1988er Kuwahara Pacer: Revision für viele weitere Jahre.

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.885
Ort
Nähe GAP
Irgendwie muss Berlin ein Cluster für Pacer sein. ;)
Ich kann mit Dropbars nichts anfangen, mit dem grünen Lenkerband sieht das aber super aus. So stelle ich mir ein frühes Gravelbike vor. :daumen:

Viel Spaß mit dem Pacer wünscht der Armin.
 
Dabei seit
26. Februar 2017
Punkte Reaktionen
68
Ort
Berlin
Velo Orange Vorbau

Ja, genau. Habe ich schon an zwei Rädern verbaut.

Goldsprintshop.com

Genau da habe ich den Vorbau und vieles mehr her.

Irgendwie muss Berlin ein Cluster für Pacer sein. ;)
Ich kann mit Dropbars nichts anfangen, mit dem grünen Lenkerband sieht das aber super aus.

Bisher ist mir in Berlin kein anderer begegnet :)

Freut mich, dass Dir das Lenkerband gefällt! Ich sammle unterschiedliche Stellungnahmen dazu ein....
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
19
Ort
Berlin/Bochum
Alles klar! Da hat Kuwahara ja recht sauber gearbeitet. :daumen:

Du solltest mal, bei Gelegenheit, über das untere Ende des Liners zum Umwerfer, so ein "Würmchen" stülpen: Die dichten den Innenzug ganz gut zum Liner ab. Macht der Gerrit auch immer so, und ich hier am Schaltwerk:

cimg1552x2u5k.jpg


Schwarzes Würmchen ist nicht PC, gelbes Würmchen wäre sogar PC!
In dem Würmchen (besser Gummibalg) hört der Liner auf.

Es grüßt Dich der Armin!

Hi und ein riesengroßes Danke. Man sieht in diesem Thread wie gut man Dinge auch mal modifizieren muss, damit sie passen :D Auf jeden Fall viel gelernt und sehr schön anzusehen 😍

Ich hab eine Frage bzgl. der Gummibälger. Sind das bestimmte einer Firma oder stinknormale V-Brake würmchen? Ich hab an meiner 750er Schaltwerk eins dran, das scheint aber aus Plastik (?) und gibt dann irgendwann nicht mehr nach.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.885
Ort
Nähe GAP
Die Faltenbälge an meinen Schaltungszügen sind von Gore aus Ende der 90er. Diese kleinen Würmchen lagen den Gore RideOn-Schaltzugsets bei und passen nicht für V-Brakes:
Gore RideOn.jpg

Den einzigen Ersatz den ich für die Gore-Würmchen kenne, bietet heute Jagwire in seinen Elite sealed Schaltzugsets an: https://www.bike-components.de/de/Jagwire/Ersatzdichtung-fuer-Elite-Sealed-Zugsets-p71873/

Hier noch zwei Bilder über die Anwendung der kleinen Faltenbälge in der Schaltung eines anderen Rades von mir:
dsc006383ksup.jpg

dsc00637swslz.jpg

Dieser gelbe Balg ist aus Mitte der 90er, die schwarzen waren in einer Neuauflage der Gore Sets gegen Ende der 90er enthalten.
Noch mal zur Erinnerung: Die gezeigten Bälge machen nur Sinn in Verbindung mit den fast komplett in Linern geführten Schaltzügen! Nur dadurch wird die maximale Dichtwirkung erreicht.

Ach ja, für Cantibremsen, deren Züge bei mir auch in Linern geführt sind, kann man die Würmchen ebenso verwenden:
cimg2488p4eyi.jpg

cimg24892jdkm.jpg


Die heute erhältlichen Bälge für V-Brakes passen nicht für die Schaltung. Hier ganz rechts ist so ein Gore-Würmchen im Größenvergleich, die drei anderen sind von Shimano oder Jagwire für V-Brakes:
Faltenbälge.jpg


Die Bälge für V-Brake sind im allgemeinen tatsächlich nichts besonderes, sie dichten nicht richtig zum Zug hin ab (die Abstreifwirkung ist nicht gegeben) und neigen zum Verspröden. Der Balg von Jagwire ist z.B. eher aus Plastik als aus Gummi: https://www.bike-components.de/de/Jagwire/Faltenbalg-fuer-Bremszug-V-Brake-p34470/
Hoch interessant für V-Brakes finde ich noch diesen kleinen Balg von Avid: https://hollandbikeshop.com/de-de/s...teile/avid-faltenbalg-fur-v-brake-rohrwinkel/
Davon möchte ich schon seit Jahren eine Hand voll bestellen, immer wenn ich daran denke, ist er aber nicht mehr erhältlich.

Beste Grüße,
Armin.
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.885
Ort
Nähe GAP
"Liner" sind diese transparenten Führungen?
Genau. Liner bekommt man auch einzeln: https://www.bike-components.de/de/Jagwire/Ersatzliner-fuer-Elite-Sealed-Schaltzugsets-p71877/
Da diese Liner aber immer vom Schalter bis zum Schaltwerk oder Umwerfer durchgehend verlegt werden sollten, kann man sie nur in Verbindung mit speziellen Aussenhüllen verbauen. Durch normale Schalthüllen (und Endkappen) passen die Liner nicht durch. Die Sets von Gore und heute von Jagwire, beinhalten dann diese speziellen Aussenhüllen und Endkappen (durch die muss der Liner ja auch durchgefädelt werden).
Hier eine alte Anleitung von Gore (mit den oben verlinkten Jagwire Elite sealed-Sets ist das genauso):
Top tube routing Gore.jpg

Man beachte den roten Pfeil: An dieser Stelle ist der Liner aufgebördelt, damit er nicht verrutschen kann. Pos.1 ist direkt im Einsteller vom jeweiligen Schalter.
Der Liner (Pfeil) geht dann runter bis zum Schaltwerk (Pos.7) und endet direkt im hier von mir weggeschobenen Würmchen:
PXL_20210216_111727048.jpg


Ähnlich wird das dann auch am Umwerfer gehandhabt.
Als ich den Pacer vor acht Jahren neu aufgebaut habe, gab es die gedichteten Gore-Züge nicht mehr und die alten Hüllen mit Liner waren zu kurz (außer das letzte Stück am Schaltwerk). Deswegen, und aus Gewichtsgründen (Alu-Hüllen gibt es nicht mit dem passenden Innendurchmesser für Liner), musste ich damals Basteln und Stückeln. Siehe dort: https://www.mtb-news.de/forum/t/198...fuer-viele-weitere-jahre.648367/post-10886914
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.885
Ort
Nähe GAP
Beim Kleinen Bruder Bucht werden gerade etliche Gore Ride On Sätze verkauft!
Aber aufpassen: Die gab es auch in einer preiswerteren Version ohne Liner!
Der mitgelieferte Gore Schaltzug (Teflon ummantelt) ist nicht zu empfehlen: Der ist aus billigstem Stahl und die Ummantelung ist sehr empfindlich! Ich habe den Zug immer gleich durch irgendeinen anderen ersetzt.
 
Dabei seit
26. Februar 2017
Punkte Reaktionen
68
Ort
Berlin
Ich habe einen Pacer

Inzwischen bin ich sehr viel mit meinem Pacer gefahren und es ist gerade mein Favourit unter meinen Rädern. Nun will ich optimieren. Auch bei den Laufrädern habe ich meine Ideen.
Heute habe ich festgestellt, dass das Rad 128er Einbaubreite hinten hat. Kann das sein?
Meine Recherche hat widersprüchliche Infos ergeben. Es gibt Pacer mit 130er und 135er Einbaubreite. Meiner ist also anders. Die Frage, ob er als 128er geboren wurde oder zu einem gemacht wurde....
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.885
Ort
Nähe GAP
Was ist denn die Differenz zwischen 130 und 128? Wenn ich noch einigermaßen rechnen kann, müssten das 2mm sein, d.h. 1mm pro Seite. Glaubst Du wirklich das das irgendwo juckt? ;)
Dein Pacer wurde mit einer Einbaubreite von 130mm gebohren, die 2mm Differenz sind sicher der Toleranz geschuldet oder der Rahmen wurde nachträglich durch z.B. den Einbau einer Getriebenabe so hingebogen. Und da Stahlrahmen eigentlich recht gutmütig auf Einbaubreitenänderungen reagieren, bin ich mir sogar nicht ganz sicher, ob nicht einige der Pacer mit EBB 135, ursprünglich 130mm EBB hatten.
Übrigens gibt es soweit ich weiß keine Nabe für EBB 128, nur Shimano Nexus Schaltnaben gab, oder gibt es mit einer EBB 127mm.

Ich bin zufällig heute auch wieder, das erste Mal für dieses Jahr, mit dem Pacer unterwegs gewesen: :daumen:
PXL_20210222_142336372.jpg


Liebe Grüße,
Armin.
 
Dabei seit
26. Februar 2017
Punkte Reaktionen
68
Ort
Berlin
@ArSt Hallo Armin, Schönes Bild! Ich konnte heute nur bei Dunkelheit aufs Rad...
Die 2mm jucken mich ja auch nicht, genauso wenig wie die 4mm, wenn ich einen neueren LRS in ein Rennrad mit 126mm Einbaubreite “drücke".
Mich wundert nur, dass der zum Rad gehörige LRS so absolut perfekt passt, während ein130mm-LRS zu breit und ein 126mm-LRS zu schmal ist.
Ich hatte im Kopf, dass es mal Naben von 128mm ganz kurz mal gab.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
19
Ort
Berlin/Bochum
@ArSt Hallo Armin, Schönes Bild! Ich konnte heute nur bei Dunkelheit aufs Rad...
Die 2mm jucken mich ja auch nicht, genauso wenig wie die 4mm, wenn ich einen neueren LRS in ein Rennrad mit 126mm Einbaubreite “drücke".
Mich wundert nur, dass der zum Rad gehörige LRS so absolut perfekt passt, während ein130mm-LRS zu breit und ein 126mm-LRS zu schmal ist.
Ich hatte im Kopf, dass es mal Naben von 128mm ganz kurz mal gab.
Mal ne kurze Zwischenfrage dazu: Muss man dafür die Hinterradnabe ein minimales Stück lösen um eine erhöhte Reibung zu verhindern? Die 2 oder wie bei dir 4 würden ja theoretisch auch nochmal auf die Nabenendenden drücken? Oder hab ich nen Denkfehler 🤔
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.292
Ort
95173 Schönwald (Fichtelgebirge)
Hallo in die Runde! :winken:
Ich bin am überlegen, ob ich meinen X-Pacer mit Schutzblechen ausrüste, um den Einsatzzweck zu erweitern bzw. insbesondere für Regen- und Matschwetter zu verwenden. :D
Hat wer eine Empfehlung für schöne Schutzbleche?
In Silber oder in Schwarz? Was würde Deiner Meinung nach besser passen.
Schön wäre auch, wenn das vordere Schutzblech relativ lang ist - vielleicht gar mit einem Schmutzfänger. ;)

Jahr 2020 - 1120.jpeg

Danke schon mal.
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte Reaktionen
781
Hallo in die Runde! :winken:
Ich bin am überlegen, ob ich meinen X-Pacer mit Schutzblechen ausrüste, um den Einsatzzweck zu erweitern bzw. insbesondere für Regen- und Matschwetter zu verwenden. :D
Hat wer eine Empfehlung für schöne Schutzbleche?
In Silber oder in Schwarz? Was würde Deiner Meinung nach besser passen.
Schön wäre auch, wenn das vordere Schutzblech relativ lang ist - vielleicht gar mit einem Schmutzfänger. ;)

Anhang anzeigen 1213959
Danke schon mal.
Es gibt noch Velo Orange und Gilles Berthoud Bleche.
 
Dabei seit
20. Juni 2015
Punkte Reaktionen
44
Ort
D-59494 Soest
Ich bin am überlegen, ob ich meinen X-Pacer mit Schutzblechen ausrüste, um den Einsatzzweck zu erweitern bzw. insbesondere für Regen- und Matschwetter zu verwenden. :D
Hast Du genügend Luft zwischen Reifen und Gabel? Für Regen sollte es in der "Höhe" mindestens 12, besser 15 mm sein, je nachdem wie eng sich das Schutzblech an die Gabel anlegt,.

Für Matsch, der sich je nach Art (lehmig?) zwischen Reifen und Schutzblech bis zur Blockade zusetzen kann, sollten es m.E. ca. 20 mm sein.

Grüße

Alexander
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.885
Ort
Nähe GAP
Ich hatte bis vor 11 Jahren auch SKS Bluemel an meinem Pacer:
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS9pbWcvcGhvdG9zLzIvMC8xLzIvNi8yL18vb3JpZ2luYWwvS3V3YWhhcmFQYWNlcjE5ODkxLkpQRz8w.jpg


Mit denen war ich recht zufrieden, einzig am vorderen Schutzblech hätte vielleicht noch ein Spritzlappen sein dürfen. Der Abstand zwischen Reifen und Blech war in der Mitte mit ca. 15mm ausreichend, hin und wieder hat es einen Stein ratternd durchgezogen.
Ich weiß jetzt nicht wie es beim X-Pacer mit dem Abstand zwischen Tretlager und Vorderradnabe aussieht, ich hatte jedenfalls anfangs Probleme mit "to overlap" zum Schutzblech. Daran konnte ich mich aber nach kurzer Zeit gewöhnen.

Edit: Noch ein Tipp für maßgeschneiderte Luxus-Schutzbleche: https://flexi-carbon.de/city-trekking-bikes/
Ist aber wohl eher was für den Carbon C-Pacer. Wobei selbiger gar keine Ösen für Schutzbleche hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.885
Ort
Nähe GAP
Mich wundert nur, dass der zum Rad gehörige LRS so absolut perfekt passt, während ein130mm-LRS zu breit und ein 126mm-LRS zu schmal ist.
Ich hatte im Kopf, dass es mal Naben von 128mm ganz kurz mal gab.
Vielleicht wurde am zugehörigen LRS gebastelt und eine 2mm Beilagscheibe auf der Nabenachse vergessen? Profischrauber lassen immer gerne vermeintlich "unnötige" Scheiben weg. ;)
Kann schon sein das es mal Naben mit EBB 128 gab, ich beziehe mich auf diese Tabelle (ohne Schaltnaben): https://www.wikipedalia.com/index.php?title=Nabenbreiten_(Tabelle)
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.292
Ort
95173 Schönwald (Fichtelgebirge)
Birdy nicht aber ich habe ein Dahon mu umgebaut. ... Nein, nicht für den Trail, dafür habe ich ein anderes mit Rohloff.
Um was geht es denn?

Hast Du genügend Luft zwischen Reifen und Gabel? Für Regen sollte es in der "Höhe" mindestens 12, besser 15 mm sein, je nachdem wie eng sich das Schutzblech an die Gabel anlegt,.

Für Matsch, der sich je nach Art (lehmig?) zwischen Reifen und Schutzblech bis zur Blockade zusetzen kann, sollten es m.E. ca. 20 mm sein.

Grüße

Alexander
Hi Alexander, danke Dir für den berechtigen Hinweis. :daumen:
Es sind etwa 15 mm, also nicht besonders viel. Wenn das Schutzblech breiter sein wird, dann sind's wahrscheinlich 2-3 mm weniger, da eher an den Kanten aufliegen würde.


@FriedelK
Diese SKS hatte ich auch schon im Auge. Mir sagt nur bisher eine Ausführung in "Kunststoff" nicht wirklich zu. Oder ich bin da noch zu kritisch. ;)
@dudsen
Die Gilles Berthoud schauen da deutlich vielversprechender aus, allerdings scheint es von der Montage her schwieriger zu sein. Den verlinkten Thread habe ich mir deshalb mehrmals durchgelesen und verstehe es so, dass man da ggf. Zubehör und etwas Fingerfertigkeit benötigt. :)

Ich hatte bis vor 11 Jahren auch SKS Bluemel an meinem Pacer:
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS9pbWcvcGhvdG9zLzIvMC8xLzIvNi8yL18vb3JpZ2luYWwvS3V3YWhhcmFQYWNlcjE5ODkxLkpQRz8w.jpg


Mit denen war ich recht zufrieden, einzig am vorderen Schutzblech hätte vielleicht noch ein Spritzlappen sein dürfen. Der Abstand zwischen Reifen und Blech war in der Mitte mit ca. 15mm ausreichend, hin und wieder hat es einen Stein ratternd durchgezogen.
Ich weiß jetzt nicht wie es beim X-Pacer mit dem Abstand zwischen Tretlager und Vorderradnabe aussieht, ich hatte jedenfalls anfangs Probleme mit "to overlap" zum Schutzblech. Daran konnte ich mich aber nach kurzer Zeit gewöhnen.

Edit: Noch ein Tipp für maßgeschneiderte Luxus-Schutzbleche: https://flexi-carbon.de/city-trekking-bikes/
Ist aber wohl eher was für den Carbon C-Pacer. Wobei selbiger gar keine Ösen für Schutzbleche hat.
Danke, Armin. Den genauen Abstand kann ich nicht mitteilen und bin da etwas überfragt. in jedem Fall würden die Schutzbleche sehr wenig Abstand zur Reifenoberfläche haben. Spricht jetzt eher dagegen bzw. für recht schmale, da auch die Breite der Tretlagerstreben deutlich geringer ist. Ich werde es mal genau messen. Und mir überlegen, ob die Gilles Berthoud vielleicht doch die bessere Wahl wären.

Ja, beim C-Pacer wird es eher schwierig, wäre in meinem Fall aber gar keine Option oder Überlegung. Dieses Kuwa ist wirklich nur für schönes Wetter. :)
 
Dabei seit
20. Juni 2015
Punkte Reaktionen
44
Ort
D-59494 Soest
Also ich bin nach einigen Experimenten bei allen Rädern, die Schutzbleche bekommen haben, bei den SKS Bluemel Longboards gelandet. Sie erfüllen ihren Zweck und sehen auch ok aus.
Schade, dass es die nicht breiter als 45 mm gibt. Ich habe für guten Schutz gegen seitlich austretendes Wasser die Bleche gerne minimum 12 mm breiter als die Reifen.

Zur Not zusätzliches Set oder, falls erhältlich, einzelnes Schutzblech für hinten kaufen und vorne verbauen.
Selbst, wenn man das vordere Blech mit einem Lappen etc. verlängert, sind manche Vorderbleche einfach zu kurz (hören knapp unter Höhe der Nabenachse auf) ... eine bescheuerte Mode. :crash:
 
Oben