Eure schlimmsten oder peinlichsten Stürze

LeonF

Geht scho' !
Dabei seit
17. August 2010
Punkte Reaktionen
1
So: Ein Update: :D
Letzte Woche hatte ich meinen schlimmsten Sturz bisher. Wie es passiert ist, weiß ich nicht mehr, ich weiß von den Leuten, die mich gefunden haben, dass in nem Anlieger lag und wohl bewusstlos war, als sie mich gefunden haben. Ich habe ne Gehirnerschütterung und meine Nasenschleimhaut ist gerissen. Nach der Sankafahrt ins Krankenhaus wurde meine Nasenschleimhaut mit lokaler Betäubung genäht, (das ist fies, sag ich euch :heul: )
und ich hab so mörder XXL-Tampons in die Nase gerammt bekommen.
Im Nachhinein betrachtet hatte ich echt Glück, denn ich war allein unterwegs und es war abends so ca. 19:00. Mein Helm ist gebrochen und hat riesen Dellen von Steine vorne drin. Ich bin echt froh, dass ich noch leb. :D
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
212
mich hats vor 7 Wochen übel erwischt.
harmlose Enduro Runde auf meiner Hausstrecke...schon 1000 mal gefahren.

Flache Abfahrt, dann kurzes Steilstück, dahinter flacher Waldweg.
Aufm Steilstück ist mir irgendwie das Vorderrad weggerutscht, Lenker hat sich auf dem flachen Waldweg dahinter nach oben gestellt, verkanntet und ich bin voll mim Becken draufgeknallt. Beckenschauffelfraktur.
Keine Ahnung ob ich zu schnell war oder was ich sonst falsch gemacht hab.... mein Mitfahrer war vor mir und hat nix gesehen.

Das Ergebnis ist das ich jetz 15 Schrauben und 2 Platten in der Beckenschauffel hab, immernoch nicht ohne Krücken laufen kann (noch mind. 2 Wochen) und jeder mir trotzdem sagt das ich sau viel Glück hatte das nicht mehr passiert ist.

Schon erschreckend wie schnell sowas gehen kann...und an einer völlig harmlosen Stelle.
Und ich hatte mich so sicher auf dem Rad gefühlt wie selten zuvor.
 
Dabei seit
5. September 2010
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin Hohenschönhausen
Und ich hatte mich so sicher auf dem Rad gefühlt wie selten zuvor.

und da ist der fehler... man wird leichtsinnig wenn man sich sicher fühlt.. dann macht man auch fehler bzw konzentriert sich nicht oder passt nicht richtig auf... und dann passiert sowas... deswegen sollte man immer ne ordentliche portion repeckt vor der mechanik haben^^
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
212
und da ist der fehler... man wird leichtsinnig wenn man sich sicher fühlt.. dann macht man auch fehler bzw konzentriert sich nicht oder passt nicht richtig auf... und dann passiert sowas... deswegen sollte man immer ne ordentliche portion repeckt vor der mechanik haben^^

jo da hast wohl recht..war sozusagen in der Form meines Lebens, Downhill wie Uphill :(...ist jetz alles futsch erstmal
 

brokenarmsdude

Krüppel
Dabei seit
17. November 2005
Punkte Reaktionen
15
Ort
Magdeburg
Beim DH in Thale im anfang März schwer gestürzt. Hab keine erinnerungen mehr daran und keiner weiß wieso genau, aber es lief auf 6 Wochen Krankenhaus, wovon 2 1/2 wochen Koma waren, hinaus.
Becken, Steißbein, Schlüsselbein re., Rippenserie re. brustbein mehrfach, Kiefer und Schädelbasisbruch. Dazu gabs noch als Sahnehäubchen einen Lungenriss, damit ich auch die nächsten paar Monate daran zu kauen habe ;)

Seit Samstag sitz ich wieder aufm RR, mal sehen wie langs mitm Bargrad dauert^^
 

brokenarmsdude

Krüppel
Dabei seit
17. November 2005
Punkte Reaktionen
15
Ort
Magdeburg
wie gesagt, kp :p
muss wohl ein geflateter ca. 7m sprung(hoch) gewesen sein, naja druff geschissen, mir gehts wieder gut und irgendwann kämpf ich mich auch wieder den berg hoch bzw runter^^
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
212
Beim DH in Thale im anfang März schwer gestürzt. Hab keine erinnerungen mehr daran und keiner weiß wieso genau, aber es lief auf 6 Wochen Krankenhaus, wovon 2 1/2 wochen Koma waren, hinaus.
Becken, Steißbein, Schlüsselbein re., Rippenserie re. brustbein mehrfach, Kiefer und Schädelbasisbruch. Dazu gabs noch als Sahnehäubchen einen Lungenriss, damit ich auch die nächsten paar Monate daran zu kauen habe ;)

Seit Samstag sitz ich wieder aufm RR, mal sehen wie langs mitm Bargrad dauert^^

bei den ganzen Verletzungen und 2 1/2 Wochen Koma sitzt du schon wieder aufm Rad?? Respekt
 

Icono

Liftqueen :-D
Dabei seit
15. Januar 2010
Punkte Reaktionen
29
Ist ein Schädelbasisbruch nicht höchst nah an der Schwelle zum Tod? Bei dem RR Fahrer der bei der Giro gestürzt ist, hatt das doch auch. Aufklärung? Danach hätte ich glaube keinen Bock mehr aufs Downhill...bin bisher mit Narben ausgekommen aber noch nichts gebrochenem.
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
3
7m, heilige Sch*****.
Schwingst du dich denn irgendwann wieder aufs DH-Rad, oder leistest du uns "Tourenfahrern" gesellschaft?
 
Dabei seit
11. April 2006
Punkte Reaktionen
245
Ort
Franken
Nach 3 Stunden ohne Sturz die ausgeliehenen Protektoren zurückgegeben und dann auf dem Parkplatz im Wiegetritt auf ebener Straße mit dem Hosensaum am Schalthebel hängengeblieben. Da hat es mich derbe auf die Fresse gelegt. Schürfwunden, blaue Flecken und beschädigter Helm waren die Folge. Besch..... geht es echt nicht mehr....
 

brokenarmsdude

Krüppel
Dabei seit
17. November 2005
Punkte Reaktionen
15
Ort
Magdeburg
Öhm naja kommt halt auf den Grad der Verletzung des Gehirns an. Ich war eine Woche lang auf der genannten Schwelle, aber letztendlich war alles reparierbar und wurde auch repariert.
Ob ich wieder DH fahre zeigt sich wenn ich aufm Rad sitze und kurzu vorm reindroppen bin^^
Euch Tourenfolk bring ich auf jeden fall noch was bei :p
 

kon

twowheelfanatic
Dabei seit
18. Juni 2007
Punkte Reaktionen
19
Ort
Halle/Saale
Nach 3 Stunden ohne Sturz die ausgeliehenen Protektoren zurückgegeben und dann auf dem Parkplatz im Wiegetritt auf ebener Straße mit dem Hosensaum am Schalthebel hängengeblieben. Da hat es mich derbe auf die Fresse gelegt. Schürfwunden, blaue Flecken und beschädigter Helm waren die Folge. Besch..... geht es echt nicht mehr....
Hee, genau das habe ich auch hingekriegt ... zweimal auf einer kleinen Feierabendrunde. Das zweite mal etwa 5m vor der Haustür :D
 
Dabei seit
19. November 2008
Punkte Reaktionen
0
Respekt an brokenarmsdude ich komm da mit meinem schlimmsten sturz nicht mit, aber krass wars schon: ich fahr locker mit meinem Kumpel kurz bevor ich nachhause radeln will noch das letzte mal unsere Strecke, komme schräg auf und mich hauts übern Lenker. Wär ja alles nicht so schlimm gewesen mein Bike und ich warn aufm ersten Blcik heil nur mein Fuß hat an der rechten Seite gekribbelt und ich wusste nicht woher das kam, also hab ich nachgeschaut....joa einmal komplett um die Achillessehne rumgeschnitten 10 cm feinste Fleischwunde, von der einen Seite der Haut bis zur anderen warns 1-2 Finger Breite

Bin damt dann noch 3 km bis zu meinem Haus geradelt und dann ab in die Chirugie :D
 
Dabei seit
5. September 2010
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin Hohenschönhausen
Ersten Freerideunfall gehabt. 2 mal der selbe Kicker, ersteinmal langsam rüberspringen und da habe ich festgestellt das da mehr Speed geht. Und naja, weiter rumgefahren und mit meiner Gruppe zum zweiten mal am selben Kicker vorbeigekommen, natürlich ohne Bremsen, denn man will ja FLIEEEEEEGEEEEEN!!!!^^ xD Jedenfalls kurz vorher nochmal geschaltet und dann im Wiegetritt den Hügel runna. Soweit sogut. Kurz nach dem Verlust jeglichen Bodenkontakts fiel mir dann ein das es beim ersten mal schon extrem knapp war, so mit Flatlandung und Baum der im Weg liegt. Egal, nun ist auch zuspät. "Aber ich hätte ja das Rad wegwerfen können und dann einfach innen Dreck fallen können" ( Manchmal hab ich echt geile Gedanken, nur immer viel zuspät). Wäre aber auch zueinfach gewesen, ausserdem tut das nicht so schön weh.^^ ;p Also Rad festhalten auf eine verdammt harte Landung vorbereiten und beten, was beides relativ wenig gebracht hat,wenn ich das so im nachhinein betrachte. Die Landung ging ironischerweise noch "relativ"gut aus. Bin erstmal nur mit dem Hinterrad aufgekommen, dann mit Vorderrad, dann ist mein Gesäß auf dem Sattel aufgeschlagen. Kurz danach hatte ich dann auch mit den Füßen bodenkontakt. Und als ob die dezenten Schmezen welche ich dann doch hatte nicht schon genug waren, habe ich nebenbei auch den Lenker verrissen. Also pack ich mich doch hin, Mist verdammter. Natürlich verhedder ich mich mit meinen Beinen auchnoch im kompletten Ramen. Meine linke Brust (kurz überhalt der Brustwarze) habe ich dann auch auf mein Lenker-Ende geparkt, sodas ich selbigen auch gleich mal verdreht habe, aufdass ich den Lenker auchnoch neu einstellen durfte. Aber Hey, ich hatte den Baum nicht getroffen. Ich war so gut das ich nur 10 cm davor im dreck gelandet bin.^^

Schadensaufnahme:
-Meine Gruppe macht sich Sorgen.
-Ich krieg kaum Luft vor lachen und heulen.
-Blaue Flecken (warum schreibt man Flecken in diesem zusammenhang groß? Ich würde jeden töten ders anfassen will^^) an diversen Stellen (Und ich finde jeden Tag noch irgendwo 1-2 weitere Flecken).
-nen Kratzer am Schienbein (Welcher nach meiner Kniescheibe, welche mittlerweile eine gesunde Mischung zwischen grün und violett angenommen hat, dass 2 schmerzhafteste)

Also alles in allem nen geiler Tag und mal wieder meinem Motto nachgekommen... Schmerzen sind der einzige Beweis das man noch am Leben ist.

In diesem Sinne. Autschn.^^

Euer Bruchpilot

Zelar

P.S. Ich hoffe das euch die Geschichte gefallen hat und ihr über mein unglück etwas schmunzeln könnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

*spacey*

Car Ramrod
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
41
Ort
Ruhrpott
schlimm? ging so... nach nem stepdown weggerutscht und überschlagen!

ergebnis:



luxation: arthroskopische fixierung des abgerissenen labrums und kapselraffung! autsch!
 

maze665

Drahtesel benötigen immer einen Tritt
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
3.460
Ort
Kärnten
nicht fein spacey. hatte ich auch am 4. april ... musste nicht operiert werden. mitllerweile sitze ich schon wieder am bike! ;)
 

*spacey*

Car Ramrod
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
41
Ort
Ruhrpott
Nein, war leider nicht möglich wenn ich irgendwann wieder richtig DH fahren will. War die erste Luxation. Da aber das Labrum großflächig und vor allem knöchern abgerissen ist und die Kapsel auch ziemlich kaputt war musste die op sein. Die Schulter war komplett instabil. In der notaufnahme hat der Arzt es sogar geschafft nur vom leichten anheben des Arms die Schulter wieder auszukugeln!

@maze: definitiv nicht! Aber vorne haben die den Schnitt in eine freie Stelle im Tattoo gesetzt :D

Trotzdem ist jetzt 3 Monate Pause angesagt :/
 

CaLgOn

Vertrauenswürdig
Dabei seit
9. Juni 2006
Punkte Reaktionen
105
Ort
Niederrhein <-> Stuttgart
Kopf hoch, das wird schon wieder! Ich gurke auch wieder rum, obwohl ich mir nach einem Crash in Leogang 6 Mal die Schulter luxiert habe :D Irgendwie habe ich es aber nie geschafft, das Labrum abzureißen (nicht ganz), hab nur eine Hill Sach Läsion. Mal abwarten, ob die Schulter die Saison überlebt....
 

*spacey*

Car Ramrod
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
41
Ort
Ruhrpott
Danke! Das dauert jetzt nur vieeeeel zu lange bis ich wieder fahren kann!

Drück die Daumen das deine Schulter hält!
 
Oben