DT Swiss D 232 One im ersten Test: Revolutionäre Variostütze für XC-Piloten

DT Swiss D 232 One im ersten Test: Revolutionäre Variostütze für XC-Piloten

Neben den Fahrwerks-Neuheiten der Schweizer wurde mit der DT Swiss D 232 One auch eine neu entwickelte Variostütze für XC-Racer vorgestellt. Die absenkbare XC-Sattelstütze wurde in Kooperation mit Canyon entwickelt und ist gleichzeitig das allererste derartige Bauteil im Portfolio von DT Swiss. Die Besonderheit an dem neuen Produkt: Die D 232 One ist eine Upside-Down-Variostütze und besitzt schlanke 60 mm Hub. Wir konnten die Stütze vorab testen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
DT Swiss D 232 One im ersten Test: Revolutionäre Variostütze für XC-Piloten
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.183
Ort
Stuttgart
Weil wir keine 6 Wochen Ferien oder mehr haben!
Weil es noch Standard ist 168 Std. oder mehr im Monat zu schaffe!
Man muss sich mal fragen warum bei der Nummer 1 in der EU:
1. Sich so wenig oder garnicht um die Leute kümmert wo das Land aufgebaut haben
2. Die Schulhäuser am Vergammeln sind
3. Sich die Politiker in Berlin ihre Diäten um 60% erhöhen können und bei 5€ mehr Hartz wird ein Riesen Fass auf gemacht
4. ............
5. ......
6. usw.
7. :lol:
8. Nestle
9. Nazigold
10. Schwarzgeldkonten
:lol:
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
1.912
Ort
Land der DH-Weltmeisterin

Schau mal auf die Veröffentlichung deiner verlinkten Artikel, sind voll Aktuell :lol:
Und was ist z.B. mit der Firma Bayer AG/Monsanto, ist die jetzt so viel besser als Nestle?
Was mit Braun- und Schwarzkohlekraftwerke, voll Umweltbewusst.
Besser vorher mal ein wenig Informieren, schon mal etwas vom automatischen Informationsaustausch gehört (AIA)???

Sorry für Off Topic, bin mal weg :D

Nachtrag mit Fakten für svenreinert und Co., Sorry aber man sollte schon bei der Wahrheit bleiben:
Glüchwunsch svenreinert das du mehr als den Mindestlohn bekommst und es dir und deiner Familie gut geht. Aber deshalb muss man ja nicht die Augen verschliessen vor dem was in DE absolut schief läuft.
Und mach dir Bitte keine Sorgen um meine Rente, auf die paar Kröten von der Rentenkasse verzichte ich sehr gerne "Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel"
Es geht um bezahlbaren Wohnraum und nicht um die Luxusbude, einfach paar Fakten lesen oder Doku's schauen. Das Problem betrifft ja auch nicht nur Berlin, sondern fast ganz DE:
"Sozialwohnungen in DeutschlandZahl ist erneut gesunken – stärkster Rückgang in Berlin"
"In Deutschland gibt es immer weniger Sozialwohnungen. In den meisten Bundesländern ist der geförderte Wohnraum rückläufig. Lediglich Baden-Württemberg, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern bauten mehr Sozialwohnungen"
sozialerwohnungsbau.png
Mehr Info dazu unter:
https://de.statista.com/infografik/12473/immer-weniger-sozialwohnungen-in-deutschland/

Es sind sogar teilweise mehr als 80% Mietsteigerung :spinner: Klar die Arbeiter haben in diesem Zeitraum ja auch eine entsprechende Lohnerhöhung bekommen oder nicht??? Aber es handelt sich bestimmt nur um Fakenews "Ironie"
wohnungsmarkt bln.png


"Still und heimlich kaufen ausländische Investmentgesellschaften Hunderttausende Wohnungen in Deutschland. Ganze kommunale Bestände wechseln den Besitzer. Das Nachsehen haben die Mieter, denn die neuen Eigentümer haben meist nur eines im Sinn: eine kurzfristige hohe Rendite"

Mich persönlich interessiert halt auch was ausserhalb meiner kleinen Welt so passiert, und da geht es vielen Mitmenschen immer schlechter anstatt besser. Klar geht es auch einem Teil besser, aber das ist leider nicht die Masse. Die Schere zwischen Arm und Reich wird leider immer Grösser.
armut.png
Mehr Info dazu unter: https://de.statista.com/statistik/d...nzung-betroffene-bevoelkerung-in-deutschland/
In der Schweiz ist auch nicht alles Gold was glänzt, aber wenn ich das Mimimi über Schweizer Preise lese/höre gibt es halt ein paar Fakten, Fakten und Fakten.
Write-only kommt mit dem Raubgold(Bitte nicht das Böse N... Wort), das ist auch so eine Sache, wer hat es geraubt? Ich finde es schon sehr Peinlich das zum Thema zu machen, aber jede/jeder wie er es braucht.

Vieles, was ich geschrieben, gefällt den Meisten nicht, weil die Wahrheit oft wie ein Schlag in die Fresse ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.081
Ort
Nordbaden
Ja. Ich glaube, dass es um USD ging. Dann ist die Stütze immer schön geschmiert. Und wie a.a.O. diskutiert fahren ja noch genügend 26"er rum. Da ist 27,2 ein Argument bzw USP.
Wobei Du bei den meisten 26"-Bikes dann erst einmal den Rahmen anbohren darfst, weil die noch keinen Ausgang für die interne Anlenkung haben...
 

jff-biking

just for fun biking
Dabei seit
12. September 2016
Punkte Reaktionen
560
Ort
Regensburg
Alle Nachteile vereint und neu verpackt als Innovation verkauft. Eigentlich versucht man ja die Bauhöhe minimal zu halten um ggf. das Teil ganz runterfahren zu können - so wie eine herkömmliche Stütze manuell. Das geht bei dieser Stütze gar nicht mehr, auch nicht manuell. Die Schmutzabstreifunktion dürfte auch nicht optimal sein und der dünnste Teil liegt da wo die Biegekräfte am grössten sind. Meine wird es sicher nicht. Einzigen Vorteil sehe ich für die Montage einer Satteltasche oder einer Kupplung.
Hab den Artikel gelesen und hatte danach mehr Fragezeichen im Kopf als zuvor. Verstehe denn Sinn dieser Stütze nicht, da ich keinen "Vorteil" dieser Stütze gegenüber anderen (bis auf die Sonderfälle 27,2 mm, Satteltasche, Kupplung) sehe. :confused: Vielleicht klärt sich das ja noch ... (hätte ich irgendwie im Artikel erwartet, was darüber zu lesen).
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.218
Ort
New Sorg
In der schönen Schweiz werden halt noch Faire Löhne/Gehälter bezahlt und nicht wie in DE, 1€ Job's & Co. ganz Tolle Idee. Von der Kinder- & Altersarmut möchte ich garnicht erst anfangen. Aber ihr schafft das schon, sagte ja schon die Mutti der Nation :lol:
Und was kostet den Bitte eine AXS Reverb und Co., aber immer schön über die Schweiz Motzen :wut: :spinner: Typisch Deutsch!!!, mit ein Grund warum ich mich davon gemacht habe.

Davon machen hat aber wohl net gereicht. Trotz Exdeutscher immer noch nur am Motzen :D :D

G.:)
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2.791
Ort
Allgäu
Sorry, deutlich zu schwer. Auch oder gerade wegen 27,2. Die Divine wiegt ein paar Gramm mehr mit 20mm mehr und mit mehr Durchmesser. Ich warte immer noch auf eine Stütze die mit Remote bei ca. 350g bleibt.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.218
Ort
New Sorg
Sorry, deutlich zu schwer. Auch oder gerade wegen 27,2. Die Divine wiegt ein paar Gramm mehr mit 20mm mehr und mit mehr Durchmesser. Ich warte immer noch auf eine Stütze die mit Remote bei ca. 350g bleibt.

Jetzt lese ichs erst, das Gewicht ist ja ohne Bedieneinheit. Also eigentlich keinen extra großartigen Newsbeitrag wert.
Nur 11g leichter wie eine 100mm Vecnum.

G.:)
 
Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte Reaktionen
246
Ich finde die Konstruktion Klasse. Das umgedrehte Prinzip erlaubt es doch erst, dass die auf eine Gasfeder und das ganze komplizierte anfällige Innenleben verzichten können. Alle mir bekannten "normalen" mechanischen Trail/Enduro Stützen mit Federmechanismus haben in meinen Augen die Schwierigkeit, dass z.B. ein Bolzen/Pin eine Index Bohrung sicher treffen muss um im ausgezogenen Zustand mit dem Körpergewicht belastbar zu sein. Durch das umgedrehte Prinzip entfällt das hier.:daumen:
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte Reaktionen
1.022
Ort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Schau mal auf die Veröffentlichung deiner verlinkten Artikel, sind voll Aktuell :lol:
Und was ist z.B. mit der Firma Bayer AG/Monsanto, ist die jetzt so viel besser als Nestle?
Was mit Braun- und Schwarzkohlekraftwerke, voll Umweltbewusst.
Besser vorher mal ein wenig Informieren, schon mal etwas vom automatischen Informationsaustausch gehört (AIA)???

Sorry für Off Topic, bin mal weg :D

Gute Einwürfe mein schweizer Freund. Du triffst den Nagel auf den Kopf. :daumen: Unsere deutsche Regierung vertickt lieber Panzer von Rheinmetall an Basisdemokraten wie Erdogan. Trotzdem fühlen wir uns alle als moralische Führer der Welt (für mehr reichts ja nicht mehr).
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.524
Ort
Augsburg
60mm

Upside Down

DT Swiss

Haha LOL! (der Typ mit der hässlichsten aller pseudoindividuellen Brillen fehlt noch auf irgendeinem Foto)




Ich finde die Konstruktion Klasse. Das umgedrehte Prinzip erlaubt es doch erst, dass die auf eine Gasfeder und das ganze komplizierte anfällige Innenleben verzichten können. Alle mir bekannten "normalen" mechanischen Trail/Enduro Stützen mit Federmechanismus haben in meinen Augen die Schwierigkeit, dass z.B. ein Bolzen/Pin eine Index Bohrung sicher treffen muss um im ausgezogenen Zustand mit dem Körpergewicht belastbar zu sein. Durch das umgedrehte Prinzip entfällt das hier.:daumen:

Und dass diese Gasfeder bei manchen Herstellern jahrelang ohne Mucken funktioniert, ist immer noch ein Argument dagegen? Ähm, sorry, leider nicht

Sorry für Off Topic, bin mal weg :D

Gott sei Dank hast Du das recht schnell gecheckt
 

svenreinert

Der_Sven
Dabei seit
12. November 2012
Punkte Reaktionen
332
Ort
Quedlinburg
ch kann dir leider nicht sagen was in der Scheiz im Argen ist, habe diese Land noch nicht bereist :lol:

Ein paar wenige Fakten zur Schweiz:
Weil wir keine 6 Wochen Ferien oder mehr haben! (4 bis 5 Wochen is die Regel)
Weil es noch Standard ist 168 Std. oder mehr im Monat zu schaffe! (36Std. Wochenarbeitszeit haste bei 80% Anstellung)
Man muss sich mal fragen warum bei der Nummer 1 in der EU:
1. Sich so wenig oder garnicht um die Leute kümmert wo das Land aufgebaut haben, Renter müssen Auswandern weil sie sich DE nicht mehr leisten können!!!
2. Die Schulhäuser am Vergammeln sind
3. Sich die Politiker in Berlin ihre Diäten um 60% erhöhen können und bei 5€ mehr Hartz wird ein Riesen Fass auf gemacht
4. Wohnungsmieten in Berlin um bis zu 80% gestiegen sind!!!
5. Nummer 1 in der EU, Exportweltmeister (Aber im Vergleich dazu, fast nix aus der EU Importieren) Beim Mindestlohn auch nur auf Platz 6 (Hinter Luxemburg, Frankreich, Niederlande, ………)
6. usw.

Aber Hey, läuft der Laden und alle sind Happy
na schlecht geschlafen oder zu viel doof TV geschaut?
ich für meinen Teil bin auf eine tolle Schule gegangen hatten alle Möglichkeiten an UNI und Co ... und habe einen tollen Job der vernünftig bezahlt wird... vor altersarmut habe ich keine angst.... achso habe ne 40 std Wochen und das ist auch gut so... und nein ich habe zu Hause keinen feuchten keller oder nen drachen sitzen.. weil mein Drache geht auch Arbeiten etc pp und auch die hat keine Angst vor der Zukunft...

Dieses Polemikegescheisse in den sozialen Medien wie schlecht es doch den Deutschen geht... geht mir soo aufn Sack

"4. Wohnungsmieten in Berlin um bis zu 80% gestiegen sind!!"
imVergleichszeitraum von? sind da Sozialwohnungen eingeschlossen? oder doch ehr das geile Loft?

"5. Nummer 1 in der EU, Exportweltmeister (Aber im Vergleich dazu, fast nix aus der EU Importieren) Beim Mindestlohn auch nur auf Platz 6 (Hinter Luxemburg, Frankreich, Niederlande, ………)"
Achso habe ich ja vergessen alle Menschen die Arbeiten verdienen Mindestlohn

noch eins zu Dir! wenn du, weil es ja so schön woanders, ausgewandert bist, dann bleib auch bitte da!!! und mMn haben die leute dann auch kein Recht anteilig auf die Rente!


SOOOO on topic: gute Stütze, ein Produkt das auf ein Problem gebaut wurde... aber wieso nicht. Sehr gut gefällt mir die mechansche Anlenkung und Verriegelung! und bei 70mm würde ich sicher keine Zwischenposition vermissen... ist aber Ansichtssache denke ich.


LG Sven
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.105
Hab den Artikel gelesen und hatte danach mehr Fragezeichen im Kopf als zuvor. Verstehe denn Sinn dieser Stütze nicht, da ich keinen "Vorteil" dieser Stütze gegenüber anderen (bis auf die Sonderfälle 27,2 mm, Satteltasche, Kupplung) sehe. :confused: Vielleicht klärt sich das ja noch ... (hätte ich irgendwie im Artikel erwartet, was darüber zu lesen).
Vorteil sehe ich evtl. in der "Einfachheit" der Stütze. Mal eben auseinander schrauben, reinigen, fetten und weiter geht's. Wo nicht viel dran ist, kann auch nicht viel kaputt gehen.
Logisch geht's noch etwas leichter, z.B. mit der JBG 2 mit 315g. Aber dann habe ich wieder diese fragile Sattelklemmung usw. Denke irgendwann ist so ein Bauteil auch ausgereizt, die Gewichtsersparnis geht dann auf Kosten der Funktion und Haltbarkeit.

Ernst gemeinte Frage: was macht man mit einer 30mm Zwischenposition?

Eine Absenkung von ca. 20 - 30 mm nutze ich oft im technischen Gelände. Z.B. in der Ebene oder auch an Steigungen, wenn es über Wurzelteppiche oder andere tricky Sachen geht. Vorteil: bei -30 mm kannst noch vernünftig im Sitzen pedalieren, sitzt etwas tiefer im Bike, bist im Fall der Fälle schneller mit dem Fuß auf dem Boden. Das gibt dir Sicherheit auch mal Sachen zu probieren, wo du sonst evtl. nicht drüber pedalieren würdest. Ebenso bei schnellen (untechnischen) Downhills, wo man einfach nur das Rad laufen lässt. Du kannst dich im Sitzen erholen (z.B. bei anspruchsvollen Marathons), der etwas tiefer Schwerpunkt macht das Rad tempofester. Bei -100 mm sitze ich z.B. schon zu gedrungen im Rad, macht's auf schnellen Abfahrten nicht besser. Weiterer Vorteil: ich kann den Sattel etwas höher als normal fahren, bekomme so einfach mehr Watt gedrückt, z.B. an Steigungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. August 2015
Punkte Reaktionen
784
Eine Absenkung von ca. 20 - 30 mm nutze ich oft im technischen Gelände. Z.B. in der Ebene oder auch an Steigungen, wenn es über Wurzelteppiche oder andere tricky Sachen geht. Vorteil: bei -30 mm kannst noch vernünftig im Sitzen pedalieren, sitzt etwas tiefer im Bike, bist im Fall der Fälle schneller mit dem Fuß auf dem Boden. Das gibt dir Sicherheit auch mal Sachen zu probieren, wo du sonst evtl. nicht drüber pedalieren würdest. Ebenso bei schnellen (untechnischen) Downhills, wo man einfach nur das Rad laufen lässt. Du kannst dich im Sitzen erholen (z.B. bei anspruchsvollen Marathons), der etwas tiefer Schwerpunkt macht das Rad tempofester. Bei -100 mm sitze ich z.B. schon zu gedrungen im Rad, macht's auf schnellen Abfahrten nicht besser. Weiterer Vorteil: ich kann den Sattel etwas höher als normal fahren, bekomme so einfach mehr Watt gedrückt, z.B. an Steigungen.
Kann ich zu 100% so unterschreiben. Am XC-Fully mache ich es ähnlich, deswegen wäre eine Mittelposition ganz hilfreich.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.218
Ort
New Sorg
Nutze mittlerweile bei meiner die 40er Stellung auch recht oft. Bei otzlangen flachen Dauerwurzeltrails, wo man oft treten muß, ist das eine gute Verbesserung zu ganz ausgefahren. Liegt aber bei mir auch am neumodernen Rad mit langem Reach, das das jetzt öfters vorkommt.

G.:)
 
Dabei seit
28. Januar 2013
Punkte Reaktionen
13
Ort
Im Ländle
Ich hatte die DT mal eingebaut, aber die Einbautiefe war mit nur 60mm für mich zu lang. Dann ist es die Pro Koryak mit 70mm geworden. Nicht viel, aber mir reichts. Vor kurzem wurde eine Pro Tharsis mit 100mm vorgestellt.
 
Oben