Salsa Fargo Aufbauen

Dabei seit
12. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Cool danke für den link Bodo
Ich nehme an das SKS Chromoplastic P65 titan ist das für 28 zoll
und das SKS Chromoplastic P65 kurz für 26zoll ?


Nee, wenn bei Utopia nicht 26" od. eine andere Größe dabei steht, ist's für 28zoll. Es gibt also das P65 in schwarz als Kurzversion mit Spoiler und das P65 in normaler Länge in schwarz oder in titan, alle passend für 28zoll mit fetter Bereifung!
 
Dabei seit
2. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
162
Ort
Liebenburg
Mein Fargo sollte eigentlich in den letzten Tagen fertig werden:



Wir haben auch unser Möglichstes getan. Leider waren die Kurbeln nicht mit den Kettenstreben kompatibel. Daher musste erstmal ein Platzhalter ran. Und der ist auf gar keinen Fall foto-würdig. Verdammt. Das war anders geplant.

Vielleicht kann mir ja aber irgendwer sagen, ob es überhaupt möglich ist, das Fargo mit 2fach RR-Antrieb kompatibel zu kriegen. Mit den Standard-SRAM und Shimano-Teilen in 68mm hat´s zumindest nicht funktioniert.
 
Dabei seit
23. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Warum überhaupt RR-Kurbeln? Das Teil ist doch ein MTB und Kurbeln, die zwei Kettenblätter vertragen, gibt's doch einige für Mountain-Bikes.
 

ZeFlo

to old to die young
Forum-Team
Dabei seit
16. Juni 2002
Punkte Reaktionen
532
Ort
im b'see
... nicht mit rr compact kurbeln, die haben zu wenig kröpfung um an den kettenstreben vorbei zu kommen.

wenn dann nur mit 'ner 110 classic mtb kurbel, zum bleistifft die ritchey logic



4kant achslänge dann 110mm

ciao
flo
 
Dabei seit
19. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
hmm
ich hab auch kleine Probleme...
die vordere Scheibenbremse (genauer gesagt der Adapter) ging zunächst nicht an der Bremsscheibe vorbei, ich hab den PM halter weg gebogen wie Salsa das angeblich selbst auch macht... nur blöd das sich dabei mein Disk Adapter verbogen hat ich hab ihn dann aber andersherum dran geschraubt und weiter gebogen jetzt ist er wieder einigermaßen Grade... nur das biegen Alu gar nicht gut tut....
bei Gelegenheit besorge ich mir nen neuen - aber nicht von shimano - so n klump der war viel zu breit der sollte so längliche löcher haben damit man ihn seitlich verstellen kann...

Ich hab mir eine Thudbuster für mein Fargo bestellt...

und ich zögere noch mir die Komponenten für die Laufräder zu bestellen
nur die naben hab ich schon






die Lenker Position sieht ganz schön schräg aus...
aber ich hab meine Hände entspannt ausgestreckt und die warn dann in dem Winkel aber ich werde wahrscheinlich noch sehr viele Positionen ausprobieren
 
Dabei seit
2. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
162
Ort
Liebenburg
ei den Kurbeln handelt es sich um die Rivals von SRAM. Die haben ein ISIS-Innenlager, meine ich. Wir wollen demnächst nochmal versuchen, ein breiteres Lager einzubauen. Mal sehen was draus wird. Ansonsten muss eben doch MTB-Kram dran...
 

ZeFlo

to old to die young
Forum-Team
Dabei seit
16. Juni 2002
Punkte Reaktionen
532
Ort
im b'see
Was für eine Achsaufnahme wollen denn Deine Kurbeln haben? Vierkant und ISIS-Innenlager z. B. gibt's mit Achslängen bis 132, bzw. 128mm. Aber wenn die Kurbeln nicht viel Kröpfung nach aussen hin haben, könnte es auch bei einer so langen Achse knapp werden.

das stimmt schon, nur je nach 4kant kurbel
"ganz alt xt 730 und co." mit wenig kröpfung heisst das lange welle um 122 - 128 ;
bei "mittel alt" wie xtr m900 sind das aber nur 107 und 113,
bzw. 110 - 113/115 (73er bb) bei den von sugino hergestellten ritchey logic/suntour xc pro/comp microdrive kurbeln.

allen gemeinsam ist bei 'nem 68er bb gehäuse dann 'ne kettenlinie zw. 45 und 48 (47,5)mm.
die für den gewünschten 2f. kb ansatz nötig ist, damit man wirklich mit BEIDEN kettenblättern auch hinten jeweils ALLE ritzel schalten kann.

bei 50 und mehr kettenlinie kann man mit vertretbarem schräglauf jeweils höchstens 7 gänge je kb schalten.

ciao
flo
 

martn

bratwurst of steel
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
849
Ort
Dresden
hmm
[...]
die Lenker Position sieht ganz schön schräg aus...
aber ich hab meine Hände entspannt ausgestreckt und die warn dann in dem Winkel aber ich werde wahrscheinlich noch sehr viele Positionen ausprobieren

nachdem ich mittlerweile einige lenker durchhabe (mary war auch dabei), hat sich eigentlich die faustregel rauskristallisiert, dass der lenker je stärker er abgewinkelt ist, weiter nach unten zeigen sollte. wie weit is ne sehr individuelle frage, aber um mary nach oben zu stellen musst du shcon komische arme und hände haben, das ergibt ergonomisch überhaupt keinen sinn... erst recht nich bei der sattelunterhöhung...

die problematik mit der postmountaufnahme hatte ich auch. sei froh, dass du einen adapter dran hattest. ich hatte das nämlich nich und hab frei schnauze gerichtet mit dem ergebniss, dass ich den abstand zwischen den beiden schrauben hinterher nochma korrigieren durfte...
 
Dabei seit
19. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
@martin


Ich hab mir zu Herzen genommen was du geschrieben hast und meinen Vorbau entsprechend umgebaut...

Ne im erst ok ich habs jetzt mal anders eingestellt und jetzt kommt mir das was ich vorher hatte irgendwie bescheuert vor...

also so ist es im moment damit kommen vielleicht sogar die überhöhungsfanatiker mit klar

die kamera ist genau so hoch das der vordere teil vom sattel verschwindet



Oh ja... ich bin heute mein fargo das erste mal zum test über die teresienweise gefahren
dabei hatte ich einen pedal-boden kontakt weil ich nicht aufgepasst hab hatte ganz vergessen das ich viel zu tief bin
oh oh wie werde ich später meine füßchen auf den boden bringen... aber das rad is ja eh nicht für den ampeldschungel der großstadt gedacht
 
Zuletzt bearbeitet:

ZeFlo

to old to die young
Forum-Team
Dabei seit
16. Juni 2002
Punkte Reaktionen
532
Ort
im b'see
der lenker ist ja auch nicht dazu gedacht als semi drop bar "benutzt" zu werden.
und bei DEM auszug der sattelstütze scheint der rahmen mindestens eine nummer zu klein zu sein.
 
Dabei seit
2. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
162
Ort
Liebenburg
welche?? das oberste bild war nur ein gag

ach so. :lol:

der lenker ist ja auch nicht dazu gedacht als semi drop bar "benutzt" zu werden.
und bei DEM auszug der sattelstütze scheint der rahmen mindestens eine nummer zu klein zu sein.

wie weit ist die stütze denn draussen? bei mir sinds genau 245mm und das passt perfekt (197cm körperlänge, rund 95cm schrittlänge und rahmengrösse L).
 

stubenhocker

ich würde,wenn ich könnte
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
123
Ort
Schwerin
ei den Kurbeln handelt es sich um die Rivals von SRAM. Die haben ein ISIS-Innenlager, meine ich.

Das ist wohl nicht ganz richtig. SRAM Rivals Innenlager nennt sich GPX und das sind ähnlich wie Shimanos Hollowtech 2 Innenlagerschalen, die ins Gehäuse geschraubt werden. An der rechten Kurbel ist dann die Achse. Da hast Du keine Möglichkeit, mit der Kettenlinie zu spielen.
Ich hoffe, ich irre da nicht.

Ich habe an meinem Crosser diese Kurbel verbaut und in den 3 kleinsten Gängen schleift die Kette innen am großen Kettenblatt. Wahrscheinlich werde ich eine andere Kurbelgarnitur verbauen.

Alexander
 
Dabei seit
19. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
und für's basteln gleich mal für 100 euro chris king spacer bestellt :D

ach was das sind doch nur alu spacer die ich orange angemalt habe... :rolleyes: naja es ist ein set plus einem einzelnen (der leider ne leicht andere farbe hat... :mad: ) es ist so wenn ich alle brauche gut. dann ist es ja gerechtfertigt wenn nicht mach ich sie oben drauf um die gebel lang zu halten...

meine stütze ist bis zu der Sattelklemmung 235mm bis O.K. sattel 280 Rahmengröße M bis wo hast du denn gemessen?

Sind eure Fargos oder andere Stahl 29er auch so schwer?
wiegt wahrscheinlich doppelt so viel wie mein stahl RR
 

martn

bratwurst of steel
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
849
Ort
Dresden
auch wenn ich mich mit dem vorbau und dem spacerturm nich anfreunden kann... der anstellwinkel des lenkers schaut jetz schon wesentlich ergonomischer aus.

mit dem gewicht wirst du leben müssen. das fargo is kein leichbaurad, sondern ein expeditionspanzer. es gibt deutlich leichtere stahl-29er... aber die fahren sich dann vermutlich mit gepäck wie ne nudel. wobei man mit edleren rohrsätzen sicherlich auch gewicht sparen könnte ohne stabilität und steifigkeit einzubüßen. aber das kostet...
 

singlestoph

Ministerium fürsÄusserste
Dabei seit
18. November 2002
Punkte Reaktionen
375
Ort
zurigo
alsooo

wenn man jetzt den marybar umdrehen würde .....

eventuell nur versuchsweise


den vobau eher positiv gewinkelt aber dafür tiefer unten einbauen


da bleiben dann halt ein paar spacer übrig


aber das genze sieht nicht mehr so Grauenhaft aus

macht die ganze lenkgeschichte wahrscheinlich auch (falls überhaupt) spürbar steifer ...

der lenker müsste sich bei den griffen wenn man die richtig einstellt gleich sein


warum man ergon griffen mit dem hinterteil nach oben ans rad schrauben muss weiss ich nicht

ich krieg schon beim schauen das gefühl dass man da nach vorne runterrutscht und auch die unterstützende wirkung der griffe öhm etwas nachlässt ....

aber was weiss ich schon

ich fahr meine ergons am 24h racebike auch mit richtigen hörnern kombiniert weil ich die ergonhörner total für die katz .....
 
Dabei seit
2. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
162
Ort
Liebenburg
Das ist wohl nicht ganz richtig. SRAM Rivals Innenlager nennt sich GPX und das sind ähnlich wie Shimanos Hollowtech 2 Innenlagerschalen, die ins Gehäuse geschraubt werden. An der rechten Kurbel ist dann die Achse. Da hast Du keine Möglichkeit, mit der Kettenlinie zu spielen.
Ich hoffe, ich irre da nicht.

Ich habe an meinem Crosser diese Kurbel verbaut und in den 3 kleinsten Gängen schleift die Kette innen am großen Kettenblatt. Wahrscheinlich werde ich eine andere Kurbelgarnitur verbauen.

Alexander

Danke für die Klärung.

So langsam gebe ich die Hoffnung auf, die Rival fahren zu können. So werde ich mich ans Suchen einer Alternative machen...
 
Oben