Orbea Occam ab 2020

Dabei seit
4. Juli 2017
Punkte Reaktionen
71
Ort
Ruhrgebiet
Ich hatte kürzlich auch bereits eine lose Kassette. Daher würde ich das auch zunächst überprüfen und ansonsten die Schaltung mit Geduld einstellen. Eventuell es dann behoben.

Ich habe mir auch schon mal ein paar Ersatzteile besorgt, die ich eigentlich erst in mehreren Wochen benötige, weil sie nun mal lieferbar waren.

Und wie oben beschrieben, war ich ja mit der Bremse nicht zufrieden. Daher hab ich gestern über 3 Shops verteilt, XT Bremsscheiben, SLX Bremshebel, Deore 4-Kolben Bremssattel (inkl. Zubehör wie Olive etc.) bestellt. Da ich in dem Zusammenhang dann auch den Lenker aufräumen will habe ich dann noch den Dropperpost Hebel mit I-Spec EV Halterung bestellt und bin gerade dabei herauszufinden, ob ich die I-Spec EV Halterung an dem Deore Schalthebel rechts nachrüsten kann, oder ob ich den Hebel austauschen muss. Dann hätte ich außer der Bremsleitung die gesamte Bremse ausgetauscht. Das wandert dann in die Ersatzteilkiste. Dropperpost-Hebel und vermutlich Schalthebel wohl auch.
 

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
140
Ort
Stuttgart
Braucht jemand einen neuen Kettenstrebenschutz für das Occam (2020) ?
Habe noch einen unbenutzt bei mir rumliegen.
Gruß Philipp
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo alle
ich fahre ein Occam M10 2021 mit der Fox 36/150.
Bin eigentlich super zufrieden mit dem Bike. Leider habe ich aber ein sehr gut hörbares Knacken im Hinterbau. Das Geräusch tritt bei seitlicher Verwindung des Hinterbaus auf. Also im Wiegetritt oder bei beim Einfedern in Kurven. Auch wenn ich den Hinterbau von Hand seitlich bewege...
bin ich der einzige oder ist das Problem bekannt?
Ich werde das Bike dem Händler bringen, wo ich es gekauft habe. Denke der Hinterbau muss demontiert, neu gefettet und wieder zusammengebaut werden. Hoffe dann ist Ruhe.
Gruss Benoili
 

DC.

Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
348
Ort
Re
Hallo alle
ich fahre ein Occam M10 2021 mit der Fox 36/150.
Bin eigentlich super zufrieden mit dem Bike. Leider habe ich aber ein sehr gut hörbares Knacken im Hinterbau. Das Geräusch tritt bei seitlicher Verwindung des Hinterbaus auf. Also im Wiegetritt oder bei beim Einfedern in Kurven. Auch wenn ich den Hinterbau von Hand seitlich bewege...
bin ich der einzige oder ist das Problem bekannt?
Ich werde das Bike dem Händler bringen, wo ich es gekauft habe. Denke der Hinterbau muss demontiert, neu gefettet und wieder zusammengebaut werden. Hoffe dann ist Ruhe.
Gruss Benoili
Hast du mal gefühlt ob die Achse, die mit dem Preload-Tool vorgespannt wird, Spiel hat? Hast du noch den originalen Dämpferbolzen aus Alu? Der könnte evtl. kaputt sein und für Geräusche sorgen, genau wie ein zu lasch vorgespanntes Lager.
Bei meinem Occam musste ich schon nach den ersten 100 km das Lagerspiel nachstellen.
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Hast du mal gefühlt ob die Achse, die mit dem Preload-Tool vorgespannt wird, Spiel hat? Hast du noch den originalen Dämpferbolzen aus Alu? Der könnte evtl. kaputt sein und für Geräusche sorgen, genau wie ein zu lasch vorgespanntes Lager.
Bei meinem Occam musste ich schon nach den ersten 100 km das Lagerspiel nachstellen.
Hi DC

gefühlt hat nichts Spiel. Der Dämpferbolzen ist noch original - werde ich prüfen. Aber es führt wohl nichts an einem Zerlegen des Hinterbaus vorbei.
Auf jeden Fall vielen Dank für dein Feedback!
Falls mir der Händler nicht gross weiter hilft, werde ich mich also selber an den Hinterbau machen. Ein gutes Video dazu habe ich hier gefunden:

Gruss
Benoili
 
Dabei seit
27. Juni 2021
Punkte Reaktionen
9
Ich fahre ein Occam M10 2021 mit der Fox 36/150.
Bin eigentlich super zufrieden mit dem Bike. Leider habe ich aber ein sehr gut hörbares Knacken im Hinterbau.
Habe identisches Rad und auch ein Geräusch aus dem Hinterbau, was ich bisher nicht identifizieren konnte.
Klingt wie ein leichtes Klappern vom Schaltwerk oder Kassette. Meine Erfahrung ist, dass es oft die Züge sind, die Geräusche erzeugen.

Heute mal die Steckachse am Hinterrad rausgenommen und diese Rändelmutter (drehen und ziehen) für den Hinterbau gefettet, wo die Streben zusammen kommen. Das könnte eventuell nicht richtig zusammen passen. Ist es normal, dass die Achse nicht durchgehend ist (siehe Foto)?

Habe auch das Tretlager gegen ein XT BB-MT800 getauscht (Achtung: anderes Werkzeug als bei den montierten Lagern SM-BB52). Das SM-BB52 ließ sich leicht auf die Kurbelachse schieben und war auch auf der Kurbelseite nicht besonders fest montiert, kein Wunder, dass da Geräusche kamen. Das neue Lager war dann auch die Lösung, alles knackfrei!
 

Anhänge

  • 20210806_111410832_iOS.jpg
    20210806_111410832_iOS.jpg
    184 KB · Aufrufe: 73
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
534
Ort
Siegen
Du wirst begeistert sein.
Spreche aus Erfahrung 😁😁

Ich bin gespannt. Auch wegen des Rückschritts vom Rocky Instinct BC mit 160/155 mm auf 150/140 mm. Und wegen des steileren Sitzwinkels.

Habe das Occam blind gekauft, weil kein Testbike verfügbar war. Aber der Händler ist vor Ort, und das Bike war zum Ende des Bikeleasings des Rockys lieferbar.
 
Dabei seit
15. September 2013
Punkte Reaktionen
15
Ich bin gespannt. Auch wegen des Rückschritts vom Rocky Instinct BC mit 160/155 mm auf 150/140 mm. Und wegen des steileren Sitzwinkels.

Habe das Occam blind gekauft, weil kein Testbike verfügbar war. Aber der Händler ist vor Ort, und das Bike war zum Ende des Bikeleasings des Rockys lieferbar.
Ich fahre auch das Ltd nur mit einer 34er Fox. Habe vorher echt überlegt doch die 36er zu nehmen. Bin gestern ein paar Sachen runter gefahren die ich mit dem alten Bike geschoben oder getragen hab. Der Federweg fühlt sich echt nach mehr an und durch den steilen Sitzwinkel kommst du die steilsten Rampen hoch. Das beste Bike was ich bis jetzt hatte. Lange Touren mit viel Tiefen und Höhenmetern alles kein Problem.
Viel Spass damit😉😉
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
534
Ort
Siegen
Bevor ich das Occam Mitte der Woche in Betrieb nehme, hat jemand einen ersten Fingerzeig für mich, mit wie viel psi ich den DPX2 und die 36er Fox befüllen sollte? Fahrfertig gehe ich mit Rucksack und allem Drum und Dran in Richtung 90 kg, vielleicht 87 kg. Spacer im Dämpfer ist noch der originale, müsste also der 0,2er sein.
 

Schwitzefiks

Immer locker bleiben.....
Dabei seit
17. November 2007
Punkte Reaktionen
179
Ort
5 Seen-Land
Bevor ich das Occam Mitte der Woche in Betrieb nehme, hat jemand einen ersten Fingerzeig für mich, mit wie viel psi ich den DPX2 und die 36er Fox befüllen sollte? Fahrfertig gehe ich mit Rucksack und allem Drum und Dran in Richtung 90 kg, vielleicht 87 kg. Spacer im Dämpfer ist noch der originale, müsste also der 0,2er sein.
Empfehle Dir gleich auf den 0,4er Spacer zu wechseln. Bei mir lag er bei und bin in der selben Gewichtsklasse. Orbea empfiehlt diesen auch.
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
534
Ort
Siegen
Okay, danke euch! Werde ich heute Abend mal versuchen.

Seit gestern ist das ganze Bike jedenfalls foliert mit dem großen Easyframe-Paket plus Gabel. Hat ein guter Bekannter, Eigentümer von MS Reklame, gemacht. Funktionierte gut, hat inkl. Gabel vielleicht 1,5 Stunden gedauert. An manchen Stellen, besonders rund um den dicken Unterrohrschutz, musste er jedoch etwas nachschneiden. Heute Abend muss ich auch nachbearbeiten, sprich: nach dem Trocknen das restliche Wasser rausdrücken und alle Klebestellen nochmal andrücken.

Angesichts des Wetters sollte in Richtung Wochenende die Jungfernfahrt möglich sein. Dann gibt's Bilder aus dem Lebensraum des Occams. 😁
 
Dabei seit
27. Juni 2021
Punkte Reaktionen
9
Heute meine Erfahrung mit Spacer-Tausch auf 0.4:
Luft zu schnell abgelassen, dann gab es doch noch einen relativen Knall, Zylinder ist komplett nach hinten (bis zur unteren Befestigungsbuchse). Besser doch Ventil rausdrehen (oder Dämpfer betätigen) und langsam ablassen.

Spacer ging im eingebauten Zustand des Dämpfers nicht gut rein bzw. gar nicht, hatte Sorge, welches nun die richtige Position ist. Hätte ich mir mal ein paar Videos angeschaut, hätte ich gewusst, dass man diese richtig fest bis Anschlag über diese Konen reindrücken muss. Dabei etwas aufspreitzen.

Ich schau in den Dämpfer und sehe auch, dass sich ein Gummiring rausgedreht hat (wahrscheinlich durch den harten Rückstoß). Gut, Dämpfer ausgebaut, diese weißen Scheibenringe um den Gummiring wieder ausgerichtet. Alles wieder eingebaut, hoffe, dass es in Ordnung ist. Jetzt habe ich gesehen, dass ich diese Fox-Fluid noch 2 ml nachfüllen muss, ist ausgelaufen. Dabei werde ich auch noch mal diese Dichtung prüfen.

Ich merke jetzt aber, dass es so bei 45 % Federweg etwas kurz hackt bzw. Widerstand gibt. Ist dies der Effekt des Spacers?
Ich danke Euch, Ihr seid sicher geschickter in so etwas :crash:.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juni 2021
Punkte Reaktionen
9
War doch tatsächlich einer von den Ringen gebrochen. Zum Glück habe ich ein neues Dichtungsset bestellt. Weiter geht's hier, so trivial ist es mit den Spacer dann doch nicht. Wer hätte gedacht, dass dieser doch eine Orientierungsrichtung hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 301905

Guest
Hat hier jemand Mal seine Dämpfer und Gabel auf Kashima geupgraded?
Ich wollt Mal schauen was das so kostet. Musste "leider" ein M30 nehmen und nach dem ersten Tag in Gröden Bikepark will ich mehr Bling Bling :D
 
Dabei seit
27. Juni 2021
Punkte Reaktionen
9
Das ist Quatsch. Versuche einfach, ein neues Bike zu kaufen und das M30 wieder zu verkaufen. Ich meine, dass ein Wechsel von Einzelteilen bei schlechten Verkaufserlösen zu viel Geld kosten würde. Die Dämpfergröße gibt es auch kaum. Für Bling Bling musst Du dann auch noch die Kashima-Sattelstütze kaufen :).
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
534
Ort
Siegen
So, jetzt will ich hier endlich mal Feedback zu meinem neuen M-LTD in L geben.

Abgeholt vorletzten Samstag bei Siegtal Bikes. Farbe Natogrün matt, das untere Rahmendreieck Dunkelgrün metallic matt.

20210814_110926[1].jpg


Das Occam war bereits auf meinen Wunsch tubeless und mit 200er Scheibe vorn ausgerüstet, farblich passende Deity Deftrap Pedale gab es gratis obendrauf, das schraubbare Fox-Schutzblech für die 36er habe ich zum EK bekommen (viel geiler als ein Marshguard).

20210820_163451[1].jpg

Das Bike blieb direkt im Kofferraum, am Montag ging es zum Folieren (s. o.). Dämlicherweise habe ich die Gabel ebenfalls foliert. Jetzt sind keine Aufkleber mehr zu erkennen. Also: Überlegt euch das! Evtl. besorge ich die Fox-Aufkleber nochmal neu und klebe sie drüber.

20210820_163246[1].jpg

Zu Hause an der China-Fischwaage erfolgte erstmal Ernüchterung: 13,92 kg! Mein Rocky Instinct 90 BC Edition hatte in dem Trimm 13,7 kg.

Gewicht_Occam_M-LTD_L[1].jpg

War jedoch voreilig. Eigentlich das Gewicht logisch. Nimmt man die Messdaten aus der BIKE 08/2020 (12,9 kg ohne Pedale), addiert dazu die Deity Pedale (391 g), die Differenz aus DT Swiss XMC 1200 Laufrädern gegenüber den Race Face Turbine R 30 (rund 300 g), das Mehrgewicht der dicken Reifen (plus rund 230 g), der schweren 175er Fox-Sattelstütze im Vergleich zur 150er Highline (plus 180 g) und der 200er Scheibe (30 g), dann kommt das schon hin.

Die Federgabel habe ich (fahrfertig ca. 87/88 kg mit Rucksack) gemäß dem beiliegenden Heftchen eingestellt. Das Heftchen für den Dämpfer fehlte leider, dank eurer Hilfe habe ich 280 psi reingepumpt und Rebound 3 von geschlossen, LSC 4 von offen eingestellt, gemäß der Empfehlung hier aus dem Forum von @write-only. So ganz zufrieden bin ich noch nicht, war bisher aber auch nur auf ziemlich durchnässtem, teils wurzeligem Waldboden bzw. vom Borkenkäfer verursachten Nadelteppichen unterwegs.

Zum Rad selbst: Die Shimano-Schaltung ist ganz anders als meine bisherigen SRAM GX Eagle, weniger knackig, aber geil zuverlässig. Fehlschaltungen durch zu wenig Druck auf dem Schalthebel oder so - unmöglich! Was mir super gefällt, sind die Gangsprünge der Kassette: viel homogener als SRAM.

Die XTR 4-Kolben-Bremsen bremsen auch nicht anders oder besser als meine bisherige XT 4-Kolben. Wenn's schee macht...

Woran ich mich noch gewöhnen muss, ist die 170er Kurbel. Tritt sich anders als eine 175er, gefühlt muss ich eine höhere Frequenz anlegen. Aber auch das wird werden. Hauptsache, weniger Pedalaufsetzer.

Tauschen werde ich noch die Race Face-Griffe, die sind zwar gefühlsecht 😏, aber dadurch eben recht wenig dämpfend, und den Sattel. Da werde ich zu meinem SQ Lab 611 active zurückkehren. Ist mit 263 g auch nur 6 g schwerer als der originale Fizik. Bei den Griffen behalte ich evtl. meine ODI Rogue.

Für mich ist das Occam definitiv ein Spaßbike. Also das, was ich gesucht habe. Im Vergleich zu meinem Rocky sehr handlich trotz längeren Radstands, herrlich agil auf unseren heimischen Trails, sehr gut bergauf (was ich dem steileren Sitzwinkel zuschreibe) und gibt ein gutes Gefühl bei kleineren Sprüngen. Die größeren werde ich in den kommenden Tagen angehen. 8-) Wie es sich auf schnelleren, gröberen Trails macht, werde ich im Oktober in Finale austesten.

Gewöhnen muss ich mich noch an den Minion DHF. Ist mein erster DHF. In den letzten Jahren bin ich anfangs High Roller II, später nach einer Empfehlung eines Maxxis-Mitarbeiters nur noch DHR II vorn gefahren (den habe ich jetzt hinten). Ich gebe der Kombi eine Chance. Ansonsten später umrüsten auf DHR II vorn und Dissector oder High Roller II hinten.

Sorry, dass ich euch hier so zutexte. Aber vielleicht helfen dem einen oder anderen ja die Erfahrungen.

Und jetzt: Bilder!

20210820_163148[1].jpg

20210820_163158[1].jpg20210820_163255[1].jpg 20210820_163307[1].jpg20210820_163348[1].jpg

Nachher:

20210820_185622[1].jpg

Kleines Gimmick von Orbea: 😁

20210820_185637[1].jpg
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.287
Ort
Augusta Vindelicorum
Dissector hinten kann ich empfehlen. Und generell ne AXS Schaltung :) Bei der Bremse reicht sogar die MT520, bremst auch nicht großartig anders als die XT für viel weniger Geld. Aber beim M-LTD keine Option, dafür muss schon das deutlich günstigere H20 her :D Warum hast die Gabel überhaupt foliert? Ist die nicht eh schon matt?
Griie hab ich die Ergon GE1 Evo rangemacht, Sattel belassen, aber bequem ist der auf Dauer ohne Sitzpolster echt nicht.
Kurbel will ich eigentlich die 170er, setze doch recht häufig auf wenn ich aufm Trail treten muss. Aber keine Ahnung wie sich das anfühlt.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.287
Ort
Augusta Vindelicorum
Aktuell gibts im Orbea Shop übrigens wieder Schaltaugen fürs Alu Occam ab 2020, irgendwer wollte glaub noch eins bestellen.
Leider verlangt der Shop die Auswahl Farbe und Größe, weswegen man das Teil mangels Auswahl nicht in den Warenkorb bekommt. Hab denen aber schon ne Mail geschrieben.
 
Oben Unten