YT Capra 2018-2019

Was meint ihr, wird der Rahmen/Geo des Capras überarbeitet?


  • Umfrageteilnehmer
    215
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Das XL ist bestellt, war nur irgendwie hin und her gerissen, nachdem ich mal die Santa Cruz und Mondraker Daten gesehen habe.
Gegenüber Saracen, transition, pivot... bei denen ich immer genau zw. L und XL bin, hat YT einen super Job mit der Größen Einteilungen gemacht.
Capra XL immer n bisschen mehr als die L und minimal weniger als Xl der besagten Firmen. Im Endeffekt dann doch perfekt für mich da ich mit dem capra XL genau den zwischenraum L-Xl treffe.
Wollte dennoch ein paar Meinungen zusammen trommeln um mein fehlkauf gewissen vom letzten Jahr zu beruhigen :)

Vielen Dank für eure Antworten.
Das mit den Größen ist so ne Sache. Es gibt Leute die sagen, dass wir nach wie vor viel zu kurze Rahmen fahren. Und das sind nicht irgendwelche Mtb-news foren dummschwätzer. Wer weiß.
Ich kann dich aber verstehen. Ohne eine Rad getestet zu haben, ist man wie verrückt am vergleichen. Das nervt ein wenig. Ich hatte mit meinen 188 das Glück genau in der Mitte von XL zu liegen. Mit 184 hätte ich mehr zw L und XL gehadert. Eigentlich total bekloppt. Eine Probefahrt und die Sache wäre klar. Selbes mit 27, 5 und 29 Zoll. Das Problem haben Leute mit sehr viel Erfahrung natürlich weniger.
 
Dabei seit
16. Mai 2008
Punkte Reaktionen
0
Das mit den Größen ist so ne Sache. Es gibt Leute die sagen, dass wir nach wie vor viel zu kurze Rahmen fahren. Und das sind nicht irgendwelche Mtb-news foren dummschwätzer. Wer weiß.
Ich kann dich aber verstehen. Ohne eine Rad getestet zu haben, ist man wie verrückt am vergleichen. Das nervt ein wenig. Ich hatte mit meinen 188 das Glück genau in der Mitte von XL zu liegen. Mit 184 hätte ich mehr zw L und XL gehadert. Eigentlich total bekloppt. Eine Probefahrt und die Sache wäre klar. Selbes mit 27, 5 und 29 Zoll. Das Problem haben Leute mit sehr viel Erfahrung natürlich weniger.

Ja, auf jedenfall!
Das Forum an sich macht eh ein bisschen verrückt ;) und man verliert sich seeeehr schnell in einem zahlen Dilemma und geo Daten.
Je mehr man liest, desto mehr stellt man in frage. Alles relativ halt. Tausend Meinungen, tausend antworten.
Üble Sache.
Teilweise habe ich sogar das Gefühl, das die Räder mancher Leute schon einmal auseinandergenommen, hundert Fehler gefunden worden sind, bevor es überhaupt einen einzigen Meter gefahren wurde.

Erfahrungswerte sind natürlich von Vorteil, eine Probefahrt stellt diese natürlich aber auch sofort nach hinten an.
Und das vergleichen ... was soll ich sagen... nervt absolut wenn man nicht einfach drauf gesessen ist!
Beim ersten capra hab ich mich informiert, bin gefahren und hab dann über die Zeit feststellen müssen es war zu klein.
Deshalb bin ich vorsichtiger diesmal.
Sonst hätte ich auch nie was geschrieben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
4
Gibt es im Raum Norddeutschland bis Harz jemanden der das neue Capra in S besitzt und mir sein Bike für eine kleine Probefahrt zur Verfügung stellen würde? Mir fällt es auch immer sehr schwer ein Bike zu beurteilen und kaufen ohne es gefahren zu sein. Bis jetzt habe ich alle meine Bikes vorher Probegefahren auch wenn es teilweise ein relativ großer Aufwand war.
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Sonst hätte ich auch nie was geschrieben ;)
Ich schreib auch viel ... um die Zeit zu überbrücken, bis ich das Rad habe. Dann tauch ich hoffentlich unter und bin glücklich. Wobei, das genau Gewicht *out of the box* werde ich noch posten. Das hat bisher noch keiner zustande bekommen :winken: Ich vermute das 29er Capra in XL kommt auf 14,45kg ohne Pedale. Das 27er wird in XL kaum leichter sein.
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Zum Thema Gewicht möchte ich übrigens mal was sagen...

Laut Freeride ist das Topmodell des Capra (13,2kg) 1kg leichter als das Topmodel des Torque (14,2kg).
Liebes Freeride Magazin - Die Realität schaut etwas anders aus!

Das Capra CF Pro Race mit 13,2kg ist ein Small. Das Toque mit 14,1kg (nicht 14,2kg) ist ein Medium.
Ein Capra CF Pro Race wiegt in Medium etwa 13,6kg (+150g größerer Rahmen +250g Schläuche... YT scheint Gewichte ohne Schläuche anzugeben)
Canyon ist mit den Angaben ziemlich ehrlich und verbauen noch dazu in Serie sehr schwere Schläuche (200g).

Das Torque wird vielleicht 300-500g schwerer sein, als ein vergleichbares Capra.
Wollte ich nur mal gesagt haben :rolleyes:
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Das gehört hier zwar nur halb her.... Die Freeride schreibt in ihrem aktuellen 29er Enduro-Test abschließend: "29er kann man machen, muss man aber nicht - Vorteile spüren wir keine"
Liebes Freeride Magazin, falls ihr das jemals lest. Nicht jeder fährt M-Rahmen, wie ihr (ihr scheint ziemlich klein zu sein) und ist damit mit den großen Laufrädern etwas überfordert. Diese Randnotiz, dass ihr klein seid, solltet ihr bei einer solchen Aussage besser erwähnen. Dann könnte man euer eher lapidares Abschlusswort zumindest in die Kategorie "trotzig" einordnen. Ein Testteam mit einer Durchschnittsgröße von 2m solle ebenfalls erwähnen, dass 29er nichts für jeden ist, wenn sie diese Laufradgröße als angenehmer empfinden...
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.452
Das gehört hier zwar nur halb her.... Die Freeride schreibt in ihrem aktuellen 29er Enduro-Test abschließend: "29er kann man machen, muss man aber nicht - Vorteile spüren wir keine"
Liebes Freeride Magazin, falls ihr das jemals lest. Nicht jeder fährt M-Rahmen, wie ihr (ihr scheint ziemlich klein zu sein) und ist damit mit den großen Laufrädern etwas überfordert. Diese Randnotiz, dass ihr klein seid, solltet ihr bei einer solchen Aussage besser erwähnen. Dann könnte man euer eher lapidares Abschlusswort zumindest in die Kategorie "trotzig" einordnen. Ein Testteam mit einer Durchschnittsgröße von 2m solle ebenfalls erwähnen, dass 29er nichts für jeden ist, wenn sie diese Laufradgröße als angenehmer empfinden...

Ich verstehe deinen konstruierten Zusammenhang zwischen Überrollverhalten und Körpergröße nicht ganz?

Wenn die schreiben, dass ein 29er für sie keine richtig spürbaren Vorteile bietet, kann das doch durchaus richtig sein. Dann fahren sich beide Bikes eben nahezu gleich gut bergab, fertig.

Als erstes kommt sowieso der Fahrer, dann irgendwann die Geometrie des Bikes incl. Kinematik und dann ganz ganz ganz viel später vielleicht mal die Laufradgröße.
Bei letzterer kann man sich einfach nehmen, was einem am besten gefällt. Besser wird ein Bike dadurch aber auch nicht.
 
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
80
Ort
FFB
Steht bei euch im Rahmen hinten die richtige Größe?
Ich habe ein xxl und hinten steht XL im Rahmen.
 

Anhänge

  • IMG_20180329_183527.jpg
    IMG_20180329_183527.jpg
    188,9 KB · Aufrufe: 10
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Ich verstehe deinen konstruierten Zusammenhang zwischen Überrollverhalten und Körpergröße nicht ganz?

Wenn die schreiben, dass ein 29er für sie keine richtig spürbaren Vorteile bietet, kann das doch durchaus richtig sein. Dann fahren sich beide Bikes eben nahezu gleich gut bergab, fertig.

Als erstes kommt sowieso der Fahrer, dann irgendwann die Geometrie des Bikes incl. Kinematik und dann ganz ganz ganz viel später vielleicht mal die Laufradgröße.
Bei letzterer kann man sich einfach nehmen, was einem am besten gefällt. Besser wird ein Bike dadurch aber auch nicht.
Kleine Fahrer haben einen Vorteil gegenüber größeren Fahrern. Wenn sie entspannt aufrecht stehen, ist ihr Körperschwerpunkt deutlich näher über der Vorderradachse. Dadurch kommt es bei kleineren Fahrern weniger schnell zu einem Überschlag. Das größere Laufrad gleicht diesen Nachteil von größeren Fahrern aus. Der Körperschwerpunkt nähert sich um 2cm der Vorderradachse.

Den Begriff Überrollverhalten habe ich nie im Zusammenhang zur Körpergröße verwendet. Das hast du dir Zusammenkonstruiert ;)
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
402
Ort
Siegen
Kleine Fahrer haben einen Vorteil gegenüber größeren Fahrern. Wenn sie entspannt aufrecht stehen, ist ihr Körperschwerpunkt deutlich näher über der Vorderradachse. Dadurch kommt es bei kleineren Fahrern weniger schnell zu einem Überschlag. Das größere Laufrad gleicht diesen Nachteil von größeren Fahrern aus. Der Körperschwerpunkt nähert sich um 2cm der Vorderradachse.

Den Begriff Überrollverhalten habe ich nie im Zusammenhang zur Körpergröße verwendet. Das hast du dir Zusammenkonstruiert ;)

Wie sagte einst Bruno Labbadia? "Das wird doch alles von den Medien hochsterilisiert." :D
 
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Zum Thema Gewicht möchte ich übrigens mal was sagen...

Laut Freeride ist das Topmodell des Capra (13,2kg) 1kg leichter als das Topmodel des Torque (14,2kg).
Liebes Freeride Magazin - Die Realität schaut etwas anders aus!

Das Capra CF Pro Race mit 13,2kg ist ein Small. Das Toque mit 14,1kg (nicht 14,2kg) ist ein Medium.
Ein Capra CF Pro Race wiegt in Medium etwa 13,6kg (+150g größerer Rahmen +250g Schläuche... YT scheint Gewichte ohne Schläuche anzugeben)
Canyon ist mit den Angaben ziemlich ehrlich und verbauen noch dazu in Serie sehr schwere Schläuche (200g).

Das Torque wird vielleicht 300-500g schwerer sein, als ein vergleichbares Capra.
Wollte ich nur mal gesagt haben :rolleyes:
Was ich bestätigen kam.
Mein Capra AL wiegt in M 14,7 out of the Box ohne Pedale mit Kofferwaage gewogen.
 

johnny blaze

gravity team stinkesberg
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
490
Ort
düsseldorf/ratingen
Ich finde RidingForALiving ja cool. Er ist selbstironisch genug zu sagen, dass er hier eigentlich ne Menge theoretischen Quatsch schreibt, nur um die Zeit zu überbrücken :D

Zum Thema 29er: dass die Freeride überhaupt ein neutrales Fazit abgibt zum 29er finde ich ja schon sensationell. Vor einigen Jahren hätten Heerscharen von Abonnenten schon allein deswegen ein Hass-Leserbriefe geschrieben und den heiligen 26Zoll-Gott um Vergebung für die Blasphemie gebeten.
Ausgaben der Zeitschrift wären öffentlich auf dem Scheiterhaufen wegen Ketzerei verbrannt worden.

Im Ernst: ich bin über 4 Jahre lang das 29er Specialized Enduro gefahren, fand das 29er Konzept immer cool. Nach ein paar Bikepark-Besuchen und 2 Mal Saalbach fanden die Roval-Laufräder das ganze aber nicht mehr so cool und haben nur noch rumgezickt mit gebrochenen Speichen.
Nach dem custom Spike Spank Aufbau war aber wieder alles tutti


Jetzt fahre ich auf dem Nomad 27,5 und was soll ich sagen? Auch geil!
29er sehen halt erst an größeren Rahmen richtig stimmig aus.
Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass das 29er richtig mit Druck auf dem Vorderrad in schnelle Kurven (mit Anliegern) gebracht werden möchte. Das funktioniert sicher besser, wenn man eh schon größer und etwas massiver ist.
Das hab ich jetzt beim 27,5er schon gemerkt, dass sich das bereitwilliger in die Kurve legt. Aber kann auch am Bike mit der komplett anderen Geo liegen :D
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Er ist selbstironisch genug zu sagen, dass er hier eigentlich ne Menge theoretischen Quatsch schreibt, nur um die Zeit zu überbrücken :D
haha... Immerhin hab ich hier noch keine Studie zum Thema 27,5 vs 29 gepostet ;) Das Capra CF 29 XL hat allerdings 2 Wochen Verzug und für Neubestellungen ist's jetzt sogar schon Mitte Mai. Ich hoffe das betrifft nicht auch meine Bestellung. Mir/euch schwant sonst böses :crash::mexican::spinner::wut::anbet:
 
Dabei seit
11. Mai 2015
Punkte Reaktionen
227
Hi Leute habe mir heute das Capra CF Pro Race bestellt. Da ich plane einige Teile von meinem alten Bike an das zu schrauben ist meine Frage ob das Kettenblatt von e13 Eagle geeignet ist.
 
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Ist der Spalt hier normal? o_O
So viel eigentlich nicht, würde ich sagen. Bei mir war der Steuersatz aber auch nicht richtig angezogen.
Hat man schön gemerkt, wenn man die Vorderradbremse zieht und das Rad leicht nach vorne und hinten wackelt.
Da war recht viel Spiel im Steuersatz.

Versuche mal den Vorbau zu lösen und die Schraube der Aheadkappe anzuziehen. So ca. 4Nm. Dann sollte auch der Spalt kleiner sein.
 
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Jungs, das ist doch kein Spiel! Was meint ihr, was passieren würde, wenn sich die beiden Teile berühren/verpressen würden?! Dann könntet ihr nur noch gerade aus fahren! :anbet:
Ich hab ja nirgends geschrieben, dass die aufeinander liegen sollen. Sondern lediglich, dass der Spalt auf dem Bild größer aussieht, als der bei mir.
Um zu checken ob, der Steuersatz inklusive der Kappe eben sitzt oder nicht, hab ich empfohlen zu checken, ob’s Spiel gibt.
Und das Spiel was ich hatte, war so viel, dass beim Fahren der Steuersatz am klappern war. Ich denke das ich genug Erfahrung habe, in dem Moment zu wissen, dass der Steuersatz eben nicht richtig sitzt ;)
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Was halten die Besitzer des neuen Capra eigentlich von der Sram CODE Bremse? Laut dem hochseriösen Freeride Magazin hat diese ja einen knallharten Druckpunkt (hat eine Sram GUIDE jedenfalls definitiv nicht) und die größte Bremspower aller getesteten Bremsen wie Shimano SAINT... (damit widersprechen sie allen bisherigen Tests).

Womöglich hat die Freeride mit der Bremspower sogar recht und viele andere Tester empfinden die Power nur als geringer, weil sie nicht so brutal einsetzt. Was ist eure Erfahrung?

Was ein knallharter Druckpunkt ist muss mal irgendwer den Freeride Testern erklären. Da wird die CODE nicht anders sein als die GUIDE. Falls doch, dann belehrt mich eines Besseren!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Kurz als Hintergrundinformation:
Ich bin 4 Jahre die alte Code mit Elixir XO Hebeln an nem Canyon gefahren und die waren absolut zuverlässigkeit und Top!
Egel was ich an anderer Bremse gefahren bin, mit der war ich stets mehr als zufrieden.
(Ich fahre an nem zweiten Bike eine SLX und bin auch schon die Saint einen Tag gefahren. Ne MT5 in Frankreich nen halben Tag.
Referenz sollte also da sein.)

Umso enttäuschter war ich von der Guide RS an meinem Swoop. Druckpunktwandern, fehlende Bremskraft und nach 5 Tagen Frankreich war nen kompletter Tausch der DOT´s notwendig. Der etwas undefinierte Druckpunkt war da noch mein kleinstes Problem.

Die Code an meinem Capra scheint aber bis jetzt alles besser zu machen. Der Druckpunkt ist schön knackig und die Bremse dennoch sehr gut dosierbar. Zugegeben, den Druckpunkt einer Saint hat sie vielleicht nicht ganz, dafür ist sie eben merklich besser dosierbar als eben diese Saint.
Wenn ich mal nen Tag im Park war und die Bremse ihre ersten ordentlichen HM am Stück hatte, kann ich gerne nochmal berichten.
Wohl gemerkt ist das hier nur meine perösnliche Meinung.
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Ich bin jetzt lange die Saint gefahren und würde sie auch ans neue Bike montieren, würde sie nicht mehr und mehr dieses bekannte "pumpen" haben. Ich hab auch eine XT, die noch "knackiger" (härterer Druckpunkt) als die Saint hat und auch nicht pumpt.
Naja, ich werd der CODE jetzt mal eine Chance geben. Ich hoffe sie lässt sich so gut entlüften wie die Shimanos. Das ist bei Shimanos ja nicht viel schwieriger, als einen Reifen aufzupumpen.
 
Oben