Neues Canyon Strive 2019 im Test: Shapeshift-Racer auf großem Fuß

Neues Canyon Strive 2019 im Test: Shapeshift-Racer auf großem Fuß

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wMS9DYW55b25fU3RyaXZlMi4wX0FTNkk3MjQ1LmpwZw.jpg
Mit einem neuen Race-Enduro hat sich Canyon viel Zeit gelassen. Nun folgt vier Jahre nach der Vorstellung der ersten Version das brandneue Canyon Strive 2019 – inklusive Shapeshifter 2.0, 29"-Laufrädern und zahlreichen Updates. Wir haben auf den steinigen Trails rund um Málaga getestet, ob das neue Canyon Strive ein würdiger Nachfolger geworden ist!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Canyon Strive 2019 im Test: Shapeshift-Racer auf großem Fuß
 
Zuletzt bearbeitet:

Goregetter

Genussbiker
Dabei seit
22. September 2013
Punkte Reaktionen
10
Ort
Schwäbische Alb
Kommt von denen dann dieses Jahr noch was?

Hab mich jedoch auch gefragt, ob der Shapeshifter überhaupt so der bringer ist. Wär er es wirklich, hätten die anderen doch bestimmt eine Ähnliche Variante am Start. Hat aber komischerweise keiner.

Könnte evtl. an Patentanmeldungen liegen oder andere warten ab, ob das überhaupt angenommen wird. Bionicon hatte doch auch mal eine Geo-Verstellung und da ist auch wenig übrig geblieben :ka:
 
Dabei seit
4. März 2018
Punkte Reaktionen
49
naja letztlich entscheidet das, wie ein MTB fährt, immer noch der Fahrer. Aber nicht jeder hat die Fahrtechnik um ein 29er so spielerisch rumzuflicken wie ein 26er. Ich bin mehr Passagier auf 29er und komm ums verrecken nicht damit klar das sich die Räder immer ganz stoisch aufstellen und gerade aus wollen, obwohl ich woanders hingucke und ziele. :lol: Da gibts zwei Gründe für: Entweder bin ich noch nie ein gutes spielerisches 29er gefahren und/oder ich kanns einfach nicht.

Ich bin kein 29er Fan und werde wohl auch nie eins fahren. Aber habe schon viele davon gefahren, dabei ist genau eines so richtig positiv heraus gestochen: Das Bold Unplugged.
 

BrotherMo

Radfahrer
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte Reaktionen
18.446
Ort
Zuhause in WN
Ich find das Rad gut.....

Optik sehr stimmig und von den Geo-Daten nicht auf der aktuellen „Immer krasser“ Schiene.
Daher vermutlich auch mal zum entspannten fahren geeignet. Ich mag nicht immer Attacke....
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.830
Hi XYZ Hero,

Dein Statement ist falsch.

2013 habe ich vor den Chefs des Koblenzer Försters, nämlich dem Forstausschuss des Stadtrats, angehängte Präsentation über die Entwicklung eines Trail Netzwerks im Großraum Koblenz gehalten.

Nach der Präsentation wurde darüber entschieden, ob der Forstausschuss es befürworten würde, dass die Angestellten der Stadtverwaltung gemeinsam mit Bikern Untersuchungen starten, wie so ein Trail Netzwerk aussehen könnte.

Die Entscheidung des Forstausschusses war negativ. Das Ergebnis ist die Situation wie sie heute ist.

Wenn Du uns bei unserer Lobbyarbeit helfen möchtest schick mir einfach eine PN mit Deiner Nummer und wir telefonieren mal.


Grüße,

Jan

OT:
Was ist denn aus dem Wegenetz geworden, dass im Stadtrat diskutiert werden sollte? Von der DIMB her wurden wir vor zwei Jahren beim GranFondo diesbezüglich angesprochen...

Grüße
 
Dabei seit
31. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
362
Ernstgemeinte Frage: Habe ich etwas verpasst. Ich hab den Artikel jetzt mehrfach durchgelesen, aber irgendwie finde ich jetzt keinen Hinweis darauf. Was hat´s damit auf sich?
Einfach mal im Canyon Unterforen schauen,
Canyon hatte sich bei gebrochenen streben geweigert die strebe einzeln zu ersetzten (sondern nur mit einem kompletten rahmen) und erst nach großem Druck in Einzelfällen kulant reagiert.
 
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
12.096
29er und carbon only warst 2017 vorn dabei. seit der yt alu edition, dem stumpi evo und diversen anderen neuen hippen kleinserienalus ist carbon standard.
ein 29er 27,5er mix rad in alu mit eigenen carbonfelgen unter 13kg hättens bringen sollen.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.937
Nur für mich aus reiner Neugierde, was genau ist an einem Carbonrahmen und einer 29er Laufradgröße schlecht...?
Das only was du vergessen hast. Hier wird der potentielle Kunde dazu verdonnert, 29" und Carbon fahren zu müssen und das, obwohl das Vorjahresmodell in 650B war. Wenn man erst nochmal Carbon, Alu und 29" + 650B anbieten würde hätte der Kunde wenigstens eine Auswahl. So ist es halt eher "friss oder stirb".
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
7.177
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Ich bin jetzt etwas irritiert bezüglich der Geometrien. Da ich auch 1,90m groß bin würde ich wegen dem Reach zum XL greifen. Da das Sattelrohr aber recht lang ist, blieben mir rechnerisch nur 135mm Verstellweg an der Sattelstütze. Die Bilder lassen mich zudem vermuten, dass die Sattelstütze nicht komplett versenkt werden kann. Oder verschenkt der Tester freiwillig Bewegungsfreiheit? Die Größe L käme wegen des Reach nicht in Frage. Für mich gibt es aktuell attraktivere Enduros.
Also ich bin 184/185 und fahre mit einem 483er Sitzrohr eine 185er Sattelstütze mit knapp 3-4cm Auszug. Ich könnte also locker ein 510er Sitzrohr fahren bei einer 185er Stütze.
Du bist deutlich größer und kannst mit einem kürzeren Sitzrohr nicht mehr als 135mm Sattelstützenhub fahren?
Klär mich bitte auf! Also irgendwas läuft hier ziemlich schief. Entweder du hast kürzere Beine als ne Blindschleiche, oder du meinst, was ganz anderes als das, was ich verstanden habe.

Mit 440mm bei Größe M ist das Sitzrohr sogar noch länger geworden (früher 430mm) und damit für ein Enduro relativ lang.
Aus dem Grund ist es für mich schon raus.
Kurze Gegenfrage: Was nützt ein kürzeres Sitzrohr, wenn du die Sattelstütze eh nicht komplett bis zum Bund reingestecken kannst. Die meisten Rahmen mit solch kurzen Sitzrohren sind nämlich genau so beschaffen. Mein Spot hat 48er Sitzrohr und ich kann eine 185er REVIVE mit ca. 1cm Luft fahren. Nicht weil der Rahmen zu lang ist, sondern weil die Stütze nicht weiter in den Rahmen rein geht.
Das betrifft sehr viele Rahmen z.B. wegen Lagerpunkten im Sitzrohr oder einem Knick im Sitzrohr sehr weit oben.

Einfach mal im Canyon Unterforen schauen,
Canyon hatte sich bei gebrochenen streben geweigert die strebe einzeln zu ersetzten (sondern nur mit einem kompletten rahmen) und erst nach großem Druck in Einzelfällen kulant reagiert.
Oh, das wusste ich nicht. Das ist natürlich schon hart.
Hab eine neue Unterhose gebraucht, aber keine Bodenprobe genommen :bier:
:lol::daumen:
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.937
Ja genau, so sehe ich das auch immer, wenn mein Lebensglück von einem Luxusprodukt abhängt, dass ich so noch von duzenden anderen Firmen bekomme. :rolleyes:
Wow, wenn du nächstes mal noch weniger Beiträgst kannst dir das schreiben gleich sparen. Aber klar, wenn man halt alles wörtlich nehmen muss weil man es sonst nicht blickt bleibt wohl nichts anderes übrig :eek:
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
2.519
Ort
Koblenz
Kurze Gegenfrage: Was nützt ein kürzeres Sitzrohr, wenn du die Sattelstütze eh nicht komplett bis zum Bund reingestecken kannst. Die meisten Rahmen mit solch kurzen Sitzrohren sind nämlich genau so beschaffen. Mein Spot hat 48er Sitzrohr und ich kann eine 185er REVIVE mit ca. 1cm Luft fahren. Nicht weil der Rahmen zu lang ist, sondern weil die Stütze nicht weiter in den Rahmen rein geht.
Das betrifft sehr viele Rahmen z.B. wegen Lagerpunkten im Sitzrohr oder einem Knick im Sitzrohr sehr weit oben.

Da hast du grundsätzlich Recht und es macht die Sache noch schwieriger zu vergleichen.
Es wäre super wenn es dafür ein Maß in den Geotabellen geben würde, damit man das direkt beim Vergleich berücksichtigen könnte.
Daher begrüße ich gerade Sattelrohre wie z.B. beim Last Coal oder Dartmoor Hornet.

Gruß xyzHero
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte Reaktionen
949
Ort
Heidelberg
Das only was du vergessen hast. Hier wird der potentielle Kunde dazu verdonnert, 29" und Carbon fahren zu müssen und das, obwohl das Vorjahresmodell in 650B war. Wenn man erst nochmal Carbon, Alu und 29" + 650B anbieten würde hätte der Kunde wenigstens eine Auswahl. So ist es halt eher "friss oder stirb".

Gibt es nicht diverse Hersteller die beides anbieten?
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.913
Wow, wenn du nächstes mal noch weniger Beiträgst kannst dir das schreiben gleich sparen. Aber klar, wenn man halt alles wörtlich nehmen muss weil man es sonst nicht blickt bleibt wohl nichts anderes übrig :eek:
Du bringst als eine reißerische Aussage und holst dann zum beleidigenden Rundherumschlag aus, wenn dich jemand "wörtlich" auf die Schipppe nimmt? :D Ok cool, warum auch nicht.

Sonst, hier ist doch alles gesagt. Jeder Kritikpunkt ist aufgeführt worden, mehrmals sogar. Trage ich nun also zur Informationsdichte bei, wenn ich den nächsten total positiven oder negativen Gefühlsausbruch bringe?
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.292
Ich bin mit meinen sehr langen Beinen sehr anfällig für flache Sitzwinkel und bekomme da recht schnell Probleme im Normalfall, am Strive hatte ich nicht das Gefühl, dass der SW im XC-Modus störend war.

Das ist ja auch so eine komische Mode grad. Beim Rennrad fährt man Sitzwinkel von 73-74°.
 
Dabei seit
12. November 2007
Punkte Reaktionen
6
... Hier wird der potentielle Kunde dazu verdonnert, 29" und Carbon fahren zu müssen und das, obwohl das Vorjahresmodell in 650B war. Wenn man erst nochmal Carbon, Alu und 29" + 650B anbieten würde hätte der Kunde wenigstens eine Auswahl. So ist es halt eher "friss oder stirb".

Hab gute Neuigkeiten für Dich: Canyon hat noch andere Bikes als das Strive im Sortiment. Schon mal die neuen Spectral Modelle angesehen?
150/160 mm (hi/vo) Federweg, 27,5" in Alu oder Carbon, leichter, verspielte Geo... Tadaaaaa! :)

Wäre doch blöd den schon vorhandenen Bikes so ähnlich zu sein, finde es eher gut und sinnvoll die Bikes mehr auf speziellere Einsatzbereiche auszulegen. Strive = Race-Enduro. Wer das nicht will/braucht der greift zu nem anderen Modell.
 
Oben Unten