BikeYoke REVIVE - Daten, Fakten, Hilfe, Tipps und Tricks

Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte Reaktionen
2.119
Ort
München
Erst einmal danke, dass Ihr Euch die Zeit nehmt. Finde ich super.

Ich meine, dass da keine Paste dabei war. Die Revive wurde seinerzeit (vor ziemlich genau zwei Jahren) mit dem Bike ausgeliefert. Im Sommer 2020 (meine ich), hatte ich sie das letzte Mal draußen, da ich ne andere Sattelklemme (Schnellspanner) draußen. Ich kann mich nicht erinnern, dass da was an der Sattelstütze dran war.

Gut, wenn ich das hier lese, hätte ich wohl häufiger mal das Ganze reinigen sollen. War mir nicht bewusst, dass das notwendig ist. Scheint dann auch ein Grund zu sein, dass man dieses Gummidingens separat verkauft.

Ne längere Revive macht leider keinen Sinn, da ich diese dann nicht in meinem M-Rahmen komplett versenken kann.
 
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte Reaktionen
176
Ort
bei Ludwigsburg
Danke. D.h. ich muss mich jetzt mal einlesen, wie das mit dem Austausch funktioniert.

Bin ehrlich gesagt überrascht. Bin vorher Stützen von RS in verschiedenen CF-Rahmen gefahren und kannte das Thema bisher nicht. Ist das eine spezielle "Krankheit" der Revive? Von diesem Verhüterli habe ich auch erst jetzt erfahren (wobei ich ja ständig mittels Schnellspanner die Stütze gute 3cm rausziehe und wieder reinschiebe (bei schweren Trails)).
Schnellspanner und Teleskopstütze liest sich wie Feuer und Wasser ….🤷
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
506
Ort
Gaaden bei Wien
Von diesem Verhüterli habe ich auch erst jetzt erfahren (wobei ich ja ständig mittels Schnellspanner die Stütze gute 3cm rausziehe und wieder reinschiebe (bei schweren Trails)).

Wenn du den BikeYoke Willy meinst, der hat aber wenig mit deinem Problem zu tun, der hält Dreck von aussen davon ab sich zwischen Stütze und Sattelrohr zu fressen, was schnell mal zu Geräuschentwicklung führt.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
7.216
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Scheint dann auch ein Grund zu sein, dass man dieses Gummidingens separat verkauft.
Der Willy hilft, Dreck und Schmutz und Wasser von oben nicht ins Sitzrohr gelangen zu lassen. Was unten durch den Rahmen kommt, kann der Willy nicht verhindern, und das ist oft das größere Problem. Bei manchen Rahmen ist ganz besonders auffällig - unser Service Center kann ein Lied davon singen. Es gibt Rahmen, bei denen sieht man sowas unverhätnismäßig oft, unabhängig vom Hersteller der Stütze.
Wenn ich mir die Stelle und die Länge des Schadens, den Rahmen anschaue und die Symptome in Finale lese, dann passt das irgendwie nicht zur Hypothese Kontaktkorrosion Carbon - Alu.
Das Bild hier passt wunderbar zum Phänomen Kontaktkorrosion, ein viel besseres Beispiel gibt es nicht. Die Anodisierung kann durch schleifende Carbonpaste schon angekratzt gewesen sein, aber auch eine intakte Beschichtung ist nicht zu 100% gegen Kontaktkorrosion resistent.
Das ist kein Problem der REVIVE, diese Kontaktkorrosion wirst du bei gleichen Bedinungen in ähnlicher Weise bei jeder Stütze haben. Eine Stütze sollte gefettet eingebaut werden, das hilft viel. Außerdem benötigt eine Stütze regelmäßige Wartung und wenn man das ordentlich macht, dann ist die Stütze keine 12 Monate im Rahmen drin, bevor sie wieder mal etwas Pflege bekommt. Das reduziert die Chance, dass sowas passiert auch deutlich. Niemand stellt sein Bike vor dem Winter mit nasser, ungeölter Kette in den Keller, weil jeder weiß, dass das Ding innerhalb weniger Stunden das rosten anfangen kann. Je nach KEtte, kann mna da zuschauen, wie der Rost entsteht. An die Stütze, oder was sonst noch so im Rahmen ist, denken leider die wenigsten. Es ist schwierig, den Kunden das begreiflich zu machen, aber jedes Teil benötigt Pflege, egal wie teuer oder wie gut.

Lass mal eure Winterräder (sofern es Alufelgen sind) auf dem Auto ein ganzes Jahr drauf, dann könnt ihr wenn's gut läuft die Radmuttern wegnehmen, und trotzdem damit rumfahren. Selbst erlebt.
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte Reaktionen
2.119
Ort
München
Der Willy hilft, Dreck und Schmutz und Wasser von oben nicht ins Sitzrohr gelangen zu lassen. Was unten durch den Rahmen kommt, kann der Willy nicht verhindern, und das ist oft das größere Problem. Bei manchen Rahmen ist ganz besonders auffällig - unser Service Center kann ein Lied davon singen. Es gibt Rahmen, bei denen sieht man sowas unverhätnismäßig oft, unabhängig vom Hersteller der Stütze.
Ich hätte jetzt behauptet, das von unten nix reinkommt bei meinem Rahmen. Aber unabhängig davon, danke für Deine Rückmeldung.

Mir war wichtig, es zu verstehen. Ich hatte einige Stützen in verschiedenen Bikes und mir war das Thema bisher nicht bekannt; auch meinem näheren Umfeld nicht. Wie Du schon schreibst, es ist/war nicht präsent. Nun weiß ich es, und hab das Thema auf dem Schirm.

Wenn ich das richtig lese, muss man jetzt das untere Rohr ersetzen. Das kann man, soweit ich das sehe, bei Euch bestellen. Bin jetzt vmtl. nicht der geschickteste Handwerker - wie man sicher schon bemerkt hat. Arbeitet Ihr in München mit einem Shop zusammen, an den ich mich wenden kann?

Ab und zu fährt zumindest ein Bus mit Eurer Werbung bei mir vor der Haustür vorbei. :)
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
7.697
Niemand stellt sein Bike vor dem Winter mit nasser, ungeölter Kette in den Keller, weil jeder weiß, dass das Ding innerhalb weniger Stunden das rosten anfangen kann

kette.jpg
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
254
Meinst du wirklich auch den Klemmbereich? Da sind m.E. die grössten Chancen für Kontaktkorrosion. Reicht dann aber das max. Drehmoment, damit die Stütze stabil genug geklemmt wird?
Wird sicher etwas von der Maßhaltigkeit des Rahmen abhängen, bei mir klappt es an 2 Rädern (Orbea Oiz 2019 und Scott Spark 2022) sehr gut mit zähem Fett im Klemmbereich.
Das hier verwende ich:
Lag noch rum und ist wie gesagt recht zäh.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
7.216
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Meinst du wirklich auch den Klemmbereich? Da sind m.E. die grössten Chancen für Kontaktkorrosion. Reicht dann aber das max. Drehmoment, damit die Stütze stabil genug geklemmt wird?
Wir empfehlen das, und ich hatte noch kein Rad (und ich hatte schon einige) bei dem das nicht funktioniert hätte. Seit 2007 weiß ich dass ich bewusst immer Fett an Sattelstützen himachen und noch nie ist eine festgebacken. Weder von uns, noch von jemand anderem.
Eine Stütze muss auch nicht geklemmt werden, bis das Wasser rauskommt. Die darf sich auch mal leicht verdrehen, wenn man zu doll über den Sattel mit den Schenkeln steuert. Reinrutschen sollte sie halt beim normalen draufsitzen nicht.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
7.216
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Ab und zu fährt zumindest ein Bus mit Eurer Werbung bei mir vor der Haustür vorbei. :)
Das war mein Bus, aber der wird wohl aber in nächszter Zeit nicht mehr so oft da vorbeifahren. Letzten September bin ich aus München mit einem weinenden und einem lachenden Auge weggezogen und wieder in die Heimat zurück.
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
529
Ort
Schweiz
Wir empfehlen das, und ich hatte noch kein Rad (und ich hatte schon einige) bei dem das nicht funktioniert hätte. Seit 2007 weiß ich dass ich bewusst immer Fett an Sattelstützen himachen und noch nie ist eine festgebacken.

Das muss ich mal probieren. Hatte nur einmal vor über 10J Probleme mit einer Sattelstütze, an der aus Versehen Fett rangekommen ist. Es war aber eine Kombi Carbonrahmen - Carbonsattelstütze. Vllt war ich auch nur übervorsichtig mit dem Anziehen. Seitdem montiere ich alle Sattelstützen "trocken".
 
Dabei seit
11. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Ort
Karlsruhe
Gut, dass ich zufälligerweise in diesen Thread gestolpert bin. Habe auch fälchlicherweise Carbonpaste an meiner Revive verwendet aber das hat sich zum Glück noch nicht festgebacken. Danke an euch 😅
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
529
Ort
Schweiz
Steht sogar in der Anleitung, nur das liest niemand so im Detail :D
Hab's jetzt auch mit Fett probiert und es hält erstaunlich gut! Hätte ich nicht erwartet. Liegt vllt auch an der rauen Oberfläche der Revive.
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.200
Ort
Essen
Mein Reset-Hebel ist bei der letzten Tour gebrochen. Das Material hat einfach nachgegeben. Zuvor hat der Hebel über Jahre hinweg tadellos funktioniert. Will sagen: der Hebel war richtig installiert.

Jetzt wollte ich die Überreste aus der Stütze entfernen und habe das Video dazu gefunden:

Nachdem ich den Lever demontiert habe, fiel mir auf, dass ich die Hülse nicht durchstechen kann. Kann das sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
909
Ort
Dortmund
Ich habe in den Rest des Hebels ein Loch gebohrt und eine kleine Schraube ein Stück rein gedreht und den Hebel dann raus ziehen können.
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte Reaktionen
363
Ort
HD
Mein Reset-Hebel ist bei der letzten Tour gebrochen. Das Material hat einfach nachgegeben. Zuvor hat der Hebel über Jahre hinweg tadellos funktioniert. Will sagen: der Hebel war richtig installiert.

Jetzt wollte ich die Überreste aus der Stütze entfernen und habe das Video dazu gefunden:

Nachdem ich den Lever demontiert habe, fiel mir auf, dass ich die Hülse nicht durchstechen kann. Kann das sein?
Da sitzt noch eine Madenschraube im Inneren, wenn du die rausschraubst klappt es ;)
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.200
Ort
Essen
oben ne Kleine im "Kopf" und eine eben direkt dort wo du durchstichst.
Dachte, die kleine oben hält die Hülse nur in Position. Aber das wird es auch nicht sein. Ich komme ja mit dem Inbus rein. Aber nur bis zur Hälfte. Dann sieht man aber auch schon, dass es nicht mehr weitergeht. Deshalb gehe ich auch davon aus, dass ich eine ältere Variante habe.

Dennoch dank für den Tipp!
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte Reaktionen
363
Ort
HD
Dachte, die kleine oben hält die Hülse nur in Position. Aber das wird es auch nicht sein. Ich komme ja mit dem Inbus rein. Aber nur bis zur Hälfte. Dann sieht man aber auch schon, dass es nicht mehr weitergeht. Deshalb gehe ich auch davon aus, dass ich eine ältere Variante habe.

Dennoch dank für den Tipp!
ja genau die kleine hält nur die Hülse, aber dann kann man diese ganz herausnehmen und muss nicht an der Sattelstütze direkt rum machen.
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.200
Ort
Essen
ja genau die kleine hält nur die Hülse, aber dann kann man diese ganz herausnehmen und muss nicht an der Sattelstütze direkt rum machen.
Hab ich gestern auch so gemacht. Beim Bohren hat es mich zwar einen Bohrer gekostet, dafür konnte ich den Rest mit einem kleinen Schraubenzieher raushebeln.
 
Oben Unten