Mondraker F-Podium & F-Podium DC

Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
398
Ort
AUT
Servus Forengemeinde,
mir geht ein Erfahrungsaustausch zum F-Podium ab. Nachdem man wenig zum dem Bike findet hab ich mir jetzt einfach eines für die neue Saison bestellt!
Es wird das F-Podium R, werde aber gleich vom Beginn an einige Teile tauschen. (Sattelstütze, Kurbel, Kassette, Bremse, Laufradsatz)

Liefertermin steht mit anfang Oktober, bin schon sehr gespannt!

Gibt es noch mehr Podim Fahrer? Wie sind eure Erfahrungen?

LG Martin
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Wiener Wald/Baden
Hallo, ging mir bei der Recherche zu dem F-Podium ähnlich, ich hatte nicht viel über das F-Poduim in Zeitschriften oder Foren gefunden. War in gewisser Hinsicht also auch ein Kauf ins Blaue bei mir.

Nach 7 Jahren Abstinenz bin ich dann diesen Sommer doch wieder auf das Bike gekommen und ich hatte mir zum Angewöhnen ein Scott Scale 940 gekauft. Schnell war dann doch klar das da noch Lust nach mehr da war und bei einem Kauf eines Schaltwerkes für das Scott bin ich beim Händler über das F-Podium DC R gestolpert. Eine kurze Probefahrt war schonmal sehr positiv aber zum Kauf konnte ich mich noch nicht durchringen.
Ich hatte zuvor mich mit Mondraker noch nicht beschäftigt und wusste weder viel über Marke oder Model noch der Qualität. Hab da im Netzt wie geschrieben auch weniger gefunden als erhofft aber irgendwie habe ich es nicht aus den Kopf bekommen.
Nach einer Woche bin ich dann nochmal ab zum Händler, auf einer weiteren Probefahrt und einem guten Bachgefühl habe ich mich dann für das Bike entschieden und es gekauft. Was mir gleich nach der ersten Ausfahrt auf meiner Hausstrecke auffiel, war die Beschleunigung und Agilität. Ich hatte irgendwie das Gefühl wer oder was schiebt da an, das Bike ging wesentlich besser wie das Scott, was ja eigentlich schon recht sportlich ist.
Von der Geometrie her finde ich es sehr angenehm, schon sportlich aber noch entspannt zu fahren. Habe es durch Tausch von Sattel, Lenker, Vorbau und Griffe für mich noch etwas Rückenfreundlicher gemacht. Habe von SQlab den 60x Sattel drauf sowie den 80X Vorbau auf positiv und den Lenker 30X 16° low mit den 711er Griffen. Das bringt zwar alles etwas mehr Gewicht mit, ist aber ok für mich.
Was die Langzeitqualität angeht, da lässt sich nach drei Monaten und 1600km noch nicht so viel sagen außer das ich sehr zufrieden bin. Kein Knarzen oder Knacken im Rahmen obwohl ich Fahrwerk und Rahmen mit meinem Gewischt bestimmt bis kurz vor die Grenzen bringe. Das Systemgewicht ist fast ausgereizt. Fahre das XL bei einer Größe von 193 cm.
Das einzige was ich jetzt zu bemängeln hätte, wären die Bremsen. Die haben dann auf längeren Abfahrten doch schon mit mir zu kämpfen gehabt. Deswegen habe ich letzte Woche dann auch auf die Shimano XT BR-M8120 umgerüstet.
Was ich auch noch etwas unglücklich gewählt finde, sind die Position der Schalter für Sattelstütze und Blockierung der Gabel und Dämpfer, da hätte ich mir eine andere Lösung gewünscht.

Mein Fazit, ist schon ein verdammt gutes Bike was mich auch leicht wehmütig an mein erstes Fully, das 2010er Lapierre X-Control erinnert.

Grüße Mario
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
398
Ort
AUT
Ein erstes Fazit
Achtung: Wer keine Lust auf ein neues Bike hat oder schon länger mit dem F-Podium liebäugelt, NICHT weiterlesen


Also Ausgangsbasis ist das F-Podium R 2021, natürlich ist ein Bike von der Stange immer faad deshalb hab ich gleich mal ein paar teile noch vor der Ersten Fahrt getauscht.

GX Trigger > XX1 Trigger
GX Kassette > XX1 Rainbow
GX Kette > KMC x12 Blacktech
X1 Carbon Kurbel > XX1 Dub SL + Power2max NgEco + 34er Xsync2
Dt Carbon Lrs > Pancho Strike 2021
Sram Level TL > Level ULT + Carbonice Schellen
Sram Centerline 160 > Sram Centerline X 160 (wobei vorne noch eine 180er drauf kommt)
On Off Carbon Stütze > OneUp V2 150mm + Vecnum Remote
Fox Lockouthebel > Rockshox Twistloc
Maxxis RekonRace (740g. :0 ) > Speci Fast Trak 2.3 Tanwall
Abgerundet mit XTr Pd9000 Pedalen, Speci Zee Cage left und Garmin Aero Out Front mount

Was soll ich sagen, nach drei Saisonen mit dem Cube AMS 100 SLT gabs heute ein paar Pr's ohne am Limit zu fahren.
Ich hab ja nach meiner Foxy Probefahrt geahnt das der ZeroSuspension Hinterbau dem Cube um welten Überlegen ist aber der Unterschied ist brutal, Lockout ist quasi unnötig außer im Sprint, selbst auf Asphalt kaum wippen und dank 10mm mehr Hub auch deutlich weniger Druck im Dämpfer notwendig. Aber obwohl der Hinterbau super Antriebsneutral ist mehr Traktion als mit dem Cube, trotz stark angefahren Hinterreifen


Bergab sowieso eine Offenbarung, gröbere Stufen wie am Husarentempel oder Canadian sind am Cube immer eher ungut, mit dem Podium recht unspektakulär.

Fazit nach den ersten 70km schwer verliebt


 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Wiener Wald/Baden
Cool! schön zu hören, meines ist gestern gekommen!
Hab gesehen, sieht schon verdammt gut aus! Gute Farbwahl, das Gelb/Schwarz wäre von den drei wahrscheinlich auch mein Favorit gewesen und die Zutatenliste hast ja auch nochmal ordentlich geändert bzw. ergänzt. Schaust schon mehr auf´s Gramm wie ich. :)

Die Lösung mit dem Rockshox Twistloc finde ich richtig interessant. Könnte ich mir an meinem Bike auch gut vorstellen. Umbau selbst gemacht? Problemlos?
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
398
Ort
AUT
Hab gesehen, sieht schon verdammt gut aus! Gute Farbwahl, das Gelb/Schwarz wäre von den drei wahrscheinlich auch mein Favorit gewesen und die Zutatenliste hast ja auch nochmal ordentlich geändert bzw. ergänzt. Schaust schon mehr auf´s Gramm wie ich. :)

Die Lösung mit dem Rockshox Twistloc finde ich richtig interessant. Könnte ich mir an meinem Bike auch gut vorstellen. Umbau selbst gemacht? Problemlos?

Servus, ja hab ich selbst umgebaut, hab im zuge dessen auch gleich die beiden zugversteller raus geschmissen, die braucht bei push to unlock kein mensch, Funktioniert tadellos, einzig mit dem vecnum dropperhebel und den carbonice schellen harmoniert das ganze nicht perfekt, der knopf zum sperren und der dropper hebel liegen so sehr nah beinander, da muss man aufpassen beim absenken, ich hab auch noch einen bontraher droploc bestellt, den werd ich dann auch mal probieren.

LG
Screenshot_20201003-080014.png
Screenshot_20201003-080033.png
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
398
Ort
AUT
210km abgespult und mehr als glücklich mir meiner entscheidung! Einzig den Twistloc werde ich doch wieder verbannen, wenn man erst in der Abfahrt merkt das man noch entsperren muss ist das mit dem Drehgriff kaum mehr möglich, das geht per Hebel deutlich besser, werden den Bontrager Droploc probieren.

Am meisten begeistert mich der Hinterbau, ich bim schon epic, spark und ams100 gefahren und alle wippen deutlich mehr. Trotzdem hat das Podium eine super Traktion.

Der lange 500er Reach kommt mir selbst auch engen Trails überhaupt nicht ungut vor.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
292
Ort
Stuttgart
210km abgespult und mehr als glücklich mir meiner entscheidung! Einzig den Twistloc werde ich doch wieder verbannen, wenn man erst in der Abfahrt merkt das man noch entsperren muss ist das mit dem Drehgriff kaum mehr möglich, das geht per Hebel deutlich besser, werden den Bontrager Droploc probieren.

Am meisten begeistert mich der Hinterbau, ich bim schon epic, spark und ams100 gefahren und alle wippen deutlich mehr. Trotzdem hat das Podium eine super Traktion.

Der lange 500er Reach kommt mir selbst auch engen Trails überhaupt nicht ungut vor.
Schön mal was von dem Mondraker zu lesen, besonders wenn du Vergleiche zu den üblichen Mitbewerbern hast.

Die sehr gute Antriebsneutralität wird auch in den Tests, die man so findet, erwähnt. Allerdings auch, dass sich der Hinterbau dadurch sehr straff / bisschen leblos anfühlt im Downhill.
Kannst du das Bestätigen?

Dein Bike komplett zerlegt und den Rahmen gewogen hast du aber nicht zufällig?
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
398
Ort
AUT
Schön mal was von dem Mondraker zu lesen, besonders wenn du Vergleiche zu den üblichen Mitbewerbern hast.

Die sehr gute Antriebsneutralität wird auch in den Tests, die man so findet, erwähnt. Allerdings auch, dass sich der Hinterbau dadurch sehr straff / bisschen leblos anfühlt im Downhill.
Kannst du das Bestätigen?

Dein Bike komplett zerlegt und den Rahmen gewogen hast du aber nicht zufällig?

Nein kann ich so nicht bestätigen, ich finde gerade durch den üppigen hub von 47,5mm und den damit verbundenen biedrigen Luftdruck spricht der Hinterbau super an, ich fahr allerdings auch 30% und nicht 20% sag wie empfohlen.

Nein sorry hab ich leider nicht.
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
398
Ort
AUT
@MartinRa Ist dein Twistlock auch voellig schwammig und loesst ab und zu unbeabsichtigt aus?
Nein meiner ist schön straff und hat zumindest jetzt in den ersten 300km nicht von alleine ausgelöst, ich werde ihn aber trotzdem wieder abbauen, wenn man vor einer Abfahrt vergisst zu entsperren ist es finde ich kaum mehr möglich ohne den Lenker zu verlieren... Werden einen Bontrager Droploc Hebel ausprobieren.

Der Twistloc harmoniert sicher besser mit Push to loc, werd ich am Hardtail mit Grip Kartusche ausprobieren.
 
Dabei seit
1. November 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Windeck, Deutschland
Hallo Fangemeinde,

.... bin seit dieser Woche stolzer Besitzer eines Mondraker F Podium DC-R aus 2020. Nach dem Umstieg vom Scott Genius 740 bin ich begeistert. Mit diesem war ich zwar auch zufrieden, wollte aber gern etwas "Leichteres" mit weniger Federweg (da meine Touren ihn nicht ausnutzen). Habe das Rad letzte Woche geliefert bekommen und jetzt steht es im Wohnzimmer und wartet auf die Umbauten. Als erstes möchte ich die neue SRAM GX Eagle 10 - 52 montieren und auf jeden Fall die Bremsen tauschen. Damit stehe ich momentan vor dem Problem Nummer 1. Wollte vorn und hinten auf die Shimano 8120 umbauen, mit 203 & 180er Scheiben.
Aber irgendwie komme ich hinten mit dem hinteren Adapter SHIMANO Adapter PM - PM +20 mm | VR/HR 180 mm nicht klar. Außerdem ist der Platz für den 8120 Bremssattel ziemlich knapp, so das er schon an der Strebe anliegt (Bild 2) ??. Hat jemand Erfahrung mit dem Umbau auf die größere Bremse? Ginbt es da Probleme und ist die 203er Scheibe für vorn zugelassen?
Habe mal ein paar Bilder des "Problems" angehangen. Außerdem ist mir noch aufgefallen, das beim Anziehen der hinteren schraube (attel + Adapter) ein ziemlich großer Spalt an der vorderen Befestigung (Bild 3)
entsteht ??
Danke für Eure Hilfestellung

Gruß ratzec

20201116_174304.jpg20201116_174530.jpg20201116_174609.jpg
 
Dabei seit
1. November 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Windeck, Deutschland
.... habe den Fehler gefunden (...wie dumm :wut: ) --> Adapter war falschherum und der 8120 Sattel passt hinten definitiv nicht, da er zu breit baut und die Strebe tuschiert. Werde dann doch jetzt die 8020 einbauen - da sie hinten passt und noch Luft zum Einstellen bietet.
Kann mir noch jemand sagen, ob vorn eine 203er Scheibe zugelassen ist ??

Gruß ratzec
 
Dabei seit
1. Juni 2016
Punkte Reaktionen
0
Ort
Konstanz
Hallo zusammen
ich bin auch auf der Suche nach Info's über das F-Podium. Die einschlägigen Tests & Reviews habe ich alle bereits mehrfach gelesen ;) So richtig viel gibt das Internet leider nicht her, aber villeicht können mir hier die Glücklichen, die bereits ein F-Podium fahren, weiterhelfen.

Vielleicht vorab zu meinem Hintergrund:
Ich fahre aktuell ein Radon Slide Carbon mit 140 mm (v+h, Gewicht ohne Pedale ca. 11 kg), aus meiner Sicht ein klassisches Allmountain, mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Richtig schweres Gelände kann ich damit natürlich nicht fahren, aber das liegt (noch) mehr an mir als am Bike :) Ich fühle mich auf S0 bis S2 wohl, Bikepark ist nicht mein Ding - ich kotze mich lieber berghoch aus. Ich fahre auch viel Rennrad, bin aber definitv Mountainbiker :))

Die Performance des Hinterbaus wird ja durchwegs gelobt (abgesehn von PinkBike). So wie ich das verstanden habe, ist der Hinterbau schwimmend gelagert - quasi analog zum Foxy.
  • Wie sind eure Eindrücke? Sackt der Hinterbau im Steilen weg?
  • Ist der Dämpfer gut einstellbar oder ist jedes PSI eine andere Welt?
  • Wie ist die Steifigkeit? Schleift da was bei harten Antritten?

Schon mal vielen Dank an euch!
Grüsse
Andreas
 

Loisl13

Loisl13
Dabei seit
15. März 2013
Punkte Reaktionen
39
Ort
Spessart
Servus zusammen!
Hat einer von euch ein XL ? Mich täte mal das Gewicht interessieren (Rahmen oder komplettbike mit teileliste). Hat da zufällig jemand was? Will mir vielleicht eines aufbauen....Ziel unter 11

gruss der Loisl
 
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
29
ist das Gewicht mit oder ohne Steuersatz/Tretlager?
CE0B8C03-E98F-4920-BB82-A1AE1C226A51.jpeg
Mein ex wog mit Dämpfer wie auf dem Bild1 2285g. Sorry für das schlechte Bild! Unten die finale Ausbaustufe. Hab mich allerdings nach 3 Ausfahrten aufgrund von sich ablösenden Lack auf dem Unterrohr wieder von der Marke verabschiedet (Rahmen wäre mir aber ausgetauscht worden).
FF3592E7-3626-4BC7-A312-7D2589BF540F.jpeg
Kam von einem Trek Top Fuel 9.9 RSL. Abfahrtsperformance vom Mondraker war sehr gut. Hinterbau wippte bei Aufwärtsfahrt fast garnicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loisl13

Loisl13
Dabei seit
15. März 2013
Punkte Reaktionen
39
Ort
Spessart
Oben