Bontrager Wiederauferstehung

Dabei seit
10. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1.143
Standort
Kölle
Mag auseinander nehmen: Demontage des Sprengrings reicht. Wenn der demontiert ist kann man das Tauchrohr wieder zusammensetzen und Luft aufs System geben. Irgendwann löst sich Stand- von Tauchrohr. Da das schlagartig passiert ist das aber nicht ganz ungefährlich!!! Also hier mit Vorsicht arbeiten.
Mit dem angesprochenen Werkzeug wird auch „nur“ das Tauchrohr in den Schraubstock geklemmt, aber das hast du ja bereits mit dem Vorbau bestens immitiert;)
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Marzipanien
So, heute war nun die Gabel an der Reihe. Nach dem ich schon am Wochenende angefangen hatte und ins stocken geriet, bekam ich hier aus dem Forum einige hilfreiche Tipps. Also, die Sprengringe hatte ich bereits entfernt und das Öl auch schon angelassen. Die Idee, Luft auf das System zu geben, erschien mir mit meinen Mitteln am sinnvollsten. Kurzerhand habe ich dann losgepumpt. Nur tat sich bei 5bar Druck erstmal nichts. Da mir die ganze Angelegenheit auf der Werkbank in Kopfhöhe zu unsicher war, habe ich dann Alles auf den Werkstattboden gelegt mit meiner Meinung nach ausreichend Platz sollten sich die Tauchrohre aus den Standrohren abrupt lösen. Bei fast 7 bar machte ich dann das letzte Foto....
upload_2018-12-6_17-34-49.jpeg


upload_2018-12-6_17-35-15.jpeg


Bei 10 bar dachte ich dann, ich müsse mir doch eine Abzieher bauen und mit Wärme dem ganzen zu Leibe gehen. Dann knallte es und das Standrohr schoß durch die gesamte Werkstatt und schlug an der Tür ein. Ich war heute der Gewinner im "MAG-21-Standrohrweitschuss" mit guten 10 Metern! Yessss!!!! Das Standrohr liegt übrigens kurz hinter dem Teppich.....

upload_2018-12-6_17-38-23.jpeg


Gleiches mit der anderen Seite, nur nicht ganz so weit, da ich Alles vorher schön mit WD 40 eingesprüht und einwirken habe lassen.
Jetzt ging es mit großen Schritten weiter. Das Schaftrohr musste ja von 1 1/8" in 1" getauscht werden. ALso den Heisluftföhn an, Gabelkrone ca 1 Minute warm gemacht (mit Lackmusstreifen die Hitze geprüft!) und rausgeschlagen. Ich war ehrlich gesagt erstaunt, wie einfach es ging.:eek:

upload_2018-12-6_17-42-29.jpeg


Allerdings fiel mir dann der jämmerliche Zustand der Gabelkrone auf: Die üblichen Riefen durch zu lange Schalthüllen und auf der Rückseite einige Ditscher von Steinschlag. Also 200er Schleifpapier um eine Rundfeile gewickelt und die Riefen erstmal behutsam "rausgestreichelt".
Dann die Krone mit Stahlwolle auf ein einheitlichen Bild gebracht, um sie dann an der Standbohrmaschine immer feiner zu polieren.
Vorher....

upload_2018-12-6_17-48-41.jpeg


...Nachher.

upload_2018-12-6_17-49-33.jpeg


Fertig ist die Krone allerdings nach nicht, da der neue Gabelschaft noch eingeschrumft werden muss. Dazu habe ich diesen erstmal auf Eis gelegt und lass` ihn ein paar Tage im TK-Fach des Werkstatt Kühlschrankes. Dann wird noch mit Polierpaste der Rest auf Hochglanz gebracht und neue Schrauben eingesetzt.
Die Standrohre habe ich dann hoffentlich auch schon fertig gepulvert und die Gabel kann mit neuem Öl und Buchsen wieder zusammengesetzt werden. Ich habe zwar nicht alle Ersatzteile auftreiben können, aber für die Instandsetztung als auch den norddeutschen Tourenbetrieb wird es sicherlich reichen.

upload_2018-12-6_17-57-13.jpeg
 

Anhänge

Dabei seit
1. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
55
Du bist ein guter Bastler! Aber ein Bonti will und braucht keine Federgabel. Aber mach mal weiter, ist es ja schon sehr unterhaltsam..... :daumen:
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Marzipanien
Du bist ein guter Bastler! Aber ein Bonti will und braucht keine Federgabel. Aber mach mal weiter, ist es ja schon sehr unterhaltsam..... :daumen:
Na nicht so ganz. Ich bin ja der Meinung dass die "Fahrräder" mit denen wir uns hier alle beschäftigen ganz stark auch was mit Emotionen zu tun hat. Und das Bontrager was es mir immer angetan hatte war das Schwarze aus dem Bike Test 06/93. Das hatte eine Rock Shox und die konnte ich mir damals nicht leisten. Wie übrigens das gesamte Rad...Oder jedes andere Rad aus dem Test....:(
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Marzipanien
Heute habe ich die Gabel "fertiggemacht". Also den 1" Schaft in die Gabel brücke eingepresst. Der Schaft war nun eine ganze Woche im Kühlfach unserer Werkstatt, so daß ich Angst hatte er wäre zu brüchig geworden. Alles also rückwarts: Brücke warmmachen, Aludistanzhülse rein, und dann den Gabelschaft schnell aber vorsichtig reinschlagen. Geholfen hat mir übrigen das übliche Steuersatzwerkzeug, was zum aufschlagen des Gabelkonus, nur umgekehrt.
upload_2018-12-12_20-7-27.jpeg


Anschließend nochmals polieren, etwas geht immer noch, und dann schonmal der Konussitz planfräsen. Fertich....
upload_2018-12-12_20-8-47.jpeg


Ja, und dann soll es nächste Woche endlich soweit sein mit der neuen Pulverbeschichtung: Rahmen, Standrohre und Gabelbrücke, Vorbau und Sattelklemmring sind bereit.
upload_2018-12-12_20-13-14.jpeg

Allerdings gibt es ein kleines Problem mit den Decals: Die zu bekommen sind, können offensichtlich nicht unter klarem Pulver verarbeitet werden. Niemand kann eine AUskunft darüber geben, was für Temperaturen die aushalten. Und sie müssten 200° für mindesten 20 Minuten aushalten ohne daß die Fraben verbrennen oder sich die Folie zusammenrollt oder zerkrisselt. Eigentlich wollte ich die Decals selber fertigen, aber sie müssen da ich sie nur als PDF ahebn noch "vectoriert" werden. Und das ist Arbeit für drei bis vier verregnete Sonntage....
Und ja, ich will die Decals unter Klarlack. Eben etwas besser als es schon war. Also, wenn hier jemand bereits vectorierte Daten am besten als PDF oder GIF von den frühen Botrager Decals hat, her damit!
Dann wollte ich ja auch endlich an die Antriebsteile. Kurbel polieren, Schaktwerk und Umwerfer überarbeiten, aber als ich das Bild gemacht habe dachte ich: "Da woär doch wat! Wat woär denn da?"

upload_2018-12-12_20-24-26.jpeg


Jupp genau. An Schalthebel hatte ich garnicht gedacht. Also ein paar Microshift habe ich noch, vielleicht suche ich ja noch nach XC-Pro Topshifter. Und die will ich ja eigentlich neu. Was bestimmt kosten wird. Na, `n büschen Zeit habe ich noch es mir zu überlegen. Am Wochenende gehts weiter mit dem Antrieb. Und dann zum Fest ein fertig beschichteter Rahmen:lol:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
4.942
Wenn der Rahmen lackiert würde wäre es null Problem mit den Decals.
Pulvern kann eh nur einer hier aus dem Forum und der macht es leider nicht mehr.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.938
Standort
Nähe GAP
Soweit ich weiß werden Decals auf pulverbeschichteten Rahmen immer unter Klarlack fixiert. Unter klarem Pulver wird's dem Decal beim "Einbrennen" sicherlich zu heiß. Hier steht a bisserle was dazu, Decals und Klarlack werden hier allerdings nicht aufgetragen: https://www.maxx.de/de/pulverbeschichtung/pulverbeschichtung_fahrrad.html
Die hier machen das aber, dort kannst Du sogar die Decals anfertigen lassen: https://www.goetz-pulverbeschichtung.de/Fahrrad/Preisliste/
Also ein paar Microshift habe ich noch, vielleicht suche ich ja noch nach XC-Pro
Wirst Du wohl müssen: Microshift-Schalter passen überhaupt nicht mit Suntour (-Schaltwerken) zusammen.
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
1.119
Standort
zuhause
PTFE Folie ist bis 260° hitzebeständig.
Allerdings bin ich mir recht sicher, dass diese nicht bedruckbar ist - Teflon ist ja für die glatte Oberfläche bekannt.
Ansonsten fällt mir keine Folie ein, welche der Einbrenntemperatur standhielte...
Ich würde einfach nur Klarlack drüber ziehen und normale Decals verwenden.
Ist dann auch schon besser als original.
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
7.224
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Decals waren ab Werk bewusst oben drauf und auch so großflächig weil sie eine Art Schutz bieten sollten und im Fall der Fälle schnell zu ersetzen waren/sind. Deshalb würde ich da auch nicht krampfhaft versuchen die zu überpulvern, wenn das technisch überhaupt machbar ist. Bei weiss unter Klarpulver hast du je nach Schichtdicke gute Chancen dass es vergilbt-gelblich ausschaut.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Marzipanien
Ach ja: Ich beschichte beruflich bei Trenga.de in der Produktion die Rahmen und fertige auch über einen Summadrucker die "Dekore" (so werden die Decals bei den Grafikern genannt). Mit den Folien, die wir eigentlich verwenden, ist es schon schwierig: Da reichen nur 1-2 Minuten mehr beim einbrennen des Klarpulvers, und aus einem Weiß ist ganz schnell ein grau geworden. Und mann kann den Rahmen entlacken und nochmal von vorne anfangen. Allerdings habe ich damit schon etwas Erfahrung und eigentlich wollte ich auch auf diesen Folien die Bontrager Decals drucken. Aber ich habe die Vorlagen nur als PDF, und dann sind sie zu "pixelig". Man kann sie umändern, daß es gut aussieht. Nennt man dann eben vectorisieren und ist wirklich Sissifuss-arbeit. Und das wollte ich vermeiden. Decals auf Folien zu benutzen die ich nicht kenne, ist mir zu heikel. Nachher fang ich dann auch nochmal vor vorne an :mad:
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Marzipanien
Soweit ich weiß werden Decals auf pulverbeschichteten Rahmen immer unter Klarlack fixiert. Unter klarem Pulver wird's dem Decal beim "Einbrennen" sicherlich zu heiß. Hier steht a bisserle was dazu, Decals und Klarlack werden hier allerdings nicht aufgetragen: https://www.maxx.de/de/pulverbeschichtung/pulverbeschichtung_fahrrad.html
Die hier machen das aber, dort kannst Du sogar die Decals anfertigen lassen: https://www.goetz-pulverbeschichtung.de/Fahrrad/Preisliste/

Wirst Du wohl müssen: Microshift-Schalter passen überhaupt nicht mit Suntour (-Schaltwerken) zusammen.
Ich habe noch die SL-M 08, 8fach Daumenschalthebel von Microshift. Liefen mit 8fach Shimano Kassette an meinem Reiserad super.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.938
Standort
Nähe GAP
Ich habe den Microshift SL-N08 im Einsatz, der funktioniert eigentlich nur mit Shimano 8fach-Nabenschaltungen (Nexus/Alfine). Ich glaube nicht, dass dieser Daumi mit Suntour-Schaltwerken kompatibel ist.
Ebenso der Typ SL-A08 (oder SL-T08 mit Friktionsumschaltung), welcher für fast alle Shimano 6- bis 9fach-Schaltwerke passend ist.
Einen SL-M08 kenne ich nicht, aber die Daumis für die neueren 10- oder 11fach Shimano MTB-Schaltwerke heißen SL-M10 oder SL-M11.

Ich habe das noch nie ausprobiert einen Microshift-Schalter mit einem Suntour-Schaltwerk zu verheiraten, ich kann mir allerdings auch schlecht vorstellen, dass das funktionieren würde. Oder weißt Du da mehr?
Beste Grüße Armin.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Marzipanien
Ich habe den Microshift SL-N08 im Einsatz, der funktioniert eigentlich nur mit Shimano 8fach-Nabenschaltungen (Nexus/Alfine). Ich glaube nicht, dass dieser Daumi mit Suntour-Schaltwerken kompatibel ist.
Ebenso der Typ SL-A08 (oder SL-T08 mit Friktionsumschaltung), welcher für fast alle Shimano 6- bis 9fach-Schaltwerke passend ist.
Einen SL-M08 kenne ich nicht, aber die Daumis für die neueren 10- oder 11fach Shimano MTB-Schaltwerke heißen SL-M10 oder SL-M11.

Ich habe das noch nie ausprobiert einen Microshift-Schalter mit einem Suntour-Schaltwerk zu verheiraten, ich kann mir allerdings auch schlecht vorstellen, dass das funktionieren würde. Oder weißt Du da mehr?
Beste Grüße Armin.
Also ich würde nie daran glauben daß es nicht funktioniert wenn ich es nicht probiert habe. "Früher" haben wir häufig Räder shimanofrei gebaut mit den aberwitzigen Kombinationen. Ich kann mich z.B. an Mavic Nabe und Schaltwerk, Sachs 8fach Schraubkranz mit Campagnolo Record Daumies erinnern. Ging auch. Es kam darauf an wie man den Zug am Schaltwerk geklemmt hat. Einfach so abschrauben geht da nicht so einfach, da muss man schon etwas kreativ sein. Bei meinen aktuellen Tourenrädern verbaue ich auch Microshift mit Shimano Kassette und Campagnolo Schaltung, alles 10fach. Läuft auch. H.C. Smolik hat damals in der Tour einen ausführlichen Bericht darüber geschrieben wie man Rennschaltwerke zur Gewichtsoptimierung am Mountainbike verbaut.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Marzipanien
Die letzten Tage waren echt sehr schwierig und frustrierend was die Dacals anging: Die Anbieter, die welche über Foren, Ebay oder wie Velocals direkt anboten, konnten mit nicht zusagen ob ich diese überpulvern könne. Aber beim genauen Betrachten dieser Decals stellte ich fest, daß viele offensichtlich selbst gemacht waren. Da die Schrifttype keine besondere ist wie z.B. bei Breezer beschloß ich kurzerhand dies auch zu tun. Mit meinen geringen Illustrater Kenntnissen setzte ich mich dran und hatte schon bald Erfolg. Bei der Gelegenheit machte ich die Decals wie ich sie am besten fand und es sie garnicht gibt: Eine Kombination aus dem alten Design mit der Größe des neuerem Logos. Diese Datei konnte ich dann in der Firma auf unserem Summa Drucker (nennen wir Diva) im Thermodruck Verfahren ausdrucken. Das Ergebnis war klasse und die Stunden am Rechner haben sich echt gelohnt. Viele werden bestimmt die Nase rümpfen, weil es das Design so nie gegeben hat und es nicht "Originol" ist. Egal :ka:

upload_2018-12-22_17-47-8.jpeg


upload_2018-12-22_17-47-34.jpeg


Ich fand`s gut, zumal selbstgemacht. Nun ging es aber endlich an die Farbe! Ich war wirklich ein Nervenbündel. Entschieden hatte ich mich dann für schwarz-blau metallic, also auch keine Originalfarbe und kein RAl Farbton :eek:. Aber ich finde, ein so schön schlanker Stahlrahmen kommt in Metallic am besten. Also Vorbau, Gabel und Rahmen geschliffen, abgeblasen und zum Vorwärmen bei 185° für 5 Minuten in den Ofen.

upload_2018-12-22_17-51-12.jpeg


Die Idee beim Tiba-Pulverbeschichten ist, mit dem Vorwärmen alle Rückstände des Entlackens sowie das Fett der Hände und den restlichen Staub des Schleifens zu verbennen. Dafür muss die ganze Sache nicht Phosphatiert werden und man hat kein chemischen Schmodder über. Danach kam alles raus, etwas abkühlen und dann kam das eigentliche Pulvern.

upload_2018-12-22_17-53-22.jpeg


Danach wieder bei 185° für 25 Minuten rein. Bei dem Rahmen hatte ich nie iregndwelche Bedenken, aber würde das Pulver auch bei dem Alu des Vorbaus und dem Magnesium der Gabel das gleiche Ergebnis liefern:confused:. Als die Eieruhr ging holte ich den Wagen mit wirklich zitternden Händen raus. Ehrlich gesagt war ich erstmal etwas enttäuscht: Ich hatte mit die Farbe wesentlich dunkler vorgestellt. Zumal sie seidenglänzend war und das Ganze etwas eindruckslos erschien.

upload_2018-12-22_17-56-35.jpeg


Aber neu machen ging nicht, und die Farbe würde nochmal durch den Klarlack Brillianz bekommen. Aber jetzt waren erstmal die Dacals dran. Das Steuerrohrlogo hatte ich mehrfach gedruckt, da die "Diva" die nicht immer perfekt rund ausschnitt. So kamen dann aber doch zwei raus die perfekt waren.

upload_2018-12-22_17-58-56.jpeg


upload_2018-12-22_17-59-28.jpeg


Jetzt zeichnete sich aber schon ab, daß der Rahmen und die Teile geil werden würden. Ich habe auch noch ein kleines Decal auf den Vorbau geklebt. So wurde aus "Controlhead" "Bonniehead".

upload_2018-12-22_18-1-18.jpeg


Dann kam für alle drei Baugruppen die abschließende letzte Pulverschicht in glänzend. Als ich mit pulvern fertig war stockte ich kurz: Hatte der Kollege heute nicht mattes Klarpulver eingerüstet? Schreck! Kann man so nicht erkennen, aber ein Blick auf die Box und mein Herz kam wieder aus der Hose...

upload_2018-12-22_18-3-30.jpeg


So jetzt kam der entscheidente Teil: Würden die Decals auch auf der Gabel bleiben auch wenn Alles bei 185° 12 Minuten fertigbackt?
Kurz: Yesssss!!!!!!

upload_2018-12-22_18-5-22.jpeg


upload_2018-12-22_18-5-43.jpeg


upload_2018-12-22_18-6-3.jpeg


Und es war wirklich so: Die Farbe, die ich eher als Stahlblau Metalic bezeichnen würde, wirkt gigantisch, gerade in Verbindung mit den weißen Decals. Die auch weiß geblieben sind und nirgens hochgekommen sind. Ich und die Kollegen waren hellauf begeistert, und wir saßen noch bis spät im Reis um den Rahmen, haben Bier getrunken und über die "goldene" Mountyära gefachsimpelt.:bier:
Es ist aus meiner Sicht so wie ich es wollte. Manche werden wegen der Fareb und den Dacls die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Aber die Idee war von vorn herein: Etwas besser als es war. Ich habe mir jetzt ein schönes neues Spielzeug zu Weihnachten geschenkt. Zwischen den Jahren geht es mit dem Zusammenbau der Gabel weiter.
 

Anhänge

Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
4.942
Das war mein altes Bonti und so Decals würden mir an deinen Rahmen besser gefallen.



Es ist wie immer Geschmackssache,aber auf jeden Fall hast du das super hinbekommen-Hut ab!
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
7.224
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Schöne Arbeit, schöne Beschreibung :daumen:
Meiner Meinung nach vertragen die meisten Rahmensets völlig unpassende Lackierungen (Klein in mattschwarz, Merlin in neongelb oder Bontrager in magenta), wenn die Decals perfekte Kopien sind und das Bike dadurch original wirken lassen. Was in der Regel immer bescheiden, gewollt, krampfig wirkt - unpassende Decals, so wie hier.
Dir dürfte es gefallen, soweit alles gut :daumen: Langjährig bemühte "Decalmacher" wie Gil indirekt dizzen und dann selber Decals wie oben abliefern - nicht so gut.
 
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
1.057
Standort
Berlin,Hannover,Cottbus
Ich muss mich da Frank anschließen. Du hast Dir im Vorfeld mit dem Entlacken, dem Löten und auch bei der Teileauswahl soviel Mühe gemacht, dass ich das Finish etwas lieblos finde.
Einen zufälligen Farbton zu akzeptieren bei der ganzen Präzision die Du in die Vorarbeit gesteckt hast, ist schade.
Gepaart mit den Decals und dem überpulverten CT Vorbau sieht das alles irgendwie nach einer Kopie eines Bontragers aus.
ABER, Du hast Freude am Aufbau, wir haben Freude an Deiner Dokumentation und zum Glück gibt es hier im Forum keinen Aufbaukodex nach dem man sich richten muss. Mir gefällt zwar das Ergebnis nicht, dafür aber Dein Enthusiasmus für das Projekt umso mehr und ich lese gerne mit. Weiter so!
 

atzepenga

CAPTAIN CANADA
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
1.709
Standort
BC
Vom Handwerkzeugs und Dokumentation einer der besten Aufbau Threads seit langem :daumen: dein Zugriff auf gewisse Möglichkeiten trägt natürlich dazu bei.
 

wtb_rider

Eigenlob stimmt
Dabei seit
3. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
2.179
Standort
prinzenviertel
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich muss mich da Frank anschließen. Du hast Dir im Vorfeld mit dem Entlacken, dem Löten und auch bei der Teileauswahl soviel Mühe gemacht, dass ich das Finish etwas lieblos finde.
Einen zufälligen Farbton zu akzeptieren bei der ganzen Präzision die Du in die Vorarbeit gesteckt hast, ist schade.
Gepaart mit den Decals und dem überpulverten CT Vorbau sieht das alles irgendwie nach einer Kopie eines Bontragers aus.
ABER, Du hast Freude am Aufbau, wir haben Freude an Deiner Dokumentation und zum Glück gibt es hier im Forum keinen Aufbaukodex nach dem man sich richten muss. Mir gefällt zwar das Ergebnis nicht, dafür aber Dein Enthusiasmus für das Projekt umso mehr und ich lese gerne mit. Weiter so!
Haste schön gesagt Malte, da schliesse ich mich gerne an.

frohe Weihnachten
Gruss Kay
 
Oben