YT Capra 2018-2019

Was meint ihr, wird der Rahmen/Geo des Capras überarbeitet?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    215
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
458
Standort
Rheinland ;)
aber mittlerweile denke ich mir, das es einfach für mich gut laufen muss. Daher auch der Wechsel auf den DHX2. Scheiß auf die +360gr. :)
Sehe ich ähnlich.
Allerdings war dein Bike ja eh schon so leicht, das +360g immer noch ein leichtes Bike ergeben. :daumen:
Beim Basis AL kann man natürlich leichter Gewicht reduzieren ohne Haltbarkeit zu opfern, als bei den teuren Modellen.
500-600g weniger Gesamtgewicht merkt man einem Bike dann schon an, wenn auch nur leicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. März 2010
Punkte für Reaktionen
376
Standort
Köln
Sehe ich ähnlich.
Allerdings war dein Bike ja eh schon so leicht, das +360g immer noch ein leichtes Bike ergeben.:daumen:
Beim Basis AL kann man natürlich leichter Gewicht reduzieren ohne Haltbarkeit zu opfern, als bei den teuren Modellen.
500-600g weniger Gesamtgewicht merkt man einem Bike dann schon an, wenn auch nur leicht.
Das stimmt.
Und es wird auch noch etwas weniger werden.
Ein paar Teile werden noch getauscht.
Der Winter wird bestimmt lang, da bleibt viel Zeit für's shoppen :)
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Nutzt der zusätzliche Schutz an der KS wirklich was?

Die Reverse sind schon immer so leicht, allerdings nur mit den labilen Alu Pins, mit den deutlich haltbareren Stahl Pins kommen noch paar Gramm dazu.
Aber sicher. Das Bike ist deutlich leiser.
Wenn auch nicht so leise wie mein ehemaliges Supreme SX. Aber das Kettenschlagen beim Capra auf die Strebe war vorher schon deutlich mehr zu hören.
Andere Hersteller bauen direkt einen anderen Kettenstrebenschutz...
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte für Reaktionen
376
Standort
Köln
Aber sicher. Das Bike ist deutlich leiser.
Wenn auch nicht so leise wie mein ehemaliges Supreme SX. Aber das Kettenschlagen beim Capra auf die Strebe war vorher schon deutlich mehr zu hören.
Andere Hersteller bauen direkt einen anderen Kettenstrebenschutz...
Hast du das 2228 Tape in der Mitte geteilt und dann einfach in Wellen aufgeklebt?
Ganz schön teuer für ein Tape sehe ich gerade.
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte für Reaktionen
376
Standort
Köln
@dia-mandt hatte eher an mehr Hub gedacht.
Mehr als 65?
Dann wird es dir wohl den Reifen an den Rahmen hauen.
170mm am Heck bei 29" ist schon viel.
Wenn das nicht reicht, würde ich an deiner Stelle zu einem DH bike greifen und ein Jeffsy für Touren.
Edit: Du müsstest ja auch einen längeren Dämpfer einbauen, weil es keinen 230x70 gibt.
Dann ist die Geo kompl. im Ar...!
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.488
Standort
Salzburg
Das hatte mir @GeorgeP zukommen lassen.
Haben uns gefragt, wie das passieren kann.
Muss ja eine gewaltige Arschbombe gewesen sein.
Uiui.
Falls da die Gewährleistung nicht greifen sollte (ob die Mindesteinstecktiefe eingehalten wurde, wird ein Thema sein), wird das teuer.

Falls du mehr zum Hergang erfährst, schreib's bitte rein.
 

GeorgeP

pixelschubser
Dabei seit
13. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.474
Standort
Stommeln
Uiui.
Falls da die Gewährleistung nicht greifen sollte (ob die Mindesteinstecktiefe eingehalten wurde, wird ein Thema sein), wird das teuer.

Falls du mehr zum Hergang erfährst, schreib's bitte rein.
Ich kann ein wenig dazu sagen, laut dem Besitzer ist die Sattelstütze noch weit genug im rahmen gewesen( was man ja auf dem zweiten Bild gut sehen kann). Bemerkbar hatte sich das wohl beim uphill mit leichten knack geräuschen gemacht und dann ist sie gebrochen . Er hatte mit dem bike auch noch keine stütze gehabt, so seine aussage!

mehr weis ich aber auch nicht !
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.934
Die Sattelstütze sollte so weit abgesenkt sein, dass die Unterkante unterhalb von der Unterkante des Oberrohrs sitzt, sonst gibt es Probleme mit der Hebelwirkung. So weit wie die heraus gezogen werden muss, bräuchte derjenige eher eine 200er Stütze, damit sie noch lang genug ist um weit genug im Rahmen zu versinken. Würde mich nicht wundern wenn YT einen Gewährleistungsfall dafür ablehnt.
 

GeorgeP

pixelschubser
Dabei seit
13. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.474
Standort
Stommeln
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Transfer zu weit draussen angebaut war.
Die Sattelstütze sollte so weit abgesenkt sein, dass die Unterkante unterhalb von der Unterkante des Oberrohrs sitzt, sonst gibt es Probleme mit der Hebelwirkung. So weit wie die heraus gezogen werden muss, bräuchte derjenige eher eine 200er Stütze, damit sie noch lang genug ist um weit genug im Rahmen zu versinken. Würde mich nicht wundern wenn YT einen Gewährleistungsfall dafür ablehnt.

Schaut euch doch nochmal das zweite bild genau an, da seht ihr doch wie weit die Stütze im Sattelrohr steckt !
Desweitern darf man auch nicht vergessenn das YT extra kurze Sattelrohre konstruiert hat um größt mögliche bandbreite an bikern mit nur einer Rahmengröße abzudecken. Das werden sie bei der Auslegung wohl berücksichtigt haben !
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.934
Schaut euch doch nochmal das zweite bild genau an, da seht ihr doch wie weit die Stütze im Sattelrohr steckt !
Desweitern darf man auch nicht vergessenn das YT extra kurze Sattelrohre konstruiert hat um größt mögliche bandbreite an bikern mit nur einer Rahmengröße abzudecken. Das werden sie bei der Auslegung wohl berücksichtigt haben !
Da muss ich dir ausnahmsweise widersprechen.

Da wo der Strich ist (in der Nähe) ist die Unterkante vom Oberrohr, die Stütze ist deutlich weiter oben.

92C200F4-205A-4166-A85F-9A341DFCD8E1.jpeg
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Korrektur, es lohnt sich scheinbar das Loch im Rahmen zum Austritt von Feuchtigkeit frei zu halten. Da ich es nicht gesehen hatte und Schutzfolie (2228) im tretlagerbereich war, sammelte sich Wasser und Dreck.
20191009_181822.jpg 20191011_164809.jpg
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte für Reaktionen
376
Standort
Köln
Krass. Das hätte ich nicht gedacht.
Muss ich mal nachsehen.

Ps: du hast eine echt freundlich schauende Waage :)
 
  • Haha
Reaktionen: 2pi
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Man muss auch mal schauen, denn wenn der Unterrohrschutz nicht 100% exakt geklebt ist, deckt er das Loch schnell ab. Bei mir sind 50% durch den unterrohrschutz nicht frei. Daher hatte ich es auch zu Anfang nicht direkt gesehen.

Werde den Schutz an der Stelle einfach frei machen.
 

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
190
Standort
Düsseldorf
Nochmal zum Thema gerissene Kettenstrebe/Yoke an den Kettenstreben: Meint ihr, dass das ein Fertigungsfehler ist (Nicht gut genug geschweißt) oder meint ihr, dass die Konstruktion mit den zwei Löchern in der Verbindung zwischen den Kettenstreben tatsächlich ein konstruktives Problem ist?
 

GeorgeP

pixelschubser
Dabei seit
13. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.474
Standort
Stommeln
Nochmal zum Thema gerissene Kettenstrebe/Yoke an den Kettenstreben: Meint ihr, dass das ein Fertigungsfehler ist (Nicht gut genug geschweißt) oder meint ihr, dass die Konstruktion mit den zwei Löchern in der Verbindung zwischen den Kettenstreben tatsächlich ein konstruktives Problem ist?
Wenn es ein konstruktives Problem wäre, dann müsste folglich alle Kettenstreben dort reißen. Das ist dann eher ein Qualitätsprobleme, was aber auch nicht besser macht
 
Oben