• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Compostix - Bergradlpilgern von München nach Santiago

jokomen

King Of Mud
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
270
Standort
Leverkusen
Jippppii, endlich geht es hier wieder mit euch rund. Freue mich schon auf coolen Bilder und die tollen Erlebnisse. :daumen:
 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
4.991
so guet! ich wohne fast am Schwabenweg, (für Schweizer sind alle Deutschen Schwaben - ausser vielleicht die Preussen), deine angedachte logische Bikeroute führt allerdings etwas südlich von hier vorbei. Auf jeden Fall viel Spass!
 
Dabei seit
30. April 2015
Punkte für Reaktionen
49
Standort
El Medano
...endlich, war schon schlimm morgens rein zu kommen und bei ersten Kaffee nix schönes zu lesen zu haben, die einschlägigen Nachrichten Seiten machen mich immer so depressiv :)
 
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
13
Na das kommt mir spanisch vor. Der Startpunkt ist schon mal passend gewählt. Bleibt zu hoffen, dass der Weg besser zu beradeln ist, als ich befürchte. Ich meine nämllich, dass da in Spanien (oder war das nur in den Pyrenäen?) einiges nicht gehen soll, genaues weiß ich aber nicht. Naja, was hartes auf dem Rücken schleppen passt ja auch irgendwie zum Thema, auch wenn ich nicht glaube, dass die Tor bis Ostern geht... :oops:
Über München geht doch auch einer der Pilgerwege von Deutschland nach Santiago, den wollt ihr nicht so weit wie möglich nehmen?

Auf jeden Fall hört sich das interessant an. Ich wünsche euch viel Spaß!
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte für Reaktionen
2.842
Standort
Oberösterreich
Sieht nach einer interessanten Route aus, wünsche viel Spaß! Wir sind ja ab Ende nächster Woche im Piemont und Hautes-Alpes unterwegs - vielleicht läuft man sich ja über den Weg. ;)
 
Dabei seit
6. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
36
Standort
MUC
@stuntzi: Versuchst du, Überschneidungen mit bisher von dir öffentlich befahrenen Routen zu vermeiden? Das wäre doch mal eine Herausforderung und würde sicher zu ein paar verrückten Übergängen führen.
Viel Spaß, und macht nicht den Fehler, allzu viel auf dem regulären Pilgerweg unterwegs zu sein.
 
Dabei seit
1. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
80
Standort
Wallmerod
Ich habe schon den ein oder andere Pilgerreisebericht gelesen, bin mal gespannt wie sich deiner so entwickelt! :daumen:
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.806
Standort
München
12.07. 20:30 Eglinger Weiher bei Andechs, 715m


Raus aus München...


... und losgepilgert. Hübsch zwar, aber mit bergradln hat's erst mal nicht viel zu tun. Fühlt sich irgendwie seltsam an, daheim zu ner großen Tour loszuradln. Du kennst jede Ecke und könntest alle Nase lang mit der S-Bahn in wenigen Minuten zurück fahren.


Jedenfalls erst mal gemütlich und flach an der Isar nach Süden.


Vorbei am Kloster Schäftlarn...


... und am heute halbwegs stürmischen Starnberger See...


... durch die Maisinger Schlucht...


... zum heiligen Klosterberg von Andechs.


Hübsch: die Klosterkirche.


Noch hübscher: gesunde und vitaminreiche Sportlernahrung.


Am Eglinger Weiher...


... parken wir das Zelt bei einem veritablen Sommergewitter ans Ufer und beenden den ersten halben Tag des Compostix nach kaum 55 Kilometern. Ein paar Höhenmeter waren auch dabei, das bayerische Alpenvorland ist hügeliger als man denkt.

Apropos Daten: Die halbwegs kürzeste Entfernung auf dem Pilgerweg von München nach Santiago sind glaub ich gute zweitausend Kilometer. Wenn man da etwas mountainbiketechnisch interessantes draus macht, werdens am Ende wohl um die dreitausend. Unser Zeitrahmen sind etwa zwei Monate, das könnte schon klappen.

Falls jemand Routenvorschläge hat, nur zu! Im Moment wollen wir dir Pilgerroute im Allgäu verlassen und bei Oberstdorf über den allseits bekannte Schrofenpass in die Berge eintauchen. Dann irgendwie Davos, St. Moritz, Comer See, Lago Maggiore, Susa, Briancon, Digne, Verdun, Camargue, Avignon, und dann ab in die Pyrenäen. Oder doch nördlich des Hauptkamms durchs Wallis und später am Mont Blanc vorbei? Hab mir noch nicht besonders viele Gedanken gemacht... Hauptsache nach Westen... bis es am Ende von Europa nicht mehr weiter geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.806
Standort
München
@karstb, Überschneidungen vermeiden wird erst mal extrem schwierig, hab die Alpen hinten und vorne und kreuz und quer durch. Aber ich befahr nen schönen Pass auch gern zum zweiten Mal, statt nen sinnlosen daneben zu be"tragen". Hängt auch von euren Vorschlägen ab, vielleicht lern ich ja noch was interessantes.

Pyrenäen war ich jetzt auch schon dreimal, allerdings immer von West nach Ost. In der anderen Richtung hoffe ich auf viele neue Trails.

@Goldkettle hats gut, für die ist quasi alles Neuland :).
 

Goldkettle

aka Crashkettle
Dabei seit
1. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
824
Standort
München
Guten Morgen auch von mir! Cappuccino für 1,50 in Raisting - sind wir schon in Italien? :)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.806
Standort
München
@All, danke für die vielen netten Wünsche zum Tourbeginn. Ich hoffe, in ein bis zwei Tagen mit dem Pilgerweg "durch" zu sein und die ersten richtigen Berge und Trails zu finden. Aber von der eigenen Haustür losfahren war diesmal Pflicht... da ist's halt erst mal etwas "zäh".
 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
4.991
Ich hätte da einen Vorschlag von Einsiedeln nach Meiringen, also schon fast auf dem Schwabenweg. Von Osten her kommend, könnte man hoch über dem Nordufer des Walensees durch und dann über den Pragel oder Klausen (dabei liesse man die schwarze Madonna von Einsiedeln aber rechts liegen). Richtung Westen dann irgendwie via Hohtürli über die Gemmi ins Wallis.

 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.806
Standort
München
13.07. 10:00 Raisting am Ammersee, 560m


Ohne Kaffee geht nix.


Das Wetter ist grad etwas gemein... der Süden ist leider noch weit.


Trotzdem klappen ein paar kurze aber feine Gutenmorgentrails durch die voralpigen Felder und Wälder zwischen Andechs und Raisting bis zum richtigen Frühstück in einer Bäckerei. Die Haferbreizeiten kommen noch früh genug.
 
Oben