal Meta v4.2

Dabei seit
29. Mai 2017
Punkte Reaktionen
20
Ich bräuchte mal eure Hilfe..
Ich fahre den 18er X2.
Grundsätzlich bin ich zufrieden mit dem Dämpfer, jedoch ist er mir etwas zu linear.
Ich habe die maximale Anzahl an Volumenspacern verbaut.
Fahre ich ihn mit 220 PSI bin ich mit dem Federungsverhalten in Steinfeldern etc. zufrieden, schlage aber öfters mal durch.
So ab 240 PSI schade ich nicht mehr durch, finde ihn aber nicht mehr sensibel genug.

Kann ich das über die Dämpfung in den Griff bekommen oder brauche ich einen progressiveren Dämpfer?
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
166
Ich bräuchte mal eure Hilfe..
Ich fahre den 18er X2.
Grundsätzlich bin ich zufrieden mit dem Dämpfer, jedoch ist er mir etwas zu linear.
Ich habe die maximale Anzahl an Volumenspacern verbaut.
Fahre ich ihn mit 220 PSI bin ich mit dem Federungsverhalten in Steinfeldern etc. zufrieden, schlage aber öfters mal durch.
So ab 240 PSI schade ich nicht mehr durch, finde ihn aber nicht mehr sensibel genug.

Kann ich das über die Dämpfung in den Griff bekommen oder brauche ich einen progressiveren Dämpfer?

Vllt kannst du hier noch keine Info finden: http://linkagedesign.blogspot.com/2016/08/commencal-meta-v42-2017.html
Generell ist das ja nicht unbedingt die erste Wahl dafür die Dämpfung zu bemühen denke ich
 
Dabei seit
29. Mai 2017
Punkte Reaktionen
20
Vllt kannst du hier noch keine Info finden: http://linkagedesign.blogspot.com/2016/08/commencal-meta-v42-2017.html
Generell ist das ja nicht unbedingt die erste Wahl dafür die Dämpfung zu bemühen denke ich

Danke dir für deine Antwort.
Die Seite und die Ausführungen über das 4.2 kenne ich bereits.
Habe jedoch (vielleicht auch aus meiner Unbedarftheit heraus) keine Lösung für mein Problem daraus schlussfolgern können.

Aber ich bin auch eher der Meinung, dass die Dämpfung eigentlich nicht für eine Lösung herhalten kann..

Bin mir aber wie gesagt nicht sicher :(
 
Dabei seit
21. Juni 2006
Punkte Reaktionen
371
Ich habe die maximale Anzahl an Volumenspacern verbaut.

Ich würde es mit weiteren Volumenspacern versuchen.

Nachdem bei wenigen X2 die Luftkammer explodiert ist, hat Fox reagiert. In einem britischen Forum habe ich einen Bericht dazu gelesen. Da wurde der Dämpfer am damaligen Drucklimit von 300psi mit einer vollgestopften Luftkammer gefahren. Fox hat dann die Wandstärke der Luftkammer deutlich erhöht, den Druck und die Anzahl der Spacer reduziert.
Letztendlich geht es ja um einen maximalen Druck im komprimierten Zustand. Würde man die genauen Abmessung der Luftkammern kennen, könnte man es ausrechen. Rein vom Gefühl her sollten sich 250psi(Drucklimit) mit 3 Spacern und 220psi mit 4 oder 5 Spacern nicht viel nehmen. Ohne Gewähr aber mit ziemlicher Sicherheit.
 
Dabei seit
21. Juni 2006
Punkte Reaktionen
371
Alles klar. Beim 65er sind es 3.

Der Hinterbau vom V4.2 hat ja schon etwas Progression. Anscheinend genug, dass schon von Werk aus Stahlfederdämpfer verbaut werden. Wie viel SAG fährst du? Mir kommt es so vor, dass du den Dämpfer etwas zu weich fährst.
30% SAG, der progressive Hinterbau des Meta und ein progressiver Dämpfer sollten selbst mit wenig Druckstufe die meisten Durchschläge verhindern.
 
Dabei seit
29. Mai 2017
Punkte Reaktionen
20
Wie viel SAG fährst du?

Ich fahre aktuell so in etwa 27%. Da geht das Ansprechverhalten für mich gerade noch so in Ordnung. Alles straffere macht keinen Spaß mehr.
Weicher wäre mir lieber. 30% hab ich ausprobiert, da rausche ich aber nicht nur bei verpatzten Landungen, sondern auch schon bei kleineren Drops durch:ka:

Vielleicht sollte ich dazu sagen dass ich mich bei HSC und LSC noch nie mehr als 3-4 Klicks von der empfohlenen Einstellung entfernt habe, da ich angenommen habe, dass die Werksempfehlung so falsch nicht sein kann..
 
Dabei seit
27. August 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Darmstadt
Servus Jungs. Ich fahr das V4 und bin weitgehend zufrieden. Überlege auf das V4.2 zu gehen. Gewicht beim WC wäre gute 500gr mehr. Geo ist schon etwas anders oder "moderner". Will weiterhin ein relativ agiles Bike. Highspeed steht nicht im Fokus. Oberrohr ist beim V4.2 deutlich länger.
Sind die Bikes noch vergleichbar? Wer hat beide gefahren?
 
Dabei seit
1. Januar 2017
Punkte Reaktionen
0
Servus zamme,

gibts zufällig jemand da draußen der in Bodensee (Markdorf) nähe wohnt und ein Meta v4.2 hat, zum mal Probesitzen.
Fahre seit guten 2 Jahre ein Canyon Spectral und bin am überlegen ob ich mir ein Meta hol.

Wäre Hammer wenns jemand gibt.:winken:
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
166
"Nichts" ist wohl die beste Option :D Was bleibt sonst? Folie über die Kettenstreben, die eigene Fußhaltung überdenken ... ? :ka:
Da würde ich mich anschließen. Diddo hatte mich mal seinen L Rahmen proberollen lassen, hab jetzt einen in XL und da ist meine Fusshaltung scheinbar automatisch etwas gerader durch die gestrecktere Haltung. Evtl helfen Dir ja auch breitere Pedalen mit mehr Aufstellfläche...

Aber tendenziell wir oben erwähnt: weniger Goofy-Fuss
 

goshawk

Miet-Glied
Dabei seit
11. März 2008
Punkte Reaktionen
51
Ort
Bodensee
Moin. Wie sind eigentlich eure Erfahrungen / Probleme bezüglich des PF Kurbellagers?
Wer fährt sein Meta schon einige Zeit und wem ist dazu etwas aufgefallen?

Und wie oft tauscht ihr die Lager am Hebel zur Dämpferanlenkung bzw. hat da schon mal jemand Probleme gehabt?

Danke


Na Jungs was meint ihr. Was sind eure Erfahrungen mit den Meta V4 oder V4.2?
Ich weiß es nervt vielleicht, aber einige Tausend Eier will ich nicht nur eine Season reinvestieren.


Danke.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
2.769
Ort
Neuss
Na Jungs was meint ihr. Was sind eure Erfahrungen mit den Meta V4 oder V4.2?
Ich weiß es nervt vielleicht, aber einige Tausend Eier will ich nicht nur eine Season reinvestieren.

Was ist denn deine Frage? Lager bekommst du immer kaputt, wenn du es drauf anlegst. ;)

Bei mir haben nach einer Saison inkl. Bikepark die Lager zwischen Sitz- und Kettenstrebe leichte Geräusche gemacht, liefen aber noch gut. Habe dann aber direkt alle Lager im Hinterbau getauscht.
Das Shimano Pressfit-Lager funktioniert weiterhin geräuschlos. Beim 4.2 lassen sich die Lager für den Rocker leichter wechseln, weil sie nicht ins Sitzrohr eingepresst sind, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Die Angst vor Pressfit werde ich nie verstehen, benutze aber auch immer nur die 25,- € Shimano-Lager aus Plastik.
 
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
0
Ort
Innsbruck
Hallo zusammen, bin am überlegen mir auch nen meta 4.2 zu kaufen, schwanke zwischen M und L, bin 178cm groß 84er SL. Saß heute auf einem 2017er Capra in Large und das kam mir ein wenig zu groß vor, wenn ich die Geo der beiden Bikes vergleiche dann sollte ich eher nen M Rahmen nehmen. Was meint ihr? Was fahrt ihr für Rahmen mit vergleichbarer Größe/SL

Mein DH Bike Demo8 fahre ich in M
 

Tobsucht.

Malchick
Dabei seit
17. März 2011
Punkte Reaktionen
228
Ort
Mittelhessen
Hallo zusammen, bin am überlegen mir auch nen meta 4.2 zu kaufen, schwanke zwischen M und L, bin 178cm groß 84er SL. Saß heute auf einem 2017er Capra in Large und das kam mir ein wenig zu groß vor, wenn ich die Geo der beiden Bikes vergleiche dann sollte ich eher nen M Rahmen nehmen. Was meint ihr? Was fahrt ihr für Rahmen mit vergleichbarer Größe/SL

Mein DH Bike Demo8 fahre ich in M

178cm/86er SL - fahre Gr L mit 33mm Vorbau, taugt mir so sehr gut.
Vor dem Kauf hatte ich eher bedenken was die Sitzrohrlänge bei Gr L angeht.
Fahre eine 150er KS Lev und hab noch etwas Luft diese weiter reinzuschieben.
Denke bei meiner SL würde sich eine 170er Stütze wohl auch gerade noch so ausgehen.
 
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
0
Ort
Innsbruck
Ok danke für deine Antwort, gut dass du das mit der sitzrohrlänge erwähnst, hatte da schon bedenken da es ja in den testberichten bemängelt wird dass da so ein großer Sprung von 44 auf 49 zwischen M und L ist. Kann jetzt am Nachmittag eh das Capra mal ausfahren und werd mal sehen wie ich mit dem klar komme, das Cpara in L hat ne 45er Sitzrohrlänge

@goshawk

Hängt eventuell auch von dem Vorlieben ab. Viel springen und Park, dann eher M. Trails ballern oder DH, dann eher L

Fürn Park und DH hab ich ein Demo in größe M, verspielt darf das Meta trotzdem sein, trete ja nicht den Berg rauf damit ich beim runter fahren keinen Spaß hab, das will ich definitiv vermeiden
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.384
Ort
Reutlingen
So, leider hat es ein wenig länger gedauert, als gedacht/gewünscht/gewollt.
Heute hat @Bauerferdi den ersten Test-Slasher verbaut.
1FDE16A6-3D7D-43F9-95A5-54B8CC6F5962.jpeg


Auch, wenn es nicht so ganz danach aussieht, er ist dicht.
Jetzt ändere ich noch das Modell, dass er besser mit dem Rahmen abschließt und dann kann ich euch die ersten Slasher bauen.
Ich habe noch ein paar PN‘s, von den Leuten, die Interesse hatten/haben.
Wäre schön, wenn ihr mir noch mal kurz bestätigen könntet, wer nen Slasher haben wollen würde.
Kann ja sein, dass der ein oder andere kein Interesse mehr hat.
Euch nen schönes Wochenende bei besten bike-Wetter :daumen:

Besten Dank auch noch mal an dieser Stelle an @Bauerferdi, mit dem ich ein super Bike-Samstag hatte. Da geriet das Abformen so in den Hintergrund, dass ich es auch hätte vergessen können.




Sascha
 

Anhänge

  • 1FDE16A6-3D7D-43F9-95A5-54B8CC6F5962.jpeg
    1FDE16A6-3D7D-43F9-95A5-54B8CC6F5962.jpeg
    161,4 KB · Aufrufe: 128
Dabei seit
28. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
19
Nochmal zur Rahmengröße: Ich habe (bei 1,86m und ca. 80cm SL) vor meinem Aufbau Tobsucht.s 2017 L Rahmen mal probegefahren (vielen Dank dafür) und mich dann wegen des langen Sitzrohres für ein 2017 M entschieden. Nach dem ersten Einsatz mit sprungeinlagen im Gravity Trail Schäferskopf kann ich für mich nur sagen, dass das Rad perfekt für mich passt. Gerade im Mittelgebierge braucht es nicht zwangsläufig so lange Reachwerte. Vor ein paar Jahren wäre solche Reach-Werte noch bei XL Rahmen verbaut worden.
Allerdings glaube ich auch nicht das +/- 10mm im Reach einen riesen Unterschied machen. Man gewöhnt sich einfach dran. Mir fällt nur auf, dass viele Leute auf den neueren Bikes mit langem Reach in Anliegern dann doch vergleichsweise langsam Unterwegs sind.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bei einem 20mm kürzerem Sitzrohr auch zu L gegriffen hätte.
 
Dabei seit
6. Juni 2017
Punkte Reaktionen
22
So, leider hat es ein wenig länger gedauert, als gedacht/gewünscht/gewollt.
Heute hat @Bauerferdi den ersten Test-Slasher verbaut.
Anhang anzeigen 716276

Auch, wenn es nicht so ganz danach aussieht, er ist dicht.
Jetzt ändere ich noch das Modell, dass er besser mit dem Rahmen abschließt und dann kann ich euch die ersten Slasher bauen.
Ich habe noch ein paar PN‘s, von den Leuten, die Interesse hatten/haben.
Wäre schön, wenn ihr mir noch mal kurz bestätigen könntet, wer nen Slasher haben wollen würde.
Kann ja sein, dass der ein oder andere kein Interesse mehr hat.
Euch nen schönes Wochenende bei besten bike-Wetter :daumen:

Besten Dank auch noch mal an dieser Stelle an @Bauerferdi, mit dem ich ein super Bike-Samstag hatte. Da geriet das Abformen so in den Hintergrund, dass ich es auch hätte vergessen können.

Sascha

Ich Danke dir Sascha!

Einmal für die tolle Bikerunde und für den echt geilen Slasher!
Ich werde den Slasher ab Mittwoch für eine Woche im Vinschgau auf Herz und Nieren prüfen.

Gruß
Ferdi
 
Dabei seit
26. Juli 2013
Punkte Reaktionen
41
Ort
Solingen
Hi Leute,

ich spiele mit dem Gedanken mir ein Meta v4.2 zu zulegen und bin ein wenig unsicher wegen der Größe.

Ich bin 1,86m groß mit einer Schritthöhe von 83,5cm und habe dazu auch noch recht lange Arme #affenindex :p
Ich hatte bisher Räder in L mit einem Reach von ca. 460mm und die waren mir definitiv zu klein. Ich schwanke von den Daten und dem Gefühl her eher zu XL weil der Rahmen in L doch eher dem ähnelt was ich bisher gefahren bin.

Wenn zufällig jemand aus dem Raum Düsseldorf/Köln/Wuppertal oder Umgebung kommt und mir sein Meta in XL bzw. L zum Probesitzen zur verfügung stellen könnte würde mir das sehr helfen.

Ich freue mich auf eure Tipps :)


Grüße


Sewerrider
 
Oben