Bikes der Redaktion – Teil 1: Das fährt die MTB-News-Belegschaft

Bikes der Redaktion – Teil 1: Das fährt die MTB-News-Belegschaft

Tagtäglich sind die Teams von MTB-News und unserer Schwester-Websites eMTB-News, Rennrad-News und Nimms-Rad draußen unterwegs und testen die modernsten und spannendsten Bikes verschiedenster Kategorien. Doch was fahren unsere Mitarbeiter eigentlich privat? Welches Rad legt man sich zu, wenn man schon alles gefahren ist? Hier gibt's den Überblick.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bikes der Redaktion – Teil 1: Das fährt die MTB-News-Belegschaft

Welcher Fuhrpark hat es dir besonders angetan?
 

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
4.564
Ort
NRW
Wenn ihr jetzt noch eure Gesichter zu den Namen packt wärs toll. Namen allein sind Schall und Rauch.
 

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
4.564
Ort
NRW
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
444
Eine Frage an die RS ZEB Piloten… welches Kartuschenmodell fahrt ihr und seid ihr glücklich…? Ziehe die ZEB auch in Betracht mit der 2.1 er Kartusche..
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.056
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
EXT, Intend, Trickstuff und den LRS nur vom Laufradbauer des Vertrauens :D
Ext ist ja nun absolut kein Botique. Das Zeug sieht man schon sehr oft. TS bremsen sieht man tatsächlich auch immer Mal, intend ist da bisschen seltener, fehlt sicher kashima.
Aber klar, seltener alles als die big Player. Wobei das zb nicht am Preis liegen kann wenn man bedenkt wieviele ne 38 factory fahren

Sorry, hatte mich verlesen. Hatte das "nicht" überlesen.
Ja, 100€ für Federwegsanpassung ist schon eine Ansage. Bei so einer Mezzer steckt man Spacer rein oder raus. Kostet nix, sind dabei.
Ja wirklich teuer geworden, bei meiner Zeb hat der 40 Euroetztes Jahr gekostet
 
D

Deleted 283425

Guest
Oder das bei RS der neue Airshaft 100€ kostet. Auch n weitere Grund, nicht Standard zu fahren

Echt?! Bald teurer wie Fox, so ein Schrott.
60€ Aufpreis für das goldene Elastomer-Schächtelchen 😂🤷

Das "gute" ist nur, dass es jetzt eh kaum noch was zum ändern gibt, muss man ja eh immer gleich die nächstgrößere Gabel kaufen.

Pike, Lyrik, Zeb decken ja zu dritt ungefähr soviel ab wie früher erst die Pike und dann die Lyrik allein 😂
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.893
Ich fahr auch relativ viel und bin deswegen häufiger am Schrauben. Mir ist simpler Service mit Standard-Tools auch bedeutend wichtiger als irgendeine vermeintliche Performance-Steigerung irgendwelcher aktuell gehypter Boutique-Ware.
Das finde ich jetzt nicht so überzeugend, weil das Boutique Zeug normalerweise eher leichter selbst zu warten ist als die Mainstream Teile.
Z.b kann man Formula oder Trickstuff Bremsen komplett zerlegen und bekommt alle Ersatzteile. Versuch das mal bei Shimano. Und bei DVO oder MRP kann man viel einfacher selbst nen Service machen als bei Fox. Von Bikeyoke vs Reverb fang ich besser gar nicht erst an.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
6.819
Aber klar, seltener alles als die big Player. Wobei das zb nicht am Preis liegen kann wenn man bedenkt wieviele ne 38 factory fahren

Ist halt an den Komplettbikes dran. Glaub die paar Bikes, die ich gesehen hab, an denen wirklich ein Fox Factory Fahrwerk nachgerüstet würde (im echten Leben, nicht hier in den Bildergalerien), kann ich an zwei Händen abzählen.
Mit Factory ab Werk dagegen unzählige. OEM spielt die Musik.

Von dem her würde ich EXT schon mit in die "Boutique" Schublade stecken. Außer ich sehe irgendwann einmal ein Cube, Radon oder Canyon mit EXT :D
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.056
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Ist halt an den Komplettbikes dran. Glaub die paar Bikes, die ich gesehen hab, an denen wirklich ein Fox Factory Fahrwerk nachgerüstet würde (im echten Leben, nicht hier in den Bildergalerien), kann ich an zwei Händen abzählen.
Mit Factory ab Werk dagegen unzählige.
Ja das stimmt natürlich auch. Ich kenne drei, 2 davon bekommen zum ek. Einer hat es komplett im Laden gekauft, vorne, hinten plus Stütze...keine Ahnung was den geritten hat 🤣
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
4.562
Ort
Ilmenau
Zu den Fragen, warum es nicht so „boutique“ ist, wie wohl erwartet:
Weil das „Mainstream“-Zeug einfach ziemlich gut ist, vermute ich mal. Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich habe mir schon die Sachen ausgesucht, die ich gerne fahren möchte.

Ein Grund für mich ist auch, dass ich gar nicht so super viel Zeit auf meinen privaten Rädern verbringe, also gerne etwas möchte, mit dem ich mich gut auskenne.
Ich hatte eine Saison lang Trickstuff Maximas am DH-Rad. Aber zum einen brauchten die mehr Liebe und Wartung als die Codes. Zum anderen sind sie einfach so viel stärker als alles, was ich an Testrädern fahre, dass ich einen Tag gebraucht habe, um mich halbwegs umzugewöhnen, was doof ist, wenn man am nächsten Tag schon wieder ein anderes Rad fährt. Es ist also gar nicht so zielführend, total ausgefallenes Zeug zu haben. Zuverlässigkeit ist natürlich auch essenziell: Wenn die Räder als Teileträger herhalten, müssen sie funktionieren und im Zweifel schnell repariert sein.
 

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
4.564
Ort
NRW
Zu den Fragen, warum es nicht so „boutique“ ist, wie wohl erwartet:
Weil das „Mainstream“-Zeug einfach ziemlich gut ist, vermute ich mal. Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich habe mir schon die Sachen ausgesucht, die ich gerne fahren möchte.

Ein Grund für mich ist auch, dass ich gar nicht so super viel Zeit auf meinen privaten Rädern verbringe, also gerne etwas möchte, mit dem ich mich gut auskenne.
Ich hatte eine Saison lang Trickstuff Maximas am DH-Rad. Aber zum einen brauchten die mehr Liebe und Wartung als die Codes. Zum anderen sind sie einfach so viel stärker als alles, was ich an Testrädern fahre, dass ich einen Tag gebraucht habe, um mich halbwegs umzugewöhnen, was doof ist, wenn man am nächsten Tag schon wieder ein anderes Rad fährt. Es ist also gar nicht so zielführend, total ausgefallenes Zeug zu haben. Zuverlässigkeit ist natürlich auch essenziell: Wenn die Räder als Teileträger herhalten, müssen sie funktionieren und im Zweifel schnell repariert sein.
Kann ich nur bestätigen. Ich fahre (auf das Saturn 11 bezogen) eigentlich nur "sinnvolle" Teile: RockShox Pike (kann ich selber servicen), G2 (kann ich selber servicen, aber in drei Jahren nicht benötigt = sorglos), entsprechenden Dämpfer (dito), sorglose Variostütze, sorglose Newmen-Felgen. Früher hatte ich mehr aufs Gewicht geschielt, mittlerweile sind mir Sorglosigkeit und Stabilität wichtiger.

Fancy Boutique-Firmen und Parts schön und gut, aber auch mir geht es eher so, dass ich Bewährtes dranschraube und daran ebenfalls viel Spaß habe. Und im Falle vom Nicolai war schon ein bisschen Extra Love mit dabei – dass der Rahmen schick ist, ist für mich auf jeden Fall wichtig.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.056
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Zu den Fragen, warum es nicht so „boutique“ ist, wie wohl erwartet:
Weil das „Mainstream“-Zeug einfach ziemlich gut ist, vermute ich mal. Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich habe mir schon die Sachen ausgesucht, die ich gerne fahren möchte.

Ein Grund für mich ist auch, dass ich gar nicht so super viel Zeit auf meinen privaten Rädern verbringe, also gerne etwas möchte, mit dem ich mich gut auskenne.
Ich hatte eine Saison lang Trickstuff Maximas am DH-Rad. Aber zum einen brauchten die mehr Liebe und Wartung als die Codes. Zum anderen sind sie einfach so viel stärker als alles, was ich an Testrädern fahre, dass ich einen Tag gebraucht habe, um mich halbwegs umzugewöhnen, was doof ist, wenn man am nächsten Tag schon wieder ein anderes Rad fährt. Es ist also gar nicht so zielführend, total ausgefallenes Zeug zu haben. Zuverlässigkeit ist natürlich auch essenziell: Wenn die Räder als Teileträger herhalten, müssen sie funktionieren und im Zweifel schnell repariert sein.
Das mit den Maxima hattest ja Mal in Podcast erzählt.
Braucht sie denn mehr liebe als eine normale Bremse wenn sie einmal verbaut ist ?
Das mit der Umgewöhnung ist natürlich nachvollziehbar
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
2.132
Das finde ich jetzt nicht so überzeugend, weil das Boutique Zeug normalerweise eher leichter selbst zu warten ist als die Mainstream Teile.
Z.b kann man Formula oder Trickstuff Bremsen komplett zerlegen und bekommt alle Ersatzteile. Versuch das mal bei Shimano. Und bei DVO oder MRP kann man viel einfacher selbst nen Service machen als bei Fox. Von Bikeyoke vs Reverb fang ich besser gar nicht erst an.
Ok, wenn Bike Yoke, Formula und DVO Boutique sind, will ich nix gesagt haben... :D
 

Laurenz_NRD

Nimms Rad!
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. November 2011
Punkte Reaktionen
20
Ort
Idstein im Taunus
Cooler Artikel!
Aber bei Laurenz fehlt mir die Info, welches Bike das ist. Bei Stichwort Mini-Enduro vermutlich ein Spectral 125?
Jep, das ist ein Canyon Spectral 125 AL 6. Sorry, die Info habe ich mir beim Schreiben wohl nur gedacht :lol: Es verdient diesen Ausdruck halt wirklich sehr, wie ich finde. Bin super happy damit, egal wo ich fahre und inzwischen hats auch endlich mal ein paar Updates spendiert bekommen. :love:
 

Laurenz_NRD

Nimms Rad!
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. November 2011
Punkte Reaktionen
20
Ort
Idstein im Taunus
Größe und Gewicht der Besitzer wär noch ne schöne Zusatzinfo gewesen.
Dürfte doch eigentlich zu fast allen ein Testerprofil auf der jeweiligen Seite geben? Da steht's drin, soweit ich weiß. Ich muss mir erst noch eins anlegen, daher jetzt hier, ganz ungeschönt: ich wiege derzeit 88 kg bei 1,85 m Körpergröße.
 

draussen

Wirtriding
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
314
Ort
Dresden
Eine Frage an die RS ZEB Piloten… welches Kartuschenmodell fahrt ihr und seid ihr glücklich…? Ziehe die ZEB auch in Betracht mit der 2.1 er Kartusche..
Zur 2.1 kann ich nix sagen, habe die aktuelle mit der Charger 3 und finde die ziemlich prima.
Und warum nochmal ist das ein Vorteil? Umweltschutz?

G.:)
Echt jetzt? Hatte ne Saint an der die Kolbendichtungen versagt haben. Ich hätte diesen Cent-Artikel lieber getauscht als den gesamten Bremssattel. Ich persönlich finde es prima, wenn Dinge reparabel und funktional sind. Habe mir trotzdem wieder ne Saint gekauft…
 
Oben Unten