Der Last Bikes-Thread

Dabei seit
29. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
21
Ist unter den Coal Fahrern eigentlich jemand der von 160mm auf 170mm gewechselt hat und kann mir vielleicht sagen, ob es einen spürbaren Unterschied gibt?

Last selbst scheint das Coal nur noch mit ZEB und mit 170mm anzubieten, die Lyrik wird beim Coal komischer Weise nicht mehr angeboten.
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte Reaktionen
1.902
Ist unter den Coal Fahrern eigentlich jemand der von 160mm auf 170mm gewechselt hat und kann mir vielleicht sagen, ob es einen spürbaren Unterschied gibt?

Last selbst scheint das Coal nur noch mit ZEB und mit 170mm anzubieten, die Lyrik wird beim Coal komischer Weise nicht mehr angeboten.
Coal war doch die ganze Zeit schon 170mm, nur haben RockShox und Fox mit der ZEB/38er die 170mm für Lyrik/36er aus'm Programm genommen.
 
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
1.629
Ort
Karlsruhe
Das macht 0,x° flacheren Lenkwinkel und man steht je nach Setup einen "unfühlbaren" Ticken höher im Federweg und das Tretlager ist einen Hauch höher.

Wenn man jetzt 160 mm hat und nicht sowieso was tauschen will (Luftkammer z.B. oder Gabel) kann man einfach aufhören drüber nachzudenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Mai 2008
Punkte Reaktionen
1.938
Danke Tarvo, für die zwei lustigen Stunden mit dir heute Abend.
Gern wieder. 😍
20221005_181440.jpg
 
Dabei seit
20. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
235
Hallo MTB-News Forum, hallo LAST-Thread,

ich poste unser Update zum CINTO auch mal in diesen Thread, da es vielleicht den einen oder andern interessiert. Es bezieht sich auf den Trailbike-Vergleichstest.

Wir haben in der Zwischenzeit fleißig getestet und berichten euch hier zu den Ergebnissen:

1) Zusammen mit Fox haben wir einen neuen Tune erprobt und spezifiziert, der noch etwas besser auf das Übersetzungsverhältnis des CINTO abgestimmt ist: CL, RL, Rezi LFB3 mit 0,1 Kubikinch Volumenspacer. Von diesem Tune mit "leichterer" L Druckstufe, profitieren insbesondere Fahrer mit weniger Gewicht und Fahrer die ein weniger harsches eingreifen der Druckstufe bevorzugen. Insgesamt ist der Tune etwas moderner und ab November lieferbar.

2) Die im Test angemerkte Kombination aus harschem Verhalten und Durchrauschen können wir so nicht nachvollziehen. Im Auslieferungszustand verbauen wir jetzt 0,2 weniger Volumenspacer als zuvor. Bei passend eingestelltem Sag (wichtig!) sorgt die progressive Kennlinie für ausreichend Gegendruck und verhindert Durchschläge.

3) Beim Vergleich der Hinterbauperformance zum SCOR 4060ST wird im Trailbike-Vergleichstest davon ausgegangen, dass das SCOR weniger Federweg (140 mm) besitzt als das CINTO (145 mm). In der aktuellen BIKE werden für das Rad laut Labormessung 157 mm Federweg angegeben. Hier wäre der Vergleich mit unserem TARVO (160 mm) passender.

4) Wir sehen eher das ASCO im Trailbikesegment als das CINTO. Nimmt man die US/Canada- Trailbikedefinition, dann passt natürlich auch das CINTO hinein. Da der Test recht früh im Jahr stattfand, war das ASCO noch nicht verfügbar. Vermutlich hätten sowohl MTB News als auch wir das ASCO sonst in den Test geschickt.

Beste Grüße aus Dortmund
Jochen
 
Dabei seit
16. Mai 2019
Punkte Reaktionen
6.107
Hallo MTB-News Forum, hallo LAST-Thread,

ich poste unser Update zum CINTO auch mal in diesen Thread, da es vielleicht den einen oder andern interessiert. Es bezieht sich auf den Trailbike-Vergleichstest.

Wir haben in der Zwischenzeit fleißig getestet und berichten euch hier zu den Ergebnissen:

1) Zusammen mit Fox haben wir einen neuen Tune erprobt und spezifiziert, der noch etwas besser auf das Übersetzungsverhältnis des CINTO abgestimmt ist: CL, RL, Rezi LFB3 mit 0,1 Kubikinch Volumenspacer. Von diesem Tune mit "leichterer" L Druckstufe, profitieren insbesondere Fahrer mit weniger Gewicht und Fahrer die ein weniger harsches eingreifen der Druckstufe bevorzugen. Insgesamt ist der Tune etwas moderner und ab November lieferbar.

2) Die im Test angemerkte Kombination aus harschem Verhalten und Durchrauschen können wir so nicht nachvollziehen. Im Auslieferungszustand verbauen wir jetzt 0,2 weniger Volumenspacer als zuvor. Bei passend eingestelltem Sag (wichtig!) sorgt die progressive Kennlinie für ausreichend Gegendruck und verhindert Durchschläge.

3) Beim Vergleich der Hinterbauperformance zum SCOR 4060ST wird im Trailbike-Vergleichstest davon ausgegangen, dass das SCOR weniger Federweg (140 mm) besitzt als das CINTO (145 mm). In der aktuellen BIKE werden für das Rad laut Labormessung 157 mm Federweg angegeben. Hier wäre der Vergleich mit unserem TARVO (160 mm) passender.

4) Wir sehen eher das ASCO im Trailbikesegment als das CINTO. Nimmt man die US/Canada- Trailbikedefinition, dann passt natürlich auch das CINTO hinein. Da der Test recht früh im Jahr stattfand, war das ASCO noch nicht verfügbar. Vermutlich hätten sowohl MTB News als auch wir das ASCO sonst in den Test geschickt.

Beste Grüße aus Dortmund
Jochen
Wer glaubt schon das, was die Bike Bravos schreiben.....
 
Zuletzt bearbeitet:

KHUJAND

MTB seit 1994
Dabei seit
3. November 2003
Punkte Reaktionen
8.857
Ort
Oberhausen-Ruhrpott
Bike der Woche
Bike der Woche
Dabei seit
26. Juli 2012
Punkte Reaktionen
321
3) Beim Vergleich der Hinterbauperformance zum SCOR 4060ST wird im Trailbike-Vergleichstest davon ausgegangen, dass das SCOR weniger Federweg (140 mm) besitzt als das CINTO (145 mm). In der aktuellen BIKE werden für das Rad laut Labormessung 157 mm Federweg angegeben. Hier wäre der Vergleich mit unserem TARVO (160 mm) passender.

Ohne das Magazin gelesen zu haben hat die Bike vermutlich das 4060 LT getestet (am Papier 62,5mm Hub und 160mm am Heck).
Das 4060 ST (58,5 Hub) stimmt schon mit ca. 140mm
 
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
641
Ort
Wipperfürth/Erfurt
Ohne das Magazin gelesen zu haben hat die Bike vermutlich das 4060 LT getestet (am Papier 62,5mm Hub und 160mm am Heck).
Das 4060 ST (58,5 Hub) stimmt schon mit ca. 140mm


Hallo Maffin,
die Frage haben wir uns auch gestellt. und die hat sich ja MTB News im Test ja auch gestellt. Laut Rückfrage handelt es sich nicht um einen Tippfehler im Magazin und auch nicht um eine Verwechselung. Vielleicht kann das ja ein Besitzer eines solchen Rades mal nachmessen (nicht ganz einfach, aber machbar), oder Scor sagt was dazu.
Beste Grüße
Jochen
 
Dabei seit
26. Juli 2012
Punkte Reaktionen
321
Sorry, hatte den originalen Test nicht abonniert. Ich hatte ein 4060er und hab mich immer gewundert wie aus 5mm Hubunterschied 20mm Federwegsunterschied werden bei ca. 2:1 Übersetzungsverhältnis zu Federwegsende.
Die 160 vom LT fühlten sich auch nicht nach soviel Federweg wie bei meinem alten CoalV2 an. Bei 140 war das Ding schon straff, dass das 157 waren kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht haben die im Bike Test von Scor versehentlich einen Dämpfer mit längerem Hub erwischt. Wobei die Bike sicher Hub gemessen hat
 
Dabei seit
24. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
694
Ort
Landau in der Pfalz
Sers, bin wieder zurück aus Finale Ligure ☺️✌️

jetzt hab ich gerade angefangen mein Glen aufzubauen.
Ist das normal das die Dämpfer Schraube oben nicht bis zum Rest des gewinde geht. Wenn der Dämpfer dausgebaut ist, passt die sxhraube komplett. Hab die richtigen Buchsen. Stehe gerade etwa aufm Schlauch
20221008_115449.jpg
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte Reaktionen
3.241
Ort
Woanders is auch Scheiße!
Sers, bin wieder zurück aus Finale Ligure ☺️✌️

jetzt hab ich gerade angefangen mein Glen aufzubauen.
Ist das normal das die Dämpfer Schraube oben nicht bis zum Rest des gewinde geht. Wenn der Dämpfer dausgebaut ist, passt die sxhraube komplett. Hab die richtigen Buchsen. Stehe gerade etwa aufm Schlauch
Anhang anzeigen 1564624
Da ist irgendwas faul...bei meinem V1 ist die Schraube bündig im Gewinde. Ist der Kopf auf der anderen Seite vollständig versenkt?
20221008_130020.jpg


M.
 
Dabei seit
24. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
694
Ort
Landau in der Pfalz
Da ist irgendwas faul...bei meinem V1 ist die Schraube bündig im Gewinde. Ist der Kopf auf der anderen Seite vollständig versenkt?
Anhang anzeigen 1564683

M.
Jap, die Schraube ist bündig... verstehe nur nicht so ganz warum dann ein großer Widerstand kommt. Wenn der Dämpfer draüßen ist dann kann ich den Widerstand (der ist dann leichter) einfach übewinden. dann ist es auf beiden Seiten bündig. versteh es wirklich gerade net :D
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
3.068
Ort
Münster
Jap, die Schraube ist bündig... verstehe nur nicht so ganz warum dann ein großer Widerstand kommt. Wenn der Dämpfer draüßen ist dann kann ich den Widerstand (der ist dann leichter) einfach übewinden. dann ist es auf beiden Seiten bündig. versteh es wirklich gerade net :D

Vermutlich sind die Augen des neuen Dämpfers nicht 100% ausgerichtet, dann verspannt sich die Schraube beim reinschrauben. Würde den Dämpfer ausbauen und einmal genau die Augen ausrichten und dann nochmal probieren.
 
Oben Unten