SQlab One OX und One10 – Ausprobiert!: MTB-Hosen-Kombi für alle Eventualitäten

SQlab One OX und One10 – Ausprobiert!: MTB-Hosen-Kombi für alle Eventualitäten

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNS8wVjRBODI0Ny5qcGc.jpg
In der Rubrik „Ausprobiert“ findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch die SQlab MTB-Hose ONE OX mitsamt der Innenhose SQlab One10 vor: Das Set soll nicht nur für lange Tagestouren perfekt sein, sondern beinhaltet auch einige besondere Features.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SQlab One OX und One10 – Ausprobiert!: MTB-Hosen-Kombi für alle Eventualitäten
 

platt_ziege

Sexidol
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte Reaktionen
780
Na da passt doch endlich der Hosenpreis zu den neuen Helmpreisen....
dann haut das mit den rattpreisen aber nicht mehr hin.
d.h. einstiegsfullys mit stahlrahmen und felgen müssten dann bei 2,5k losgehen, die alus dann bei 5k und carbon wird durch die grünen khmer mit ner plastesteuer belegt und somit nicht mehr unter 10k zu haben...
 
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
4.204
Ort
Rhön
Ich hab die Short im Laden gesehen und konnte das Gewicht nicht fassen, musste ich kaufen, nie was besseres gefahren , leicht , extrem flexibel und sitzt wie ne Eins .
Strahlenreduzierende Tasche hin oder her , ich pack mein Handy einfach in die andere Tasche , bräuchte ich jetzt nicht , is mir aber somit auch Wurscht.
Weil ich schonmal gelesen hab hier , Tasche am Oberschenkel ... Mega , Handy rutscht nicht auf die Seite und ist somit beim Sturz etwas aus der Schusslinie .
Is ein Haufen Kohle aber habs nicht bereut.

Du hast doch sicher den Ironie Smilie vergessen, oder? 😳
 
Dabei seit
14. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
4.610
Ort
Nähe Frakfurt am Main
Die Frage habe ich mir auch gestellt und mir selbst die Antwort ungefähr so gegeben, wie sie auch schon grob im Artikel steht: Ich bin die Hose eigentlich lieber ohne Polsterhose gefahren, weil ich selber einige SQlab-Sättel seit Jahren auch über viele Stunden komplett bequem nur mit normaler (Funktions-)Unterwäsche fahre. Spannend wird die SQlab-Polsterhose für die Personen, die auf eine Polsterhose nicht verzichten möchten, aber mit dicken, weichen Polstern vielleicht nicht so gut klarkommen. im Vergleich zu vielen anderen Herstellern sehe ich persönlich die SQlab-Polsterhose im Vorteil, weil sie einfach schlanker ist.

Die Hose kommt aus China, die Innenhose wird aber in Italien hergestellt.
OK jetzt mal eine ernsthafte Antwort.

Der Preis der Hose spielt bei der Beurteilung nur eine bedingte Rolle da kein Mensch gezwungen ist die zu kaufen und es auch genügend alternativen auf dem Markt gibt.

Und wenn sie einem gefällt und er sagt Preis/Leistung ist nicht optimal aber ich will sie haben , dann sollte er sie kaufen.

Für die Innenhose gilt einfach bequemer oder nicht als Kriterium.

Meine persönliche Bewertung, die Innenhose brauch ich nicht das ich tatsächlich mit dem Sqlab 60 x einen Sattel gefunden habe auf dem ich problemlos große Strecken sowohl auf dem Gravel als auch auf dem MTB verbringen kann incl. eMTB.
Aber das ist rein individuell abzuschätzen, wenn mir die Innenhose einen Komfortvorteil bringen würde wäre sie mir den Preis wert.

Die eigentliche Hose würde ich mir nicht kaufen da ich für das Geld eine wasserdichte und atmungsaktive Shorts erwarte.
Hätte früher mal nicht gedacht so was zu brauchen (hab ich im Herbst/Winter als lange Hose, aber doch nicht als Shorts), aber beim derzeitigen kühlen Dauerschlechtwetter bin ich es einfach leid permanent Wasser in die Kimme gejagt zu bekommen.
Und lange Hose ist zu warm und nervt.
Und selbst in einer Shorts, bin schon älter und schwitze dementsprechend, ist ohne eine gescheite Membran die Hose auf Dauer beim Uphill von innen Nass geschwitzt.
Aber bei teilweise doch immer noch recht kühlen Temperaturen finde ich Nass und Fahrtwind im Bereich der Lenden/Blasengegend nicht so prickelnd.
Von daher leistet die Hose mit dem Prädikat wasserabweisend einfach zu wenig für das Geld, das geht günstiger und vor allem besser.
 

ZFG

Dabei seit
28. Februar 2018
Punkte Reaktionen
7
Du hast doch sicher den Ironie Smilie vergessen, oder? 😳
Nee , eigentlich nicht ! Ich hab die Hose nur schonmal in der Hand gehabt und mir nicht nur ein Bild anhand eines Artikels gemacht , danach bin ich das Ding gefahren und bin begeistert . Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und jeder bildet sich seine Meinung, wie man sieht ,auf unterschiedliche Art und Weise.
Na dann , viel Spaß noch beim meckern ,( hier noch ein Smilie für dich , ohne Ironie 😂)
 
Dabei seit
4. Januar 2002
Punkte Reaktionen
11
Ort
Raum Esslingen
Moin,

die Innenshorts sind ja nicht's neues bei SQLab, fahre ich schon seit ca. zwei Jahren und bin mit denen sehr zufrieden was das Sitzpolster und das luftige anbetrifft.
Trage so oder so immer eine craft windstopper Unterhose drunter.
Wenn ich die Short nicht zum test so bekommen hätte, würde ich sie mir auch nicht für diesen fetten Preis kaufen.
Ich trage auch verschiedene GIRO Shorts, die vergleichbar vom Material und Schnitt sind und dabei teilweise günstiger sind, so gäbe es keinen Grund für mich persönlich sie zu kaufen.

Happy trails ❗

Steve
Eine weitere Unterhose - und dann noch mit Windstopper. Darüber dann die Radhose. Bildet sich da nicht ein gewächshausartiger Hitzestau?

Welche Giro Unterziehosen kannst Du als ebenbürtig empfehlen?
 

Triptube

Bergkaninchen !
Dabei seit
12. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
155
Ort
Berlin/Wannsee
Eine weitere Unterhose - und dann noch mit Windstopper. Darüber dann die Radhose. Bildet sich da nicht ein gewächshausartiger Hitzestau?

Welche Giro Unterziehosen kannst Du als ebenbürtig empfehlen?
Moin,

nie einen Hitzestau gehabt, die craft Unterhosen haben eine hervorragende Thermik, egal ob kalt oder heiß.
Mit GIRO als unterziehhose mit Polster habe ich keine Erfahrung.
Habe nur die Shorts zum drüber ziehen.

Happy trails ❗

Steve
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
615
Da ich grade noch ein, zwo Hosen kaufen will, dachte ich, schaust mal an...

Drei Dinge sind m.E. an der Hose schlecht:

  • Velcro Straps nach vorn -Es soll noch immer Menschen geben, die trotz Corona eine schmale Hüfte haben. Wahrscheinlich reicht der Velcro Bereich nicht weit genug und wenn doch, stehen die Dinger ab, was dämlich ausschaut.
  • Innenhose zu lang- Sie ist eh zu kurz um die Lücke zum Knieschoner zu schließen, warum dann so lang? Grade im Sommer bin ich zumindest um jeden QCM Haut ohne direkten, gespannten Stoffkontakt froh. Zusätzlich diese riesigen Bündchen, die das Gefühl noch verstärken.
  • Preis/Leistung - wurde schon hinreichend erwähnt, das bei dem Preis eine Fertigung in der EU das mindeste wäre.
Fazit: ich gehe weiter suchen
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.348
War Handy ausschalten schon, wenn man Panik wegen der Strahlung hat und so eine Buxe kauft?
 
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
4.204
Ort
Rhön
Nee , eigentlich nicht ! Ich hab die Hose nur schonmal in der Hand gehabt und mir nicht nur ein Bild anhand eines Artikels gemacht , danach bin ich das Ding gefahren und bin begeistert . Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und jeder bildet sich seine Meinung, wie man sieht ,auf unterschiedliche Art und Weise.
Na dann , viel Spaß noch beim meckern ,( hier noch ein Smilie für dich , ohne Ironie 😂)

Beim Lesen Deines Betrags habe ich echt schmunzeln müssen. Scheinbar habe ich den dann tatsächlich falsch verstanden. Meinen Lach-Smilie ziehe ich dann doch lieber zurück 😅

Frage zum Thema:
Ist die Hose reißfest (Dörner, Stürze usw) und die Handytasche auch von innen, also vollständig wasserdicht? Ich schwitze so stark, dass ich mein Handy "von innen" ertränken würde, wenn es in der Hose wäre.

War Handy ausschalten schon, wenn man Panik wegen der Strahlung hat und so eine Buxe kauft?

Für mich zumindest keine Option. Weil ich fast immer alleine unterwegs bin, lasse ich mich da gerne sicherheitshalber von meiner besseren Hälfte tracken.
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
697
Ort
Cologne
  • Innenhose zu lang- Sie ist eh zu kurz um die Lücke zum Knieschoner zu schließen, warum dann so lang? Grade im Sommer bin ich zumindest um jeden QCM Haut ohne direkten, gespannten Stoffkontakt froh. Zusätzlich diese riesigen Bündchen, die das Gefühl noch verstärken.
Ohne dich in deiner Entscheidung umstimmen zu wolle, nur zur allgemeinen Information. Bei mir und meinen Proportionen (176/82/74/M Größe/SL/Gewicht/Size) ergibt sich da kein Gap, meine Knieschoner (Sweet Protection) überlappen sogar Dreifinger breit das Bündchen. Da rutscht und zwackt nichts ich mag’s auch von der Länge her und bin es von meinen Rennrad-Bibs her gewohnt auch von der Compression. Atmungsaktiv bleibt die Innenhose schon allein aufgrund ihrer Netzstruktur.
  • Preis/Leistung - wurde schon hinreichend erwähnt, das bei dem Preis eine Fertigung in der EU das mindeste wäre.
Zur Hälfte wird ja in EU (Italien) gefertigt, 100% fände ich auch super kann mir aber durchaus Gründe vorstellen warum man auf Fertigung in China setzt, viel entscheidender wäre wenn man das/die gesamte Produktpalette in Richtung Nachhaltigkeit optimiert, ohne uns nur ein Greenwashing vorzugaukeln. Und genau da sehe ich auch eine Chance bei „kleineren“ Firmen wie @SQlab.
 

Akira

ich
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte Reaktionen
810
Ort
Magdeburg
Meine Wahl auf allen Rädern (MTB und Rennrad)
Endura FS260 Pro Polsterhose + Shorts + SQLabSattel
(+Schlüpfer unter der Polsterhose = die ewige Glaubensfrage)

aber außer einem Taschentuch würde ich nie etwas in die Taschen der Hose stecken
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
615
Ohne dich in deiner Entscheidung umstimmen zu wolle, nur zur allgemeinen Information. Bei mir und meinen Proportionen (176/82/74/M Größe/SL/Gewicht/Size) ergibt sich da kein Gap, meine Knieschoner (Sweet Protection) überlappen sogar Dreifinger breit das Bündchen. Da rutscht und zwackt nichts ich mag’s auch von der Länge her und bin es von meinen Rennrad-Bibs her gewohnt auch von der Compression. Atmungsaktiv bleibt die Innenhose schon allein aufgrund ihrer Netzstruktur.

Zur Hälfte wird ja in EU (Italien) gefertigt, 100% fände ich auch super kann mir aber durchaus Gründe vorstellen warum man auf Fertigung in China setzt, viel entscheidender wäre wenn man das/die gesamte Produktpalette in Richtung Nachhaltigkeit optimiert, ohne uns nur ein Greenwashing vorzugaukeln. Und genau da sehe ich auch eine Chance bei „kleineren“ Firmen wie @SQlab.
Ich fahre auch in Spandex rum, z.B. zur Arbeit und sonst aufm Crosser. War bis letztes Jahr sogar noch auf dem MTB mit unterwegs aber jetzt reicht mir unter der short im Grunde eine Unterbuchsen mit Polster, grade der breite Abschluss ist da nicht meins.

Aber hauptsächlich ist es der velcro an der eigentlichen Hose, der mich stört, das hat Dirtley zwar auch aber wenigstens gut gelöst. Eine iXS habe ich mit rückwärts gerichteten velcro. Geht also. Eine ION hat's innen, die hab ich mal bestellt.
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
697
Ort
Cologne
@Skunkworks Meine Lieblingsbux ist zur Zeit meine alte Local, die sieht einfach stylisch aus und ist angeblich nachhaltig in Portugal produziert und der Velcro geht nach hinten. An meinen Norrona Fjora Shorts geht er nach vorne reicht bei mir aber von der Länge her aus bzw. ist nicht zu lang. Meine Patagonia ist ganz anders mit Gurtsystem gelöst für mich aber eher die Trail/XC Short und auch meine Specialized hat einen eingebauten Gurt der nicht ganz überzeugt (lässt sich aber mit geringem Aufwand abändern). Dann gibts noch ein paar solide Cube Action Team Shorts die ich von einem Cube-Team-Fahrer „geerbt“ habe die will ich in der Aufzählung nicht außen vor lassen da gehen die Velcros auch nach hinten.

In diesem Sinne viel Spass am WE auf den Home-Trails :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 515833

Guest
Wenn die Hose zusätzlich noch eine Tasche für meine lieblings Globuli excrementum caninum c30 hätten, damit komme ich wesentlich besser den Berg hoch, dann fände ich das richtig gut. Aber jetzt nur wegen der Handystrahlung würde ich sie mir nicht kaufen.
 

RoedeOrm

Laser 142862
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
79
Ort
Frankfurt am Main
Kennt jemand Shorts, die nicht schon in der ersten Schlammpfütze am Hinterteil Wasser und damit Kälte durchlassen? Solch eine Hose würde mich interessieren.
Meine kurze Regenhose mit Membran habe ich nur an, wenn es wirklich regnet und da sie komplett wasserdicht ist (ja, und atmungsaktiv, gähn), schwitze ich darunter auch entsprechend.
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
615
Kennt jemand Shorts, die nicht schon in der ersten Schlammpfütze am Hinterteil Wasser und damit Kälte durchlassen? Solch eine Hose würde mich interessieren.
Meine kurze Regenhose mit Membran habe ich nur an, wenn es wirklich regnet und da sie komplett wasserdicht ist (ja, und atmungsaktiv, gähn), schwitze ich darunter auch entsprechend.
Dirtley half&half
Vaude hat wohl auch eine solche
 

Triptube

Bergkaninchen !
Dabei seit
12. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
155
Ort
Berlin/Wannsee
Kennt jemand Shorts, die nicht schon in der ersten Schlammpfütze am Hinterteil Wasser und damit Kälte durchlassen? Solch eine Hose würde mich interessieren.
Meine kurze Regenhose mit Membran habe ich nur an, wenn es wirklich regnet und da sie komplett wasserdicht ist (ja, und atmungsaktiv, gähn), schwitze ich darunter auch entsprechend.
GIRO H2O Short, habe sie seit ca. einem Dreiviertel Jahr. Bin total begeistert von der Funktion. Wasserdicht, trotzdem leicht vom Material und zwei große Luftklappen vorne drauf mit Wasser dichten Reißverschlüssen.

Alternative, ENDURA, spray short. Kann ich auch empfehlen wenn es nur auf der Rückseite trocken bleiben soll.

Happy trails ❗

Steve
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.498
Ort
Malmsheim
wie gelangen denn dann die push benachrichtigungen vom handy zum garmin wenn die tasche so schön abschirmt?
fragen über fragen.

aber ist ja nicht verkehrt, kann sqlab direkt die faq's damit füttern.
Per Kabel. Führt zwar dann zum Genickbruch wenn sich das verheddert aber du warst wenigstens vor dem Elektrosmog geschützt. Also beim Biken halt. Denn in deine Jeans und sonstiger Hose bist dem halt voll ausgesetzt. o_O
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.498
Ort
Malmsheim
Mal aus Interesse wg Windelfreies Gefühl. Welche Funktionsunterhosen ohne Polster und entsprechend sinnvoller Nahtführung am Hintern sind denn empfehlenswert?
Warum Nahtfrei? Selbst die noname Kunstfaser Boxershorts von Amazon funktionieren bei mir zumindest ohne Probleme. Die Naht spür ich da überhaupt nicht. Kommt halt auch immer auf den Sattel und den Hintern an.
 
Oben