Mondraker Dune; Tech, Tipps und mehr

Dabei seit
22. November 2007
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Wien, Österreich
Hat schon mal jemand einen Marzocchi 053 um Dune verbaut?
Wie performt der im Dune?
Möchte etwas für mehr endprogression
Der DHX2 geht zwar gut schlägt mir aber zu oft durch
Vielleicht hilft Dir dieser Artikel weiter? Oder Du findest eine Antwort im Thread zum 053?
Interessant, dass der DHX2 bei Dir durchschlägt. Welche Einstellungen und SAG fährst Du?
Hab es bei 82kg, einer 450lbs Feder (30% SAG), den von Mondraker empfohlenen Settings und halbwegs ambitionierter Fahrweise nicht geschafft.
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
409
Standort
Sachsen
Kann mir jemand sagen, welche Boost-Achsen im Alu-Dune mit Bosst 148 Hinterbau passen? Würde z.B. eine BlackLock 12.3B: Für Maxle Boost - 182mm Gesamtlänge - 20mm Gewindelänge - M12x1.75 passen?
 
Dabei seit
19. September 2018
Punkte für Reaktionen
18
Ich habe mich nun entschieden, einen Coil in mein 2017 Dune Alu einzubauen. Mondraker hat hier eine Übersicht der empfohlenen Federhärte für die 2018er Modelle. Kann man das so auf die 2017er Linie übernehmen? Dann läge ich mit meinen fahrfertigen 68kg irgendwo zwischen 400 und 450.
 
Dabei seit
22. November 2007
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Wien, Österreich
Zwischen 2017 und 2018 sollte sich die Kinematik nicht wahnsinnig verändert haben auch wenn 2018 auf trunion mount umgestellt worden ist. Du kannst also die 400lbs als Startpunkt nehmen. Ist aber auch ein bisschen von den eigenen Vorlieben und der Fahrweise abhängig. Der TFTuned Spring Kalkulator spuckt für deine gewicht überhaupt nur 350lbs aus (https://www.tftuned.com/spring-calculator).
Ich bin mir nicht sicher ob du bei einem 2017er Dune problemlos alle Stahlfederdämpfer verbauen kannst. Das würde ich erst prüfen. Bei 2016 und früheren Modellen könnte man z.b. nur fox Federn nutzen weil die den geringsten Aussendurchmesser hatten.
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
52
Standort
bei Heilbronn
Ich habe mich nun entschieden, einen Coil in mein 2017 Dune Alu einzubauen. Mondraker hat hier eine Übersicht der empfohlenen Federhärte für die 2018er Modelle. Kann man das so auf die 2017er Linie übernehmen? Dann läge ich mit meinen fahrfertigen 68kg irgendwo zwischen 400 und 450.
Also mir hat für den DHX2 der Fox Federkalkulator https://www.foxracingshox.de/fox-spring-calculator sehr geholfen.
Habe nackt 66 Kg und bin auf eine 375er Feder gegangen. SAG bei 28-29% und super für Enduro (Drops <1,5m und mit Landung), kein Bikepark mit Monster-Sprüngen.
 

-Kiwi-

enjoy the woods!
Dabei seit
12. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.045
Standort
OWL
Hi.
Ich wiege fahrfertig knapp 70kg und fahre eine 425er Feder (in meinem 2017er Dune).
Hatte auch mal eine 400er drin, die aber gerade bei Drops, zu weich war.
Mit der 425er fühlt sich der Hinterbau auch lebendiger an.
Gruß, Kiwi.
 
Dabei seit
19. September 2018
Punkte für Reaktionen
18
Fährt jemand das 2017er Dune XR Alu mit einer SRAM GX? Wenn ich das Schaltwerk mit dem Chaingap Tool richtig einstelle, muss ich die Schraube bis zum Äußersten rausdrehen, so dass sie fast rausfällt. Es funktioniert zwar, aber die Schraube steht halt extrem weit raus, was bei einem Sturz echt blöd ausgehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.176
es ist bekannt, dass Mondraker so einige Schaltaugen nicht nach Vorgabe (zB von Sram) fertigt/gefertigt hat. An meinem Foxy hab ich das gleiche Problem. Nicht gerade vorbildlich und recht nervig, auch in Hinblick des Preises.
 
Dabei seit
22. November 2007
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Wien, Österreich
Der klassische Riss am Hinterbau hat sich bei mir angekündigt:

Zum Glück habe ich bei einem verlässlichen und schnellen Händler gekauft. Obwohl die Mondraker Garantiebestimmungen für den Hinterbau explizit nur 2 Jahre gewähren wurde mir anstandslos ein Ersatzhinterbau geschickt.

Sorry für die schlechten Photos, aber man sieht, dass am neue Hinterbau weniger gefräst ist. Gewichtsunterschied sind ca. 50g.

Am Wochenende endlich abgeklebt und montiert. Fährt sich nach wie vor sehr gut.
 
Dabei seit
19. September 2018
Punkte für Reaktionen
18
An die Coil-Fraktion: Wo habt ihr den Zug für die dropper post verlegt? Beim 2017er Alu würde es nur gehen, wenn ich den Zug unten um das Tretlager herumlege und dann von hinten zwischen der Feder und Rahmen durchgehe. So wie ich das sehe, würde an dieser Stelle beim Einfedern sogar eher mehr Platz frei. Trotzdem alles sehr spack.
Ich habe keinen Bock mehr auf meine Vyron und habe gesehen, dass die OneUp V2 extrem niedrig baut und in den Rahmen passen würde.
 
Dabei seit
19. September 2018
Punkte für Reaktionen
18
So, OneUp V2 passt. Kann sie sogar tiefer im Rahmen versenken als die Vyron. Absolute Empfehlung.
 

ride-FX

swedish racin // PT 22
Dabei seit
6. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
153
Bike der Woche
Bike der Woche
Welche hast du da genau, bzw. wieviel mehr Einschubtiefe erreichst du mit der OneUp?

Meine Frau hat ein Alu Dune in S mit Coil Dämpfer und da steht die 150er Vyron noch ordentlich raus. Wollte die jetzt eigentlich durch eine 150er Reverb ersetzen und auch wieder auf Luftdämpfer umbauen. Aber wenn die OneUp auch bei Coil Dämpfer passt, wäre das ne Option.
 
Dabei seit
22. November 2007
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Wien, Österreich
Falls es wen interessiert ein Foto von alten und neuen Dämpferbolzen

An den alten sieht man Verschleißspuren, weil ich wohl schon länger mit defekten lagern unterwegs war. Die sind natürlich inzwischen getauscht.
 
Dabei seit
19. September 2018
Punkte für Reaktionen
18
Welche hast du da genau, bzw. wieviel mehr Einschubtiefe erreichst du mit der OneUp?

Meine Frau hat ein Alu Dune in S mit Coil Dämpfer und da steht die 150er Vyron noch ordentlich raus. Wollte die jetzt eigentlich durch eine 150er Reverb ersetzen und auch wieder auf Luftdämpfer umbauen. Aber wenn die OneUp auch bei Coil Dämpfer passt, wäre das ne Option.
Ich habe mal gemessen. Ich kann die Stütze bis ca. 7cm reinschieben (Oberkante sattelklemme bis Oberkante der Sattelstützenmanschette) wobei die mitgelieferten zughülsen recht lang si d, wenn man so standard Schaltzughülsen nehmen würde, könnte man vielleicht noch einen Zentimeter rausholen. Insgesamt baut die sattelklemme aber sehr flach, was nochmal mehr Beinfreiheit bringt.
Ich bin 180cm und fahre das Dune in M. Voll ausgefahren habe ich die perfekte Pedalposition und eingefahren richtig viel Beinfreiheit.

Edith: Achso, ist die 180mm v2.

31F37B1A-A1E2-480B-8405-C6120544C8A5.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
17
Falls es wen interessiert ein Foto von alten und neuen Dämpferbolzen

An den alten sieht man Verschleißspuren, weil ich wohl schon länger mit defekten lagern unterwegs war. Die sind natürlich inzwischen getauscht.
Die Bolzen sind ein echter Schwachpunkt. Mir sind die beiden hohlgebohrten mit 1 Jahr Verzögerung gebrochen. Beim zweiten waren ebenfalls tiefe Rillen eingefressen.
 
Dabei seit
19. September 2018
Punkte für Reaktionen
18
Kann mir jemand sagen, was ich für einen Bremsadapter hinten benötige, wenn ich von einer Saint auf eine MT7 wechsel? Checke das Thema Adapter nicht...

Achso, standardmäßige 180mm Scheiben
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
52
Standort
bei Heilbronn
Hat jemand die langen Ausfallenden und würde diese veräußern? Fahre eine Dune Carbon 2017.
Wäre interessant mal zum Testen :daumen:

ERLEDIGT
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
17
Kann mir jemand sagen, was ich für einen Bremsadapter hinten benötige, wenn ich von einer Saint auf eine MT7 wechsel? Checke das Thema Adapter nicht...

Achso, standardmäßige 180mm Scheiben
Die Adapter sind doch nur für die Scheibengröße. Wenn der Durchmesser der Bremsscheiben unverändert bleibt, brauchst du auch keinen neuen Adapter.
 
Dabei seit
19. September 2018
Punkte für Reaktionen
18
Ok, dachte, dass die Bremssättel evtl. anders konstruiert sind und von daher nicht passen.
 
Oben