Hilfe! Kalte Füße - ich habe es so satt ;o(

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. oh oh die Geruchsbildung :love: Merino Wollsocken kannst du eine Woche lang tragen ohne das sie stinken wie Harzer Roller & ein Markenprodukt macht auch einen warmen Fuß , also bei meinereiner ist das so :p
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Jetzt mal an alle die von Winterschuhen und Überschuhen reden. Fahrt ihr Flat oder Klick Pedale? Vorallem das Thema Überschuh ist bei Flat ja etwas schwert.

    Und noch ne Frage zu den FiveTen Winterschuhen.
    Es heist ja immer, dass man die eine Größe größer kaufen soll. FiveTen Schuhe muss ich ja so der so schon ne Größe größer nehmen damit ich überhaupt rein passe. Sollte man die Winterschuhe dann nochmal eins größer nehmen?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  4. tebis

    tebis

    Dabei seit
    02/2006
    Danke :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2017
  5. tebis

    tebis

    Dabei seit
    02/2006
    Flatpedale. Funktioniert auch mit Überschuhen. Diese leiden zwar etwas im Laufe der Zeit unter den Pins, aber es geht. Beim Pedalieren stören sie nicht.

    Zu den Winterschuhen kann ich nichts sagen. Meine normalen FiveTen Freerider sind von der Größe so, dass ich auch gut Thermostrümpfe drin tragen kann.

    Gruß
    tebis
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
  6. Hast du schon probiert die Schuhe vorher anzuwärmen? Bei meinen Füßen ist es entscheidend, wie warm die Schuhe beim Anziehen sind. Kalte Schuhe oder noch schlimmer, kalte Skischuhe krieg ich nie warm und hab den ganzen Tag kalte Füße.

    Beim Segeln nehme ich an kalten Tagen eine Thermosflasche mit und leere mir das warme Wasser ab und an in die Neoprenschuhe. Ist das gleiche Prinzip.
     
  7. Klickies. Die CrankBrothers Pedale sind auch was Schnee angeht sehr robust. Die Kältebrücke ist echt ein Problem. Ich hab bei meinen Schuhen (Mavic ...) entdekckt, daß in der Sohle innen auch noch eine Aussparung ist, so daß man praktisch auf der Platte im Schuh steht. Die habe ich mit dünnem Verpackungsschaum (ca. 1 mm dick, mehrere Lagen) geschlossen, und auch das hat etwas gebracht. Überschuhe und zu Fuß im Schnee gehen geht gar nicht. Der Schnee setzt sich sofort unter den Überschuhen ab und zieht sie regelrecht aus, besonders an den Zehen.
     
  8. Wenn's wirklich kalt wird, ziehe ich an den Beinen einfach meine Vaude Regenhose an.
    Wasserdicht bedeutet auch winddicht!
    Drunter dann je nach Kälte eine Leggings, irgend eine lockere Radhose, Thermounterwäsche, etc.
     
  9. So, ich hab mir die FiveTen Freerider EPS High jetzt mal bei HiBike (für 109€) bestellt. Mal schaun was die können.
    Gestern habe ich noch den Tipp bekommen, dass Neopren Socken wohl auch sehr gut warm halten sollten.
     
  10. moerk

    moerk

    Dabei seit
    04/2015
    Sealskinz FTW....
     
  11. Milan0

    Milan0 Biertrinkender Radfahrer

    Dabei seit
    08/2010
    Das Schlimmste ist ...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Wie lautet denn jetzt das Fazit? Wer unbedingt klicken will, braucht Heizsohlen?
    Ich hab inzwischen alle Schwachstellen geflickt. Füße: Thinsulate-Schuhe (Plattformpedale), Ohren: Unterziehmütze oder Ohrenwärmer-Stirnband, Hände: zur Not unförmige Skihandschuhe, Nase: Packung Taschentücher mitnehmen, Rücken: Akku-Heizgurt.
     
  13. Alpinum

    Alpinum Ride, eat, sleep, repeat

    Dabei seit
    10/2014
    Den Spezi Defroster kann ich nicht empfehlen.
    Furchtbare Sohle wenn man mal nicht eingeklickt ist oder geht. Schneidet beim gehen über der Ferse ein. Warm ist er (für mich) genügend für Runden im Emmental und Umgebung. Für Wintertouren in den Bergen nutze ich den Bontrager OMW. Alles in allem ein toller Winterschuh.
    Hab hier mal was dazu geschrieben.
     
  14. Alpinum

    Alpinum Ride, eat, sleep, repeat

    Dabei seit
    10/2014
    Vergessen zu schreiben, dass es bei den Füssen ähnlich wie bei den Händen ist;
    Stichwort Pulswärmer.
    Wenn die Knöchel gut geschützt sind trägt das auch zu wärmeren Füssen bei.

    Empfinde ich wie @Sven12345@Sven12345 und @xlacherx@xlacherx ; Windschutz ist in der Tat sehr wichtig im Winter und mit Neoprensocken helfen auch ganz ordentlich. Auch Sealskinz machen einen super job, selbst wenn sie undicht sind. Besser als bei Neopren; man rutscht weniger im Schuh.

    Was ich sonst noch in 2 Jahrzehnten mit grosser Liebe zur kalten Jahreszeit gelernt habe ist die Wichtigkeit Druckstellen zu vermeiden, den dort fliesst deutlich weniger Blut.
     
  15. ja dann, toi toi toi - ich hab den hier und als Herbst/ Frühjahr und Matsch Schuh, mit bewährtem Grip an der Sohle, super - als Winterschuh nicht zu gebrauchen, zumindest für meine Mimosen Zehen nicht :heul:
     
  16. „Salomon TOUNDRA PRO CSWP“ angeblich bis -40°C – erster Test heute war schon ziemlich vielversprechend. Hatte sonst immer kalte Füße mit diversen Wanderschuhen (event- & Gore-Tex-Membran) u. den FiveTen Impact, selbst wenn ich oben schon gekocht habe. Habe die "45NRTH Wölfhammer" auch ins Auge gefasst, da hat mir aber die SPD-kompatible Sohle (Kältebrücke) nicht gefallen, da ich mit Flat-Pedalen unterwegs bin. Außerdem haben die „Salomon TOUNDRA PRO CSWP“ nur knapp die Hälfte gekostet.

    [​IMG]
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  17. Alpinum

    Alpinum Ride, eat, sleep, repeat

    Dabei seit
    10/2014
    Ja, der muss wirklich gut sein. Mit gut meine ich was vom wärmsten überhaupt.
    Ein Freund hat den sehr erfolgreich am ITI benutzt.
    Sein sehr lesenwerter Bericht:
    http://www.bikepacking.com/stories/trail-goes-cold/
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Wow- sehr cooler Bericht, das stimmt mich (bzw. meine Füße) sehr zuversichtlich :)
     
  19. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Schuhe, Socken, Überzieher, die üblichen Hausmittelchen und Verdächtigen, nutzt alles nix. Sind die Füße erst mal kalt, dann bleiben sie es auch. Außer man steigt ab und läuft. Wie sollen sie denn auch warm werden? Sie werden nicht bewegt und genau die Bewegung ist das, was dem Körper hilft, frisches, warmes Blut dahin zu pumpen. Und die fehlt eben.
    Also hilft auf Dauer nur das:

    Kalte Zehen, Schuhheizung

    ... und nie mehr kalte Füße :hüpf:
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  20. Tobsn

    Tobsn Artgerechte Trailhaltung

    Dabei seit
    08/2001
    Und wie ist der Fahrspaß mit solchen Schuhen?
    Für ne Expedition wie im Blog, auf jeden Fall. Aber für unsere Breiten?
    Dank Heizsohle fahr ich auch im Winter keine schweren, klobigen Schuhe mit fetten Socken und unhandlichen Überschuhen.
    Mit Heizsohle reicht ein wind- und wasserdichter Schuh und ein paar normale Wintersocken.
     
  21. Da ich in den wärmeren Monaten normalerweise die 5.10 Impact High fahre bin ich klobige Schuhe schon gewohnt :)
    Kommt immer drauf an was man damit anstellt - bei der letzten Tour (s. Foto) lief mir die eiskalte Brühe trotzdem in die an sich schon hohen 5.10 Impact. Auch bei Schneehöhen über 10 cm bin ich froh wenn mir das Zeug nicht von oben in die Schuhe fällt wenn ich mal absteigen muss oder durch die Schneedecke breche. Wenn man nur auf befestigten Straßen unterwegs ist braucht man solche Schuhe natürlich nicht ;)

    [​IMG]
     
  22. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Ich habe die hier für's Grobe (Shimano)

    20171208_083231-1600x900.

    Sind trotz der etwas derben Ausführung schön leicht, mit Membran immer trocken und dank Heizsohle auch kuschelig warm, wenn ich es brauche.
     
  23. So Ihr Lieben, jetzt habe ich sehr viele Testfahrten hinter mir. Getestet wurden aufgrund der Empfehlungen hier:

    Woolpower: 400 https://www.amazon.de/gp/product/B002YU38OO/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1
    Miribung: https://www.amazon.de/gp/product/B01N35OPB2/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1
    Danish Endurance: https://www.amazon.de/gp/product/B01MTUFSEJ/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1
    Falke TK1: https://www.amazon.de/FALKE-Herren-...UTF8&qid=1512745851&sr=8-1&keywords=falke+tk1

    Das Ganze einzeln und in Kombination mit Heat-Company Fußwärmern: https://www.amazon.de/gp/product/B016XY892M/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

    Grundsätzlich: Der Tipp mit der Merinowolle war sehr gut. Bis zu einem mittleren Prozentsatz Wollanteil wärmen die Socken mehr, ohne ihre Atmungsaktivität gänzlich zu verlieren.

    Wenn ich unten schreibe: Wärmt bis xx Grad, meine ich dabei 2,5 Stunden Ausfahrt, ohne einmal kalte Zehen zu haben.

    Im Einzelnen:

    Falke TK 1: Eine Hightechsocke ohne Wollanteil. Schön dick, vom Sitz die beste Socke, innen rauer als die anderen Socken. Die Socke sitzt stundenlang ohne zu rutschen. Würde ich beim Wandern tragen. Ohne Wärmepad bis ca. 12 Grad tauglich. Isoliert damit am Schlechtesten.

    Danish Endurance: Sitzt fast so gut wie die Falke. Verschiedene Strickungen und ein Kunstfaseranteil machen es möglich. Wärmt bis ca. 8 Grad alleine. Ganz tolle Socke!

    Woolpower: Sehr einfache Strickung. Hätte ich für den Preis und aufgrund des Testsieges ein klein wenig mehr erwartet. Sitz aber noch ganz ordentlich. Wärmt auch bis ca. 8 Grad. Alles in allem auch eine sehr gute Socke.

    Miribung: Die Socke ist wie die früher von Oma. Rutscht und sitzt nicht fest, weil nicht elastisch. In Zeiten von Kompressionsstrick überholt. Liegt wohl auch am hohen Wollanteil. Trotz des höheren Merionanteils wärmt sie schlechter als die beiden Vorgenannten - also bis ca. 10 Grad. Liegt wohl am schlechteren Feuchtigkeitstransport.

    Wärmepads: Eine fast 100%ge Empfehlung! Die Teile sind so richtig toll. Dünn, halten an Ort und Stelle, wärmen lange. Auch im Schnee hatte ich keine kalten Füße und wir hatten ca. -3 Grad. War so richtig, richtig super! Einziger Wermutstropfen: Man klebt die Teile ja oben auf die Socke. Beim Abziehen blieben ein paar Härchen dran und die Socke sah dort hinterher etwas rauer aus. Der Langzeittest wird zeigen, ob es der Socke auf Dauer etwas tut.

    Alles in allem habe ich nun keine kalten Füße mehr auf dem BIKE und kann den Winter richtig geniesen - Juhhuuuuu!!!! Ganz lieben Dank an Euch alle für die Tips.

    Sonnige Grüße

    Christoph
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Sorry, nimm es nicht persönlich, nachvollziehen kann ich jedoch den ganzen Aufwand nicht. Warum nicht einfach heizbare Sohlen rein und Ruh ist?
     
  25. Weil mein Specialized-Schuh eine spezielle Sohle hat, die den Fuß ankippt, damit er richtig steht. Nehme ich die raus, ist der Schuh Mist ;o).

    Außerdem war ja "Sockenanziehen" nun kein großer Testaufwand ;o)
     
  26. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Du kannst die Sohle doch umbauen, hab ich auch gemacht. Und ohne die Wärmepads bist du über kurz oder lang genau so nass. Überleg mal was die kosten und dann werden sie auf den Fuß geklebt, statt unter die Zehen, wo es sinnvoll wäre.
    Hauptsache, du kommst damit klar.