Neues Trek Top Fuel 2022 im ersten Test: Plötzlich ein Trail Bike?

Neues Trek Top Fuel 2022 im ersten Test: Plötzlich ein Trail Bike?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMC9UcmVrX1RvcF9GdWVsX1Rlc3RfMi0xLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Mit der Einführung des Supercalibers hat man bei Trek das eigentliche XC-Race-Bike Top Fuel im Jahr 2019 ein Stück in Richtung Trail Bike geschoben. Mit der nun vorgestellten Überarbeitung rückt das neue Trek Top Fuel 2022 nochmals einen Schritt weiter in diese Richtung. Wir konnten das neue Top Fuel bereits ausgiebig fahren!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Trek Top Fuel 2022 im ersten Test: Plötzlich ein Trail Bike?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Tobias

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
10. Januar 2021
Punkte Reaktionen
596
Ort
Leipzig
Gefällt mir gut, das Gewicht bei den Alus sehe ich aber auch als Problem. Die Farben beim Carbon sind aber wirklich eindrucksvoll…
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
6.858
Ort
Hamburg
Bei den Reifen verstehe ich die Kritik nicht ganz. Zu einem DC-Geschoß oder schnellem Trail-Bike passen die Reifen doch gar nicht so schlecht, sind sie doch ein Kompromiß was schnelles Rollen und schnelle Abfahrt betrifft. In beiden Disziplinen sicher nicht perfekt, aber mit gewissen Abstrichen für beides brauchbar.
 

Mr.Nox

gemueseapfel
Dabei seit
14. März 2005
Punkte Reaktionen
474
Ort
Hamburg an der Elbe
Bei den Reifen verstehe ich die Kritik nicht ganz. Zu einem DC-Geschoß oder schnellem Trail-Bike passen die Reifen doch gar nicht so schlecht, sind sie doch ein Kompromiß was schnelles Rollen und schnelle Abfahrt betrifft. In beiden Disziplinen sicher nicht perfekt, aber mit gewissen Abstrichen für beides brauchbar.
Du vergisst, dass in diesem Forum, alles über CC mit DHF und DHR gefahren werden muss.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.895
Ort
Salzburg
Lässige Weiterentwicklung, v.a. ist am Hinterbau jetzt auch die Mittelstufe des Dämpfers nutzbar.
Dem Text zufolge wär's wohl mit einer 130mm-Gabel harmonischer. Die Geometrie passt dann immer noch sehr gut.
(ich hab bei meinem 120mm-Ripley die 130mm-Gabel gar auf 140mm umgebaut, und war überrascht, wie deutlich der Unterschied ist. Bergab damit noch spürbar angenehmer/lustiger, bergauf quasi gleich)

Die Lücke zum Supercaliber wird halt schon ganz schön groß.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.612
4000€ fürs Rahmenset? Puh

Habs wohl überlesen - wie schwer war der Rahmen mit Dämpfer? Und welcher Dämpfer wird verbaut?
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
1.647
Wieso sollte ein Neues kommen? Haben ja gerade die Alu Variante gebracht.
Das Ripley geht halt ein wenig mehr Richtung bergab. Jedem seine Nische.
Glücklicherweise gibt es ja Unterschiede. Für jeden Geschmack etwas.
Was hat mein Wunsch mit der Notwendigkeit zu tun :ka:
Bin zum Spaß und Geldausgeben hier
 
D

Deleted 589195

Guest
Warum verzichten jetzt alle auf den lockout am Lenker? Ein aufgeräumtes Cockpit kann doch kein Grund sein!😂 Aber es gibt ja auch das Supercaliber…😐
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
3.521
hm, irgendwie verschiebt sich in letzter Zeit jedes Modell in eine Richtung --> mehr Federweg

Mal gerade mit dem 2021 9.7 verglichen - das ist 500€ günstiger als das 2022er und wiegt 12.7kg, was das 2022er wiegt - keine Ahnung steht nirgends :confused:


Aber mittlerweile kann man echt sagen, wohl dem der 2021, 2020 oder sogar 2019 noch ein Bike gekauft hat ....
 
Dabei seit
31. März 2008
Punkte Reaktionen
114
Mein 2021 xtr in XL ist bei 10.7 kg. Und geht bergauf und bergab wie Schmidts Katze. Da muß etz aber noch ein supercaliber kommen mit 100mm Federweg hinten, sonst fehlt da ein leichtes Down country bike.
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
1.966
Ort
München / Bodensee
Und wenn Mtb-News nur ne "Billigausstattung" bekommen hat, wer hat dann das teure?
Na, wir wollen einmal mehr dem Wunsch Rechnung tragen, dass wir nicht immer nur richtig teure Topausstattungen testen. Here we go!

@hulster Von Seiten Trek gab es vor Ablauf des Embargos keine offizielle (und auch nicht inoffizielle) Aussage zum Rahmengewicht. Der ursprüngliche Titel für den ersten Test hieß: „Übergewichtiger Überflieger“
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben