EXT Era

Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
336
Ich fahre zwar keine Era, aber ich zähle zu den potentiellen Käufern und bin schon ein wenig irritiert darüber, was ich hier so alles lese.
Sind das die typischen Anlaufprobleme oder woran liegt es, dass die Era nicht denselben guten Ruf hat, wie der Storia oder Arma?
Im Bikemarkt gibt es auch das eine oder andere schwer verkäufliche Modell, obwohl die Preise echt fair sind.
Mein Senf zu dem Thema:

Ich war in der Vergangenheit gegenüber der Era kritisch eingestellt. Siehe vorherige Kommentare in diesem Faden. ("blabla, service nicht selbst machbar ist no-go, blablabla").

Jetzt hat mir ein Freund die Gabel für zwei Wochen geliehen...

Die ersten paar Meter auf einem nassen Trail: Wurzeln, Steine, Matsche. Und die Gabel?

Abartig. Sensationell. Völlig absurd. Konnte nicht aufhören zu lachen. Out-of-the-box ist die Era gripmässig in einer sowas von anderen Liga als Fox & Co! Selbst die Pi-mal-Daumen-Einstellung hat sofort wesentlich besser funktioniert als die Fox 36, die ich seit einem dreiviertel Jahr zum Performen bringen will (Luftkappe, AWK, verschiedene Öle...).

Also: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern - Gabel ist bestellt. Das Entertainment ist es mir wert :) Und da der Hinterbau mit RS ultimate deluxe so gar nicht mehr hinterherkam gibt's halt den storia im Paket gleich dazu :D

Auffällig: springen ist wie vorher von anderen schon angemerkt mit der Gabel tatsächlich schwerer - sich an einem Stein oder einer Wurzel rauszuschiessen ist wesentlich mühsamer. Keine Ahnung, woran das liegt. Jemand eine Idee?
 

Ale_Schmi

Bergabfahrer
Dabei seit
2. Februar 2005
Punkte Reaktionen
204
Ort
Braunschweig
Du kannst ja mal ein weniger entweder...
  • die HSC reindrehen, dann kickt die Gabel etwas mehr, wird dafür auch ruppiger an anderen Stellen
  • die LSR öffnen, sodass mehr Öl um den Shimstack geleitet wird

Bislang ist es für mich eher so gewesen, dass die Fox 36 etwas anstrengender zum Springen war als die Era.
 
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte Reaktionen
63
Ort
Nähe Aachen
Es ist eine Racing-Gabel. Und da passen dann auch die Einstellungsempfehlungen. Ich habe etwas (ok… lange) gebraucht, um ein für mich komfortables Setup zu finden, 1-2 PSI machten für mich schon einen großen Unterschied.
Fahre jetzt 55/85 PSI bei 80 kg fahrbereit.
LSC und HSC bei 8 bis 10 je nach Strecke.
LSR 6-7. Für mich die beste Abstimmung, die ich in Finale gefahren bin bisher.
Danke, bin auch motiviert um die Gabel wirklich gut ab zu stimmen.
Habe mit Chris gesprochen und er sagt eins, it will be solved. Als erste Schritt um mehr Feedback zu bekommen habe ich andere Einstellungen bekommen. Kontrolle der Gabel wird auch passieren.
Aftersales ist 1a, wirklich sehr hilfreich und freundlich.
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
446
Ort
im Wald
Ich habe gestern meine ERA bekommen.
Bestellt war eine 160mm, es scheint aber nur 170mm zu geben, die umgebaut werden.
Hoffe das ist auch passiert.
Was mich aber sehr wundert, das sie fast 2cm höher baut als meine Pike.

Kann das jemand bestätigen und kennt jemand einen Rechner, wo man den Unterschied und Auswirkungen auf den Lenkwinkel sieht?
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
446
Ort
im Wald
170mm baut 572 +/- 5mm, 160mm entsprechend 10mm niedriger, aber darüber informiert man sich doch vorher. 🧐
Bitte schön:

Hier kann etwas nicht stimmen.
Woher hast du die 572mm?
Direkte Infos finde ich auf keiner Homepage.

Bei Bike-Stats ist sie bei 170mm mit 582mm gelistet.
Ich messe 585mm. Bestellt hatte ich bei Marco und er hat extra nochmal gefragt 🤫, eine 160mm.
Das hätte dann auch mit den 571mm meiner Lyrik super gepasst 🤷🏻‍♂️


Edith: ich hab Marco jetzt mal angeschrieben
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
13.560
Ort
Köwi
Hier kann etwas nicht stimmen.
Woher hast du die 572mm?
Direkte Infos finde ich auf keiner Homepage.

Bei Bike-Stats ist sie bei 170mm mit 582mm gelistet.
Ich messe 585mm. Bestellt hatte ich bei Marco und er hat extra nochmal gefragt 🤫, eine 160mm.
Das hätte dann auch mit den 571mm meiner Lyrik super gepasst 🤷🏻‍♂️

Edith: ich hab Marco jetzt mal angeschrieben
Hi, ich habe mich hier wohl in der Tat geirrt bzw. eine falsche Zahl im Kopf gehabt - sorry!
Eben ans Bike, nachgemessen, die 58x stimmen für 170mm Federweg.
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
446
Ort
im Wald
Marco war jetzt auch sehr schnell per Mail.
Es ist wohl wirklich die falsche Gabel, er würde sie mir tauschen oder wenn schon verbaut traveln.

Aber ingesamt bin ich nicht zufrieden. Der Versand klemmte, die Gabel ist nicht ganz die Richtige und die Qualität aus der Box wirft mich für den Preis absolut nicht um.
Da schick ich sie lieber direkt zurück.

Zur Qualität aus der Box.
Die blanken Alu RAW Teile der Ausfallenden sind schon leicht kordiert, in der Gabelkorne ist eine Macke die vor dem Eloxieren schon drin gewesen sein muss und die Kappe der Luftkammer sitzt so fest, das ich da mit einer Zange probieren müsste.

Leider schade
C6003B6B-1B5D-41AE-BBE7-0E870FF8771E.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
13.560
Ort
Köwi
Zur Qualität aus der Box.
Die blanken Alu RAW Teile der Ausfallenden sind schon leicht kordiert, in der Gabelkorne ist eine Macke die vor dem Eloxieren schon drin gewesen sein muss und die Kappe der Luftkammer sitzt so fest, das ich da mit einer Zange probieren müsste.
So etwas wichtiges im Nachhinein zu benennen, wirkt (auf mich) merkwürdig. 🤔
Da frage ich doch gar nicht erst nach der Einbauhöhe nach, wenn die mit diesen Macken angekommen sein sollte. ☝🏻🧐
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
446
Ort
im Wald
So etwas wichtiges im Nachhinein zu benennen, wirkt (auf mich) merkwürdig. 🤔
Da frage ich doch gar nicht erst nach der Einbauhöhe nach, wenn die mit diesen Macken angekommen sein sollte. ☝🏻🧐

Wie soll ich den bitte so eine Macke unter das Eloxat kriegen?

Nein, die Gabel kam erst gestern.
Ich erst am späten Nachmittag von einem Enduro Renn heim.
Kurz ausgepackt und angeschaut, schon gemerkt, das sie recht hoch baut und gegrübelt.
Erst heute Abend beim exakten Ausmessen, wiegen und in alle Richtungen drehen ist es mir aufgefallen.
 
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
160
Heute hab ich es endlich geschafft, der Era mal vernünftig die Sporen zu geben, bei perfekten Gripverhältnissen und fast 20°.
Holy moly, die Gabel ist irre! Sowas bin ich ganz ohne Übertreibung noch nie gefahren. Und ich bin nicht gerade leicht zufrieden zu stellen bei meiner Federung, normalerweise werden meine Gabeln erst mal tot-getuned bevor ich sie mag (ranziges Material am Siffwetter-Bike mal außen vor).
Den Spagat aus superplüschigem Ansprechen und Einfedern, bei gleichzeitig noch ausreichend Rückmeldung vom Untergrund, massivem Gegenhalt und dem berüchtigten "hoch im Federweg stehen", hat noch keine Gabel so kompromisslos und souverän geschafft. Ich dachte eigentlich, das wäre überhaupt nicht möglich.
Steil und verblockt bergab: die Gabel steht extrem hoch und regeneriert genutzten Federweg sofort, ganz ohne unangenehm rauszuschießen (die Zugstufe ist eine Eins mit Sternchen, das ist normalerweise ein Punkt an dem ich mit fast allen Gabeln Probleme habe). Selbst wenn man die Linie so vergeigt, dass man überzeugt ist, gleich über den Lenker zu fliegen, während man ein hochstehendes Hinternis auf sich zukommen sieht, flubbert die Gabel das einfach unbeeindruckt weg, und weiter geht's. Das Vorderrad saugt sich an jede kleinste Unebenheit an.
Hüpferchen (irgendwas was man ganz ernsthaft "Sprung" nennen wollte, mache ich normalerweise eh nicht): man landet wie in einem Daunenkissen, wird supersanft abgebremst, und die Gabel ist danach fast instantan wieder oben. Federwegsnutzung dabei ist fast lächerlich gering im Vergleich zu der Lyrik Select, die ich jetzt die meiste Zeit über den Winter gefahren bin, fühlt sich aber dabei wie 200mm an.
Schnell und rumpelig geradeaus: ich bin einfach zu zaghaft, um das Teil auch nur annähernd an seine Grenzen zu bringen. Das schöne daran: man selbst kommt auch an keine Grenze, die Arme bekommen keine Schläge ab und außer Bremsen, Lenken und ein bisschen am Lenker rupfen muss man nichts mehr tun. Das schlechte: selbst wenn der Bremsweg eigentlich schon viel zu grenzwertig ist für Wanderwege, hat man das Gefühl, eigentlich doppelt so schnell fahren zu müssen.
Steifigkeit: wie nicht anders erwartet keine besonderen Auffälligkeiten.

Ich verstehe jeden, der solche extatischen Lobeshymnen lächerlich und unlaubwürdig findet. Ginge mir genauso, wenn ich das lesen müsste. Das Teil ist ja auch lächerlich... gut! Man muss das eigentlich mal ausprobiert haben, sonst glaubt man es nicht :D

PS: ca 60kg Fahrergewicht fahrfertig, eingebaut in einem Last Glen MX, ganz normales Werkssetup ohne Sonderabstimmung, Abstimmung nach der beiliegenden Tabelle und bei der Dämpfung an jedem Einsteller derzeit +1 Klick Richtung offen.
Hi Scylla,

welche Einstellungen der ERA haben sich bei Dir so eingespielt? Immer noch im "Werkssetup", oder fährst Du sie mittlerweile anders? Meine Frau ist gleich groß und schwer. Fahrstrecken -profile sind sehr ähnlich. Nur ihre ERA hat 10mm mehr Federweg, das sollte sich aber nicht so gravierend auf die Einstellungen auswirken.
 
Dabei seit
26. April 2020
Punkte Reaktionen
0
Hey,

ich habe mir eine EXT Gabel zugelegt und bin sehr schlecht im richtigen Setup finden. Hätte vielleicht einer ein Grundsetup bei einer EXT 170mm Gabel im Raaw V2 bei einem Körpergewicht von 85 kg. Bike wird ausschließlich nur in Bikeparks in den Alpen genutzt.

Gruß
Marc
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
29.414
Ort
Europa
Hi Scylla,

welche Einstellungen der ERA haben sich bei Dir so eingespielt? Immer noch im "Werkssetup", oder fährst Du sie mittlerweile anders? Meine Frau ist gleich groß und schwer. Fahrstrecken -profile sind sehr ähnlich. Nur ihre ERA hat 10mm mehr Federweg, das sollte sich aber nicht so gravierend auf die Einstellungen auswirken.

Ich bin aktuell und schon länger bei 48/80 Psi und 11-10-16 Klicks hängen geblieben.
Muss aber dazu sagen, dass ich meine Gabeln immer gerne ein wenig härter bezüglich Federhärte fahre. Mag das einfach, wenn sie auch im Steilen, wo einem die Druckstufen nichts nutzen, recht hoch stehen bleibt. Auf den flowigen Hometrails normal gefahren nutze ich damit die letzten 3-4 cm Federweg nicht, und auch wenn ich mal derber irgendwo einschlage bleibt noch 1cm stehen. Hab ich jetzt kein Problem damit weil es sich für mich so gut anfühlt und mir der Sag-Ring egal ist, aber wenn man den Federweg gern und ständig komplett nutzen möchte, sollte man (frau) mein Setup eher nicht übernehmen, sondern eher daran orientieren was @paulderpete eins über mir schreibt!
 
Dabei seit
9. September 2016
Punkte Reaktionen
330
Ort
Stuttgart
Ich bin aktuell und schon länger bei 48/80 Psi und 11-10-16 Klicks hängen geblieben.
Muss aber dazu sagen, dass ich meine Gabeln immer gerne ein wenig härter bezüglich Federhärte fahre. Mag das einfach, wenn sie auch im Steilen, wo einem die Druckstufen nichts nutzen, recht hoch stehen bleibt. Auf den flowigen Hometrails normal gefahren nutze ich damit die letzten 3-4 cm Federweg nicht, und auch wenn ich mal derber irgendwo einschlage bleibt noch 1cm stehen. Hab ich jetzt kein Problem damit weil es sich für mich so gut anfühlt und mir der Sag-Ring egal ist, aber wenn man den Federweg gern und ständig komplett nutzen möchte, sollte man (frau) mein Setup eher nicht übernehmen, sondern eher daran orientieren was @paulderpete eins über mir schreibt!
Was wiegst du denn fahrfertig?
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
29.414
Ort
Europa
54 kg nackig, macht so um die 60+- mit klamotten, protektoren und hipbag oder rucksack
 
Oben