MTB-News User Award 2021: Trail-/AM-Bike des Jahres

MTB-News User Award 2021: Trail-/AM-Bike des Jahres

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMi90aXRsZV9pbWFnZV90cmFpbC1hbS1iaWtlLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Hinter der Kategorie Trail-/AM-Bike verstecken sich die wahren Allrounder der Mountainbike-Welt. Hier erfahrt ihr, welche Trail- und All Mountain-Bikes es auf das Podium der MTB-News User Awards 2021 geschafft haben.

Den vollständigen Artikel ansehen:
MTB-News User Award 2021: Trail-/AM-Bike des Jahres
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
427
Ort
Bodensee
ich merke gerade dass mein Interesse an News und gefällt-mir-Gedöns immer mehr sinkt. Wird langsam schwierig, hier noch wirklich interessante Artikel und Themen zu finden.
zumal viel davon gekauft ist oder gekauft erscheint. Da hatten wir doch in der letzten zeit mehrmals artikel, die eine 'neuheit' präsentiert haben. 3 wochen später dann der mtb-news testbericht dazu. Der eine ist ziemlich sicher die Herstellerfinanzierte Werbung oder die abgeschriebene pressemitteilung, der andere ist vermutlich ein gesponserter testbericht. klar war der nicht bezahlt, aber vermutlich durfte der redakteur eine woche mit dem carbonlaufradsatz nach madeira. kann man an den offensichtlichen problemen sehen:
-federgabeln stehen jedes jahr höher im federweg. äääh. ok
-die ice tech scheiben von shimano sind immer irgendwo testsieger. safe...
-die oem bremsbeläge sind immer in der top auswahl. preis/leistung, fadingstabilität, bremskraft, ...
-shimano bremsen sind immer irgendwo testsieger, obwohl die SCHEISS SCHRAUBE AM GEBER NICHT FUNKTIONIERT UND DER DRUCKPUNKT WANDERT
-schwalbes nobby nic ist der beste all round reifen der welt. muss ja so sein, weil er an allen bikes ab werk verbaut ist.
- ...
Jeder von euch hat sicher noch andere von diesen Fällen im Kopf.
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.119
Das Bike mit den meisten Stimmen gewinnt. Verstehe das Problem nicht. Wenn man mehr als 2 Bikes zur Wahl stellt, dann kann es halt passieren, das keins die absolute Mehrheit bekommt (oder kommen in den Bundestag nur die Parteien mit > 50% der Stimmen?).
Und "gegen sich" stimmt ja auch nicht. Die stimmen ja nicht gegen Canyon, sondern für was anderes. Sonst müsste man explizit Gegenstimmen zulassen und zählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.139
Ort
Albtrauf
Auf jeden Fall stellt das Ergebnis schön die Marktanteile der einzelnen Modelle dar. Insofern kann man sich den Spaß tatsächlich sparen und eine originellere Variante für ein Gewinnspiel erfinden.
Wenn Du meinst, dass das den Marktanteil des Hugene oder von Propain gesamt darstellt, dann hast Du vermutlich nicht ganz im Blick, wer in D wieviele Räder welcher Art verkauft bzw. weißt nicht, wie "groß" Propain ist.
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte Reaktionen
266
Ich versteh die Aufregung über diesen Preis nicht.
1. natürlich liegt Canyon in allen Tests vorne, einzig und allein, weil sie überall XTR und Kashima reinpacken zu einem unschlagbaren Preis. Das ist der Grund, warum gleichteure Bikes immer schlechter abschneiden.
min Tests sollte generell Bikes mit gleichwertiger Ausstattung verglichen werden, nicht im gleichen Preissegment. Der Preis sollte eine andere Kategorie sein.
So wird nicht das „beste“ Bike gekrönt, sondern das billigste mit der besten Ausstattung. Über Qualität und Geometrie etc. der Hersteller sagt das garnix aus! daraus folgt 2.:
Die meisten leute kaufen das billigste zum kleinen Preis, zu recht, solange sie NUR auf Preis/Leistung(Leistung hier nur als Synonym für Ausstattung, nicht für Qualität oder Service), betrachten. Somit HABEN viele Leute ein Canyon und somit WÄHLEN viele Leute das Canyon. Die Schwachpunkte einer Marke oder die guten Leistungen oder gar der Rahmen an sich, der ja so ziemlich das einzige ist, was eine Marke selber macht, wird nie ausreichend gewertet. Die Umfrage ist aber völlig ok und auch im Ergebnis berechtigt, stellt sie doch ein Spiegelbild der Mitglieder hier dar. Alles ok!
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
186
Euer Problem ist, ihr nehmt den Vote viel zu ernst, edzerdla.
Naja, ganz so spaßig ist es ja auch nicht.
Auch wenn's ganz amüsant ist hier die Kommentare zu lesen...
So ein Vote ist natürlich ein mächtiges Marketinginstrument, die Marken finden extreme Benennungen, Hersteller werben mit den Papperln, was sicher auch entsprechend Werbeeinnahmen generiert.
Wovon so eine Site wie diese oder auch ein Magazin am Leben gehalten wird...

zu ulles,
bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass z.b. die vielen Besitzer und MA von Yt, Specialized, Trek, Giant, Propain, Cube etc. so unzufrieden mit ihren Rädern, Produkten oder Arbeitgebern sind, dass sie nicht mal schnell ne Stimme nebenbei für ihre Marke abgeben?

Und zum Thema "Service, Nachhaltigkeit" muss ja erwähnt werden, dass von denen die nörgeln, kritisieren und bashen sich 99% niemals selber ein Rad dieser Marke kaufen würden;-)
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.682
Ort
Harz & Heide
Das Bike mit den meisten Stimmen gewinnt. Verstehe das Problem nicht. Wenn man mehr als 2 Bikes zur Wahl stellt, dann kann es halt passieren, das keins die absolute Mehrheit bekommt (oder kommen in den Bundestag nur die Parteien mit > 50% der Stimmen?).
Und "gegen sich" stimmt ja auch nicht. Die Stimmen ja nicht gegen Canyon, sondern für was anderes. Sonst müsste man explizit Gegenstimmen zulassen und zählen.
Tolle Diskussion, wenn man sich in die Extreme flüchtet.

Wie irrsinnig der Parlamentsvergleich ist: Es gibt eine 5%-Hürde im Bundestag und anderen Parlamenten...und das aus gutem Grund. Wenn bei einer Wahl eine Partei 8% hätte, alle anderen aber die 5%-Hürde nicht schaffen bzw. das Parlament (ohne 5%-Hürde) aus drölfzig Parteien bestünde, hätten wir entweder keine Repräsentanz der Volksmeinung oder Chaos. Passt aber überhaupt nicht als Analogie zu dieser Produkt-Wahl.

Gegenfrage: Wenn Dich 8% einer Gemeinschaft mögen, die übrigen 92% aber andere Menschen mögen, würdest Du Dich dann als beliebt oder gar den beliebtesten Menschen dieser Gemeinschaft bezeichnen? Mathematisch ist das korrekt, mehr aber auch nicht.
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.119
Tolle Diskussion, wenn man sich in die Extreme flüchtet.

Wie irrsinnig der Parlamentsvergleich ist: Es gibt eine 5%-Hürde im Bundestag und anderen Parlamenten...und das aus gutem Grund. Wenn bei einer Wahl eine Partei 8% hätte, alle anderen aber die 5%-Hürde nicht schaffen bzw. das Parlament (ohne 5%-Hürde) aus drölfzig Parteien bestünde, hätten wir entweder keine Repräsentanz der Volksmeinung oder Chaos. Passt aber überhaupt nicht als Analogie zu dieser Produkt-Wahl.

Gegenfrage: Wenn Dich 8% einer Gemeinschaft mögen, die übrigen 92% aber andere Menschen mögen, würdest Du Dich dann als beliebt oder gar den beliebtesten Menschen dieser Gemeinschaft bezeichnen? Mathematisch ist das korrekt, mehr aber auch nicht.
q.e.d.

Und zu deiner Frage: wenn ich 8% bekomme und kein anderer mehr (wie analog bei Canyon) wäre ich doch der beliebteste Mensch. Oder wer sollte das sonst sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2019
Punkte Reaktionen
137
Das ist ne Produktwahl und da gewinnt das Produkt , das mit den meisten Stimmen gewählt wird, und sei es auch nur mit 1% wenn alle anderen 110 zur Wahlt stehnden Produkte jeweils 0,9% hätten.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
3.984
Ort
Pfälzerwald
diese Awards sind doch eh nur ein Teil des "Sich selbst auf die Schulter Gekloppfe" der gesamten Branche, egal ob die Awards von MTB-News oder einem der Print-Magazinen vergeben werden.
die einen brauchen Werbung und die anderen liefern diese
und als Preise winken dann zur Verfügung gestellte Produkte = weitere Werbung
über etwaige sonstige Zuwendungen an die jeweilige Redaktion wird geschwiegen
aber so ein Pressecamp auf den Kanaren oder sonstwo, natürlich standesgemäß im 4-5 Sterne Hotel ist ja auch nicht schlecht...
Bei den Herstellern kommt dann der Award als Werbung unter das jeweilige Produkt und fett in die online/Print Werbung und die allgemeinen Auszeichnungen werden "stolz" in den "Neuigkeiten Rubriken" auf den Homepages dem geneigten Interessenten auf die Augen gedrückt.
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
1.011
Bei den Herstellern kommt dann der Award als Werbung unter das jeweilige Produkt und fett in die online/Print Werbung und die allgemeinen Auszeichnungen werden "stolz" in den "Neuigkeiten Rubriken" auf den Homepages dem geneigten Interessenten auf die Augen gedrückt.
Das ist ein interessanter Punkt. Aber stimmt das auch tatsächlich? Ich habe so richtig bewusst noch nicht darauf geachtet, weil diese Wahl ja sowieso nicht ernst genommen werden kann ;-) Aber ich habe beim Durchblättern von Magazinen oder zum Beispiel hier auf mtb-news.de noch nie gesehen, dass z. B. Canyon damit geworben hat, bei fast allen Kategorien dieser Wahl hier die vorderen Plätze zu belegen.
Aber jeder den es interessiert kann ja in den nächsten Tagen mal die Canyon-Homepage besuchen und prüfen, ob die dort damit werben.

Anders ist das bei der Wahl von Pinkbike. Norco hat im letzten Jahr sogleich auf der Homepage platziert, dass Pinkbike das Optic zum Trailbike of the year gewählt hat.
 

Enrgy

Fresse, Peloton!
Dabei seit
8. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.934
Ort
zwischen Kölsch, Alt, Wupper und Rhein
Mit 8% der Stimmen vom Bike des Jahres zu sprechen ist irgendwie schräg, bedeutet es doch, dass 92% ein anderes Bike besser finden...

ja, und bei platz 2 finden noch mehr als 92% ein anderes bike besser usw...:ka:

soll ich dir die nummer von rudy giuliani raussuchen? der wird für dich und die anderen vt gerne einen rechtsstreit wegen der wahl anstreben, entsprechendes kleingeld vorausgesetzt.
aber das bekommt ihr dann sicher über ein crowdfunding zusammen, wo doch hier so viele gegen canyon als sieger - egal wo - wettern... :troll:
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.527
Ort
Hessen
Naja, ganz so spaßig ist es ja auch nicht.
Auch wenn's ganz amüsant ist hier die Kommentare zu lesen...
So ein Vote ist natürlich ein mächtiges Marketinginstrument, die Marken finden extreme Benennungen, Hersteller werben mit den Papperln, was sicher auch entsprechend Werbeeinnahmen generiert.
Hä, aber in diesem Forum findet doch Canyon trotzdem jeder scheisse?!
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
186
Hä, aber in diesem Forum findet doch Canyon trotzdem jeder scheisse?!
Wenn man die vielen Canyonfahrer/Besitzer ignoriert liegst du sicher richtig.
Aber wenn du die Fanboys anderer Marken nimmt wirst du sicher in deiner Auffassung bestätigt.
Wenn ich nicht irre, dann haben bei PB aber die Tester gewählt und nicht die Leser...
Was sagt das jetzt aus?
Dass hier drin die "Leser/User" kostenlos bewerten und Pinbike vom Hersteller direkt dafür mit Werbung bezahlt wird?
Norco ist z.b. grade auf der Startsite von PB als Sponsor gelistet.
 
Oben