BikeYoke REVIVE - Daten, Fakten, Hilfe, Tipps und Tricks

Dabei seit
7. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
60
Ort
Jena
Hi, kurze Frage zum Lower Tube Service: Im Video ist ein Drehmomentschlüssel mit Maulschlüssel-Aufsatz zu sehen. Wie viel mm Maulweite hat der?


Könnte evtl. jemand nachmessen wie viel mm Maulweite man benötigt?

Ich komme an meine Stütze derzeit leider nicht ran... die zu messende Stelle am Stützenfuß, wo der Drehmomentschlüssel angesetzt wird, ist im Anleitungsvideo bei 3:00 zu sehen.
 
Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte Reaktionen
153
Ort
Freiburg


Könnte evtl. jemand nachmessen wie viel mm Maulweite man benötigt?

Ich komme an meine Stütze derzeit leider nicht ran... die zu messende Stelle am Stützenfuß, wo der Drehmomentschlüssel angesetzt wird, ist im Anleitungsvideo bei 3:00 zu sehen.

Steht in der Videobeschreibung

Wichtige Schritte des eigentlichen Services:
3. Stützenfuß mittels 7mm und 13mm Maulschlüssel vom Schaftrohr lösen. Stützenuß außen und innen (Betätigungshut) gründlich reinigen und Betätigungshut/Bohrung fetten.
 
Dabei seit
6. April 2017
Punkte Reaktionen
72
Keine schweren Jungs hier?
Ich (188, Schrittlänge so 87cm) bin/war auch in der >100kg Kategorie und habe jetzt gut 2 Jahre lang eine 185er Revive in einem Nomad in L (Sitzrohr ist mit 450mm angegeben) bewegt. Die Stütze selbst hat knapp 10cm aus dem Rahmen rausgeguckt, die min-insert Linie war vielleicht 1-2cm im Rahmen versenkt. Gar keine Probleme gehabt, das "war" auch nur deshalb weil die 185er durch eine 213er ersetzt wurde.
 
Dabei seit
7. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
60
Ort
Jena
Steht in der Videobeschreibung

Wichtige Schritte des eigentlichen Services:
3. Stützenfuß mittels 7mm und 13mm Maulschlüssel vom Schaftrohr lösen. Stützenuß außen und innen (Betätigungshut) gründlich reinigen und Betätigungshut/Bohrung fetten.
Danke, hatte ich auch gesehen - aber am Anfang des Videos sind in der Werkzeugübersicht bereits zwei Maulschlüssel zu sehen - ob der Drehmomentschlüssel jetzt auch 13mm hat ist leider nicht ersichtlich :ka:

Screenshot_20201128-185738.png
 

r_a

Dabei seit
21. Mai 2013
Punkte Reaktionen
11
Sollte jemand Bedarf haben, ich hätte noch eine gebrauchte, voll funktionsfähige Revive 160 inkl. Triggy (31.6) über ;)
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.418
Ort
Hamburg
Ich frag hier auch nochmal:
1. Werden die aktuellen Revive Max mit dem lageunabhängig dichten Ventil geliefert?
2. Wie sieht es bei der Revive mit Einlaufspuren aus? Die sind der Grund wieso ich überlege, nicht wieder eine Lev zu kaufen.
 
Dabei seit
18. August 2009
Punkte Reaktionen
29
Ort
WND
Weiß jemand warum BikeYoke bei den Sattelstützen außen im Klemmbereich diese gedrehte Oberfläche mit den Rillen hat? Das kenn ich nur von Thomson oder dem ersten Modelljahr bei der Fox Transfer. Meine Erfahrungen damit waren eigentlich nicht so gut. Gegenüber Stützen mit gestrahlter Oberfläche war generell eine höhere Kelmmkraft nötig. Zum einen damit sie nicht runter rutschen und zum anderen weil sich dort eher mal Knackgeräusche einstellten.
 
Dabei seit
22. Mai 2020
Punkte Reaktionen
43
Ort
BN/EU
Servus zusammen,

Ich habe das Propain Tyee mit Review 160 er Stütze seit 3 Wochen und jeweils an den Wochenenden gut genutzt, auch bei Schlamm, Nässe etc.
Das Rad steht daheim senkrecht an der Wand aufgehangen und wird auch oft liegend im Auto transportiert.

Jetzt musste ich in den 3 Wochen schon 2x die sattelstütze entlüften, was ja an sich super easy ist. Danach hat sie auch wieder top funktioniert. Aber ist das normal, dass sie so oft Fehlfunktionen aufweist. Man konnte dann die Stütze fast zur Hälfte einfahren, wenn man drauf saß.

Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte Reaktionen
522
Ort
Berlin (Charlottenburg)
Servus zusammen,

Ich habe das Propain Tyee mit Review 160 er Stütze seit 3 Wochen und jeweils an den Wochenenden gut genutzt, auch bei Schlamm, Nässe etc.
Das Rad steht daheim senkrecht an der Wand aufgehangen und wird auch oft liegend im Auto transportiert.

Jetzt musste ich in den 3 Wochen schon 2x die sattelstütze entlüften, was ja an sich super easy ist. Danach hat sie auch wieder top funktioniert. Aber ist das normal, dass sie so oft Fehlfunktionen aufweist. Man konnte dann die Stütze fast zur Hälfte einfahren, wenn man drauf saß.

Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße

Das hatte meine erste Version (2016, 160er) der Revive. Die musste ich regelmäßig entlüften, wenn über Kopf hing.
Die Versionen später hatten dann so eine Membran, dadurch war das nicht mehr erforderlich.
Also scheint bei Deiner Revive eventuell diese Membran zu fehlen/Defekt zu sein? Reine Mutmaßung meinerseits....
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte Reaktionen
123
Das liegt an deinem transport und lagerung vom bike, ich besitze noch keine aber ich erinnere mich gelesen zu haben das wer sein bike senkrecht lagert oder liegend transportiert öfters entlüften muss, war in irgend einem test,
 
Dabei seit
3. September 2011
Punkte Reaktionen
57
andauernd nicht aber wenn das Rad auf dem Kopf steht oder wenn es hängt kommt es vor, bei zwei Stützen (160mm/ 31.6) der alten (ersten) Generation. Was ich persönlich aber nicht schlimm finde da es gefühlt mit dem Imbusschlüssel mit ein-zweimal Stütze rauf runter erledigt ist. Da gibt es doch Sattelstützen die den Service nicht haben und wir einen weitaus größeren Aufwand betreiben müssten.
 
Dabei seit
29. September 2013
Punkte Reaktionen
37
Weis jemand, ob ich eine 160er in einem Trek Remedy Rahmen von 2017 bekomme?
Müsste Relativ weit versenkt werden, Rahmen ist ein M/L.
Zur Zeit ist da eine 125er Reverb drin.
Oh Mann Text vergessen :)


Mess das lieber mal selber wie tief eine einfache Stütze in deinen Rahmen geht.
Je nach Sattelhöhe könnte es nachher nicht ausreichend für dich sein.

Mit freundlichem Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Erding
Meine Revive 2.0 185 ölt unten am Boden leicht. Lag jetzt ca 6 Mon. zusammengefahren in der Verpackung, gab davor im verbauten Zustand keine Probleme (Kaufdatum 04/19) . Wollte sie in einem anderen Bike verbauen, da ist mir das Ölen aufgefallen und sie sinkt auch leicht ab.

1. Reicht es etwas Öl nachzufüllen (wo?) 2. kann etwas kaputt gehen wenn ich so weiterfahre?
3. Sollte ich besser einen Service machen lassen?
4. Service bei Lemonshox hab ich den Kommentaren entnommen, weiß jemand was sowas round about kostet?
 
Dabei seit
1. März 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Frankfurt (Main)
Bitte um kurze Unterstützung bei der Montage. Mit der Vorgehensweise laut Handbuch stehe ich auf dem Schlauch.

"Ziehe die Zughülle vorsichtig nach oben aus dem Sitzrohr und markiere erneut 90mm abwärts von der bereits gesetzten Markierung. Die ist deine endgültige Zughüllenlange. Mit dieser Zuglänge
kann der maximale Stützenauszug erreicht werden. Falls deine Stütze tiefer im Rahmen steckt, musst du den entsprechenden
Wert zu den 90mm addieren."

Verstehe ich es richtig, dass ich bei einer vollständigen Versenkung der Stütze mehr Zug kürzen muss?
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.431
Ort
Hessen
Mir ist heute nach einem Sturz die Klemmschnelle gerissen, zum Glück bin ich ein Freund von den guten, alten Kabelbindern und hatte auch zufällig welche im Rucksack. Seit dem Sturz ist jedoch kein Druck mehr auf meiner Revive, sie fährt automatisch aus und wenn ich mich drauf setze sackt sie ab. Ich habe jetzt eben mal die komplette Luft rausgelassen, da ich depp aber noch keine Ventilverlängerung für meine Pumpe habe bekomme ich jetzt erstmal keine Luft rein. Mir ist der Zusammenhang mit dem Sturz noch nicht ganz klar, kann es sein das auch was am Zug ist? Optisch sieht alles normal aus. Oder liegt es an der Temperatur? So um die -5Grad hatte es eben, und auf der Tour war der ganze Einfahr und Ausfahr Prozess sehr zäh. Wie gesagt Revice, drei Monate alt.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-01-10 at 13.26.52.jpeg
    WhatsApp Image 2021-01-10 at 13.26.52.jpeg
    222 KB · Aufrufe: 84
Oben