Banshee Bikes Galerie for all :-)

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. tommi101

    tommi101 MTB addict!

    Dabei seit
    03/2006
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 9
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. sb9999

    sb9999

    Dabei seit
    02/2013
    [​IMG]
    [​IMG]
    Hier nochmal meins in der finalen Ausbaustufe. Aktuell gibt es für mich nichts mehr zu optimieren. Eigentlich schade, aber das bike passt so perfekt zum Einsatzzweck.

    Nächstes Projekt wird vermutlich ein Prime oder Spitty mit etwas fetterem Aufbau in Sachen Fahrwerk, Laufräder, Federweg. Dazu eine Nummer größer, da ich inzwischen bei Banshee auch auf L gescheit sitzen kann und mir nicht mehr ein M größer vergewaltigen muss.

    Viele Details sieht man auf dem Bild ja nicht auf den ersten Blick, daher mal ne kurze Liste:

    - Vorne werkelt jetzt ne Elixir7 Trail 4-Kolben, hinten die normale mit 2-Kolben. Zusammen mit den 200er Centerline-Scheiben und Metall Belägen ergibt das ne solide, dauer-haltbare Bremse mit sehr gutem Gewicht.

    - Antrieb ist 1x10 mit Sram x9, Sunrace 11-42 Kassette und 26er RF Kettenblatt. Bin immer noch zu geizig für 1x11(12).

    - Drunter werkelt eine MRP Micro XC bashplate an der ICSG Aufnahme und am S3 Umwerfersockel hängt die kleine OneUp Kefü.

    - Vorbau ist ein 55er Syntace Flatforce. Dieser macht das Rad für mich noch etwas länger im gefühlten Reach, dazu mag ich es gerne flach und mit Druck auf dem VR. Ich find die Optik inzwischen auch geil.

    - Fahrwerkssetup ist für mich (179, 85kg netto) inzwischen auf perfekt so. Hinten werkelt eine RCT3 Debonair dessen Negativkammer ich mittels bottomless ringsverkleinert habe. Etwa auf das Maß der Negativkammer des serienmässigen LV-Monarchs bzw. des high Volume. Dazu in der Pike vorne 4 von 5 Token bei 130mm. Das Fahrwerk fährt sich so mit 25% SAG deutlich ausgewogener und straffer, bei trotzdem voller FW-Ausnutzung. Vorher war es immer entweder tief im SAG verschwunden und ohne Pop oder total bockig und ohne gute FW Ausnutzung. Dazu brauchte der Debonair einfach zu viel Luftdruck für den benötigten Sag. Das ist nun deutlich besser (200psi für 25%).
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2017 um 15:06 Uhr
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. freetourer

    freetourer Guest

    Dabei seit
    03/2006
    Schönes Phantom.

    Zu optimieren gäbe es ja schon noch was:

    CaneCreek Inline + AWK
     
  5. GrazerTourer

    GrazerTourer mit Alter-Lego-Ego

    Dabei seit
    10/2003
    Glaub mir! So ein fettes Fahrwerk gibt es nicht, als dass es dann bergab besser wäre als das Phantom.

    Ich habe Rune und Phantom und hatte ein Spitfire. Das Spitfire kann nichts besser als das Phantom. Evtl. ist es etwas flauschiger hinten... Ich würde in die Vollen gehen und zum Prime greifen.

    schönes Bike!
     
  6. sb9999

    sb9999

    Dabei seit
    02/2013
    Danke Jungs!

    @freetourer@freetourer: Ich bin kein Freund von zu viel "hightech" am Fahrwerk und bisher mit RS sehr zufrieden. Inzwischen kenn ich mich damit ganz gut aus, weiß was ich wie und wo selber machen kann (Tokens, Kammergrößen, IFP, ...) und wenn das nicht reicht hab ich flatout um die Ecke. Daher bisher nie Bedarf für nen Cane creek gesehen, zumal die zum Zeit des Kaufes immer noch nicht dauerhaltbar waren. AWK seh ich bisher auch keinen Bedarf dran. Mir taugt die Pike wie sie ist.

    @GrazerTourer@GrazerTourer: Es geht mir vor allem darum das das Bike etwas plüschiger wird und damit besser gedämpft und kraftschonender fahrbar. Dabei geht es weniger um wollen, sondern leider eher um "müssen". Das ganze hat einen gesundheitlichen Hintergrund - Probleme mit den Händen/Handgelenken. So gesehen ist das Phantom eigentlich das total falsche bike für mich. Zumindest im eher harten Gelände, in moderatem Gelände komm ich super damit klar, da kann ich dann aber auch gleich mit meinem Trail HT fahren.

    Ich fahre ja Würde ich heute nochmal rein sachlich und vernünftig entscheiden wäre es weder ein Trailbike mit wenig FW (Phantom), noch ein eher straffes Enduro (zumindest kein auf Enduro Race abgestimmtes bike). Eher was möglichst plüschig abstimmbares im mittleren FW Bereich (130-150mm). Ich hatte daher entweder an nen moderat fetten Spity Aufbau gedacht (mit CC Inline Coil + F34) oder an ein richtig dick aufgebautes Prime (mit Lyrik und Vivid), evtl. mit B+ Hinterrad.

    Was meint ihr? Welches der genannten Banshees lässt sich am plüschigsten abstimmen? Habt ihr andere Ideen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2017 um 19:15 Uhr
  7. GrazerTourer

    GrazerTourer mit Alter-Lego-Ego

    Dabei seit
    10/2003
    Ich glaube ganz ehrlich, dass du mit einer anderen Gabel und einem inline hinten schon sehr viel aus dem Phantom rausholen kannst. Hinten brauchst du es ja gar nicht unbedingt, wenn es um die Handgelenke geht und vorne hilf wohl nur irgendeine Staubsauger Gabel. Ich fahre das Phantom mit 130mm vorne und 36er Fox. Hätte die eine Stahlfeder, wäre das wohl sehr Hände schonend. Die bereits bestellte Ribbon Coil wird der fox wohl überlegen sein...

    Von 3cm mehr Federweg hinten profitierst du denke ich nicht wirklich mehr, als von einem dB inline im Phantom. Ich würde das probieren. Vielleicht leiht die ja jemand einen?

    Oder du nimmst gleich ein Rune. Das kannst du als Sofa auch aufbauen. :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. canelon

    canelon Winterschläfler

    Dabei seit
    12/2012
    @sb9999@sb9999 schickes Phantom auf jeden Fall :daumen:
    Kurz zum Schaltwerk mit der Kassette: versuche die gleiche Kassette mit einem X0 Schaltwerk zu fahren, aber die Umschlungungs/B-Schraube rutscht immer von der Plastiknase auf der sie aufliegen sollte ab. Du hast ja nun eins der neueren x9 schaltwerke, kannst du mir vielleicht mal ein Foto machen von dieser Schraube in den höheren/dem höchsten Gang? Würde mich interessieren ob das bei den ehemals neuen x9 anders ist als bei den alten x0
     
  9. Rothaarsteiger

    Rothaarsteiger Greenkeeper

    Dabei seit
    10/2011
    Die 2018er Kits des Phantom sollen wohl ohnehin alle mit der MRP Ribbon Gabel ausgeliefert werden.
     
  10. sb9999

    sb9999

    Dabei seit
    02/2013
    Hi,

    also meiner Erfahrung nach laufen eigentlich alle Sram 10-fach Schaltwerke gut auch mit dicken Kassetten.
    Fahre inzwischen an allen Rädern X9 mit oversize Kassette.

    Medium cage packt max. 40 Zähne, 42 ging nicht mehr.
    Long Cage packt 42 Zähne locker und man hat vollen Verstellbereich mit der "B-Screw" (Umschlingung), muss die nicht wie bei Shimano maximal auf Anschlag drehen oder sogar verlängern.

    Ich hoffe ich denke dran dir mal ein Foto zu machen, glaube aber eher an ein Problem bei der Montage (Anschlag richtig montiert) oder am Schaltwerk als an ein Problem Schaltwerk vs Kassette. Denn die Schaltwerke (zumindest in der letzten Version) unterschieden sich eigentlich diesbezüglich nicht voneinander. Andererseits reicht evtl. aber schon die etwas andere Form der Kontaktfläche an der Schraube?
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2017 um 11:50 Uhr
  11. canelon

    canelon Winterschläfler

    Dabei seit
    12/2012
    Okay, dann steht mir wohl ein Schaltwerks(Käfig)- oder Kassettenwechsel bevor. Hatte das mittlere noch hier, aber mir hat schon 2Mal die B-Schraube verbogen. Danke auf jeden Fall!