[A] Why Cycles - R+

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Auf der Suche nach einem Rad für zügiges Kilometerfressen auf Asphalt und Rumpelfaden gingen meine Überlegungen in viele Richtungen. Der Markt gibt mittlerweile einiges her und Räder verschiedener Hersteller locken den geneigten Kunden.


    Klar war anfangs eigentlich nur, dass es Stahl sein soll. Derzeit steht mir mein Salsa Vaya als treuer Begleiter zur Seite, wird allerdings eher für gemütliches (meine bessere Hälfte nennt es „sehr zügiges“) Touren – gern auch mit Packtaschen – genutzt. Ein 29er Inbred fürs Grobe, ein Diamant 247 für den Arbeitsweg und als Kneipenfahrrad und ein Focus Cayo aus Carbon stehen sonst noch im Schuppen. Am Renner mag ich Carbon, ansonsten kommt für mich der Werkstoff bei der Rahmenfrage aber nicht in die Tüte.


    Maßrahmen von Tannenwald, Big Forrest, Victoire Cycles, SingleBe, English – ich hatte es nicht eilig, Wartzeiten wären kein Problem gewesen – oder auch Stahl von Veloheld, Bombtrack, PureBros, Shand, Rock Lobster und weiteren Verdächtigen wurden in Erwägung gezogen. Zusätzlich elektrisierte der Gedanke an Titan noch die Gehirnwindungen. Auch wenn der finanzielle Rahmen für das neue Rad großzügig abgesteckt wurde, schreckte mich der Preis für Titan (und auch der einiger Stahlrahmen) ab. Besonders der von US-Leckerbissen à la Moots, Litespeed, Seven oder auch weiterer wie Triton, Genesis etc. pp. Alle lecker, nur alles andere als günstig. Jedoch wollte Fortuna es eh anders und half mir auf die Sprünge. Dazu später mehr. Und nein, es wurde dann doch kein Stahl.


    Konkreter war dagegen folgendes: leicht sollte das Rad werden und sowohl 700c- wie breite 650b-Schlappen schlucken. Gerne interne Kabelverlegung, 11-fach Schaltung, Steckachsen und Tubeless. Eine Herzensangelegenheit war zudem die CX-Gabel von ENVE. Unter den Carbongabeln einfach die schönste.


    Die Komponenten wurden über einen längeren Zeitraum zusammengeklaubt. Noch ist nicht alles komplett und es gibt noch den einen oder anderen Platzhalter. Das Farbkonzept steht, ein paar Fragen sind immer noch offen. Die Restekiste war nahezu leer, daher standen nur einige gebrauchte Teile zur Auswahl.


    Fangen wir mit dem Laufrädern an. Bei Superlight-Bikeparts wurde ein WTB KOM i23 in 27,5 Zoll in Auftrag gegeben. Ergänzt mit Hope RS4-Naben, SRAM XD-Freilauf und Speichen ein Mix aus Sapim CX-Ray und CX-Sprint. Ergibt für den LRS ein Gesamtgewicht von knapp über 1600 Gramm. Als Alternative stand ein MASONxHUNT 650B im Raum, der jetzt aber eher beim holden Weibe oder auch Testweise am Vaya verdengelt wird. Der LRS gibt auch einen Vorgeschmack auf die Farbwahl. Blau eloxierter Kram kommt ans Rad.


    Nun aber Butter bei die Fische...

    IMG_20171227_120932_r.
    IMG_20171227_120953_r.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 6
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    On-One Pickenflick :lol:
     
  4. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
  5. Gutes Intro,schau ich mir gerne an.:daumen:
     
  6. Das wird lecker.
     
  7. Heretic ?
     
  8. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Nein, kein Heretic. Die kommen aus Österreich?


    Wo ich schon mal hier bin, Kleinteile: Sattelklemme Gandhi...

    IMG_20180128_133707_r.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. Speedskater

    Speedskater Selberschrauber

    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Ampelhasser

    Ampelhasser 钢猪干部

    Schön geschriebene Einleitung. Ich bin gespannt was da kommt.

    Ciao
    Ampel
     
  11. a.nienie

    a.nienie <.v.n.+.

    Dabei seit
    05/2006
    geht schon mal gut los.
     
  12. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    GARBARUK 46t auf SRAM Force-Kurbel. Für die norddeutsche Tiefebene ist mir 42t zu unterdimensioniert.
    Wenn es dann mal in die Berge geht, kommt was kleineres drauf.

    IMG_20171228_122159_r.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 8
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. der-gute

    der-gute DER Swinger im Puff

    Dabei seit
    12/2007
    das sieht aber recht filigran aus...hält das einige hundert Watt aus?
     
  15. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Wir werden sehen. :D
    Das KB macht einen guten Eindruck und scheint stabil.
     
  16. a.nienie

    a.nienie <.v.n.+.

    Dabei seit
    05/2006
    Sieht Klasse aus.
     
  17. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Danke, gefällt mir auch gut.

    Zum Vorbau! Standard-Thomson wollte ich nicht verbauen, da mich Vorbau und Sattelstütze von denen mittlerweile langweilen. Schlicht sollte der Vorbau sein, ohne viel (sofort sichtbare) Markenwerbung. Die Entscheidung ist noch nicht durch, zur Auswahl stehen aber erstmal die beiden Kandidaten (80mm) hier:

    ZIPP Service Course SL

    IMG_20180118_153344_r.


    Goldsprint - Ultimate CNC Vorbau

    IMG_20180203_142209_r.


    Der ZIPP-Vorbau wirkt massiver, wiegt aber etwa 10 Gramm weniger als der gebrauchte Goldsprint, der 130 Gramm auf die Waage bringt. Die ZIPP-Schriftzüge sind bei Tageslicht dezent, fallen nicht so auf wie auf dem Bild. Von der Optik gefallen beide. Mal gucken, wie sie am Lenker aussehen. Die Lenkerfrage war eh von Anfang an klar, ein Salsa Cowbell muss wieder her.
     
  18. Goldsprint! Hab aber evtl eine schwäche für Teile denen man die Fertigung ansieht
     
  19. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Jau, der hat schon was. Die sind in 80-90 mm in Schwarz ja auch schon länger nicht bei Goldsprint lieferbar, kommen aber wohl diesen Frühling wieder rein. Wartend lief mir dann das gewünschte Modell in 80mm gebraucht über den Weg. Da musste ich zuschlagen, da der Aufbau definitiv vor Frühling fertig wird. Frühling hin oder her, dieses be***te Regenwetter wird sicher auch die Frage des zuerst aufgezogenen Reifens beeinflussen.
     
  20. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Beschleunigung und Verzögerung...

    IMG_20171228_121746_r.

    IMG_20171222_121354_r.

    IMG_20171227_122800_r.

    IMG_20180107_123016_r.

    IMG_20171227_120605_r.


    Ich warte noch auf Sattelstütze und Sattel. Langsam aber sicher steigt die Vorfreude.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  21. Vornehm geht die Welt zu Grunde.
    Ich bin auf den Rahmen und die restlichen Teile gespannt.
     
  22. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Puh, da guckt der sich nach Sonne sehnende Fischkopp gerade raus, und muss feststellen, dass draußen wieder ein Ansatz von Schnee liegt. Entweder es ist nass, nass, nass oder kurz auch mal trocken. Danach aber meist wieder nass. Für die Reifenfrage ist dieser Zustand zu dieser Jahreszeit nicht ganz unerheblich. Schließlich soll das neue Rad im Februar fertig werden. Dabei muss aber einkalkuliert werden, dass eine gar nicht so unbekannte englische Firma die Sattelstütze wohl erstmal fertig backen muss. So meldete es mir der britische Händler, bei dem ich aus Gründen eines eigentlich zu vernachlässigenden Kostenersparnis bestellt hatte. Nun gut, nach vier Wochen sollte die Stütze endlich fertig und damit hoffentlich bald auch der Aufbau abgeschlossen werden.


    Aber zurück zur Reifenfrage. Gäbe es den Soma Cazadero (schon) Tubelessfähig in 650b hätte ich wahrscheinlich ohne Zögern zugeschlagen – und die Somaten werden mit der Zeit sicher etwas derartiges anbieten. Da der Caz nicht in Frage kam, habe ich meine (finanziellen) Bedenken beiseite geschoben und mir einen Satz des leichten Compass Babyshoe Pass in 42er Breite bestellt. Erst wollte ich den fetteren Switchback ordern, wovon ich aufgrund einer möglichen Verwendung an zwei anderen Rädern aber absah. Auf die Pellen bin ich gespannt – auch wenn sie wahrscheinlich erst bei besseren Temperaturen aufgezogen werden.

    IMG_20171228_121943_r.


    Über den Bikemarkt lief mir dann noch ein günstiger WTB Horizon über den Weg, den ich schon mal probeweise am oben gezeigten LRS getestet habe. Tubeless ist er sehr komfortabel, lässt sich zudem zügig bewegen, hat allerdings bei Glätte und auf feuchten Waldwegen wenig Reserven. Der WTB ByPass wäre hier wahrscheinlich die bessere Wahl gewesen.

    IMG_20171227_120440_r.


    Durchs Antesten habe ich aber schnell gemerkt, dass der Horizon gerade nichts ist. Für die derzeitigen Bedingungen wird der Conti RaceKing wohl besser geeignet sein. Günstig ist er, breit und vom Gewicht akzeptabel. Also ab damit in den Warenkorb und wohl auch als erstes ans neue Rad. Wird am Titanrahmen sicher auch brutaler aussehen als die Braunwandvarianten.

    IMG_20180208_173110_r.


    Ich bin gespannt. Insgesamt drei Reifen, die alle ihre Chance bekommen werden.
     
  23. Speedskater

    Speedskater Selberschrauber

    Für die Schmuddelwetterzeit wäre der Race King meine erste Wahl.
    Mit Tubeless Kit musste ich die Race Kings immer eine Nacht auf jeder Seite lagern bis die dicht waren, oder ist das besser geworden?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  24. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Der Horizon war ohne Probleme tubeless zu bekommen. Mal sehen, wie sich der RaceKing verhält. Wie hast du den aufgezogen? Kompressor? Standpumpe?
     
  25. a.nienie

    a.nienie <.v.n.+.

    Dabei seit
    05/2006
    Die compass Reifen finde ich interessant.
    Hast Du die über Daily bread bezogen?

    Aktuell muß leider mehr noppenGummi drauf.
     
  26. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Die hatte ich über Velovitality bestellt. Schnelle Lieferung.
     
  27. Speedskater

    Speedskater Selberschrauber

    Ich habe einen kleinen Kompressor, der bringt aber nur 4,5 Bar. Wenn der Reifen beim Aufpumpen nicht auf die Felge hopst, kann man den Reifen erst mal mit Schlauch aufziehen, den Schlauch wieder raus machen, dann ist schon mal eine Seite auf der Felge.
    Die zweite Seite mit Spüliwasser einpinseln, dann hopst die zweite Seite leichter auf die Felge. Das funzt auch mit Standpumpe.
    Dann habe ich das Rad auf einen Eimer gelegt, damit die Seitenwände dicht werden. Wenn man die Seitenwände mit Spüliwasser einpinselt, sieht man wo die Seitenwände noch nicht dicht sind, da bilden sich dann kleine Bläschen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1