BikeYoke REVIVE - Daten, Fakten, Hilfe, Tipps und Tricks

Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.992
Standort
München, Kulmbach
@ all: Bitte vergesst die ERSTE SEITE dieses Threads nicht. Dort versuche ich, alles zu sammeln, und es werden sehr viele Fragen beantwortet, die hier komischerweise immer wieder gestellt werden.
Wenn ich was dazupacken soll, und/oder ich was vergessen habe, dann lasst es mich wissen.

Und nochwas: Es gibt KEINE Version 1.0 und 2.0. Dies ist eine Erfindung von Bike-Components. Ich gehe davon aus, dass mit "2.0" die die Stütze das Microvalve hat, es ist aber keine offizielle Bezeichnung.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.992
Standort
München, Kulmbach
Offizielle Pressemitteilung kommt in ein paar Wochen. Ausliefern werden wir wohl ab Mitte/Ende Oktober.
Was wollt ihr denn dazu wissen, vielleicht kann ich ja schon ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.992
Standort
München, Kulmbach
Preislich wird man sich an der REVIVE 160 orientieren können.
Mindestens genauso wartungsarm, wie die REVIVE.
Gewichtsbeschränkung evtl. 5-10kg unter REVIVE.
 

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
776
Standort
Münchener Outback-Ost
Habe gestern mit meinem Bruder meine Reverb verbaut. Wenn ich das Gefühl beim Betätigen des Triggy mit dem Gefühl beim Drücken seines Hebels (er hat die Fox Transfer) vergleiche, fällt mir auf, daß der Triggy ein bißchen ...ja, wie soll ich sagen, ein bißchen "schrubbt" im Vergleich. Sein Hebel fühlt sich im Grunde an wie das butterweiche Betätigen einer hydraulischen Scheibenbremse, bei mir etwas mechanischer wie geschrieben. Nicht, daß es mich stört, aber die Frage bleibt: ist das im Bereich des Normalen, könnt Ihr das so bestätigen?
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
87
Standort
Augsburg
Habe gestern mit meinem Bruder meine Reverb verbaut. Wenn ich das Gefühl beim Betätigen des Triggy mit dem Gefühl beim Drücken seines Hebels (er hat die Fox Transfer) vergleiche, fällt mir auf, daß der Triggy ein bißchen ...ja, wie soll ich sagen, ein bißchen "schrubbt" im Vergleich. Sein Hebel fühlt sich im Grunde an wie das butterweiche Betätigen einer hydraulischen Scheibenbremse, bei mir etwas mechanischer wie geschrieben. Nicht, daß es mich stört, aber die Frage bleibt: ist das im Bereich des Normalen, könnt Ihr das so bestätigen?
Ja, ist bei mir auch so. Die ersten paar Millimeter sind etwas zäh
Gewöhnt man sich dran, aber manchmal denke ich mir "wenn das noch butterweich ginge, wärs perfekt"
 

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
776
Standort
Münchener Outback-Ost
Habe sie seit knapp 2 Wochen am Bike und bin hellauf begeistert. Da ist die Reverb (die alte ohne "stealth") mit ihrer hohen Bedienkraft kagge im Vergleich. In dem einfachen Entlüften sehe ich Parallelen zum Bionicon-System!
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
87
Standort
Augsburg
Nur nochmal nachgefragt: Das der Triggy gerade im ersten Drittel etwas schwergängig geht, ist normal?
Oder kann es sein das der Zug nicht optimal verlegt wurde (durch den Bike Ausrüster)?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.992
Standort
München, Kulmbach
Mit Stütze belastet ist der Triggy - bevor er das Ventil öffnet - etwas schwergängiger. Danach geht es deutlich leichter.
Ist es das, was du meinst? Der sich verändernde wirksame Kulissenduchmesser des Ansteuerungshebels trägt auch dazu bei, dass sich der Triggy über den Weg unterschiedlich leicht drücken lässt. Das sollte aber wirklich keinen stören.
Das Gefühl, dass der Hebel anfangs etwas "rauh" läuft, liegt an der Oberfläche des unteren Ansteuerungshebels. Dessen Oberflächeist durch die Schmiedeform nicht poliert, läuft sich aber mit Benutzung ein.
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
87
Standort
Augsburg
Mit Stütze belastet ist der Triggy - bevor er das Ventil öffnet - etwas schwergängiger. Danach geht es deutlich leichter.
Ist es das, was du meinst? Der sich verändernde wirksame Kulissenduchmesser des Ansteuerungshebels trägt auch dazu bei, dass sich der Triggy über den Weg unterschiedlich leicht drücken lässt. Das sollte aber wirklich keinen stören.
Das Gefühl, dass der Hebel anfangs etwas "rauh" läuft, liegt an der Oberfläche des unteren Ansteuerungshebels. Dessen Oberflächeist durch die Schmiedeform nicht poliert, läuft sich aber mit Benutzung ein.
Danke für die ausführliche Antwort!
 

Cheeno

Whatever You say I am
Dabei seit
27. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Bonn
Hallo!
Ich habe mir jetzt auch eine Revive 185mm bestellt, möchte diese jedoch mit dem Wolftoothhebel benutzen.
Dieser wird jedoch andersherum geklemmt bzw. gespannt, also das ‚dicke‘ Ende des Schaltzug sollte dann an die Stütze. Ich habe jetzt festgestellt, dass man die Revive jedoch an der Stütze selber spannt. Könnte man auch das ‚dicke‘ Ende des Seilzugs an der Revive einhängen, statt der mitgelieferten Tonne? Ich wüsste sonst nicht so recht, wie ich den Seilzug vernünftig gespannt bekomme?
Fährt jemand die Kombination Revive / Wolftooth Hebel?
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
722
Ist es Dir zu viel Arbeit an beiden Enden eine Tonne zu montieren? Oder wo liegt jetzt Dein eigentliches Problem?
 

BigMounty

eat, sleep + mountainbiking
Dabei seit
5. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
231
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo!
Ich habe mir jetzt auch eine Revive 185mm bestellt, möchte diese jedoch mit dem Wolftoothhebel benutzen.
Dieser wird jedoch andersherum geklemmt bzw. gespannt, also das ‚dicke‘ Ende des Schaltzug sollte dann an die Stütze. Ich habe jetzt festgestellt, dass man die Revive jedoch an der Stütze selber spannt. Könnte man auch das ‚dicke‘ Ende des Seilzugs an der Revive einhängen, statt der mitgelieferten Tonne? Ich wüsste sonst nicht so recht, wie ich den Seilzug vernünftig gespannt bekomme?
Fährt jemand die Kombination Revive / Wolftooth Hebel?
Verstehe das Problem auch nicht, es ist doch gar nicht schlecht wenn der Zug auch am Hebel zu klemmen ist.
Hast Du beide Hebel - den Triggy und den Wolftooth schon live gesehen ?
Ich hatte beide Hebel schon im Betrieb und empfinde den Triggy als den besseren und angenehmern Hebel im Vergleich zum Wolftooth.
Warum willst Du den Wolftooth vorziehen?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.992
Standort
München, Kulmbach
@Cheeno und @All: Einmal kurz um die Ecke gedacht, dann liegt´s auf der Hand:
Wenn man den originalen Nippel vom Zug abschneidet und statdessen unsere Klemmtonne anbringt, geht das natürlich auch. Dann kann man ganz einfach den Zug von hinten nach vorne durchziehen und dann am Remote klemmen.
P.S. Unsere REVIVE wird schon seit einiger Zeit mit einem neuen Triggy Hebel ausgeliefert, der beides kann:
Vorne wahlweise den Nippel einhängen, oder den Zug klemmen. Somit kann der Kunde auswählen, wie er den Zug führen will.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.992
Standort
München, Kulmbach
Jungs, ganz ehrlich: Was wollt ihr denn ständig mit einer zweiten Klemmtonne???? :lol::lol:
Die REVIVE benötigt an der Stütze genau eine Klemmtonne für die Anlenkung.
Wie der Zug vorne festgemacht wird, ist doch völlig egal.
Ob man dafür den originalen Nippel nimmt (so wie ursprünglich vorgesehen) oder die alternative Variante wählt (Zug vorne klemmen) ist doch völlig egal.

Also nochmal:
1. Originalen Nippel vom Zug abschneiden
2. An dessen Stelle Klemmtonne montieren
3. Klemmtonne wie gehabt in der Stütze einhängen und Zug nach vorne durchziehen
4. Zug vorne am Triggy mit der mitgelieferten Madenschraube klemmen

Wo ist das Problem?

So sieht der neue Triggy aus, und so kann man den Zug verwenden:

Der Triggy hat einen Sitz für den Nippel:

IMAG2035.jpg

IMAG2034.jpg

Und der Tiggy hat ein Gewinde für die Madenschraube:
IMAG2033.jpg


Ich hoffe, das hilft einigen, vom Schlauch zu steigen. ;)
 

Anhänge

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
776
Standort
Münchener Outback-Ost
Aha! Ich hab' diesen neuen Triggy-Hebel hier im Bikemarkt gekauft und da war die vermeintlich mitgelieferte Madenschraube nicht mitgeliefert. Jetzt isses klar und SO wird ein Schuh draus!
Davon abgesehen: wenn scheinbar ständig Unklarheiten bestanden (#zweiteklemmtonne), dann gab's Aufklärungsbedarf. Wie ham früher immer die (guten) Lehrer gesagt: "Wenn ihr's nicht kapiert, hab ich's schlecht erklärt!"
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
292
Standort
wien
Aha! Ich hab' diesen neuen Triggy-Hebel hier im Bikemarkt gekauft und da war die vermeintlich mitgelieferte Madenscharaube nicht mitgeliefert. Jetzt isses klar und SO wird ein Schuh draus!
Davon abgesehen: wenn scheinbar ständig Unklarheiten bestanden (#zweiteklemmtonne), dann gab's Aufklärungsbedarf. Wie ham früher immer die (guten) Lehrer gesagt: "Wenn ihr's nicht kapiert, hab ich's schlecht erklärt!"
Hm, da hab ich dann wohl so quasi Teilschuld. Aber ich hab den Triggy selbst so wie er war aus der Verpackung genommen und ihn für dich wieder in eine neue Verpackung gegeben...blöd natürlich sowas. Sorry!

Fahre selsbt auch mit dem Wolftooth, finde den besser weil etwas griffiger, der Triggy ist aber fingerschmeichelnder, möcht ich aber für sowas gar nicht. Und habs so wie von @Sackmann beschrieben gemacht, im Grund reicht ja einfach nur ein einfacher Zug ganz ohne Tonne o.ä., sowas hatte ich auch rumliegen. Find ich übrings auch sehr super, wenn mal was ist, der Zug reißt o.ä. braucht man nicht lang nach einem mit dem passenden Ende suchen, sondern kann einfach irgndwas nehmen, zur Not trennt man ein Stückchen vom selbstgestrickten Endurowolltrikot auf und nimmt den Faden zum ansteuern!
 

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
776
Standort
Münchener Outback-Ost
Hallo Georg,

alles ist gut, kein Problem. Mein Post war nicht anklagend gemeint. Ich hätte sowieso und hab' ja auch erstmal mit dem Nippel am Hebel geklemmt, insofern habe ich die Madenschraube ja gar nicht vermisst. Jetzt mit dieser Erkenntnis werde ich mr irgendwo eine besorgen!
Schönes Wochenende Dir und allen anderen! :bier:
 
Oben