Spindrift 2017

Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
10
Guten Abend,

wollte mal von euch wissen wie das Spindrift bergauf ist, oder ob das Tyee da doch die Nase weit vorne hat. Möchte mein Bike beim Bikeparkbesuch nicht zuhause lassen ;)

Bezüglich Rahmengarantie: Geht die Garantie verloren wenn man den Lack entfernt wie ein User(Glaube sogar ein Mitarbeiter) es hier geschrieben hat?

Kann man das Kabel beim Spindrift (Beim Tyee gehts ja auch nicht oder?) eigentlich im Rahmen verlegen?

Bin am überlegen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. November 2016
Punkte für Reaktionen
2
Hab mein Alutech Fanes verkauft und mir ein Spindrift geholt , geiles Teil ,fährt sich auch nicht klobbig, was man bei diesem Radstand erwarten würde. Etwas höher könnte aber die Front sein , bei steile Abfahrten bekomme ich nicht so einfach die Nase hoch.
Hat noch einer dieses Problem?
Die Standard Lenker haben auch nicht viel rise , bringt es was einen Lenker mit mehr rise zu montieren.?
 
Dabei seit
12. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Chemnitz
Hab mein Alutech Fanes verkauft und mir ein Spindrift geholt , geiles Teil ,fährt sich auch nicht klobbig, was man bei diesem Radstand erwarten würde. Etwas höher könnte aber die Front sein , bei steile Abfahrten bekomme ich nicht so einfach die Nase hoch.
Hat noch einer dieses Problem?
Die Standard Lenker haben auch nicht viel rise , bringt es was einen Lenker mit mehr rise zu montieren.?
Ich hatte, mit 1,87m und Spindrift in L anfangs ähnliche Probleme, hab mittlerweile eine 35mm riser dran. Geht deutlich besser.
 
Dabei seit
15. November 2016
Punkte für Reaktionen
2
Okay, bin 1,77 groß und fahre ein spindrift in m. Habe da eher an 25 mm rise gedacht, bin mir aber nicht sicher ob das dann besser wird. Das fanes wirkte im Vergleich zum spindrift wie ein Kinderrad . Muss mich an die Länge erstmal gewönnen .
Gibt's da Nachteile wen man mehr rise am Lenker hat?
 
Dabei seit
12. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Chemnitz
Habe da eher an 25 mm rise gedacht
Bei 25mm dürfte der Unterschied eher minimal sein, ab Werk müsste ja ein 20mm riser drauf sein. Ich würde da eher einen 30mm nehmen, wenn das Zuviel ist kannst du ja 1-2 Spacer unterm Vorbau rausnehmen (bei mir waren drei 5mm Spacer drauf).

Muss mich an die Länge erstmal gewönnen
Ich habe mit dem 35er Lenker auch gleich noch einen kurzen 35mm Vorbau dran geschraubt (hatte ab Werk 50mm), bin damit super happy... geht n Stück direkter zu lenken und vom Reach her ist das jetzt auch angenehmer für mich.
 
Dabei seit
15. November 2016
Punkte für Reaktionen
2
Vorbau lasse ich erstmal dran, war ein Geschenk und ein echt schickes Teil von hope 50 mm, ist schon direkt genug.
Ich probiere erstmal mit einem 30 riser Lenker.
Irgendwelche Vorschläge? Preis Leistung, schicke Optik , 780 mm lang sollte er sein.
Das mit den spacern ist eine gute Idee, garnicht daran gedacht und wen es den Berg hoch vorne etwas an Traktion fehlt ist für mich zu verkraften, Berg runter muss es funktionieren.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.808
Für kleines Geld könntest du die hier antesten:

http://www.chainreactioncycles.com/de/de/nukeproof-neutron-riserbar-lenker/rp-prod158780

Gibt es mit 25 oder 38mm rise...
Alternativ gibt es dazu den Horizon Lenker von Nukeproof, wiegt deutlich weniger und kostet auch nur 49€. Gibt es in schwarz aktuell leider nur noch in 38mm Rise und nicht wie meinen mit 25mm den ich jetzt am Mega hab.

http://www.chainreactioncycles.com/mobile/de/de/nukeproof-horizon-riserbar-lenker/rp-prod158773
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
10
Mal eine Frage: Wiege zur Zeit 76KG Netto, gehe aber ins Fitnessstudio, also wird noch mehr kommen. Soll ich den Cane Creek DB Coil mit 550 lbs Feder nehmen oder einen anderen Dämpfer? :D
 
Dabei seit
27. August 2009
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Darmstadt
Mal eine Frage: Wiege zur Zeit 76KG Netto, gehe aber ins Fitnessstudio, also wird noch mehr kommen. Soll ich den Cane Creek DB Coil mit 550 lbs Feder nehmen oder einen anderen Dämpfer? :D
is so mein Gewicht, mir reicht die 550er (wie schon mehrfach erwähnt) nicht.. am Samstag wird die 600er getestet, dann kann ich dir mehr sagen :D Aber jo ob du die ne Feder irgendwann mal upgraden willst oder mehr Luft reinpumpen ist Präferenz würd ich sagen haha.
 
Dabei seit
18. September 2010
Punkte für Reaktionen
48
.... Bei denen die rauh laufen hab ich bei allen etwas Rost entdeckt. Nun gut, alte Lager rausgepresst, war ein Kinderspiel. Neue Lager rein hat auch funktioniert, doch vielleicht hat hierfür jemand nen Ratschlag wie man das am Besten hinbekommt. Hab mit Gewindestange, Nüssen, alten Lager etc. gearbeitet doch immer wieder das Problem das sich die Lager bei den Sitz- und Kettenstreben leicht verkanten. Hab so lange mit Gefühl probiert bis alle ohne viel Kraft rein gingen, hat aber eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Also wie am Besten damit die Lager nicht verkanten? Die Rückseite der Lageraufnahmen bei den Streben sind ja nicht plan. Die anderen 4 (Hauptrahmen und Schwinge) gingen gut rein.
...
Schönes WE :)
Mit was hast Du denn die Lager rausgepresst?

Könnte PROPAIN bitte mal ein paar Fotos von ihren Werkzeugen die sie zum Lagertausch verwenden hier posten?
 
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
325
Standort
Heidelberg
Hey Leute ich merke langsam mein Rücken durch den Rucksack bei steilen Anfahrten die km lang sind und ich richtig pushe.
O
Klar könnte ich weniger Last in den nächsten Rucksack werfen aber ich kann nirgendwo hin ohne Schlauch, Flickzeug, Pumpe,Werkzeuge, ein paar Liter Wasser, Knieprotektoren, Futter, Regenjacke, gegebenfalls Regenhose, Lichter, Gimbal, Brustgurt, GoPro und Stativ dabei.
Ach und ganz wichtig das Emergency Bier.:D

Das alles hat bis Anschlag in ein EVOC mit 32 L gepasst.
Ich habe natürlich schon diverse Halter an Enduro Bikes gesehen mit leichten Werkzeugen und co. Allerdings sind die etwas klein für alles was ich habe.
Wasser und Kleinkram wie Regen Zeug wird in ein kleinen Trinkrucksack passen aber was ist mit dem Rest?
Ne richtige Rahmentasche wäre mir auch zu viel. Ich habe nicht Mal Plan wo ich die kleinen halter her bekomme, jemand eine Idee?
 

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.728
Standort
Ingolstadt
Hey Leute ich merke langsam mein Rücken durch den Rucksack bei steilen Anfahrten die km lang sind und ich richtig pushe.
O
Klar könnte ich weniger Last in den nächsten Rucksack werfen aber ich kann nirgendwo hin ohne Schlauch, Flickzeug, Pumpe,Werkzeuge, ein paar Liter Wasser, Knieprotektoren, Futter, Regenjacke, gegebenfalls Regenhose, Lichter, Gimbal, Brustgurt, GoPro und Stativ dabei.
Ach und ganz wichtig das Emergency Bier.:D

Das alles hat bis Anschlag in ein EVOC mit 32 L gepasst.
Ich habe natürlich schon diverse Halter an Enduro Bikes gesehen mit leichten Werkzeugen und co. Allerdings sind die etwas klein für alles was ich habe.
Wasser und Kleinkram wie Regen Zeug wird in ein kleinen Trinkrucksack passen aber was ist mit dem Rest?
Ne richtige Rahmentasche wäre mir auch zu viel. Ich habe nicht Mal Plan wo ich die kleinen halter her bekomme, jemand eine Idee?
o_O Trainieren? ...ich hab früher (zu Motocrossers Zeiten) einen Wasserkanister in den Nacken gestellt und Rumpfbeugen gemacht :winken:
...ist nicht böse gemeint. Den prinzipiellen Ansatz mit dem Emergency Bier find ich übrigens erstklassig. Lass lieber die GoPro weg :bier:
 
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
325
Standort
Heidelberg
o_O Trainieren? ...ich hab früher (zu Motocrossers Zeiten) einen Wasserkanister in den Nacken gestellt und Rumpfbeugen gemacht :winken:
...ist nicht böse gemeint. Den prinzipiellen Ansatz mit dem Emergency Bier find ich übrigens erstklassig. Lass lieber die GoPro weg :bier:
Das nehme ich nicht übel mit dem Training, ich weiß das ich da wieder was machen muss aber ich will das so oder so runter bekommen von meinem Rücken. Mit oder ohne Training hehe.

Dein Training hat sicher lustig von aussen ausgesehen.

Alles ab der Regenhose ist nur manchmal dabei.
 

jr.tobi87

Flat out or die trying
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
171
Standort
Neu-Ulm
Hey Leute ich merke langsam mein Rücken durch den Rucksack bei steilen Anfahrten die km lang sind und ich richtig pushe.
O
Klar könnte ich weniger Last in den nächsten Rucksack werfen aber ich kann nirgendwo hin ohne Schlauch, Flickzeug, Pumpe,Werkzeuge, ein paar Liter Wasser, Knieprotektoren, Futter, Regenjacke, gegebenfalls Regenhose, Lichter, Gimbal, Brustgurt, GoPro und Stativ dabei.
Ach und ganz wichtig das Emergency Bier.:D

Das alles hat bis Anschlag in ein EVOC mit 32 L gepasst.
Ich habe natürlich schon diverse Halter an Enduro Bikes gesehen mit leichten Werkzeugen und co. Allerdings sind die etwas klein für alles was ich habe.
Wasser und Kleinkram wie Regen Zeug wird in ein kleinen Trinkrucksack passen aber was ist mit dem Rest?
Ne richtige Rahmentasche wäre mir auch zu viel. Ich habe nicht Mal Plan wo ich die kleinen halter her bekomme, jemand eine Idee?
Du kannst das Werkzeug wirklich auf das nötigste reduzieren, ich war auch überrascht wie gut das klappt.

Wie viel Defekte und welcher Art hattest du in den letzten Jahren? Wartung hilft auch viel.

Mit wenig Geld kannst du auch da viel Gewichtsoptimierung betreiben.

Knieprotektoren bindest du einfach ans Bike, einfach kreativ sein.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.131
Standort
Siegen
Du kannst das Werkzeug wirklich auf das nötigste reduzieren, ich war auch überrascht wie gut das klappt.

Wie viel Defekte und welcher Art hattest du in den letzten Jahren? Wartung hilft auch viel.

Mit wenig Geld kannst du auch da viel Gewichtsoptimierung betreiben.

Knieprotektoren bindest du einfach ans Bike, einfach kreativ sein.
Ich binde mir meine knieprotektoren ans Knie.:lol:
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
577
Hey Leute ich merke langsam mein Rücken durch den Rucksack bei steilen Anfahrten die km lang sind und ich richtig pushe.
O
Klar könnte ich weniger Last in den nächsten Rucksack werfen aber ich kann nirgendwo hin ohne Schlauch, Flickzeug, Pumpe,Werkzeuge, ein paar Liter Wasser, Knieprotektoren, Futter, Regenjacke, gegebenfalls Regenhose, Lichter, Gimbal, Brustgurt, GoPro und Stativ dabei.
Ach und ganz wichtig das Emergency Bier.:D

Das alles hat bis Anschlag in ein EVOC mit 32 L gepasst.
Ich habe natürlich schon diverse Halter an Enduro Bikes gesehen mit leichten Werkzeugen und co. Allerdings sind die etwas klein für alles was ich habe.
Wasser und Kleinkram wie Regen Zeug wird in ein kleinen Trinkrucksack passen aber was ist mit dem Rest?
Ne richtige Rahmentasche wäre mir auch zu viel. Ich habe nicht Mal Plan wo ich die kleinen halter her bekomme, jemand eine Idee?
Mein Tipp wäre sowas hier.

10021741_2_Bicycle_Cargo_Trailer.jpg


Grüße.
 

Anhänge

Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
325
Standort
Heidelberg
Du kannst das Werkzeug wirklich auf das nötigste reduzieren, ich war auch überrascht wie gut das klappt.

Wie viel Defekte und welcher Art hattest du in den letzten Jahren? Wartung hilft auch viel.

Mit wenig Geld kannst du auch da viel Gewichtsoptimierung betreiben.

Knieprotektoren bindest du einfach ans Bike, einfach kreativ sein.
Klar macht Sinn wenn es nicht Regnet mach ich auch so wenn dat paßt aber nicht wenn die Nass sind..

Weniger Werkzeug geht nicht vor allem um die Reifen zu flicken. Ohne ne Knipex gehe ich auch nicht mehr raus, ständig brauch ich sie wenn sie nicht dabei ist. Multitool, Schaltauge, Kabelbinder und fertig.
Wartung bringt nix wenn Reifen nicht halten, Speichen Brechen , Schaltungen sterben und Ketten Reisen.
Das Gewicht is mir relativ Hauptsache weg vom Rücken denn das SD wurde von 14,2 kg jetzt wieder schwerer und wird es bleiben oder noch schwerer da gewisse Teile nicht halten die zu leicht sind.

Mein Tipp wäre sowas hier.

Grüße.
So viel is das au ned :p außerdem hat das Ding zu wenig Federweg, hehe
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.808
Klar macht Sinn wenn es nicht Regnet mach ich auch so wenn dat paßt aber nicht wenn die Nass sind..

Weniger Werkzeug geht nicht vor allem um die Reifen zu flicken. Ohne ne Knipex gehe ich auch nicht mehr raus, ständig brauch ich sie wenn sie nicht dabei ist. Multitool, Schaltauge, Kabelbinder und fertig.
Wartung bringt nix wenn Reifen nicht halten, Speichen Brechen , Schaltungen sterben und Ketten Reisen.
Das Gewicht is mir relativ Hauptsache weg vom Rücken denn das SD wurde von 14,2 kg jetzt wieder schwerer und wird es bleiben oder noch schwerer da gewisse Teile nicht halten die zu leicht sind.


So viel is das au ned [emoji14] außerdem hat das Ding zu wenig Federweg, hehe
Wie wäre es mit: Rucksack richtig aufsetzen und fixieren? Hüftgurt über der Hüfte fixieren (wie es sich gehört) und in Fahrposition dann erst die Schultergurte fest ziehen. Schon probiert? ;-) könnte helfen. Dass gleiche Problem hatte ich nämlich auch lange Zeit.
 
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
325
Standort
Heidelberg
Wie wäre es mit: Rucksack richtig aufsetzen und fixieren? Hüftgurt über der Hüfte fixieren (wie es sich gehört) und in Fahrposition dann erst die Schultergurte fest ziehen. Schon probiert? ;-) könnte helfen. Dass gleiche Problem hatte ich nämlich auch lange Zeit.
Mache ich so. Ich merke auch nur Schmerzen wenn ich 40 min lang bergauf mit nahe zu Konstanten 180er Puls fahre. Geht mir echt drum viel Zeug an den Rahmen zu Schnallen. Die nächsten Rennen kommen ebenfalls da will ich evtl nicht Mal mehr nen Rucksack dabei haben.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.808
Mache ich so. Ich merke auch nur Schmerzen wenn ich 40 min lang bergauf mit nahe zu Konstanten 180er Puls fahre. Geht mir echt drum viel Zeug an den Rahmen zu Schnallen. Die nächsten Rennen kommen ebenfalls da will ich evtl nicht Mal mehr nen Rucksack dabei haben.
Dann hast du definitiv zu viel Gepäck dabei.
 
Oben