Magura MT7 mit Shimano XTR Trail hebeln

Dabei seit
5. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
185
Standort
Potsdam Paradise City
@Simon Katsch
Ich hatte das Problem als ich die XTR Hebel verbaut hatte, dass ich den Hebel ziehen konnte und er immer weiter an den Griff gewandert ist. Bei gleichbleibenden ziehen.
Hatte die Bremssättel zu Magura eingeschickt und neue bekommen. Es war etwas mit den Kolben nocht in Ordnung.
Denke daran könnte es auch liegen.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.957
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Bei dir war die Primärdichtung des Geberkolbens defekt. Da er aber bereits einen neuen Griff hat, kann man das hier ausschließen. Die Symptome sind auch anders gelagert.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.957
Standort
Pfalz und Schwarzwald
@Simon Katsch
Ich hatte das Problem als ich die XTR Hebel verbaut hatte, dass ich den Hebel ziehen konnte und er immer weiter an den Griff gewandert ist. Bei gleichbleibenden ziehen.
Das deutet auf die Primärdichtung des Geberkolbens hin.
Hatte die Bremssättel zu Magura eingeschickt und neue bekommen. Es war etwas mit den Kolben nocht in Ordnung.
Denke daran könnte es auch liegen.
Da kann ich, in Bezug auf das o. g. Verhalten des Gebers erst einmal nichts mit anfangen. Mir fällt dazu kein Defekt im Sattel ein, der dieses Phänomen hervorrufen könnte.
Du hast natürlich recht, @theschlaatz hat offensichtlich nur die Sättel eingeschickt.
@theschlaatz stimmt das? Oder hast du die ganze Bremse zu Magura geschickt?
 
Dabei seit
25. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
205
Standort
76855 Annweiler
Das deutet auf die Primärdichtung des Geberkolbens hin.

Da kann ich, in Bezug auf das o. g. Verhalten des Gebers erst einmal nichts mit anfangen. Mir fällt dazu kein Defekt im Sattel ein, der dieses Phänomen hervorrufen könnte.
Du hast natürlich recht, @theschlaatz hat offensichtlich nur die Sättel eingeschickt.
@theschlaatz stimmt das? Oder hast du die ganze Bremse zu Magura geschickt?
Warum soll er die ganze Bremse zu Magura schicken wenn er Shimano Geber verwendet? Was soll Magura da machen?
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.957
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Das hatte ich auch so verstanden.
Allerdings fällt mir dazu kein Defekt im Sattel ein, der dieses Phänomen hervorrufen könnte. Mit anderen Worten: ich habe keine Idee. Wenn mir das passiert, würde ich noch den Sattel tauschen. Also praktisch neue Bremse.
Nicht zu wissen warum, würde mich trotzdem tierisch ärgern.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte für Reaktionen
1.114
Standort
immer mal wo anders
danke erst mal für die einschätzungen.
wg primärdichtung:
hab schon mal nen neuen geber gekauft und getauscht,das ergebnis ist das gleiche.
leitungsanschluss undicht? So dass ein Teil der Flüssigkeit in die Leitung läuft?? solls geben, hab ich mal gelesen, auch wenn es unwahrscheinlich ist

hast du die bremshebel mit hinten und vorn getauscht? Damit du das auch ausschließen kannst.
 
Dabei seit
19. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
196
Standort
78462 Konstanz
anschlüsse sehen auch alle gut bzw trocken aus.
in die leitung laufen konnte noch sein,müsste man ja sehen wenn man am hebel zieht.

werde wohl echt mal n neuen sattel kaufen,aber wie @Rudirabe schreibt,wissen warum nervt halt
 

McFussel

Outdoor-Genuß-Spaßhaber
Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Köngen - Stuttgart
Checkt die Leitung. Ich habe 2 Shigura - bei der 2ten hab ich ewig rum gemacht, bis ich neue Olive und Pin verwendet habe. Dabei lief kein Öl raus oder so....konnte man NICHT erkennen. Das war es aber. Seit dem ist Ruhe.
Dabei ist es glaub fast egal welcher Pin und Olive verwendet wird.
 
Dabei seit
5. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
185
Standort
Potsdam Paradise City
@Rudirabe
Ich habe beide Modelle der XTR Hebel verwendet, weil der mit dem Carbonhebel sich etwas anders vom Verhalten her anfühlt.
Dann den Saint und es war immer das gleiche mit dem festhalten und der Hebel wandert.

Ja, also folglich die Bremssättel zu Magura und ich habe neue erhalten.
Ist doch kein Problem! Wurde Ja Magura Royal Blodd verwendet. Obwohl das von Shimano auch nicht anders ist, aber garantie usw.
Die Hebel sind günstig, also lieber das Magura Öl rein, wenn etwas nicht stimmt.
Glaube aber dem Service wäre es Wurst gewesen.
 
Dabei seit
16. August 2012
Punkte für Reaktionen
132
Schwierig da eine klare Diagnose zu geben, aber ich versuchs mal anhand Deiner Beschreibung

Es hat alles im Bikeurlaub angefangen, wo die hintere Leitung einen Schaden genommen hat und ich sie austauschen musste.
habe dann alles entlüftet und nach ein paar Abfahrten konnte ich den Hebel dann bis zum Lenker ziehen. Dann wieder entlüftet...so ging das paar mal.
--> Das wäre normalerweise am ehesten über Ölverlust aus dem System zu erklären. Hast Du denn am Geber oder am Sattel nen Ölfilm entdeckt? Eine andere Möglichkeit ist Restluft im Sattel, die erst nach einigen Malen entlüften verschwindet. Klingt aber bei Dir so, als ob Du viele Male entlüftet hast, dh es hätte sich irgendwann geben müssen.


Dann hatte ich die Vermutung es sei die Primärdichtung, neuen Geber gekauft, montiert, System entlüftet, gefreut.
Aber nach paar Abfahrten wieder das gleiche. Wieder entlüftet(auf verschiedene Arten,durch Schwerkraft, am Sattel saugen und Kolben zurückdrücken, Hebel schnalzen lassen, Sattel bewegen, Freestrokeschraube raus....) und auch mal ein anderes Öl benutzt.
Ich war sicher dass das Öl etwas alt war und deshalb immer wieder läuft ins System gelangt ist. Seit ein paar Tagen wieder das gleiche Problem.
--> Also gleiche Diagnose hier. Der Geber wars anscheinend nicht. Entweder Sattel oder Restluft im System (Luft in den verwinkelten Kanälen im Sattel ist oft nur sehr schwer entfernbar).

Komisch ist dass immer wieder wenn der Druckpunkt gut ist die Bremsleistung nicht da ist(wie verglaste Beläge). Dann richte ich die Beläge aber der Druckpunkt ist mies.
--> Sind die Beläge denn verglast? oder wie richtest Du sie?

Am Bremssattel ist kein Öl zu erkennen das evtl irgendwo rausgedrückt wird und dann auf die Beläge/Scheibe kommt.
--> Also Sattel wohl auch i.O.

Mein Tip: Bremse ausbauen, senkrecht aufhängen, Spritze an Sattel, am Hebel Trichter. Dann den Sattel in viele verschiedene Ausrichtungen halten und jedesmal das ganze Volumen der Spritze durchdrücken. Kannste ja wieder zurückziehen das Öl. Zwischen jedem Durchgang würde ich mim Schraubenziehergriff den Sattel abklöppeln.

Bremsbeläge, um diese Fehlerquelle auszuschliessen, würde ich im Anschluss neu machen und schön sachte einbremsen. Es kann auch einfach sein, dass die schon mal verglast waren, danach verglasen sie nämlich tendenziell schneller, weil das Material schon ma heiss war.
 
Dabei seit
19. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
196
Standort
78462 Konstanz
-Ölfilm hatte ich anfangs oben an der Verschraubung des Griffs ist aber seit dem ists trocken
-Die Beläge hatte ich einmal mit Schmirgelpapier abgezogen und danach auf ne Herdplatte gelegt. Beim nächsten Bremskraftverlust die Beläge direkt getauscht. Kann die Scheibe da auch irgendein "Schmierfilm" entwickeln? Evtl mal noch die Bremsscheibe tauschen?
-Entlüftung habe ich auch schon die komplette Spritze hin und her mit Abkloppen und das Bike am Ständer fast senkrecht aufgehängt und den Sattel demontiert und in alle Richtungen gewendet. Evtl nochmal? Weiter, immer weiter :lol:

Komische Sache und danke für eure Unterstützung!
Werde morgen nochmal dran gehen...
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
991
Standort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Erst vor kurzem hatte ich eine Bremse hier, wo die Leitung undicht war. Von Außen war -nichts- zu sehen.
Ich habe dann so lange feste gepumpt bis es an einer Stelle der Leitung ein klein wenig rausspritzte.
Die Leitung war wohl mal geknickt gewesen, was man aber nicht gesehen hatte.
Schau dir Leitungsverschraubung im Bremshebel an, die muss gerade sein.
Verschraubung lösen, ansehen, wenn gerade, wieder reindrehen, sonst neu machen.

Ich mache dir ein Angebot, wenn du die Portokosten (Päckchen?) für die Hin- und Rücksendung übernimmst,
schaue ich mir die Bremse an und suche den Fehler.
Kann ich die mit meinen vorhanden Mitteln instand setzen, hast du keine weiteren Kosten, sonst ggf. nur Material + Porto.
Einen Bericht gibt es hier dann auch.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.446
Erst vor kurzem hatte ich eine Bremse hier, wo die Leitung undicht war. Von Außen war -nichts- zu sehen.
Ich habe dann so lange feste gepumpt bis es an einer Stelle der Leitung ein klein wenig rausspritzte.
Die Leitung war wohl mal geknickt gewesen, was man aber nicht gesehen hatte.
Schau dir Leitungsverschraubung im Bremshebel an, die muss gerade sein.
Verschraubung lösen, ansehen, wenn gerade, wieder reindrehen, sonst neu machen.

Ich mache dir ein Angebot, wenn du die Portokosten (Päckchen?) für die Hin- und Rücksendung übernimmst,
schaue ich mir die Bremse an und suche den Fehler.
Kann ich die mit meinen vorhanden Mitteln instand setzen, hast du keine weiteren Kosten, sonst ggf. nur Material + Porto.
Einen Bericht gibt es hier dann auch.
Bist echt ein äußerst hilfsbereiter Kerl!!!:bier:Hut ab.
 
Dabei seit
19. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
196
Standort
78462 Konstanz
Erst vor kurzem hatte ich eine Bremse hier, wo die Leitung undicht war. Von Außen war -nichts- zu sehen.
Ich habe dann so lange feste gepumpt bis es an einer Stelle der Leitung ein klein wenig rausspritzte.
Die Leitung war wohl mal geknickt gewesen, was man aber nicht gesehen hatte.
Schau dir Leitungsverschraubung im Bremshebel an, die muss gerade sein.
Verschraubung lösen, ansehen, wenn gerade, wieder reindrehen, sonst neu machen.

Ich mache dir ein Angebot, wenn du die Portokosten (Päckchen?) für die Hin- und Rücksendung übernimmst,
schaue ich mir die Bremse an und suche den Fehler.
Kann ich die mit meinen vorhanden Mitteln instand setzen, hast du keine weiteren Kosten, sonst ggf. nur Material + Porto.
Einen Bericht gibt es hier dann auch.
Bist echt ein äußerst hilfsbereiter Kerl!!!:bier:Hut ab.

echt so!vielen dank man.
die bremse ist leider nicht im ganzen demontierbar.ich check morgen mal paar sachen und melde mich dann per pn bei dir
 
Dabei seit
23. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
258
Ich habe zwei MT7 Sättel zu verkaufen. Falls sich jemand eine Shigura bauen will. Einfach bei mir melden
 
Dabei seit
19. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
196
Standort
78462 Konstanz
bin leider die letzten tage nicht wirklich dazu gekommen zu basteln.
hab mitm trichter bisschen öl über den geber nachgefüllt.bei der runde war die bremse wieder gut.
kann das irgendwie mit der bremsbelagnachstellung zu tun haben? Mich wundert es dass immer bisschen öl fehlt im geber.deutet darauf hin dass es irgendwo „weggeht“,aber der fitting ist trocken und am geber ist auch nichts zu erkennen.
evtl wie schildbürger geschrieben hat ein paar mal kräftig pumpen bzw die leitung mal checken.
werde diese woche mal drangehen&berichten.
 
Oben