Fragenkatalog Laufrad-Kaufberatung

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
1.459
Ort
Hamburg
Einzig der max Druck bereitet mir etwas kopfzerbrechen. 2,8bar bei 2,25 sollte ja eigentlich 3,5bar bei 40mm dicke gehen. Aber ich massiere mal meinen Kumpel, dass er bei 3,0bar bleibt, färt sich sowieso angenehmer. Und ja, Budget wird natürlich überschritten...aber wenn custom, dann richtig,..
Das könnte (je nach Systemgewicht) auch knapp werden (ganz vielleicht). Der sram Tire Pressure Calculator empfiehlt eigentlich eher hohe Drücke. Da könnte man mal checken, ob der Maximaldruck auch reicht. ;)
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
Das könnte (je nach Systemgewicht) auch knapp werden (ganz vielleicht). Der sram Tire Pressure Calculator empfiehlt eigentlich eher hohe Drücke. Da könnte man mal checken, ob der Maximaldruck auch reicht. ;)
der gibt mir für die Werte meines Kumpels Werte 2,5 bar an. Das passt dicke mit der 6TERS HD 26
1652345295648.png
 

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
1.459
Ort
Hamburg

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
bräuchte möglichst schnell Rat. Hab gerade Hitzewallungen.
Ist der ERD der Duke Lucky Star 6TERS HD 26 nun 604 oder 607 nach DT/Spokomat Methode?
Laut @felixthewolf kann man die Duke Werte 1:1 übernehmen
Wenn du Dtswiss-Naben verwendest, lohnt es, den DTSwiss Spoke Calc zu nutzen.
Den ERD von Duke kannst du dort 1:1 übernehmen, weil sie genau so messen, wie DT es verlangt.

Spokomat hat die Felge aber mit 607 gelistet.
1652374082391.png



edit: laut Bild auf der Duke Seite kommt ein dritter Wert mit 603mm ins Spiel. Was denn nun?
1652374289844.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
94
Ort
Linz
Das sollte so passen
Fürs VR zeigt der Spokomat 605 an, fürs HR 607

Ich hab übrigens erst ein Duke Lucky Star VR auf einem DT 240 exp Hub aufgebaut, und genau mit den werten vom Spokomat fürs 30mm Vorderrad (605erd) eine Speichenlänge von 302 bekommen. diese auch bestellt, und es passt perfekt. mit Sapim 14mm Nippeln

Die ERD Werte sind ja mit den +3 mm für Nippelkopf gerechnet


spokomat.jpg
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
Das sollte so passen
Fürs VR zeigt der Spokomat 605 an, fürs HR 607

Ich hab übrigens erst ein Duke Lucky Star VR auf einem DT 240 exp Hub aufgebaut, und genau mit den werten vom Spokomat fürs 30mm Vorderrad (605erd) eine Speichenlänge von 302 bekommen. diese auch bestellt, und es passt perfekt. mit Sapim 14mm Nippeln

Die ERD Werte sind ja mit den +3 mm für Nippelkopf gerechnet


Anhang anzeigen 1476679
Ja, ich weiß dass einige ERD ohne Nippelkopf angeben. DT gibt es aber inkl. Kopf an und deshalb hat mich Felix Aussage in die Irre geführt. Nehme ich die 604mm von der Fe Webseite und addiere die 3mm für 2xKopf, bin ich bei 607. Aber wieso zum Teufel schreibt Felix das anders und wieso zum Teufel schreibt Duke 603 auf die Felge?!

Nur nebenbei, die Notwendigkeit nochmal 3mm addieren zu müssen hat Duke anscheinend auch mal mit ++ neben der Zahl angezeigt. Wohl ein Altstand. Da dies bei der HD fehlte, bin ich von ausgegangen dass 604 der Spokomatwert sein sollte.
 
Dabei seit
10. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
900
Ort
Mojave Desert
Danke für die Info. Mein nächster LRS wird ebenfalls EX 471 beeinhalten :daumen:

Wie es aussieht, steht in Kürze ein neuer LRS an. Die EX 471 sind an Bord, sowie Hope Pro 4 VR und Pro 4 Trial HR. Das ganze in 26" für Street / Trial Einsatz. Ich lasse bei Bike Lädle bauen und habe nun die Wahl zwischen Sapim Race und Pillar PSR 14. Die Pillar sind durchgehend 2mm, bzw. an einem Ende verstärkt. Oder sollte ich lieber die Sapim Race nehmen ? Die eintretenden Kräfte würden mit konifizierten Speichen sicher besser abgefangen. Aber die Pillar gibts in schicken Farben :D
 
Dabei seit
20. August 2004
Punkte Reaktionen
498
Ort
IBK
Hallöchen zusammen, ich würde gerne mal von der Schwarmintelligenz profitieren :D

1) Laufradgröße? 29", Boost
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden? 2,4-2,5", Assegai MT exo / DHR2 MT exo, Kryptotal Trail, ...
3) Welches Reifensystem soll genutzt werden? Tubeless
4) Bitte den Einsatzbereich und Fahrstil so genau wie möglich beschreiben. Touren, Hometrails, Bikepark. Eher zurückhaltende Fahrweise.
5) Körpergewicht der Fahrerin? 55kg, mit Ausrüstung/Rucksack +/- 60kg
7) Budget - was darf's kosten? unter 500€? mehr nur wenn es viel Sinn macht.
8) Wo soll gekauft werden? kein Eigenbau
9) Gewichtung: Stabilität - Gewicht - unbedingte Zuverlässigkeit - Steifigkeit - Optik

Bei dem Fahrergewicht und Fahrstil muss man wohl eher nicht auf super stabil gehen. Alu in neu? Oder n gebrauchter Carbon-Laufradsatz?

Danke schonmal!
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.276
Ich habe meiner besseren Hälfte (ziemlich deckungsgleich bezüglich Körpergewicht / Fahrweise und Einsatzbereich) einen LRS aufgebaut aus DT 350 mit Newmen Evolution SL-A 30 aufgebaut.

Damit fährt sie auf ihrem Megatower seit 2 Jahren sehr zufrieden und sorglos.
 
Dabei seit
12. Juli 2012
Punkte Reaktionen
20
Ich bin mit dem Enduro oft im steinigen Gelände unterwegs und dort bekommt die hintere Felge öfters mal Steinschläge was erstmal nicht schlimm ist. Mir gefallen nur die Kratzer bei der schwarzen Felge nicht unbedingt. Andere Farbe kommt nicht in Frage
Wie sehen so Macken bei Carbon Felgen aus? Ist das optisch unauffälliger als bei Alu?
 
Dabei seit
20. August 2004
Punkte Reaktionen
498
Ort
IBK
Ich habe meiner besseren Hälfte (ziemlich deckungsgleich bezüglich Körpergewicht / Fahrweise und Einsatzbereich) einen LRS aufgebaut aus DT 350 mit Newmen Evolution SL-A 30 aufgebaut.

Damit fährt sie auf ihrem Megatower seit 2 Jahren sehr zufrieden und sorglos.

Duke,fury (oder, bei dem niedrigen Gewicht crazy) star oder dt xm 481 oder sl a.30, s.o.
Felgen. Naben was gefällt: dt350, hope pro4, acros nineteen...

Danke!
Es ist die XM481 mit 240er geworden :)
 
Dabei seit
15. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
64
Ich suche für mein Occam einen neuen LRS.. was könnt ihr empfehlen?

1) Laufradgröße? 29" Einbaubreite: Boost Standard, Shimano 12fach, CL
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden? Ich fahre seit diesem Winter 2.6" Minions, vorher 2.4"
3) Reifensystem: Tubeless
4) Einsatzbereich und Fahrstil: Touren, Trails bis ca. S3, kein Park aber gerne mal einen kleinen Sprung.
5) Körpergewicht inkl. Rucksack ca. 82kg.
6) Erfahrungen bisher: Ich hatte früher Carbon, jetzt Alu und würd eher wieder auf Carbon zurück. Effizienz/Gewicht ist mir wichtig.
7) Budget: Max. 1200
8) Wo soll gekauft werden? Händler oder Laufradbauer
9) Prioritäten: - Gewicht - Stabilität
10) Sonstige Wünsche:-
11) Bisher im Rennen: Slowbuild Carbon LRS in SMC i30 Ausführung. Alternativen?
 
Dabei seit
15. Mai 2006
Punkte Reaktionen
72
Ort
Warburg
Meine Frage passt dazu (@Mbengston).

Allerdings suche ich einen XC-Laufradsatz, Carbon und bisheriger Favorit sind die SMCi28 oder SMCi30

1) Laufradgröße? 29" Einbaubreite: Boost Standard, Shimano 12fach, 6-Loch
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden? 2,2 bis 2,3 (CrossKing 2.3 vorne, 2.2 RaceKing hinten), Aber passende 2.35er würde ich auch nicht ausschlagen
3) Reifensystem: Tubeless
4) Einsatzbereich und Fahrstil: Touren, Marathon, XC
5) Körpergewicht inkl. Rucksack ca. 92kg
6) Erfahrungen bisher: hatte bisher nur Alu, möchte mal Carbon
7) Budget: Max. 1100
8) Wo soll gekauft werden? Händler oder Laufradbauer
9) Prioritäten: - Gewicht - Stabilität
10) Sonstige Wünsche:-
11) Bisher im Rennen: Slowbuild Carbon LRS in SMC i 28 oder i 30 Ausführung
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
Ich suche für mein Occam einen neuen LRS.. was könnt ihr empfehlen?

1) Laufradgröße? 29" Einbaubreite: Boost Standard, Shimano 12fach, CL
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden? Ich fahre seit diesem Winter 2.6" Minions, vorher 2.4"
3) Reifensystem: Tubeless
4) Einsatzbereich und Fahrstil: Touren, Trails bis ca. S3, kein Park aber gerne mal einen kleinen Sprung.
5) Körpergewicht inkl. Rucksack ca. 82kg.
6) Erfahrungen bisher: Ich hatte früher Carbon, jetzt Alu und würd eher wieder auf Carbon zurück. Effizienz/Gewicht ist mir wichtig.
7) Budget: Max. 1200
8) Wo soll gekauft werden? Händler oder Laufradbauer
9) Prioritäten: - Gewicht - Stabilität
10) Sonstige Wünsche:-
11) Bisher im Rennen: Slowbuild Carbon LRS in SMC i30 Ausführung. Alternativen?
Meine Frage passt dazu (@Mbengston).

Allerdings suche ich einen XC-Laufradsatz, Carbon und bisheriger Favorit sind die SMCi28 oder SMCi30

1) Laufradgröße? 29" Einbaubreite: Boost Standard, Shimano 12fach, 6-Loch
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden? 2,2 bis 2,3 (CrossKing 2.3 vorne, 2.2 RaceKing hinten), Aber passende 2.35er würde ich auch nicht ausschlagen
3) Reifensystem: Tubeless
4) Einsatzbereich und Fahrstil: Touren, Marathon, XC
5) Körpergewicht inkl. Rucksack ca. 92kg
6) Erfahrungen bisher: hatte bisher nur Alu, möchte mal Carbon
7) Budget: Max. 1100
8) Wo soll gekauft werden? Händler oder Laufradbauer
9) Prioritäten: - Gewicht - Stabilität
10) Sonstige Wünsche:-
11) Bisher im Rennen: Slowbuild Carbon LRS in SMC i 28 oder i 30 Ausführung
ich würde immer wieder die DT350 Naben empfehlen. Am besten die mit 6-Loch J-bend, da die die größeren Flansche haben.
Speichen ein Mix aus D-Light und Race oder Ray/Sprint
28 Speichen sollten reichen. Für mehr Stabilität lieber 32 (dann könnte auch Laser/D-Light gehen)
Felgen gibt's ne Menge Carbonfelgen im Bereich ~200€ pro Stück aus China (Innenweite ~30mm für 2.2" und ~35mm für 2,6").
Verbaut z.B. Slowbuild. Ob Hexe oder Felix auch welche im Angebot haben weiß ich nicht.
Wenn kein deutscher Laufradbauer, dann Light Bicycle aus China.
 
Dabei seit
10. April 2016
Punkte Reaktionen
45
Ort
München
Hallo zusammen,
ich hätte wohl besser direkt hier gefragt, aber nachher ist man immer schlauer.
Habe gerade eine Newmen SL A.30 (32 Loch, 29") mit einer Onyx Vesper in Boost eingespeicht.
Speichen sind CX-Ray und Nipple sind Polyax DS.
Jetzt beim losen einspeichen ist aber schon klar, dass die Speichen zu lang sind. :wut:

Für die Speichenlängen hatte ich mich auf die Werte im Rechner von Komponentix verlassen (ERD 605.8mm :spinner:) aber auch nochmal separat mit den Angaben aus dem Newmen PDF (595mm plus 2mm auf Speichenlänge) gerechnet.
Keine Ahnung was mich geritten hat, aber da hat es irgendwie noch übereingestimmt und ich hab bei beiden Varianten 294 und 292mm erhalten und übernommen. Da im Rechner auch angegeben war mit Scheiben/Doublesquare Nippeln dachte ich das wird schon passen.

Ich hab gerade nochmal mit den Angaben aus dem Newmen PDF nachgerechnet und dann 2mm für die Scheiben draufgeschlagen und komme so auf 290 und 289mm.
Frage ist jetzt eigentlich nur ob ich alle 32 Speichen (dann 32x 290mm) neu kaufe oder mit 292/290 auch hinkommen könnte.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
Hallo zusammen,
ich hätte wohl besser direkt hier gefragt, aber nachher ist man immer schlauer.
Habe gerade eine Newmen SL A.30 (32 Loch, 29") mit einer Onyx Vesper in Boost eingespeicht.
Speichen sind CX-Ray und Nipple sind Polyax DS.
Jetzt beim losen einspeichen ist aber schon klar, dass die Speichen zu lang sind. :wut:

Für die Speichenlängen hatte ich mich auf die Werte im Rechner von Komponentix verlassen (ERD 605.8mm :spinner:) aber auch nochmal separat mit den Angaben aus dem Newmen PDF (595mm plus 2mm auf Speichenlänge) gerechnet.
Keine Ahnung was mich geritten hat, aber da hat es irgendwie noch übereingestimmt und ich hab bei beiden Varianten 294 und 292mm erhalten und übernommen. Da im Rechner auch angegeben war mit Scheiben/Doublesquare Nippeln dachte ich das wird schon passen.

Ich hab gerade nochmal mit den Angaben aus dem Newmen PDF nachgerechnet und dann 2mm für die Scheiben draufgeschlagen und komme so auf 290 und 289mm.
Frage ist jetzt eigentlich nur ob ich alle 32 Speichen (dann 32x 290mm) neu kaufe oder mit 292/290 auch hinkommen könnte.
Sowas kann man immer schlecht beurteilen, wenn es ums Runden geht.
Außer man hat die Werte der Naben verfügbar und kann selbst rechnen. Wenn du mir die Werte der Naben gibst, würde ich dir meine Validierung anbieten
 
Dabei seit
10. April 2016
Punkte Reaktionen
45
Ort
München
Sowas kann man immer schlecht beurteilen, wenn es ums Runden geht.
Außer man hat die Werte der Naben verfügbar und kann selbst rechnen. Wenn du mir die Werte der Naben gibst, würde ich dir meine Validierung anbieten
1653416427539.png

Das wär super, ich hab die Werte mal der Übersicht halber hier reingepackt. Maße hab ich soweit auch nachgemessen.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
Anhang anzeigen 1484548
Das wär super, ich hab die Werte mal der Übersicht halber hier reingepackt. Maße hab ich soweit auch nachgemessen.
Also, die Newmen SL A.30 haben 595 ERD + 3mm Nippelköpfe
= ERD 598mm
Sapim CX-Ray
32 Speichen
3x gekreuzt
Polyax DS 16mm
PCD L/R 60mm
WL 35
WR 22.5
+2mm je Speiche für die MG Washer
Ich würde empfehlen gleich mit ERD 604 zu rechnen

--> L292/R290. Die 292 auf der Antriebsseite würden mit ziemlicher Sicherheit zu lang werden. 290mm auf der Disc-Seite wären zu kurz.
 
Dabei seit
10. April 2016
Punkte Reaktionen
45
Ort
München
Also, die Newmen SL A.30 haben 595 ERD + 3mm Nippelköpfe
= ERD 598mm
Sapim CX-Ray
32 Speichen
3x gekreuzt
Polyax DS 16mm
PCD L/R 60mm
WL 35
WR 22.5
+2mm je Speiche für die MG Washer
Ich würde empfehlen gleich mit ERD 604 zu rechnen

--> L292/R290. Die 292 auf der Antriebsseite würden mit ziemlicher Sicherheit zu lang werden. 290mm auf der Disc-Seite wären zu kurz.
Nur damit ich das richtig verstehe, denn meine 605.8mm als ERD waren ja nicht soo weit weg:
Du würdest auf der Disc Seite die 292mm Speichen und auf der Antriebsseite 290mm Speichen verbauen? Darauf komme ich mit den 604mm jetzt auch, danke Dir fürs nachrechnen!
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
Nur damit ich das richtig verstehe, denn meine 605.8mm als ERD waren ja nicht soo weit weg:
Du würdest auf der Disc Seite die 292mm Speichen und auf der Antriebsseite 290mm Speichen verbauen? Darauf komme ich mit den 604mm jetzt auch, danke Dir fürs nachrechnen!
So ist es. Das wäre mein Ansatz. Hab aber bisher nur ein Mal Newmen verbaut.
 
Dabei seit
15. Mai 2006
Punkte Reaktionen
72
Ort
Warburg
ich würde immer wieder die DT350 Naben empfehlen. Am besten die mit 6-Loch J-bend, da die die größeren Flansche haben.
Speichen ein Mix aus D-Light und Race oder Ray/Sprint
28 Speichen sollten reichen. Für mehr Stabilität lieber 32 (dann könnte auch Laser/D-Light gehen)
Felgen gibt's ne Menge Carbonfelgen im Bereich ~200€ pro Stück aus China (Innenweite ~30mm für 2.2" und ~35mm für 2,6").
Verbaut z.B. Slowbuild. Ob Hexe oder Felix auch welche im Angebot haben weiß ich nicht.
Wenn kein deutscher Laufradbauer, dann Light Bicycle aus China.

Danke für dein Feedback. Die 350er Naben habe ich im Gravel-Laufradsatz. Schöne Naben. Die Newmen Fade sind im LRS vom Liteville Mk14, auch schön. Optisch und gewichtstechnisch gefallen mir die einfach besser. Technisch kann ich jetzt auch keine Nachteile erkennen, aber da bist du eher der Fachmann.

Meinst du, 30mm Maulweite, auch bei 2,2er RaceKings? Oder langen da auch die 28mm der SMCi-Felgen von Slowbuild (er hat für mich das beste Angebot, in meinen Augen).

Grüße
Christoph
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.188
Ort
Rostock
Danke für dein Feedback. Die 350er Naben habe ich im Gravel-Laufradsatz. Schöne Naben. Die Newmen Fade sind im LRS vom Liteville Mk14, auch schön. Optisch und gewichtstechnisch gefallen mir die einfach besser. Technisch kann ich jetzt auch keine Nachteile erkennen, aber da bist du eher der Fachmann.

Meinst du, 30mm Maulweite, auch bei 2,2er RaceKings? Oder langen da auch die 28mm der SMCi-Felgen von Slowbuild (er hat für mich das beste Angebot, in meinen Augen).

Grüße
Christoph
Klar langen da 28mm innen.
Die Fade sind halt recht Leichtbau. Stabil ist anders.
 
Dabei seit
6. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
14
Ort
Innsbruck
Hallöchen zusammen, ich würde gerne mal von der Schwarmintelligenz profitieren :D

1) Laufradgröße? 29", Boost
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden? 2,4-2,5", Assegai MT exo / DHR2 MT exo, Kryptotal Trail, ...
3) Welches Reifensystem soll genutzt werden? Tubeless
4) Bitte den Einsatzbereich und Fahrstil so genau wie möglich beschreiben. Touren, Hometrails, Bikepark. Eher zurückhaltende Fahrweise.
5) Körpergewicht der Fahrerin? 55kg, mit Ausrüstung/Rucksack +/- 60kg
7) Budget - was darf's kosten? unter 500€? mehr nur wenn es viel Sinn macht.
8) Wo soll gekauft werden? kein Eigenbau
9) Gewichtung: Stabilität - Gewicht - unbedingte Zuverlässigkeit - Steifigkeit - Optik

Bei dem Fahrergewicht und Fahrstil muss man wohl eher nicht auf super stabil gehen. Alu in neu? Oder n gebrauchter Carbon-Laufradsatz?

Danke schonmal!
mit dt350 boost 32L J-Bend, race face arc 30, sapim d-light, sapim ds nippel, liegt der einkaufspreis bei ca 470 €.
das wäre melne konfiguration mit den vorliegenden rahmenbedingungen
 
Oben Unten