Rose unbeliebter als andere Direktversender?

Dabei seit
17. Mai 2006
Punkte Reaktionen
237
Ort
Niedernhausen
Jetzt lese ich auch hier noch davon, dass man kräftig "gedisst" wird, wenn man mit seinem Rose-Bike irgendwo auftaucht.

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder? Der Kollege hat das glaub ich im Spaß gemeint. EIn Rennrad würde ich mir wegen des Designs nicht kaufen. Das geht seit letztem Jahr gar nicht mehr. Aber die MTB sehen doch sehr gut aus. Die Meinung anderer ist mir da übrigens völlig wurscht. EIn bischen mehr Selbstvertrauen solltest Du schon haben.
Außerdem gibt es eine sehr hohe Korrelation zwischen teuren/schicken Rädern und geringem Speed. Soll heißen: Auf den teuersten und vermeintlich coolsten Rädern sitzen die langsamsten Fahrer. Das stimmt immer wieder. Egal ob auf dem Rennrad in den Alpen oder die Liteville-Eisdielen-Biker bei uns, die noch nie einen richtigen Trail runter sind...
Ich bin auf meinem 1.100-Euro-Red Bull-Rennrad (im SSV statt 1.650) im Taunus auf jeden Fall noch nie überholt worden...
 

theDaftMau5

Unchained!
Dabei seit
5. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ich weiß ehrlich nicht mehr wirklich, was ich von Rose halten soll.
Anfang des Jahres Habe ich mir im WSV ein Beef Cake FR6 zur hälfte des Originalpreises bekommen (was für einen 15jährigen wie mich natürlich stets willkommen ist :D ). Auf Nachfrage meinerseits wurde mir dort versichert, das das Rad komplett inspiziert und für hervorradeng befunden wurde. Mein Hinweis, das der druckpunkt der Hinterradbremse quasi nicht vorhanden war, wurde mit einem schnellen dreh des Imbusses an der Hebelweitenverstellung quittiert. Als es dann bei mir zuhause ankam, hatte sich meine Befürchtung schon bestätigt: der Bremskolben war undicht, das schöne DOT 4 verteilte sich auf Scheibe und Belägen. So kam es dann, das mein Rad gleich am ersten Tag wieder in den Karton und zurück zu Rose wanderte, wo es dann auch 3 Wochen blieb. Zurück bei mir, ich hatte mich schon zur Ausfahrt in den heimischen Wald aufs Rad geschwungen, bemerkte ich, dass zwischen Gabelbrücke und Steuerrohr ein Kugellager eingedrückt herrausstand. Also: Tour auf eine Runde um den Block beschränken und bei Rose durchklingeln. Der Mann am Hörer versprach mir, sofort einen neuen Steuersatz zuzuschicken, der dann auch fix eintrudelte. Nach dem Einbau von besagtem Steuersatz wollte nun endlich mal ein bisschen Spannung, ich schnappte mir meinen Kumpel und radelte zum Local-Spot. Doch noch bevor ich da war gab das Tretlager seinen Geist auf. Es lies sich kaum noch drehen und knackte bestialisch. Meine Laune war im eimer, genauso wie das Tretlager, dass mir mein Lokaler Radschrauber einen Tag später in einem Plastikbeutel übergab. Also wieder: Alles in den Karton, ab damit zu Rose. Und schon nach drei Tagen stand das Rad wieder bei mir im Flur, mit nagelneuer Kurbel. Es folgte eine nette Saison (meine erste auf großen Gerät übrigens), mit etwas Schmerz, aber ohne schlimme folgen. Und dann Kurz vor den Sommerferien, ich war gerade im Wald unterwegs, bemerkte ich bei einer Pause, dass sich die (zufor schon recht lockere, trotdem mehreren Parkeinsätzen trotzende) Zugstufenschraube gelöst hatte, das Öl war futsch, die Dämpfung auch. Also schweren Herzens wieder zum Bikeshop. Die Gabel wurde ausgebaut und zum Hersteller geschickt, wo sie weitere drei Wochen blieb. Nun, so schien es, seien endlich alle Mängel ausgemerzt, einem netten, unaufgereten Saisonfinale stünde nichts mehr im Wege. Bis die Bremse wieder zu lecken anfing. Genau am vorabend zum letzten Saisonausflug in den Bikepark. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass ich alles andere als entzückt war. Bin ich immer noch nicht, denn dieser Tag war gestern. Also morgen das gleiche Spiel: Anrufen und schauen, was passiert. Ich spiele schon mit dem Gadanken, mein Geld zurückzuverlangen, aber das ist eine andere Geschichte.
Das sind so die erfahrungen, dich ich mit Rose gemacht habe. Es sind sicherlich nicht die Besten, obwohl mit dem Service in der Biketown ( von dieser "Inspektion" mal abgesehen) sehr zufrieden war.

Ride on,

Lucas aka theDaftMau5
 

Koerk

Bodenkontaktfetischist
Dabei seit
1. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Voerde (Niederrhein)
Klingt nach nem "Montagsmodell" ( oder welchen Wochentag auch immer ihr persönlich bevorzugt :p ), daher denke ich kann dir sowas bei jedem anderen Versender und Einzelhändler auch passieren.
Auch wenn es nicht sein sollte, gibt es leider überall Produkte an denen immer wieder etwas dran ist.. :(
Versteh mich nicht falsch, ich möchte damit nicht sagen "Ach, sowas kann doch passieren - nicht so schlimm"!

Ich kann bisher leider nur vom Rose-Service berichten und da muss ich sagen bin ich von der Leistung absolut überzeugt. Sämtliche Fragen wurden schnell und präzise beantwortet - ob nun telefonisch oder per E-Mail, und meine "Umbauwünsche" am bestellten Rad wurden immer wieder berücksichtigt, auch wenn ich bei einem Part mal von A nach B und dann doch nach C gesprungen bin.
Lieferzeit ist aktuell etwas sehr lang, das ist einerseits schade, andererseits bei den 15% Rabatt und der Tatsache, dass 2012er Parts verbaut werden die nicht immer sofort lieferbar sind, auch nachvollziehbar.
Wenn die Qualität und Leistung von meinem Bike nachher auch noch stimmt ( wovon ich ausgehe ;) ), sehe ich für mich momentan keinen Grund nochmal bei einem anderen Händler ein Rad zu bestellen.
 
Dabei seit
12. September 2011
Punkte Reaktionen
49
Ort
Südlohn
Das klingt nicht nach nen montags Modell sondern eher nach nem Testrad was verkauft wurde, deshalb auch die Hälfte des Kaufpreises, da kann man nie ganz sicher sein was noch passiert, man weiß auch nicht wer damit Gefahren ist und wie gefahren wurde vor allem, ich denke du hast noch einen guten Deal gemacht, wenn ich dein Post durchlese, schließlich hast du einen Super Service bekommen von Rose sprich neuteile wie Steuersatz oder Kurbel du hast ja schließlich kein neues Bike gekauft !!!
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte Reaktionen
43
Ort
Wermelskirchen
Ich finde man muss da immer differenzieren. Wenn Rose ein Bike auf die Räder stellt, dann hat Rose daran den Rahmen entwickelt und (so hoffe ich) getestet, dass die angebotenen Komponenten an den Rädern funktionieren.

Wenn nun also die Anbauteile kaputt gehen, dann kann Rose ja nicht ganz so viel dafür, hier interessiert dann der Nachgang, sprich Service und da sind die Roseaner nun mal Referenz.
 
Dabei seit
27. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Ich finde man muss da immer differenzieren. Wenn Rose ein Bike auf die Räder stellt, dann hat Rose daran den Rahmen entwickelt und (so hoffe ich) getestet, dass die angebotenen Komponenten an den Rädern funktionieren.

Wenn nun also die Anbauteile kaputt gehen, dann kann Rose ja nicht ganz so viel dafür, hier interessiert dann der Nachgang, sprich Service und da sind die Roseaner nun mal Referenz.


Ganz deiner meinung! ;)
 

jojo2

horridin
Dabei seit
8. September 2007
Punkte Reaktionen
467
Ort
Fluxburg
Anfang des Jahres Habe ich mir im WSV ein Beef Cake FR6 zur hälfte des Originalpreises bekommen
Ride on,

Lucas aka theDaftMau5

boah
eine solche geschichte so unaufgeregt erzählt
viele erwachsene hier im forum hätten ein fass aufgemacht
und rose echt glück mit dir.

aber hoffentlich hört die geschichte für dich damit bald auf

ride on! ähemm oder so
 

theDaftMau5

Unchained!
Dabei seit
5. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ich hoff auch, dass das bald aufhört! Eben am Telefon schienen sie nicht sehr amüsiert, ja fast genervt, dass ich mit Garantie Nr. 5 ankam und um die Rückerstattung der 1500€ Bat. Und dass mein Radl erst in einem Monat abgeholt wird. Naja.
Wie auch immer, nur nicht die "Hoffnung" aufgeben. ^^
 

Mithras

Jedipadawan
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
139
Ort
Nähe Nürnberg
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde man muss da immer differenzieren. Wenn Rose ein Bike auf die Räder stellt, dann hat Rose daran den Rahmen entwickelt und (so hoffe ich) getestet, dass die angebotenen Komponenten an den Rädern funktionieren.

Wenn nun also die Anbauteile kaputt gehen, dann kann Rose ja nicht ganz so viel dafür, hier interessiert dann der Nachgang, sprich Service und da sind die Roseaner nun mal Referenz.

Naja, wenns bei Rose drunter und drüber geht, wird auch schon mal was übersehen bzw. hingepfuscht.
Is ner guten Freundin mit ihrem Verdita Green 8 passiert, vorletztes WE bei Rose direkt abgeholt, schon ne Schramme im Rahmen vom Neurad, war kein Problem da gabs nen Warengutschein für.
Bei der Testfahrt war der Umwerfer nicht eingestellt, ließ sich auch unterwegs nicht einstellen, auch daheim ließ er das nicht, hat beim Runterschalten immer 2 Kettenblätter geschalten und auch ständig auf dem Obersten geschliffen.
Der Mechaniker im Bikeshop vor Ort konnt es auch nicht einstellen, da der Umwerfer einfach nicht den Abstand zum Rahmen bekommt um sauber zu funktionieren. Auch war das gute Stück von Haus aus auf einer Seite mit Beilagscheiben versehen, um den abstand zu vergrößern, was aber die Kettenlinie beeinträchtigt.
Auf Nachfrage bei Rose hieß es auch, dass das nicht üblich sei Beilagscheiben unter den Umwerfer zu montieren. Nun is das Rad wieder bei Rose, entweder is der Umwerfer defekt, oder der Rahmen hat nicht die richtige Aufnahme für den Umwerfer bekommen.

So oder So, der Mechaniker bei Rose hätt das merken müssen, was er wohl auch hat, sonst wären da keine Beilagscheiben gewesen :(. Is halt besonders ärgerlich bei so nem teuren Modell.

Denke und hoffe aber, dass das ein Einzelfall ist, denn sehr viele scheinen durchaus zufrieden mit dem Service zu sein.
Da arbeiten halt auch nur Menschen ;)
 

Mithras

Jedipadawan
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
139
Ort
Nähe Nürnberg
Bike der Woche
Bike der Woche
soweit ich das mitbekommen hab 100€ .. allerdings würde das Rad ohne Rabattaktion auch über 3000€ kosten :) .. dennoch für ne Macke im Lack wie ich finde ne lohnende Entschädigung (allerdings weis ich nicht wie groß das Teil war, hab das Radel nie gesehen)
 
Dabei seit
9. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
nähe Karlsruhe
Alles klar danke , ist nur weil ich in 3 Wochen mein uncle Jimbo 8 bekommen müsste und bei sowas etwas pingelich bin. Denn die Gebrauchsspuren darf nur einer reinmachen und das bin ja wohl dann ich : ) .....
 
Dabei seit
9. September 2008
Punkte Reaktionen
2
Hallo...
habe selber kein Rose Bike,bin aber seit 2000 auf Red Bull von Rose unterwegs. Angefangen mit einen Rennrad, danach Fully Factory. Eines der letzten vor der Umstellung auf Rose Bikes.
Zum Thema Service. Welcher Hersteller bietet Euch als Erstkäufer einen kostenlosen Versand zu jeder Durchsicht oder Reperatur an? Wenn mein Rennrad zur Durchsicht mußte einfach angerufen, einen Tag später war die Post da und 4 Tage später war das Rad wieder bei mir.
Nach einen Rennunfall Vorderrad stark verformt. Die Werkstatt rief mich zu Hause an wie der Unfall passiert ist wegen Carbongabel und so. Laufrad 5 Speichen gewechselt, 4 tage später wieder bei mir. Geht doch mal mit einen Mavic Ksyrium SL Laufrad zum normalen Radhändler. Der brauch schon eine Woche bevor die Speichen erst mal da sind. Nach 2 Jahren und 14000 km knacken im Tretlager, auf Kulanz repariert.
Rennrad kam einmal mit Transportschaden an. Nicht ausgepackt angerufen, 2 Stunden später war ein Post LKW da und Fahrrad ging zurück.
Es kann immer mal was passieren. Es kommt doch darauf an wie es wieder behoben wird.
Kann natürlich nur von meinen Erfahrungen sprechen. Durch den Konfigurator kann man sein Rad auch individuell bestellen.
Habe noch einen Rennrad Kumpel der ein Canyon Carbon Rennrad bestellt hat. Wolte noch ein paar Änderungen(schmaleren Lenker und so). Hat nach seinen zugesicherten Liefertermin noch 9 Wochen auf sein Rad gewartet. Die Wartezeit wurde ihm zwar mit einem 200€ Gutschein versüsst, aber er war ganz schön sauer.


Viel Spaß beim biken, egal auf was für einer Marke.
Grüße Sven
 
Dabei seit
26. März 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Iserlohn
Jungs, so verkrampft würde ich das mit dem bike nicht sehen. Ich fahre selber kein Rose, aber es ist doch reine Abwägung des geplanten Einsatzgebietes und der zur Verfügung stehenden Finanzen, welches bike der fünf großen deutschen Versender man fährt.
Der einzige Unterschied ist vieleicht das Canyon, Votec und YT, bikes verkaufen und nebenbei paar Teile für diese haben. Rose wiederrum hat einen fetten Katalog mit Zubehör und verkauft dazu noch die bikes. Radon ist irgendwo dazwischen.

Würde ich aber das image einer Marke vor das Preis-Leistung Verhältniss setzen hätte ich vieleicht auch kein Canyon Torque sondern ein Specialized Enduro. Oder so´n Ibis Carbon Rahmen. Oder Norco, Kona, Trek.........alles Sachen die geil aussehen, wo aber der Rahmen so viel kostet wie bei uns das ganze Rad.

Jedoch wie schon oben geschrieben, hauptsache man hat Spaß beim biken.
Also ab in den Wald, wir haben heute frei und draußen scheint die Sonne :D
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte Reaktionen
1.359
Ort
Bonn
Tja und mein Radon muss im Keller versauern, weil blödes Wetter+krank geschrieben .. :/

Viel Spass Allen die fahren können :)
Bei mir blieb das Rose im Keller und das Wetter war toll.
kinderwagentrail.jpg


War schon etwas kniffelig mit Selbstauslöser, zum Rad rennen, aufspringen, einklicken, die Stufe anpeilen und dann im richtigen Moment im Bild zu sein.

Ist jetzt aber ziemlich OT

-trekki
 

Mithras

Jedipadawan
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
139
Ort
Nähe Nürnberg
Bike der Woche
Bike der Woche
Das glaub ich das das kniffelig war :) Aber hat ja gut geklappt *g* Hoffe beim ersten Anlauf?

Hab die Zeit heute dennoch sinnvoll genutzt, hab meine Werkstatt aufgeräumt, überschüssiges Holz aus nem Regal zu Brennholz geschnitten, so 2 Regalböden Platz für Fahrradkram geschaffen :lol:. Werkbänke aufgeräumt und alles mal sauber und generell Platz gemacht.

Hab einen meiner alten Rechner wieder zusammengeflickt, fehlt nur noch ein Netzteil. Dann hab ich nen Werkstatt-PC, für Manuals und Videoguides z.B. bei nem Dämpfer/Gabelservice etc.. und zum Musikhören beim Schrauben :daumen:.

Morgen kommt noch ne zusätzliche Neonröhre an die Decke über den Monateständer, voila.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen.

Da möchte ich doch auch mal meinen Senf beitragen.

Habe mir vor etwa einem Jahr ein Janitor SL gegönnt. Also nicht gerade das Niederpreis-Segment. Und würde es jederzeit wieder machen.

Was ist denn markenspezifisch an einem Rad? Der Rahmen! Der Rest sind Anbauteile. Wenn der Rahmen zu diesen Anbauteilen passt und die Geometrie für den Fahrer stimmt, bezieht sich die spezifische Qualitätsfrage bezürlich des Herstellers doch nur noch auf den Rahmen.

Und auf den gibt es bei Rose satte Garantie. Defekt bei sämtlichen Anbauteilen können bei allen Herstellern ("Zusammenbauern") gleich verteilt vorkommen.

Wenn ich mir nun die bei meinem Rad verbauten Komponenten anschaue und diese mit nem Spezi vergleiche, komme ich locker auf den doppelten Preis (mit meist schlechteren Komponenten). Natürlich habe ich dann das höhere "Image".

Anders herum kann man da auch ´nen anderen Schuh draus machen: Ich war derjenige, der intelligent genug war, die gleiche Qualiltät zu einem deutlich günstigeren Preis zu kaufen.

Aber egal ob bei Rädern oder bei Autos: Das teurere ist in den meisten Augen immer das bessere. Die Leute bestaunten ja auch schon immer einen Rolls oder Jaguar (gerade, als das noch englische Fahrzeuge waren), obwohl die zu allen Zeiten niemals an einen Lexus oder Daimler heran kamen.

Generell zu Versenderbikes: Mein Argument für Rose war auch die räumliche Nähe. Bei einer Distanz von 70 km kann ich die Kiste da durchaus noch selbst mal eben vorbei fahren. Bis Koblenz ist es mir zu weit.

Aber das meiste mache ich mitlerweile am Rad eh selber. Aber wenn man das gar nicht kann oder möchte, sollte man sich fragen, ob Versender für einen geeignet sind und ggf.einen örtlichen Händler wählen. Dass die Pickel kriegen,wenn man denen ein Fremdrad in den Laden stellt, kann ich mir gut vorstellen. Oder sie lassen es sich halt angemessen vergüten.

Zum Thema Service bei Rose: hatte schon meine Fälle (unter andererm defektes Tretlager und defekten Freilauf bei den Crank Brothes Iodine) das war überhaupt kein Problem. Besser konnte ich mir das nicht vorstellen. Die hatten mir schnellstens über das WE den Freilauf bei CB reparieren lassen. Auf Kulanz. Da hätte man sich auch bezüglich "Verschleissteile" zurück ziehen können. Nach 2 Tkm hätte ich da wohl kaum meckern können.

Also, wie schon gesagt: Rose gerne wieder. Wenn andere lieber mehr Geld ausgeben möchten, gerne. Könnte ich vielleicht auch, aber ich sehe da keinen Mehrwert. Es sei denn, ein anders Rad passt mir einfach besser. Wenn das dann so gut ist, OK.

Aber wegen eines besseren Images? Image ist mir persönlich sch... egal. Bin aber nun auch schon 47, vielleicht erste Anzeichen von Altersweisheit :lol::lol:.

Das war mein Senf zu diesem Thema.

Gruss an alle
Christian
 
Dabei seit
26. März 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Iserlohn
Generell zu Versenderbikes: Mein Argument für Rose war auch die räumliche Nähe. Bei einer Distanz von 70 km kann ich die Kiste da durchaus noch selbst mal eben vorbei fahren. Bis Koblenz ist es mir zu weit.


Jap, das war mir auch wichtig.
Von mir bis nach Koblenz ist es nicht so weit und die Katze im Sack wollt ich dann doch nicht kaufen. Es mag ja sein, das ein bike alle Test´s rigoros gewinnt, einem aber einfach nicht passt. Mann kauft das Rad nicht nur für einen Sommer. Und bei rund 2.000 ,-€ was die guten Enduro/Freeride bikes selbst bei dem Versendern kosten, wollt ich auf Nummer sicher gehen.
 
C

Cabalor

Guest
Hallo zusammen :)

Also ich spiele auch mit dem Gedanken mir im Herbst nächsten Jahres ein neues Fully zu kaufen.
Vorher habe ich leider nicht das nötige Kleingeld parat.
Limit würde bei 2000-2200 Euro liegen.
Die Vorteile von Rose sind ganz klar das gute Preis/Leistungsverhältnis,der gute Service und viel Auswahl an Kleidung und Fahrradteilen.
Ausserdem gefällt mir das Design der Bikes sehr gut,ausser und das ist der einzige Nachteil für mich die etwas lieblose Farbpalette.
Da man alles per Konfigurator auch selbst zusammenstellen kann,hätte ich gerne auch noch die Möglichkeit gehabt unter mehr Farbvarianten zu wählen.
Mich interessiert sehr das Granite Chief oder das Jabba Wood,aber leider gefällt mir Choco/White oder Pyrite/White nicht und die andosiert schwarzen Rahmen sahen mit goldenem Schriftzug ja noch gut aus,aber jetzt auch noch schwarzer Schriftzug geht gar nicht.
Wieso nicht per Custom z.B. die Schriftzüge am andosierten schwarzen Rahmen in mehreren Farben anbieten.
Die Roseklamotten im Katalog sind doch auch schwarz und haben eine bunte Farbapplikation in mehreren Farben.

Das ist wie gesagt der einzige Nachteil den ich für mich bei Rose sehe.
Ansonsten wäre ich schön blöd über 500 Euro mehr auszugeben,für die gleiche Ausstattung und nur das dann Trek,Specialized,Cannondale draufsteht.
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte Reaktionen
1.359
Ort
Bonn
Cabalor, wenn Du so viel Zeit mitbringst kannst Du auch auf die dann nächste Schlussverkaufs-Aktion abwarten. Dafür musst Du zwar nach Bocholt fahren, ist von Oberhausen aus aber nicht so weit.
In den letzten Jahren war diese Aktion am gleichen Wochenende wie die 24h von Duisburg - also Anfang August.
 
C

Cabalor

Guest
@Trekki

Denke ich warte auf die 2013er Modelle.
Wie gesagt farblich kann ich mich mit keiner Option anfreunden.
Vielleicht gibt es dann mehr Auswahl.
So dringend brauche ich ja kein neues Bike.
Das nächste Bike wird eben nur von Rose sein.
Wenn dann ein schönes Modell dabei ist,wird ein neues Bike nicht lange auf sich warten lassen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben