• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Hugene

Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
62
Hat eigentlich schon jmd. im Hugene ein 27,5" Hinterrad eingesteckt? Geht das überhaupt?

Die Idee kam mir als ich hier vom Ekano gelesen habe...
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Meschede
Gehen tut alles...

Aber das hat definitiv Auswirkungen auf die Geo - müsste iwer einfach mal probieren der noch nen 650b zu hause hat mit xd freilauf ;)

Tretlager könnte aber recht tief sitzen dann
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
2.830
Standort
Pfälzerwald
Alle (Ex) Liteviller machen jetzt :wut:
LV nannte/nennt das Scaled Size in der Kombi 26"/27,5" und 27,5"/29" bei den XL/XXL Rahmen
Diente bei 301 aber mehr dazu irgendwie auf den Zug 27.5" aufzuspringen. Die Erfahrungen gingen von "merke keinen Unterschied" über "soooo geil" bis "fährt sich irgendwie doof/beschissen".
 
Dabei seit
3. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
219
Alle (Ex) Liteviller machen jetzt :wut: dito !
außerdem wird das Tretlager dann definitiv zu tief...mach erst mal Versuche mit einem Schubkarren, zieh den hinter dir her und wechsle dann da mal die Reifengrösse.....ist billiger... :)
 
Dabei seit
3. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
219
Ergänzung: bei E Bikes macht es Sinn hinten kleines und dickeres Hinterrad zu fahren...wie bei einem Enduro Motorrad..so was wollte ich aber auf keinen Fall als Bio Biker den Berg hoch drücken
 
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
83
Standort
Hamburg
Moin, mich würde interessieren, was ihr an euren Hugene's verändert habt und wie ihr euer Bike pflegt.

Bei mir sieht das so aus:

Veränderungen zur Serie

- Nukeproof Carbon 25mm Lenker (gefällt mir gut, weniger Druck auf dem Handballen)
- Reifenkombi auf Minion/Baron viel Grip für den Winter und das Frühjahr
- Giffe auf Ergon GA2 (noch in der Testphase)
- Öl von der Kette und Wachs drauf (mag ich)
- SQ-Lab Sattel drauf. Gefällt mir sehr.
- Schutzfolie ans Unterrohr und unters Oberrohr
- Mallet E LS Pedale
- Carbon Flaschenhalter

Pflege

- Schaltung nachgestelt nach 20 Stunden
- Lagerspiel der Newman 2x eingestellt nach 1 Stunde und nach 15 Stunden
- 1 x geputzt

mehr war bisher nicht nötig oder hab ich was vergessen?
Demnächst kommt Reifenwechsel auf Sommer und etwas Wachs auf die Kette. Ggf. Bremse nachstellen.

Liebe Grüße,

Markus
 
Dabei seit
29. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
2
wie lange hat es bei euch von der zahlung bis zur zahlungseingangsbestätigung gedauert?
 
Dabei seit
26. April 2009
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Bielefeld
Hey zusammen,

hat hier jemand ein Hugene in XL in der Nähe (bis 1 Fahrtstunde) von München, welches man mal Probe sitzen könnte?

Danke und Beste Grüße
Fabian
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Meschede
Würde dir die stunde Fahrtzeit mehr empfohlen und nach vogt fahren, da hast dann auch die beratung ;)
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
62
Ich muss mal in die Runde fragen welchen Druck ihr bei der Kombination 140mm Selva / RS Super Deluxe fahrt.
Inkl. Rucksack, Wasser, Helm und Protektoren bringe ich es auf knapp 90kg.

Mein erstes Setup direkt nach dem Auspacken mit einem Freund zum Einstellen des SAG war bei 30% SAG wie folgt:
Gabel: 60 psi
Dämpfer: 250 psi

Lt. Tabelle der Selva sollte ich wohl 75 psi fahren - das entspricht aber auch nicht 30% SAG sondern wohl eher 20% - 25%.

Vor einigen Wochen habe ich für einige Fahrten am Ochsenkopf im Fichtelgebirge den ShockWizz eines Freundes getestet - bei der Vorgabe "Ausgeglichen" wollte dieser, dass ich mit 55psi starte und nach Analyse sollte ich sogar auf 50psi runter. Vrmtl. wäre es besser gewesen als Vorgabe "Sportlich" zu wählen.

Letzte Woche habe ich mir eine schöne Testrunde auf meinem Hometrail gebastelt - zuerst steil durch ein Wurzelfeld
(z. T. oberarmarmdick) mit kleinem Sprung, Gegenanstieg, kurzes aber ziemlich ruppiges Steilstück, zurück zum Ausgangspunkt
über Schotterweg. Dazu hätte ich auch ein kurzes Video...
Bin ich paar mal gefahren mit verschiedenen Drücken (rauf & runter) und letztendlich bei folgender Einstellung gelandet:
Gabel: 65psi / Rebound 6 Klicks von - / LSC 10 Klicks von -
Dämpfer: 250psi / Rebound 3 Klicks von - (also mittig) / Druckstufe komplett offen

Beim Druck im Dämpfer gehe ich real von 235psi aus - meine Cube Pumpe verliert immer ca. 10-15 psi beim Abziehen am Dämpfer.

Bei der Einstellung lag das Bike schön satt auf dem Trail, fühlte sich verspielt und poppig an, folgte dabei aber immer schön dem Untergrund.

Was Fragezeichen in mir aufkommen lässt:
Bei keiner der oben genannten Einstellungen habe ich den FW an Gabel und Dämpfer komplett genutzt!
Im Gegenteil - bei 65psi waren es an der Gabel max. 50% Ausnutzung und am Dämpfer waren ca. 10 - 15mm vom Hub über.

Ist das normal?
Ok der Wurzeltrail war kein Steinfeld, und der Sprung eher ein 30cm Hopser....
Wirklich ausgenutzt habe ich die Gabel nur am Ochsenkopf mit 55psi, bei einem Drop ins Flache - Höhe ca. knappe 100cm.
Da war der Abstreifer dann wirklich fast oben an der Krone.


Tipps zum Setup auch bzgl. Rebound / LSC von euch?
Ist die geringe Ausnutzung des FW normal bzw. brauche ich die Reserven für wirklich grobes Zeug?
Lt PP sind in Super Deluxe zwei Token verbaut - sollte ich evt mal einen rausnehmen?


Danke & Schönen Abend;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
219
Hallo ,
ich habe schon einige Posts hierzu geschrieben. Es kommt auf die Verwendung des Rades an. Ich fahre mit dem Hugene Trails, Alpentouren und gelegentlich muss ich mit der Jugend in den bikepark (für mich dann die chicken line). Ich brauche aufgrund der Bodenbeschaffenheit im Pfälzerwald ein schnell auf nasse Wurzeln reagierendes Fahrwerk
Aktueller Stand: Fahrer 83 kg nackt...mit Protektoren Rucksack, Trinkblase etc mind. 90 kg
Pike 140 mm, ohne token (zwei ausgebaut), aber mit mrp ramp Control; Zugstufe offen; Low Speed Druckstufe 4 klicks; 5 bar =72 psi
Deluxe RT: ohne Token (zwei ausgebaut); Zugstufe ohne klicks offen bei Nässe; 17 bar = 250PSI

damit erreiche ich nahezu 95% Federwegsausnutzung ...allerdings kommen immer wieder Schläge durch wenn man ein längeres Feld mit Wurzeln durchfährt. Eindeutig reagiert die Pike hier träger wie die Werbung verspricht. Meine 2016er Pike DPA 150mm in meinem LV301 ist da ein Klasse besser. Die Pike hatte ich auch schon reklamiert und beim service - 100% zufrieden bin ich nicht - wie weit da der Hinterbau noch mit reinspielt habe ich noch nicht genau analysiert.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
62
Weiß nicht inwiefern mal da die Pike mit der Selva vergleichen kann.

Wie gesagt bin ich bei armdicken Wurzeln und 65 psi bei max 50% Ausnutzung des FW
 

Bensemer

von Geburt an
Dabei seit
8. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
629
Das klingt ja leider nicht so glücklich mit der Pike @sugarbiker. Ist also nicht unbedingt die Kaufempfehlung. Ich spiele am Konfigurator immer mit der Pike rum und RS Dämpfer :(
Bin am Rotwild nicht so 100% mit dem FOX Dämpfer warm :ka:
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Meschede
Selva liegt primär an dem orange cts sowie dem neo pos, dadurch ergibt sich eine sehr hohe endprogression.

Ich selber fahre bei ähnlichem gewicht 70 psi aufm tyee, da aber auch viel in bikeparks unterwegs

50% ausnutzung bei 30% sag bei der selva kann ich mir ehrlich gesagt aber nicht vorstellen? Sonst musst du dir cts tool und nen anderes cts holen - das orangene ist schon enduro race lastig mit viel gegenhalt im mittleren federweg - falls du es eher bequem haben willst gibt es andere.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
62
Sollte ab Werk nicht das blaue CTS vernau sein? (regular medium)

Das mit den 50% ist tatsächlich so.
Bin heute wieder die Strecke aus dem Video gefahren und ähnliches Zeug. Gleiches Ergebis... SAG müsste im Moment bei ca. 25% liegen - bin ja hoch auf 65psi.
30% hatte ich bei 60psi - 90kg fahrfertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Meschede
Propain verbaut immer orange und ein neopos in der oem Version.

In der normal gekauften ist das blaue drin ja - vll leiht dir im forum auch jmd das cts tool?
 
Dabei seit
6. August 2006
Punkte für Reaktionen
295
Standort
im Schwäbisch-Fränkischem Walde/ do bene dohoim
Ist das Orange CTS nicht das Softere?
Laut Formula Hp.
Verbaut PP wirklich das Orangene? Habe mir nämlich überlegt das Orangere CTS zubestellen.
Ich wiege 73Kg, dazu kommt noch die Ausrüstung. 150mm Selva,29", knapp über 50psi, den Fw nutze ich bis auf einen Rest von 2-3cm aus.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
62
signal-2019-05-13-165237-1.jpg
signal-2019-05-13-165237.jpg


Die Bilder habe ich nach Testfahrt mit 65 oder 72 psi in Gabel bzw. 235 oder 250 psi im Dämpfer gemacht. Ich denke nach der härteren Einstellung...

Heute hatte ich 65psi in der Gabel und ca. 235 psi im Dämpfer - minimal mehr (ca 1cm an der Gabel) Ausnutzung des FW an Gabel und Dämpfer... Gleiche Strecke wie oben geschildert und im Video zu sehen.

Ich denk ich ruf mal bei Propain bzw. Cosmic Sports an.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben