Bike der Woche: Deviate Highlander von IBC-User niconj

Bike der Woche: Deviate Highlander von IBC-User niconj

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wOC9EZXZpYXRlLUhpZ2hsYW5kZXItc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Mit dem Deviate Highlander erfüllt sich IBC-User niconj seinen Traum vom potenten High Pivot-Bike mit Stahlfeder-Fahrwerk. Die hochwertige und durchdachte Ausstattung passt dabei perfekt zu dem schicken Carbonrahmen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bike der Woche: Deviate Highlander von IBC-User niconj
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.825
Ort
Wien/ KLBG
"High Pivot Bike":

kannte ich bislang nicht, was für Vorteile bzw. Eigenschaften
beim Fahren bringt diese Umlenkrolle für die Kette mit sich?
Der größte Vorteil ist, dass der Hinterbau nach hinten (+ oben) ausweicht. Rollt dementsprechend einfacher über Hinternisse.

Normale Hinterbauten weichen meist nur nach oben aus, bleiben eher hängen.

Und sehr gute Treteffizienz ;-)
 
D

Deleted 451635

Guest
Geiles Konzept, Toller Aufbau. Den HPP mit dem Storia würd ich ja mal zu gerne testen. In meiner Fantasie muss die Kombi ja brennen.

Frage: Ich nehme an der Stiffmaster war jetzt keine Entscheidung rein wegen der Optik. Wie stark wirkt sich den das Teil so auf den Fahreindruck aus?
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.416
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Geiles Konzept, Toller Aufbau. Den HPP mit dem Storia würd ich ja mal zu gerne testen. In meiner Fantasie muss die Kombi ja brennen.

Frage: Ich nehme an der Stiffmaster war jetzt keine Entscheidung rein wegen der Optik. Wie stark wirkt sich den das Teil so auf den Fahreindruck aus?
Das ist nur ein konischer Spacer, kein Stiffmaster. ;)
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10.007
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Schöner Aufbau! Rahmen...der Buckel im Unterrohr ist unschön und Form vom Hinterbau ist auch irgendwie nicht so stimmig. Trotzdem schönes Rad!
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
4.920
bedeutet es nicht weder die stabilere und leichtere felge, noch die leisere und ausfallsichere sperrklinken nabe? Momentan würd ich noch etwas warten. Alles wurde überarbeitet und verbessert bei newmen.
Das sehe ich ein wenig anders.
Was meinst du mit der Felge? Carbon? Hätte ich gar nicht gewollt. Meines Wissens nach wird an der SL.A30 Felge nix geändert. Die ist doch leicht und sehr stabil.
Ein Sperklinken-Freilauf ist klar die technisch unschönere Lösung. Das evtl. mögliche Problem mit den einseitig mit Feder betätigten Zahnscheibenfreilauf ist doch nur, wenn eine krasse Überlastung am falschen Punkt direkt während dem Einrasten kommt. Solche Freiläufe gibt es lange und sie waren von der Haltbarkeit Sperrklinken immer deutlich Überlegen. Das angesprochene Problem ist rein E-Bike spezifisch. Also, warum soll ich mit einem eigentlich schlechteren, dafür völlig überdimensioniert System herumfahren, nur damit es auch in E-Bikes funktioniert? E-Bike interessiert mich nicht die Bohne.

Im Gegenteil, ich würde jetzt kaufen, um nicht Sperrklinken fahren zu müssen.

Ich habe den Pirope jetzt ein halbes Jahr im Einsatz. Er funktioniert hervorragend. Wenn der Freilauf ein Problem hätte (und bei dem System wüsste ich nicht weshalb), werde ich es merken. Ich wiege zwar nicht all zuviel, bin aber immer schon Freilaufschrotter gewesen. Sperrklinken haben bei mir maximal bisher 1,5 Jahre gehalten (Hope und Mavic), Sperrklinken (DT) halten dagegen einfach.
Auch DT ist jetzt auf eine Feder gegangen.
Also, so richtig begründbar sind die neuen Newmen Sperrklinken für mich nicht. Jedenfalls nicht für ein Muskel-betriebenes Bike.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.449
Ein MTB mit elektronischer Schaltung!
Am Rennrad hat mich die elektronische Schaltung vollkommen überzeugt. Bloß fürs Mountainbike bin ich noch skeptisch...
Die ganzen Schläge und der Dreck. Dazu noch die hohe Anfälligkeit für Defekte/Schaltwerk-Stein-Kontakte...
Wie sind deine Erfahrungen mit der AXS?

Mein mitfahrer hat die axs. Absolut geniales schaltverhalten. Ich hab auch überlegt weil ich eh auf 52 wechseln möchte.
Er hat es etwa ein halbes jahr und diese woche leider am blindseetrail geschrottet. Das ist bitter.
Falls jemand weiss ob es sowas wie crash replacement oder den käfig einzeln gibt wäre hilfreich.
Ich warte das auf jedenfall noch ab wie das ausgeht. Passieren kann immer was im gelände.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
7.293
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Der größte Vorteil ist, dass der Hinterbau nach hinten (+ oben) ausweicht. Rollt dementsprechend einfacher über Hinternisse.

Normale Hinterbauten weichen meist nur nach oben aus, bleiben eher hängen.

Und sehr gute Treteffizienz ;-)
Von wieviel Bewegung nach hinten reden wir denn da eigtl? Das Speci Enduro wurde ja auch so vermarktet und da spielt sich das im 3mm Bereich ab. Mein Banshee Titan weicht da mehr als doppelt so weit nach hinten aus, aber es redet keiner drüber. Ich habe von einem higjbpivot bike eine linkage Grafik gefunden. Da reden die von 20mm und ein bissl mehr. Und das Devinci?
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.416
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Von wieviel Bewegung nach hinten reden wir denn da eigtl? Das Speci Enduro wurde ja auch so vermarktet und da spielt sich das im 3mm Bereich ab. Mein Banshee Titan weicht da mehr als doppelt so weit nach hinten aus, aber es redet keiner drüber. Ich habe von einem higjbpivot bike eine linkage Grafik gefunden. Da reden die von 20mm und ein bissl mehr. Und das Devinci?
Beim Deviate sind es knapp 25mm, wenn ich das richtig interpretiere.

highlander-axlepath.png
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.449
Das sehe ich ein wenig anders.
Was meinst du mit der Felge? Carbon? Hätte ich gar nicht gewollt.

Die carbonfelge ist leichter und stabiler als die alu. Vergleichbar der EG.
Die nabe soll alles besser können und ist leiser. Ich würde das als pirope bevorzugen.
Bin aber zugegebenermassen carbonfelgen fan.
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.936
Ort
Hottentottenstaat
Für Fans kurzer Kettenstreben sind diese Radergebungskurven eher nichts.

Pirope hat das Problem der Proprietarität. Warum auch immer die sich Newmen als Partner ausgesucht haben ...
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
1.891
Gibt's Erfahrungswerte, ob der Umschlingungswinkel von ca. 90° an der Kurbel mal Probleme machen könnte in Bezug auf Durchrutschen? Der Verschleiß dürfte auch höher sein!?
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10.007
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Für Fans kurzer Kettenstreben sind diese Radergebungskurven eher nichts.

Pirope hat das Problem der Proprietarität. Warum auch immer die sich Newmen als Partner ausgesucht haben ...
Na ja schon, die Kettenstrebenlängung hast ja nur wenn du stark einfederst was Stabilität bringt, in engeren Kurven wo kurze Kettenstreben ihre Stärke ausspielen sollten bist nicht tief im Sag und hast somit kurze Streben
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.449
Lupft sich halt nicht so leicht. Müsste man aber lupfen denn die gabel sticht ja eher ungünstig aufs hindernis. Man muss das gesamtsystem betrachten.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
4.920
Von wieviel Bewegung nach hinten reden wir denn da eigtl? Das Speci Enduro wurde ja auch so vermarktet und da spielt sich das im 3mm Bereich ab. Mein Banshee Titan weicht da mehr als doppelt so weit nach hinten aus, aber es redet keiner drüber. Ich habe von einem higjbpivot bike eine linkage Grafik gefunden. Da reden die von 20mm und ein bissl mehr. Und das Devinci?
Ja, laut der Grafik so 25mm.
Das einzige HP das ich bisher gefahren bin, war ein Jedi. Das hatte 32mm Federweg nach hinten bis 150mm vertikalen Federweg. Das hat man sehr deutlich gemerkt. Über Wurzelteppiche rollt man im direkten Vergleich zu normalem 4-Gelenker deutlich flotter und bei einzelnen größeren Schlägen kommt gerade an den Füßen schon weniger an. Den krassesten Effekt hab ich aber bei Bremswellens gespürt, da hat man das Gefühl gehabt, das Bike beschleunigt bei jeder Welle und wird nicht langsamer.
Deswegen finde ich es nice, dass es jetzt kürzer hubige HP Bikes gibt.
Vielleicht schlag ich irgendwann auch zu.
Die carbonfelge ist leichter und stabiler als die alu. Vergleichbar der EG.
Die nabe soll alles besser können und ist leiser. Ich würde das als pirope bevorzugen.
Bin aber zugegebenermassen carbonfelgen fan.
Ich bin halt eher ein Alu-Felgen-Freund. Auch weil mir für den Vorteil den sie haben, Carbon zu teuer ist, gerade bei einem Teil, das man immer mal Schrotten kann.
Die Alufelge ist außerdem sehr stabil, wenn auch vielleicht nicht für ein DH Bike, da dann doch besser EG. Wobei Jasper Jauch sie wohl länger ohne Probleme am DH-Bike gefahren ist.
Beim Freilauf Verlass ich mich halt lieber auf 25 Jahre eigene Erfahrung als auf eine Hersteller-Aussage. Noch dazu, weil ein Soerrklinkenfreilauf auch einfach günstiger ist. Und leiser sehe ich persönlich jetzt nicht als Vorteil, da bin ich ganz old school, es darf ruhig sägen.
Die Neuerungen werden aber eh auch bei Pirope kommen. Herbst hieß es mal bei den Carbonfelgen. Ich denke dann kommen die neuen Naben mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
4.920
Für Fans kurzer Kettenstreben sind diese Radergebungskurven eher nichts.

Pirope hat das Problem der Proprietarität. Warum auch immer die sich Newmen als Partner ausgesucht haben ...
Ja , was ist denn jetzt konkret das Problem mit Newmen?
Meiner Meinung nach sind es die besten Alufelgen auf dem Markt und was soll das Problem mit den Naben sein?
 

pfädchenfinder

Bademeister
Dabei seit
4. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.094
Gibt's Erfahrungswerte, ob der Umschlingungswinkel von ca. 90° an der Kurbel mal Probleme machen könnte in Bezug auf Durchrutschen? Der Verschleiß dürfte auch höher sein!?
es geht ca. >90% der Zugkraft über die Zähne 1-3 im Eingriff ab und der Umschlingungswinkel ist >90°
düfte damit keinen nenneswerten Einfluss auf den Verschleiß haben.
 
Oben