Dabei seit
8. Juli 2015
Punkte Reaktionen
2
So, seit Donnerstag habe ich mein Rad wieder, der Händler hat wohl alle Schrauben kontrolliert und irgendwann war das Knacken weg. Was genau es war konnte er mir auch nicht sagen. Ich hoffe es bleibt jetzt dabei.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
175
Ich habe das Problem auch. Lösung wäre Kabel tauschen bzw. folgendes anbringen:

 
Dabei seit
20. November 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich fahre das Speedster Gravel 20 (2020) mit den werksseitig gelieferten Syncros 622x21 Laufrädern und den Schwalbe G-One 700x35c.
Nun spiele ich mit dem Gedanken mir für sehr asphaltlastige Touren Rennradreifen in 700x28c oder 700x25c aufzuziehen.
Laut ETRTO-Standard werden bei 21mm Felgen mindestens 35mm breite Reifen empfohlen.
Laut Schwalbe sind auch 25mm Reifen möglich.

https://www.schwalbe.com/files/schw...felgen_2020/Reifen_Felgenkombinationen_DE.pdf

Hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt, ob es problemlos möglich ist mit 28mm Reifen zu fahren?

Viele Grüße
 
Dabei seit
12. August 2012
Punkte Reaktionen
143
Hallo zusammen,

ich fahre das Speedster Gravel 20 (2020) mit den werksseitig gelieferten Syncros 622x21 Laufrädern und den Schwalbe G-One 700x35c.
Nun spiele ich mit dem Gedanken mir für sehr asphaltlastige Touren Rennradreifen in 700x28c oder 700x25c aufzuziehen.
Laut ETRTO-Standard werden bei 21mm Felgen mindestens 35mm breite Reifen empfohlen.
Laut Schwalbe sind auch 25mm Reifen möglich.

https://www.schwalbe.com/files/schw...felgen_2020/Reifen_Felgenkombinationen_DE.pdf

Hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt, ob es problemlos möglich ist mit 28mm Reifen zu fahren?

Viele Grüße


Habe schon auf der DT SWISS Felge XR 331 c20 28er Vittoria gefahren,funzt!

Bei c21 sind es auf jeder Seite nur 0,5 mm mehr,und?

Gruss
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
716
Ort
Voreifel
Hallo zusammen,

ich fahre das Speedster Gravel 20 (2020) mit den werksseitig gelieferten Syncros 622x21 Laufrädern und den Schwalbe G-One 700x35c.
Nun spiele ich mit dem Gedanken mir für sehr asphaltlastige Touren Rennradreifen in 700x28c oder 700x25c aufzuziehen.
Laut ETRTO-Standard werden bei 21mm Felgen mindestens 35mm breite Reifen empfohlen.
Laut Schwalbe sind auch 25mm Reifen möglich.

https://www.schwalbe.com/files/schw...felgen_2020/Reifen_Felgenkombinationen_DE.pdf

Hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt, ob es problemlos möglich ist mit 28mm Reifen zu fahren?

Viele Grüße
Also früher, schon was länger her, sind wir beim CX 33mm Reifen auf 13C gefahren und haben überlebt. Warum? Weil wir es konnten und es keine breiteren Felgen gab. 8-)
 
Dabei seit
21. Februar 2007
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien/AUT
Interessanter Thread.
Das Speedster Gravel ist grundsätzlich nichts anderes als das Speedster Disc Rennrad.
Deswegen passen auch maximal 35er reifen und hat auch nichts mit Cyclocross zu tun.
Für eine Cyclocrosser wäre das Tretlager zu niedrig und außerdem stößt man beim lenken mit der Fusspitze gegen die Reifen, was für einen Cyclocrosser ein No -Go wäre.

beim Fahrverhalten merkt man die Rennradgeo. Es fährt sich auf der Straße sehr angenehm mit einem guten Vortrieb. Im Gelände ist es aber eher nervös. Vorfallen fehlt die Fahrstabilität wenn man auf Trails bergab fährt.
 
Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte Reaktionen
83
Willkommen zurück in der Dropbar-Welt, bin jetzt auch in den Speedster Club eingetreten.
Dass die Geo des Bikes sehr nahe am Rennrad liegt, stört mich persönlich dabei gar nicht, da ich nur ein Bike für die Straße und Forstautobahn gesucht hab. Den Rest dürfen meine MTB‘s richten.
Hier noch ein paar Bilder:
54026B62-E170-47EC-BEC3-F6831D7D63FA.jpeg


ED78691E-8BD7-418A-9C2F-19B3C43A2E13.jpeg
C2021F98-00E5-4EB7-8016-BDDB71C7B2F4.jpeg



Bei der Lenker- und Sitzhöhe bin ich noch am experimentieren
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
716
Ort
Voreifel
Interessanter Thread.
Das Speedster Gravel ist grundsätzlich nichts anderes als das Speedster Disc Rennrad.
Deswegen passen auch maximal 35er reifen und hat auch nichts mit Cyclocross zu tun.
Für eine Cyclocrosser wäre das Tretlager zu niedrig und außerdem stößt man beim lenken mit der Fusspitze gegen die Reifen, was für einen Cyclocrosser ein No -Go wäre.

beim Fahrverhalten merkt man die Rennradgeo. Es fährt sich auf der Straße sehr angenehm mit einem guten Vortrieb. Im Gelände ist es aber eher nervös. Vorfallen fehlt die Fahrstabilität wenn man auf Trails bergab fährt.
67mm sind doch nicht niedrig. Niedrig und RR-gleich wären 75mm. 70 und weniger ist typisch CX. Das Scott aber für viele verschiedene Bereiche, die gleichen Rahmen nutzt ist aber auch nichts neues.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.036
Ort
Berlin
Kurze Zwischeninfo zum Thema Tubeless am Speedster Grvl. 20:
Geht. Einfach Tubelessband kleben, Ventil kleben und plopp. Anschließend Milch rein und los gehts.
Vorn leider nicht so einfach, da meine alte Milch das bestehende Loch der ersten Ausfahrt nicht abdichten konnte.
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
2
Kurze Zwischeninfo zum Thema Tubeless am Speedster Grvl. 20:
Geht. Einfach Tubelessband kleben, Ventil kleben und plopp. Anschließend Milch rein und los gehts.
Vorn leider nicht so einfach, da meine alte Milch das bestehende Loch der ersten Ausfahrt nicht abdichten konnte.
Moin,

kannst Du bitte mal genau beschreiben was Du verbaut hast an Material und wie genau Du es montiert hast? Bei mir hatte es nicht zum Erfolg geführt (s. weiter oben im Thread). Du hast die Syncros Race 24 Felgen? Welche Reifen?

Wie lange konntest Du es schon testen?

Viele Grüße, Patrick
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.036
Ort
Berlin
Zugegeben. Ganz dicht isses noch nicht. Aber das liegt an der 2 Jahre alten Milch.

Das Rad ist bei mir wie aus dem Laden. Also orginaler LRS und auch die G One Allround.
Vorn hab ich Schwalbe 19mm Band geklebt, hinten hab ich es mal mit dem 30mm Band von notubes probiert, weil noch übrig vom Enduro. Geht beides, wobei so 21-23mm sicher optimal sind.
btw.: wenn jemand bei Amazon das Schwalbe Tubelessband bestellt und denkt die angegebenen 10m stimmen, dem ist nicht so. Selbst in der Rolle standen 19mm x 10m. Gereicht hat es exakt für ein Laufrad.

Ventile sind die Schwalbe.

Sofern dieses Setup über 30min ohne Milch halbwegs die Luft hält, was es Tat war, dann sollte es mit Milch dauerhaft dicht bleiben.
Ich musste auf der Tour dann 2 mal Nachpumpen. Heute gibt es dann mal eine frische Milch.

Edit: Neue Milch rein und reifen ist dicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Juli 2018
Punkte Reaktionen
18
Moin, habe seit einer Woche ein 30er in XL also 58cm. Ich bin 1,86 und habe eine SL von 90cm und AL von 60. Laut Berechnungen sollte es passen und das Rad hat sich spontan gut angefühlt, wobei ich vorher keinerlei Erfahrung mit Rennrädern hatte. Auf Dauer ist mir die Sitzposition aber deutlich zu gestreckt und ich komme, selbst wenn ich den Sattel ganz vorschiebe mit meinem Knie nicht übers Pedal, wie es empfohlen wird. Auf kleineren Rahmen hatte ich allerdings immer das Gefühl gestaucht, und rund im unteren Rücken zu sitzen. Der Vorbau ist jetzt bei 125 mm und an dem möchte och eigentlich nur wenig sägen, da mir das träge Fahrverhalten ganz gut gefällt. Wie sind eure Erfahrungen mit der Sitzposition? Welche Größen fahrt ihr? Habt ihr Erfahrungen mit Sattelstützen die Versatz nach vorne erlauben?

Beste Grüße
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
2
Moin,

ich bin 179cm groß mit Innenbeinlänge 83cm und Armlänge 63cm. Fahre das 30er in 54er Rahmenhöhe (M) und komme damit sehr gut klar.

Mein Stevens Stelvio RR hat auch 54 Rahmengröße und eine sehr ähnliche Geometrie. Vorbau hat auch bei beiden gleiche Länge. Die Sattelhöhe am Speedster Gravel 30 habe ich 1 cm niedriger eingestellt wie am Rennrad.

Meine Maße habe ich nach dem Artikel in der Roadbike ermittelt. Die passende Rahmengeometrie durch eine Vermessung im Radladen und Nachrechnung anhand Artikel in der Roadbike. Damit passt bei mir alles.

Bist Du Dir denn bzgl. deinen Maßen sicher? Den Sattel extrem zu verschieben halte ich für keine gute Lösung. Dein Rahmeb scheint zu groß zu sein.

Viele Grüße, Patrick
 
Dabei seit
15. Juli 2018
Punkte Reaktionen
18
Nach Roadbike müsste der der Rahmen sogar 59 cm, also 1 cm höher sein aber das Oberrohr 4,5 cm kürzer... :oops: bei 120mm Vorbau. Also müsste ich einen 75mm Vorbau fahren damit es passt...
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
2
Nach Roadbike müsste der der Rahmen sogar 59 cm, also 1 cm höher sein aber das Oberrohr 4,5 cm kürzer... :oops: bei 120mm Vorbau. Also müsste ich einen 75mm Vorbau fahren damit es passt...
Ich würde an deiner Stelle genau das probieren. Gut wäre auch noch das Fitting mit dem Ergon-Set.

An meinem MTB habe ich nach Berechnungen einen längeren Vorbau angebaut. Ab da war alles gut!

VG, Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juli 2015
Punkte Reaktionen
2
Moin Moin,
ich fahre auch ein 30er Speedster in 58(XL),
bin 189cm groß, SL: 90, AL: 66.
Laut dem Rechner müsste ich ein XXL fahren.
Für mich persönlich ist die XL Variante super. Nicht zu gestreckt wie es bei nem Canyon Grail 7,0 in L der Fall ist.
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
516
Ort
Kronach
Ich würde nochmal nachmessen, auf meinem Addict sollte auch ein 120 mm von Werk aus drauf sein, tatsächlich war aber ein 110 mm montiert
 
Oben