Commencal Meta v4.2

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Ozzi

    Ozzi

    Dabei seit
    03/2008
    vom optischen her mit der beste aufbau vom meta4.2, den ich bislang gesehen habe :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Danke, obwohl noch nicht zu 100% fertig gestellt. Der Hobel für 2019 steht schon in den Startlöchern. :)
     
  4. Hallo zusammen,

    ich spiele nun schon länger mit dem gedanken mir ein meta v4.2 zuzulegen, bin mir aber noch unschlüssig ob mir das oberrohr vom meta wirklich gefällt.
    Könnte mir mal jemand fotos vom oberrohr ( von oben ) machen, damit ich einen eindruck davon bekomme wie dick das ist? Im netz findet man leider nicht sonderlich viele bilder.

    zu welcher grösse würdet ihr mit 170cm und 75cm sl greiffen? aktuel fahre ich einen 26" rahmen in s und habe das gefühl der rahmen ist eher zu klein/kurz.

    wie unterscheiden sich den die 2017 modelle zu den 2018?

    gibt es noch weiter onlinehändler ausser probike und commencal?
     
  5. Tobsucht.

    Tobsucht. Malchick

    Dabei seit
    03/2011
    Hi, mit Deiner Größe würde ich vermutlich zu M greifen.
    Ich selber bin 1,78 mit 84/85 SL und hab zu L gegriffen (mit sehr kurzem 33mm Vorbau).
    Habe aktuell darin die OneUp 170mm Stütze verbaut und diese noch ca 0,5-1,0 cm aus dem Sitzrohr gezogen.

    Hier noch ein Bild mit Sicht aufs Oberrohr:

    DSC00746.JPG
     
  6. danke für die schnelle info.

    so breit scheint das oberrohr ja gar nicht zu sein. wie fährt sich das meta eigentlich bergauf an?
    die test schreiben, das es nicht gerade effizient ist im uphill, im gegensatz zur konkurenz?
     
  7. Tobsucht.

    Tobsucht. Malchick

    Dabei seit
    03/2011
    Ist halt kein Leichtgewicht aber ich finde ist alles total im Rahmen. Wenn ich mit dem Kollegen seinem Radon Swoop mal ein kurzes Stück fahre hab ich immer das Gefühl auf einer Gummikuh zu sitzen. Dagegen finde ich das Meta schon fast antriebsneutral :)
    Hatte vorher das TR Smuggler und konnte keine wirkliche Verschlechterung feststellen was den Uphill angeht. Im Downhill natürlich Welten ;)
     
  8. pirata

    pirata

    Dabei seit
    02/2008
    Hab bei meinem Meta AM 4.2 den Dämpfer gewechselt:
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. pirata

    pirata

    Dabei seit
    02/2008
    Hallo, ich finde es fährt sich ziemlich neutral hoch, kommt halt drauf an was du als uphill definierst, aber 500hm+ geht auf Waldweg und normalen Wanderwegen ohne Probleme.
     
  10. Ich finde generell läuft es bergauf sehr angenehm, den Climb-Switch an meinem DHX2 brauche ich kaum, und wenn dann nur auf Asphaltwegen. Das doch recht hohe Gewicht bei meinem stabilen Aufbau macht sich auch bemerkbar...
    Das einzige was mich stört ist das niedrige Tretlager, ich bleibe hin und wieder an Wurzeln/Steinkanten bergauf hängen bzw. sitze auf. Das kann aber auch daran liegen dass ich ~30% SAG fahre....