BikeYoke REVIVE - Daten, Fakten, Hilfe, Tipps und Tricks

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Schonmal angerufen? Viele Firmen haben bis zum 06. Januar Betribesurlaub. Wann hattest du ihnen denn zum ersten Mal geschrieben?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Moin zusammen.
    ich bin glücklicher Besitzer der Bikeyoke Revive Max 160. Leider fährt die Stütze für mich 3-5 mm zu weit aus. Gibt es eine Möglichkeit die Stütze zu traveln oder muss ich mir einen extra flachen Sattel suchen?

    Gruß
    Henning
     
  4. ... oder andere Schuhe, andere Pedale oder aber Sitzrohr kürzen. Traveln geht imho nicht.
     
  5. :daumen:
     
  6. Masberg

    Masberg Ruhrpott!

    Dabei seit
    11/2004
  7. So, ich hab dann heute meine 185er Revive bekommen.
    Einbau ging ziemlich schnell, da ich schon ne Außenhülle in passender Länge bereits im Rahmen lag.

    Läuft alles 1A und die Qualität ist auch super. Mit was ich aber nicht zu 100% glücklich bin ist der Remote.
    Selbst im ausgebauten zustand ist die "kraft" welche benötigt wird, damit er sich bewegt, deutlich höher als z.B. dem OneUp Remote, welcher ein großes Kugellager verbaut hat.
    Dazu kommt, dass mir der Hebel, etwas zu kurz ist. Montiert ist der Remote bei mir an der I-Spec II Schelle. Von den zwei Positionen habe ich schon die gewählt, mit der er weiter nach außen wandert. Trotzdem ist er immer noch, ein ganzes Stück weiter innen, als z.B. der OneUp oder der Reverb 1x Remote. Der Bremshebel ist hierbei natürlich immer auf der gleichen Position und alle erwähnte Remotes waren an der I-Spec II Schelle.
     
  8. Aufgeräumtes Cockpit oder Ergonomie: Wähle 1 ;)
    Deswegen hab ich bei mir wieder alle Hebelchen einzeln am Lenker, lässt sich einfach wesentlich schöner einstellen.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  9. Schelle kommt gar nicht mehr in die Tüte. Und abgesehn davon geht es mit anderen ja auch :ka:
     
  10. Das wäre auch bisher mein einziger Kritikpunkt an den Top Produkten.
    Bin auch der Meinung das der Hebel etwas länger sein könnte.
    An meinem Habit fahr ich seit über 2 Jahren ein DEHY Kit was auch super funktioniert
    aber der Hebel geht doch schon etwas schwer und könnte daher einen Tick länger sein.
    Bei meinem Enduro habe vor kurzen eine 160er Revive montiert aber da habe ich den Hebel der Command Post genommen.
    Fahre an allen meinen Bikes mit Ispec und möchte keine zusätzlichen Schellen anbauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2019
  11. FastFabi93

    FastFabi93 wird langsam schnell

    Dabei seit
    03/2015
    Schon den neuen Triggy X gesehen ? Den kann man ja in der Länge verstellen, da müsste man halt die Maße vergleichen.
     
  12. Ja aber, da muss ich sagen, dass ich mir für das Geld dann lieber nen Remote kauf, der am Drehpunkt ein Kugellager verbaut hat
     
  13. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Macht erst Sinn wenn die Kugellager vergoldet sind :D ;)

    G.:)
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  14. 1. Zum One-Up und Wolftooth und anderen Hebeln: Ein Kugellager an einem Remote-Hebel ist wirklich technischer Overkill. Unser Triggy ist gedichtet und hat eine Oberfläche, die sich auf den ersten Fahrten erst einlaufen muss. Wenn der Trigg mal ein paar Wochen gefahren wurde, ist er quasi genauso leichtgängig, wie ein kugelgelagerter Hebel. Das könnt ihr gerne probieren, indem ihr euren gefahrenen Hebel ausbaut: Das Paddel wird dann ganz einfach der Schwerkraft folgend um seinen Drehpunkt nach unten fallen, da quasi keine Rebinung vorhanden ist.
    Die Reibung ist beim Triggy im eingefahrenen Zustand vernachlässigbar, der One-Up hat andere Probleme.

    Dass es "mit anderen Hebeln ja auch geht", liegt zu einem großen Teil AN DIR. Es liegt auf der Hand, dass eine Fixierung des Remote-Hebels an einer Bremsschelle die Verstellbarkeit limitiert. Deutlich freier ist man natürlich bei Montage an unsere separaten Schelle.
    Bei mir passt es z.B. auch nicht perfekt mit einer Magura MT7 mit den HC3 Hebeln. Deshalb muss ich da den "einen Tod sterben", genau, wie es @Arcbound@Arcbound schön gesagt hat.
    Es wird immer Bremskombinationen, Handgrößen und Vorlieben des Fahrers geben, bei denen es mit MMX oder Shiftmix u.ä. einfach nicht perfekt passt, so wie man es gerne hätte. Ich kann also diese Art Argument leider nicht nachvollziehen. Das liegt in der Natur der Sache, und genauso wie es bei dir passt, wird es eben da bei anderen nicht passen. Man sollte nicht nur immer alles auf sich beziehen, sondern auch über den Tellerrand hinausschauen.
    Kleine Anekdote dazu: Am besten sind die Kunden, die fragen, warum wir nicht eine 150er statt der 160er Stütze machen, weil "die macht ja jeder andere auch", und dann könnten sie endlich eine fahren. Unsere 160er sei ihnen nämlich ums verrecken ein bisschen zu lang.
    einfach mal drüber nachdenken.

    Weiter zum Thema Hebel: Warum Hebel anderer Hersteller andere Längen haben liegt schlicht und ergreifend daran, dass ein Hebel in der Regel an deren jeweilige Stütze angepasst wird, um die Handkraft zu definieren, die nötig ist, um die Stütze zu betätigen. Jede Stütze hat andere Drücke und andere wirksame Durchmesser in der Hydraulik die ein andere Übersetzungsverhältnis erfordern.

    Aus diesem Grund ist unser Triggy X auch länger, als der Triggy. Zusätzlich haben wir beim Triggy X eben noch das Feature der Verstellbarkeit eingeführt. Hier der direkte Vergleich:

    TriggyvsX.PNG
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  15. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Some recognition of GMBN... 7:16

     
    • Gewinner Gewinner x 1
  16. Die da wären?