Restauration Klein Pinnacle in Flare

Dabei seit
11. Januar 2021
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hibbdebach
Letzte Zeit war´s leider etwas anstrengend, daher fast keine Zeit zum Aufbauen, geschweige denn zum Dokumentieren; nu aber...

Für das Montieren der Pedale wollte ich nach alter Väter Sitte eine Unterlegscheibe zwischen Pedal und Kurbel montieren, um das Einfressen des Pedalgewindes in die Kurbel zu verhindern (-> wegen der scharfen Kante). Also habe ich nach einer recht dünnen Scheibe Auschau gehalten und diese eingebaut - das Ergebnis ist etwas uneinheitlich:

Auf dem ersten Bild von außen sieht´s gut aus, auf dem zweiten von innen etwas merkwürdig 🧐:

20220117_223625.jpg
20220117_224159.jpg


Es ist ja noch jede Menge nicht genutztes Gewinde in der Kurbel übrig - da frage ich mich, ob die Einschraubtiefe (nach VDI 2230 Blatt 1) überhaupt ausreichend ist oder das Pedal bei der ersten größeren Belastung (z.B. 800 Watt Antritt - ok, vielleicht etwas übertrieben 😅) gleich abschert? Bei den anderen Rädern sieht das anders aus, hmm.

Desweiteren bin ich mit den Bremsen etwas weiter gekommen - die sind schon eingebaut (was etwas aufwendiger war), aber im fertigen Zustand noch nicht fotografiert worden. Als Bremsbolzen hatte ich nun andere Titanschrauben besorgt, als ursprünglich vorgesehen - konischer Kopf (wohl nicht ganz time-correct), aber von den Abmessungen her passend. Die Bremsbeläge sind die allseits bekannten Modelle und bei den Außenhüllen bin ich mir wegen der Farbe noch unschlüssig - etwas schrill 90'ies mäßig sollte das Rad schon sein (da hat ja auch nicht alles gematched), aber vielleicht werden es doch schlichte graue Hüllen.

20220115_230900.jpg


Was ist sonst noch passiert: Ich hatte von @HOLZWURM einen dunkelgrauen alten Flite in Top Zustand bekommen und den natürlich schon montiert - sieht um Längen besser aus, als mit dem vorher montierten modernen Flite 😁.

Demnächst geht's hier ultimativ weiter... (aber erst demnächst).

Viele Grüße Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Januar 2021
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hibbdebach
Somit stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

5.5) Schaltung

a) -Daumies XT M732 gebraucht, aber in gutem Zustand, XT M735 Umwerfer mit Bandschelle, Ultegra 600 Tricolor Schaltwerk, graue Schaltzughüllen:

20220118_230955.jpg


b) -Daumies XT M732 gebraucht, aber in gutem Zustand, XT M735 Umwerfer mit normaler Schelle, XT M735 Schaltwerk kurz + leicht getunt, gebraucht und etwas renovierungsbedürftig (Macken ausbessern, Alu polieren, neue Schaltröllchen), graue (oder alternativ schwarze) Schaltzughüllen:

20220118_231340.jpg


Ich halte die Kombinationen mal an das Rad dran und entscheide dann, welche ich nehme; bei b) ist der Arbeitsaufwand natürlich größer. Der Ultegra-Käfig ist noch ein klein bisschen kürzer, als der XT-Käfig.

Die komplette XT-Schaltgruppe von der Erstmontage 1990 wäre auch noch da - ist aber an einem anderen Rad montiert.

Bis dahin...
 
Zuletzt bearbeitet:

Edelziege

levers are for flat tires
Dabei seit
21. April 2004
Punkte Reaktionen
834
Ein Ultegra haben damals einige verbaut. Bei artgerechtem Einsatz sind die aber recht empfindlich, das Parallelogramm ist sehr schwach ausgelegt. Die haben sich gerne verbogen.
Ich würde auch das XT nehmen. Oder gleich ein DuraAce. :)

Viele Grüße,
Georg
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
3.775
Desweiteren bin ich mit den Bremsen etwas weiter gekommen - die sind schon eingebaut (was etwas aufwendiger war), aber im fertigen Zustand noch nicht fotografiert worden. Als Bremsbolzen hatte ich nun andere Titanschrauben besorgt, als ursprünglich vorgesehen - konischer Kopf (wohl nicht ganz time-correct), aber von den Abmessungen her passend. Die Bremsbeläge sind die allseits bekannten Modelle und bei den Außenhüllen bin ich mir wegen der Farbe noch unschlüssig - etwas schrill 90'ies mäßig sollte das Rad schon sein (da hat ja auch nicht alles gematched), aber vielleicht werden es doch schlichte graue Hüllen.

Anhang anzeigen 1404839
nur weil bislang keiner den Post zu den Bremsen kommentiert hat...
Die Grafton passen natürlich toll und das hellblaue Elox sollte einen prima Kontrast zum Rahmen geben, dazu noch grauer Sattel, das könnte sehr schick werden.
Die blauen Shimano-Außenhüllen sind wie Du schon selber ja gesehen hast nix, lass mal lieber, auch wenn Dein Kommentar "früher waren man auch nicht so pingelig" stimmt.

Hast Du denn schon passende Griffe? Für mich gilt frei interpretiert nach dem wohl einzigen wichtigen Zitat von Lothar Matthäus "die Schuhh müssen zum Gürtel passen", immer Sattel passend zu den Griffen, dass würde bei Dir bedeuten Du solltest dunkelgraue Griffe suchen. Es gab mal Onzas in dunkel anthrazit.

Ich bleibe weiter darn bei Dir, ist ein schöner Aufbau und toll beschrieben :daumen:
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte Reaktionen
3.595
Ort
BERLIN
Ein Ultegra haben damals einige verbaut. Bei artgerechtem Einsatz sind die aber recht empfindlich, das Parallelogramm ist sehr schwach ausgelegt. Die haben sich gerne verbogen.
Ich würde auch das XT nehmen. Oder gleich ein DuraAce. :)

Viele Grüße,
Georg
Sehe ich auch so! :daumen:
Aber gab es nicht Schwierigkeiten beim Dura-Ace Schaltwerk in Verbindung mit den XT Daumenschaltern? 🤔

Wichtig wäre auch noch zu beachten, dass das Ritzelpaket nicht zuuu groß ausfällt.☝️

LG
Andre
 
Dabei seit
26. August 2008
Punkte Reaktionen
146
Ort
Paderborn
Tach Martin,
dann will ich alter Knütterpott - wie gestern bereits angedroht - auch mal kommentieren!
Top Thread! Auch sehr schön beschrieben, wie Du dir den Aufbau so vorstellst!
Aber die blauen Züge passen IMHO gar nicht, besser die grauen, aber das haben wir ja schon telefonisch besprochen...
Grauer Sattel, graue Griffe, wie von @joglo vorgeschlagen, finde ich auch super!
Schaltwerk: Ich gehe mit Opa Unke d´accord: Besser XT-XT, dass Ultegra(u) ;) finde ich optisch nicht ansprechend.
Ich hatte Dir ja auch ein Dura Ace Schaltwerk vorgeschlagen, aber Du meintest das würde sich nicht mit den Daumies vertragen. Kann da jemand noch etwas dazu anmerken?
@Sylvester: Hattest Du nicht ein DA am Ultimate?
Ansonsten: Weiter so! :daumen:
Chut Cohn und LG aus P-Town!
 

Edelziege

levers are for flat tires
Dabei seit
21. April 2004
Punkte Reaktionen
834
Sehe ich auch so! :daumen:
Aber gab es nicht Schwierigkeiten beim Dura-Ace Schaltwerk in Verbindung mit den XT Daumenschaltern? 🤔

Wichtig wäre auch noch zu beachten, dass das Ritzelpaket nicht zuuu groß ausfällt.☝️

LG
Andre
Ja, man muss die Schalter auf die geringeren Seilwege anpassen und dann eventuell noch einen längeren Käfig verbauen.
Also besser XT. :)

Viele Grüße,
Georg
 
Oben