Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Maxi

ehem. Redakteur / ex-editor
Dabei seit
1. April 2002
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Bayern
Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 

JokerT

Tim
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.280
Standort
Starnberg
Bike der Woche
Bike der Woche
Wichtig bei einem Enduro-Bike ist mir:
1) Downhill-Performance
2) noch gut und effizient bergauf fahrbar

Frohe Weihnachten! :)
 
Dabei seit
18. November 2006
Punkte für Reaktionen
856
Standort
Düsseldorf
Es geht doch um die Kombination...

Es gab schon immer leichte bikes zum klettern und bikes mit top dh Qualitäten. Die Kombination macht "das" enduro aus...
 
  • Like
Reaktionen: Nr5
Dabei seit
14. April 2009
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Karlsruhe
Guter Mix aus beidem ist mir wichtig, wobei der Fokus doch mehr auf der Abfahrtsperformance liegt. Ansonsten nimmt man ein All Mountain, das klettert besser :)

Frohes Fest an alle :frostig: :geschenk:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2010
Punkte für Reaktionen
184
Standort
Regensburg
Generell sollte ein Enduro ausgewogen sein hinsichtlich Up- und Downhillperformance.
Wobei mir die Downhillperformance wichtiger ist. Hoch komme ich so oder so, vielleicht nur etwas langsamer. Deswegen lieber mehr Reserven bergab.
 
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
752
Standort
Vinschgau
Ja ist denn heut schon Weihnachten?

Ein gutes Enduro Rad macht natürlich den Spagat zwischen Auffahrts- und Abfahrtsperformance. Primär geht es aber wohl um die Abfahrtsperformance!
 
Dabei seit
2. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bensheim
Die Abfahrtqualität steht auf alle Fälle im Vordergrund, aber es sollte noch so leicht bergauf gehen, dass man noch genügend Kraft für die Abfahrt hat ;-)
 
Dabei seit
17. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Es muss gut hoch pedalierbar sein und bergab sicher fahrbar sein und fehler vezeihen.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
8.119
Standort
New Sorg
60:40 was die bergab/bergauf Eigenschaften angeht und lieber stabiler als leichter.

G.:)
 

µ_d

Irgendwas mit Offshore
Dabei seit
4. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
1.967
Standort
Irland Süd
Für mich sollte es ein Rad sein mit dem man alles halbwegs machen kann, aber es Bergab richtig laufen lassen kann. Auch ein Tag Bikepark muss damit noch Spaß machen...
 

rekay

Every Day I See My Dream
Dabei seit
10. August 2003
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Bindlach
Meiner Ansicht nach, sollte es im guten Kompromiss stehen. Bergab muss es ordentlich funktionieren, aber auch bergauf mit geringem Gewicht und der guter Geometrie glänzen. Der Fedewerg ist dabei auch sehr wichtig, der sich bergauf auch ordentlich anpassen lassen sollte.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
37
Nicht mehr als 160mm Federweg, Downhill Eigenschaften wären mir wichtiger, aber mit entsprechendem Sitzwinkel, niedrigem Gewicht und guter Übersetzung, damit es auch noch die Berge hoch geht.. :)
 
Dabei seit
18. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
4
Standort
dresden
Enduro ist fuer mich der inbegriff des mtb! Den ganzen tag auf dem rad um es dann bergab so richtig krachen zu lassen!
 
Dabei seit
24. September 2010
Punkte für Reaktionen
0
Die Downhill-Performance steht im Fokus!
Für den Rest sind die Beine zuständig!
Frohes Fest!
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Siegburg
das wichtigste is dass die kiste überall gut funktioniert und nicht nur unter gewissen Bedingungen. sonst is man wieder ganz schnell bei verschiedenen bikes bzw. muss mehr basteln/schrauben als fahren, damit es spaß macht.
 

rekay

Every Day I See My Dream
Dabei seit
10. August 2003
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Bindlach
Meiner Ansicht nach, sollte es im guten Kompromiss stehen. Bergab muss es ordentlich funktionieren, aber auch bergauf mit geringem Gewicht und der guter Geometrie glänzen. Der Fedewerg ist dabei auch sehr wichtig, der sich bergauf auch ordentlich anpassen lassen sollte.
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
531
Standort
Diez an der Lahn
Für mich steht ganz klar die downhill-performance im Vordergrund. Wobei ein ausgewogenes und gutes uphill- und downhillverhalten ein neues enduro für mich ausmacht. Für mich seit kurzem die attraktivste "Schublade" oderaauch Kategorie seit langem, da so viel federweg noch nie so leicht war und die räder mMn einfach gute allrounder sind und natürlich auch gutmütig und damit auch mal den ein oder anderen fahrfehler verzeihen.
 

J_P

Dabei seit
2. November 2013
Punkte für Reaktionen
0
Gute Downhillperformance bei akzeptabelem Gewicht und einer Uphillperformance die einem noch genügend Energiereserven für den Downhill übrig lässt. Das ist ein gutes Enduro.
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
1.019
Standort
in de Palz
Gewicht ist nebensächlich wenn die Gemeotrie und das Fahverhalten stimmt. Ich will ja fahren und nicht tragen!
Da Enduro = Rennen und es defacto keine Bergaufwertung gibt, macht 60/40 Bergab/Bergauf schon Sinn.
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
18.507
Standort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Egal in welcher Situation: ich darf nie das Gefühl haben, ich wurde was vermissen unterm hintern.
 
Oben