Downhill World Cup 2022 – Leogang: Boxengasse II – 9 Bikes, perfekt für den Matsch!

Downhill World Cup 2022 – Leogang: Boxengasse II – 9 Bikes, perfekt für den Matsch!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNi9Cb3hlbmdhc3NlLVRpdGVsLUxlb2dhbmctMi0wOTYxLmpwZw.jpg
Wie vorausgesagt begann, verlief und endete der erste Trainingstag beim Downhill World Cup in Leogang regnerisch und matschig. Wir haben uns nicht abschrecken lassen und sind erneut unsere Kontrollrunde durch die Pits gegangen – viel Spaß mit der Boxengasse!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill World Cup 2022 – Leogang: Boxengasse II – 9 Bikes, perfekt für den Matsch!
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte Reaktionen
830
Ort
BaWü
Glaub beim Motocross usw sind die Tear Offs das größere Problem…
Aber was sollen die Fahrer machen es gibt ja nur 2 Optionen: Tear off oder a Roll off.
Beides ein haufen Plastikmül…
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.923
Warum? Weil ich Lager 2 Mal am Tag raus müssen ?

Neue Dissent in Carbon
hä? nee, weil das viel einfacher ist, ist doch klar. Du kannst sogar mehrere Sätze von diesen links haben und die lager schon wechseln, während das bike auf der Strecke ist. Die lager sind ja nicht im Rahmen verbaut. weistu?
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.126
Verschwendung wäre es wenn sie noch wie neu wären was wir nicht wissen. Man will halt Defekte ausschließen und bei so nem Wetter sind die Lager eben stark belastet
Lager mit Lebensdauerhaltbarkeit sollen also von einer Pobligen Abfahrt kaputt gehen? Zumal Lager sich in der Regel erst einmal einlaufen müssen. Die werden also erst mal besser. Mehr als ein Placeboeffekt für den Fahrer weil der keine Ahnung hat und glaubt ein neues Lager wäre jetzt auch nur ansatzweise besser wird das also nicht haben.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.126
Glaub beim Motocross usw sind die Tear Offs das größere Problem…
Aber was sollen die Fahrer machen es gibt ja nur 2 Optionen: Tear off oder a Roll off.
Beides ein haufen Plastikmül…
Roll off's könntest ja auch putzen zumal die nicht irgendwo im Wald rum fahren.
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
3.950
Ort
Ilmenau
“#20 …die Wahl fiel schließlich auf den brandneuen Continental Hydrotal-Matschreifen.”

Bild 20 zeigt einen Kryptotal (gemischte Bedingungen, Allrounder).

Bild 19 zeigt einen Argotal (tiefe Böden / Nässe).

Ein Hydrotal (Matschreifen) ist jedenfalls nicht zu sehen, aber vielleicht ziehen sie den trotzdem auf. 🤷‍♂️
Ja er ist natürlich nirgendwo zu sehen, weil sie da noch nicht wussten, was sie nehmen. Trotzdem haben wir gefragt und sie sind später den Hydrotal gefahren. Verstehst du oder soll ich noch ein Bild machen gehen?
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.126
Hatte hier wirklich schonmal jemand Probleme mit Dreck in der Bremse? Denn einerseits bietet man Bremsbeläge mit Kühlrippen an, andererseits klebt man jetzt die Bremse mit Panzertape ab, damit auch garantiert keine Wärme nach oben weg kann.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18.756
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Hatte hier wirklich schonmal jemand Probleme mit Dreck in der Bremse? Denn einerseits bietet man Bremsbeläge mit Kühlrippen an, andererseits klebt man jetzt die Bremse mit Panzertape ab, damit auch garantiert keine Wärme nach oben weg kann.
Natürlich können die Bremsen sich mit Schlamm zusetzen, gerade bei solchen Bedingungen nicht abwegig
 
D

Deleted 603449

Guest
Hatte hier wirklich schonmal jemand Probleme mit Dreck in der Bremse? Denn einerseits bietet man Bremsbeläge mit Kühlrippen an, andererseits klebt man jetzt die Bremse mit Panzertape ab, damit auch garantiert keine Wärme nach oben weg kann.
Zum Glück ist es bei Matsch und Regen nicht so heiß und die DHler nicht dauernd auf der Bremse….
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.126
Natürlich können die Bremsen sich mit Schlamm zusetzen, gerade bei solchen Bedingungen nicht abwegig
So ganz überzeugt davon scheinen aber weder die Profis noch die Hersteller. Denn bei ersten sieht man das doch eher selten und zweite hätten das doch schon längst raus gebracht, nur um damit Geld zu verdienen. Ganz egal ob man es braucht oder nicht.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18.756
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hab es selbst erlebt wie ne Bremse sich zusetzen kann...sinnfrei ist es definitiv nicht
 
Dabei seit
10. Mai 2013
Punkte Reaktionen
518
Ort
Unterwegs
Ja er ist natürlich nirgendwo zu sehen, weil sie da noch nicht wussten, was sie nehmen. Trotzdem haben wir gefragt und sie sind später den Hydrotal gefahren. Verstehst du oder soll ich noch ein Bild machen gehen?

Ich verstehe schon, aber wenn Du schon so fragst und vor Ort bist, mach’ gerne ein Bild
(ich habe außer den Marketing-Fotos noch nicht viele Bilder vom Hydrotal gesehen - ich glaube, in Fort William war der Reifen zu sehen).

Der Text ist doch ok, aber passt so formuliert halt nicht als Bildunterschrift zu diesem Bild. “Statt auf den abgebildeten Kryptotal hat das Team dann doch auf den Hydrotal gesetzt” o. ä. wäre passend gewesen.

Verstehst Du oder braucht es einen Disclaimer “keine persönliche Kritik, danke für Eure tolle Arbeit, hier ein Hinweis, nicht böse gemeint”?
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.450
Zumal Lager sich in der Regel erst einmal einlaufen müssen. Die werden also erst mal besser.
Die gehören zur Gruppe der Wälzlager und sind keine Gleitlager. Ein eingelaufenes Wälzlager ist kaputt. Das, was ich mal in einem Syndicate Video gesehen habe, als der Mechaniker das neue Lager mit der Bohrmaschine auf Touren brachte, ist für mich eher Placebo Effekt.

Da kann man gleich ein Lager mit erhöhtem Spiel einbauen und sich den Zauber sparen - gibt es alles genormt nach Industriestandard. Mit oder ohne Dichtungen, wie es beliebt...
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18.756
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Die gehören zur Gruppe der Wälzlager und sind keine Gleitlager. Ein eingelaufenes Wälzlager ist kaputt. Das, was ich mal in einem Syndicate Video gesehen habe, als der Mechaniker das neue Lager mit der Bohrmaschine auf Touren brachte, ist für mich eher Placebo Effekt.

Da kann man gleich ein Lager mit erhöhtem Spiel einbauen und sich den Zauber sparen - gibt es alles genormt nach Industriestandard. Mit oder ohne Dichtungen, wie es beliebt...
Eben.
Aber beim syndicate bzw Marsh und Minnaar war viel...ja viel Aberglaube dabei.
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte Reaktionen
409
Wirklich interessant was hier mancher von sich gibt.

War mir garnicht bewusst, wieviel Aufwand da betrieben wird.

Nehme zwar an das es teilweise eher um den Placebo Effekt handelt, aber das gehört ja auch dazu.

Eigentlich ist es ja genau das was Racing ausmacht.


Mfg
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.450
Nehme zwar an das es teilweise eher um den Placebo Effekt handelt, aber das gehört ja auch dazu.

Eigentlich ist es ja genau das was Racing ausmacht.
Das ist definitiv so und darf keinesfalls unterschätzt werden.

Ich habe schon Reifen, die ich hier weiterfahren würde, extra für den Urlaub gegen Neue getauscht. Von der Durchsicht des Bikes 14 Tage vor Abreise ganz zu Schweigen. Einfach für das gute Gefühl, das Möglichste für einen gelungenen Urlaub gemacht zu haben. Als Rennfahrer wäre ich da oberpingelig. Man muss auch nicht jede Massnahme rational erklären können - Placebo eben...:daumen:
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte Reaktionen
409
Dazu könnte man ja Mal einen Artikel bringen.

Was da so psychologisch hinsichtlich Fahrer*in
Und Technik abgeht.
Die versierten von euch wissen daß wahrscheinlich sowieso, aber mir war da einiges neu.

Bspw. die Geschichte mit dem Akkuschrauber und den Bremsen.

Als Laie muss ich lachen, wenn ich die Geschichte mit den Lagern lese und bedenke was an meinem Rad so passiert.

Ich trink da höchstens vorher Mal ein Wasser und esse einen Apfel als Placebo ^^

Mfg
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
181
Hatte hier wirklich schonmal jemand Probleme mit Dreck in der Bremse? Denn einerseits bietet man Bremsbeläge mit Kühlrippen an, andererseits klebt man jetzt die Bremse mit Panzertape ab, damit auch garantiert keine Wärme nach oben weg kann.
Also Problem würde ich es nicht nennen, eher eine kleine Optimierung in eine Richtung. Das wurde früher auch schon ab und an gemacht. Hatte es bei mir auch schon mal bemerkt, dass mit abdeckung die Bremse schneller da ist und nicht erst vom Matsch frei gebremst werden muss. Normal würde man das einfach hinnehmen " ist halt matschig".
Im Race will man wohl direkt die Bremsleistung haben und geht das Risiko ein, die Bremse schneller heiss zu fahren.
Gibt auch leute die bauen sich eine AXS dran, musst kein Schaltzug verlegen, dafür Akkus laden.
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
181
Komischer Vergleich mit der AXS, macht so gar kein Sinn. Aber nur für dich, Akku hält Wochen...
Da kann man sich jetzt auch drüber streiten, was länger hält. Akku oder Schaltzug.
Am Ende ist es aber das gleiche, das eine ist da und da etwas besser, dafür hat das den und den Nachteil.
So wie das mit Matsch zusetzen der Bremse, ist der Schaltzug auch kein Problem, sondern höchstens ein kleiner Nachteil, den man beseitigen kann, indem man andere Nachteile eingeht.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.126
Das ist definitiv so und darf keinesfalls unterschätzt werden.

Ich habe schon Reifen, die ich hier weiterfahren würde, extra für den Urlaub gegen Neue getauscht. Von der Durchsicht des Bikes 14 Tage vor Abreise ganz zu Schweigen. Einfach für das gute Gefühl, das Möglichste für einen gelungenen Urlaub gemacht zu haben. Als Rennfahrer wäre ich da oberpingelig. Man muss auch nicht jede Massnahme rational erklären können - Placebo eben...:daumen:
Das ist ja wohl absoluter Aberglaube oder Abgehobenheit zu glauben, ein Lager, welches auf deutlich mehr Lastwechsel ausgelegt ist und bei einem Normalen Nutzer ein Leben lang hält würde bei einem Profi nach einem Lauf kaputt sein. Da sieht man halt wieder, wie scheiß egal der Materialdurchsatz bei denen ist. Sinn macht es sicher überhaupt keinen und es wird einem auch sicher keiner einen einzelnen Fall nennen können, bei dem das Lager nach einer Abfahrt durch war. Und wenn dann nur, weil es Qualitätsprobleme beim Hersteller gab. Die umgeh ich dann aber, indem ich eben nicht wie Verrückt nach jeder Abfahrt sinnlos Lager tausche sondern den Spruch " Never change a running system" beherzige.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18.756
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Also ein leben lang hält ein Lager schon Mal gar nicht, bei nem VPP Rad ist es gar nicht so mega ungewöhnlich das es eine Achse mit lagern gibt die mehr belastet werden und auch nach nen paar bikeparktagen einfach hin ist. Ob höhere Belastung aufgrund des Systems, Staub, Schlamm, waschen, alles setzt dem Lager zu. Klar nach nem Tag ist nen Lager nicht hin, aber es ist schlichtweg auch Risiko minimieren. Und die Mechaniker müssen ja auch ne Beschäftigung haben
 
Oben Unten