Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Liteville 301 von IBC-User BigMounty
Das Liteville 301 von IBC-User BigMounty
Mächtige Fox 36 Float 29″ Federgabel an der Front ...
Mächtige Fox 36 Float 29″ Federgabel an der Front ...
... und ein Float DPX2 EVOL 3POS mit selbstgemachten Custom Decals am Heck
... und ein Float DPX2 EVOL 3POS mit selbstgemachten Custom Decals am Heck
Der schicke Carbonlenker stammt aus dem Hause Syntace
Der schicke Carbonlenker stammt aus dem Hause Syntace
Blaue Hope Komponenten wie die Hope Tech 3 V4 Bremse komplettieren die Optik
Blaue Hope Komponenten wie die Hope Tech 3 V4 Bremse komplettieren die Optik
Die Eightpins Sattelstütze beeindruckt mit gewaltigem Verstellweg
Die Eightpins Sattelstütze beeindruckt mit gewaltigem Verstellweg
Praktisch ist auch das EDC-Tool von OneUp Components im Steuerrohr
Praktisch ist auch das EDC-Tool von OneUp Components im Steuerrohr

Ein Liteville 301 mit 29″ Laufrädern und 160 mm Federweg fährt einem doch eher selten über den Weg. Mit diesem Bike hat sich IBC-User BigMounty seinen Traum vom Rad für alles erfüllt – und dabei besonderen Wert auf Stabilität und Zuverlässigkeit gelegt. Highlights sind neben dem stimmigen Gesamtaufbau die schicken Hope-Komponenten, die Eightpins-Sattelstütze, das im Steuerrohr versteckte OneUp EDC-Tool und natürlich das Fox-Fahrwerk. Viel Spaß mit diesem Bike der Woche.

Bike der Woche

Liteville 301 MK14 L 2018, BigMounty

Das Liteville 301 von IBC-User BigMounty
# Das Liteville 301 von IBC-User BigMounty

MTB-News.de: Hallo BigMounty! Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Den Gedanken an ein 301 in 29 hatte ich schon bei meinem Mk10. Beim Mk10 wäre mir das Tretlager zu hoch geworden und so hab ich das Ganze wieder verworfen. So richtig ernst wurde das Projekt “301 als 29er” erst wieder mit dem Mk14. Als ich dann bei MBORG in München eine Probefahrt auf Saschas 301 machen durfte war klar, dass ich ein 301 in 29″ haben musste. Nach ein paar Verhandlungen waren wir uns einig und ich bekam meinen Willen und durfte mit dem Rahmen nach Hause fahren. Jetzt konnte ich mein Traumbike fertig planen und mit dem Aufbau beginnen. Anschließend wurden alle anderen Parts zusammengekauft, die Laufräder gebaut und auf die Eightpins Sattelstütze gewartet.

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Da ich nicht gerade ein Leichtgewicht bin, habe ich versucht bei meinem Bike einen guten Mix aus Stabilität und Zuverlässigkeit bei einigermaßen erträglichem Gewicht zu erreichen. So habe ich mir ein paar blaue Hope-Sachen ans Bike geholt und sonstige Parts, von denen ich in der Vergangenheit schon überzeugt war. Und klar sollte die Optik auch passen.

Mächtige Fox 36 Float 29″ Federgabel an der Front ...
# Mächtige Fox 36 Float 29″ Federgabel an der Front ...
... und ein Float DPX2 EVOL 3POS mit selbstgemachten Custom Decals am Heck
# ... und ein Float DPX2 EVOL 3POS mit selbstgemachten Custom Decals am Heck
Der schicke Carbonlenker stammt aus dem Hause Syntace
# Der schicke Carbonlenker stammt aus dem Hause Syntace

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Ein paar Änderungen sind bereits umgesetzt, so habe ich die Nobby Nics wieder runter geschmissen und durch Magic Mary und Hans Dampf ersetzt. Der Nobby Nic war nicht das Richtige. Das Bike ist mit den 2,6er Reifen etwas träge im Handling und der Grip am Vorderrad war schon fast gefährlich schlecht. Die Syntace-Kettenführung musste auch weichen, da die Eagle sonst nicht sauber geschaltet hat. Jetzt wird noch ein bisschen am Cockpit gedreht – das passt mir noch nicht 100%. Ist mir noch ein kleines bisschen zu tief. Wie geht es weiter? Fahren, fahren, fahren …

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Die Bezeichnung All-Mountain beschreibt es wohl am Besten. Das 301 ist mein Bike für alles, geplant ist z.B. im Spätsommer ein Alpencross und den Stoneman-Trail in der Schweiz wollte ich mir auch in diesem Jahr noch anschauen.

Was wiegt das Bike?

Das Bike wiegt im Moment 13,9 kg komplett. Das Gewicht ist für mich in Ordnung und da muss ich erst mal an meinem Gewicht arbeiten, um hier spürbare Verbesserungen zu erreichen.

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Der 29er-Aufbau mit dem FOX-Fahrwerk ist perfekt für meine Bedürfnisse und ich würde es als mein persönliches Highlight bezeichnen.

Blaue Hope Komponenten wie die Hope Tech 3 V4 Bremse komplettieren die Optik
# Blaue Hope Komponenten wie die Hope Tech 3 V4 Bremse komplettieren die Optik
Die Eightpins Sattelstütze beeindruckt mit gewaltigem Verstellweg
# Die Eightpins Sattelstütze beeindruckt mit gewaltigem Verstellweg
Praktisch ist auch das EDC-Tool von OneUp Components im Steuerrohr
# Praktisch ist auch das EDC-Tool von OneUp Components im Steuerrohr

Wie fährt sich das Rad?

Bergauf geht das Teil richtig gut, das hätte ich nicht so erwartet. Der Hinterbau krallt sich förmlich in den Boden und man hat immer Grip. Wenn es extrem steil wird oder auf der Straße mach ich ab und zu den Dämpfer zu (meistens vergesse ich das aber). Und bergab, was soll ich sagen… 29er Bereifung und 160 mm Fahrwerk… das Teil läuft einfach.

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Meine Anfänge waren um 1990 mit einem gebrauchten Specialized Stumpjumper Comp, mit dem ich beim Ausreiten neben dem Pferd hergefahren bin. Mein erstes neues MTB war dann 1992 ein Univega Alpina Pro, das ich mir auf Anraten eines Arbeitskollegen gekauft habe und kurz darauf auch schon mit Federgabel und Magura Raceline Hydrostoppern … getunt habe. Es folgten ein paar Jahre biken mit mehreren längeren Pausen im Wechsel. Bis ich schließlich 2010 wieder richtig aktiv geworden und seitdem auch dabei geblieben bin.

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Mountainbiken ist für mich körperlicher Ausgleich, Fun- und Fitnesssport auf der einen Seite, auf der anderen Seite hat das Erleben von Natur und Einsamkeit in den Bergen und Wäldern was mentales, fast meditatives wie ich das so bisher in keiner anderen Sportart wahrgenommen habe.

Industrie und Trends rund ums Bike sind für mich schon interessant und ich verfolge auch so ziemlich alles, was ich an Informationen finden kann. Das heißt aber nicht , dass ich jedem Trend hinterherlaufe und immer das Neuste haben muss. Hier folgen meine Kaufentscheidungen langer Recherche und intensiven Überlegungen, bis ich zu meiner Entscheidung komme. Von meinem 29er Liteville 301 mal abgesehen.

Du und die Internet Bike Community – Wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Beim Schmökern im Netz und der Suche nach Infos und Bildern zum Thema Mountainbike habe ich Eure Seite entdeckt. Anfangs noch als stiller Mitleser und später als angemeldetes Mitglied mit Beiträgen oder im Bikemarkt. So habe ich hier schon einiges an Wissen aufgesaugt und hoffentlich auch mal den einen oder anderen guten Tipp weitergegeben. Für mich sind IBC und MTB-News eine super Informationsquelle, die ich immer und überall abrufen kann. Weiter ist der Unterhaltungswert im Verlauf so mancher Beiträge einfach unbezahlbar.

Technische Daten: Liteville 301 MK14 L 2018

Rahmen: 301 MK14 L
Gabel: Fox Racing Shox 36 Float 29″ FIT Factory Boost Federgabel Modell 2018
Dämpfer: Fox Racing Shox Float DPX2 EVOL 3POS Trunnion Factory Dämpfer Modell 2018
Steuersatz: Syntace VarioSpin 0°
Bremsen: Hope Tech 3 V4 blau mit 203 mm vented Discs
Vorbau: Hope FR/AM 31.8 Vorbau 35 mm
Lenker: Syntace Vector Carbon High20 31.8 20 mm Riser Lenker 12°
Griffe: SQlab 711 MX
Felgen: China-Carbon Asymmetric carbon mountain bike 29″ 40/34 mm (450gr gewogen)
Naben: NEWMEN Evolution SL Straightpull Boost
Reifen: Anfangs Nobby Nic 29×2,6″ , jetzt gewechselt auf Schwalbe Magic Marry und Hans Dampf jeweils 29×2,35″
Kurbel + Innenlager: SRAM GX Eagle Direct Mount GXP Boost
Kettenblatt / Kettenblätter: SRAM GX Eagle 32
Kettenführung / Umwerfer: Syntace ( mittlerweile entfernt ) , 77designz S3 / E-TYPE
Schalthebel: SRAM X01 Eagle 1×12-fach
Schaltwerk: SRAM X01 Eagle
Pedale: Shimano XT Klickpedale PD-M8020
Kette: SRAM X01 Eagle
Kassette: SRAM X01 Eagle
Sattel: 66sick Espacio Libre FTD Saddle blue
Sattelstütze: Eightpins mit BikeYoke Triggy Lenkerremote
Sonstiges: Als Highlights würde ich als erstes den 29″ Hinterbau mit dem FOX DPX2 und den damit verbundenen Aufbau als 29″ Version des 301 sehen

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, das sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Bikes der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

  1. benutzerbild

    RomainK

    dabei seit 11/2014

    525Rainer
    Rock shox Rider ist der Experte in Sachen LV Reklamation. Ich möcht zu gern Mal das er die Stahlville replika checkt ob da alles passt.
    Du bist wie meine Ex. Zickig, immer am lästern und irgendwie verwirrt

    Klappt das jetzt mit dem Schnürsenkel LRS?
  2. benutzerbild

    dre

    dabei seit 05/2004

    ich muss noch mal auf die Radgröße kommen. Hier zwei Bilder MK14 mit 29 x 2.4 Trailking Conti.
    Rahmengröße XXL.
    Liteville ist ja der Ansicht im L Rahmen nur 27,5er max verbauen zu können.
    http://www.liteville.com/de/239/bikes/301-mk14/geometrie-enduro/

    Was verstehe ich hier falsch?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    dre

    dabei seit 05/2004

    ich hab´s gesehen. Hinterbau wurde umgebastelt.

    :spinner:
  5. benutzerbild

    BigMounty

    dabei seit 06/2012

    dre
    ich muss noch mal auf die Radgröße kommen. Hier zwei Bilder MK14 mit 29 x 2.4 Trailking Conti.
    Rahmengröße XXL.
    Liteville ist ja der Ansicht im L Rahmen nur 27,5er max verbauen zu können.
    http://www.liteville.com/de/239/bikes/301-mk14/geometrie-enduro/

    Was verstehe ich hier falsch?
    Also der Hinterbau ist vom XXL-Rahmen entnommen. Den Conti Trailking bekomme ich als 29" x 2,4 problemlos in den Hinterbau, auch ein Schwalbe Nobby Nic als 29"x 2,6 hat noch genügend Reifenfreiheit. Die Kettenstrebenlänge beträgt 450mm und das Tretlager ist 355mm hoch.
    Und schief ist der Hinterbau auch nicht! Der Hinterbau konnte ohne biegen oder irgend einer Vorspannung einfach ausgetauscht werden.
    Verstehe auch nicht warum auf den "schiefen" Hinterbauten rumgeritten wird, dass es beim Schweissen einen gewissen Verzug gibt ist ja bei anderen Herstellern von Alurahmen genauso. Liteville löst das ganze durch das exzentrische Achs-Insert an der Gewindeseite der X-12 Schraubachse. Andere Hersteller lösen das ähnlich (z.B. NICOLAI nennt es z.B. RADO kuckst Du hier https://www.nicolai-bicycles.com/frames/ion-g15/ runterscrollen ! )
    oder biegen solange an ihren Rahmen rum bis es einigermaßen passt.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!