Sennes als Freerider

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Fährt jemand den WTB i29 LRS mit DT350/370 Naben?
Meiner hat nun endgültig den Geist aufgegeben, die Speichen haben durchweg derart Spannung verloren dass Fahren erstmal nicht mehr drin ist. Letzte Runde in Beerfelden nurnoch runtergerollt, aber auch das hörte sich dann nicht mehr allzu gesund an.


Ist das dem Leichtbau geschuldet oder wurde da nicht gut eingespeicht?
 
Dabei seit
26. März 2017
Punkte Reaktionen
7
Fährt jemand den WTB i29 LRS mit DT350/370 Naben?
Meiner hat nun endgültig den Geist aufgegeben, die Speichen haben durchweg derart Spannung verloren dass Fahren erstmal nicht mehr drin ist. Letzte Runde in Beerfelden nurnoch runtergerollt, aber auch das hörte sich dann nicht mehr allzu gesund an.


Ist das dem Leichtbau geschuldet oder wurde da nicht gut eingespeicht?

Also ich hatte auch die WTB KOM I29 mit DT Swiss Naben (die 350iger)
Meine Speichen verloren an Spannung. Hatte dadurch einige Dellen in der Felge und auch einen leichten Höhenschalg. Hatte sie dann selbst Nachgespannt. War aber damit nicht zufrieden und habe den LRS verkauft.
Jetzt werde ich mir einen neuen LRS aufbauen lassen von meinem Alutech Händler.
Naben werden die Hope pro 4 mit DT Swiss FR570 Felgenringe.
Hoffe dass ich für meine Fahrweise einen stabieleren Laufradsatz habe.

Ob das nun den Leichtbau der Felge geschuldet ist oder aufgrund vom Aufbau weiß ich nicht. Vielleicht auch an beidem.
Jedenfalls ist ein Handeingespeichter LRS sicherlich stabiler und steifer.
 

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Mein neuer LRS ist schon in der Mache, bekomme ich aber leider erst Ende nächster Woche (Hope Pro4, Spank Spike 35, Sapim Race), dumm nur dass mir das gerade jetzt mitten im Urlaub passiert.
Schade dass das kein Einzelfall zu sein scheint

Just vor der Fahrt haben wir die Speichen auf dem Parkplatz mal komplett nachgezogen, aber ohne Zentrierständer wohl eher suboptimal. Denke meiner kommt dann wenn der neue LRS da ist auch weg.
 
Dabei seit
26. März 2017
Punkte Reaktionen
7
Mein neuer LRS ist schon in der Mache, bekomme ich aber leider erst Ende nächster Woche (Hope Pro4, Spank Spike 35, Sapim Race), dumm nur dass mir das gerade jetzt mitten im Urlaub passiert.
Schade dass das kein Einzelfall zu sein scheint

Just vor der Fahrt haben wir die Speichen auf dem Parkplatz mal komplett nachgezogen, aber ohne Zentrierständer wohl eher suboptimal. Denke meiner kommt dann wenn der neue LRS da ist auch weg.

Schöne auswahl an komponenten:daumen:
Wo hast du die spank spike 35 noch herbekommen, da ich nämlich online nichts mehr gefunden habe:confused:

Ja ist natürlich ärgelich mitten im Urlaub. Meine Speichen warwn zwar nie so locker wie im Video. Da hat deine Felge sicherlich was abbekommen. Aber stell das Rad auf dem Kopf. Nimm dir 2 Kabelbinder befestige sie an der Sattelstrebe und schneide sie an der Felgenkante bündig ab und zentriere die Felge so provisorisch... so müsstest du deinen Urlaub noch mit den LRS durchkommen danach ists eh Zeit für den Neuen.
 

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Eine hatte ich bei Amazon für 30€ gefunden, die andere bei BMO zum Normalpreis.
Die Felgen findest noch vereinzelt, in Alu poliert allerdings sehr schwer. Sobald mir eine in die Hände fällt wird die als Ersatz geordert.

Morgen früh werde ich mal die örtlichen Radläden abklappern und denen den LRS vor die Füße werfen, vielleicht findet sich einer der den mal schnell nachzentriert. Macht sich für den Verkauf eh besser, drumrum komm ich auch nicht.
 
Dabei seit
26. März 2017
Punkte Reaktionen
7
Eine hatte ich bei Amazon für 30€ gefunden, die andere bei BMO zum Normalpreis.
Die Felgen findest noch vereinzelt, in Alu poliert allerdings sehr schwer. Sobald mir eine in die Hände fällt wird die als Ersatz geordert.

Morgen früh werde ich mal die örtlichen Radläden abklappern und denen den LRS vor die Füße werfen, vielleicht findet sich einer der den mal schnell nachzentriert. Macht sich für den Verkauf eh besser, drumrum komm ich auch nicht.

Jo schade hätt ich sollen ein wenig mehr suchen. Hoffe aber dass die DT Swiss sich auch gut machen.

Ja vlt hast du ja Glück und findest einen kompetenten Fahrradhändler.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.732
Ort
Harz & Heide
Speichenspannung prüfen gehört zu den normalen Wartungsarbeiten. Dann bekommt man auch rechtzeitig mit, wenn sich was löst und kann es richten. Speichenbruch ist meist Folge von zu wenig Speichenspannung, ebenso wie daraus folgende Verformungen der Felgenringe.
 

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Das weiß ich selbst, hatte ich nach der Tour am Tag zuvor getan.
Nach 7 Abfahrten in Beerfelden, also noch nicht mal 1 Km Strecke sollten sich die Speichen rundum aber nicht derart lockern. Allgemein sollte das nicht passieren, da hab ich andere, günstigere LR schon deutlich länger und härter rangenommen ohne derartige Ausfälle. Da haben sich vereinzelt ein paar Speichen gelöst, aber nicht alle auf einmal.
 
Dabei seit
5. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
59
Mein neuer LRS ist schon in der Mache, bekomme ich aber leider erst Ende nächster Woche (Hope Pro4, Spank Spike 35, Sapim Race), dumm nur dass mir das gerade jetzt mitten im Urlaub passiert.
Schade dass das kein Einzelfall zu sein scheint

Just vor der Fahrt haben wir die Speichen auf dem Parkplatz mal komplett nachgezogen, aber ohne Zentrierständer wohl eher suboptimal. Denke meiner kommt dann wenn der neue LRS da ist auch weg.

Die Kombination fahre ich an meiner Sennes DH und man bekommt die nicht wirklich platt. An meiner Sennes FR fahre ich die HopeTech 35W, alledings erst seit 4 Monaten.
 
Dabei seit
26. März 2017
Punkte Reaktionen
7
Oh das wundert mich. Hatte auch gedacht das ich spacer brauche für den x2. Jedoch schaffe ich es nicht ihn durchzuschlagen und ich habe mir die Mühe gemacht ihn mit den shockwiz einzustellen.und der Gerät sagt auch das ich keine spacer brauche

Habe mir jetzt auch den X2 geholt und meinen CC DBair verkauft.
Beim CC hatte ich immer einen druck von um die 150psi damit ich um die 20-25% sag erreiche. (84kg fahrfertig)
Mit den x2 musste ich jetzt doch um die 200psi einpumpendamit ich auf diesen wert komme.
Mit wie viel druck fährst du deinen dämpfer auf wie viel KG Körpergewicht?
 

zuspät

zuspät
Dabei seit
15. September 2006
Punkte Reaktionen
95
Ort
nähe nbg.
hallo zusammen,
ich hab mal paar fragen zwecks eventueller neuanschaffung:
ich liebäugel mit nem sennes, aufgebaut als freerider. im onlineshop find ich nur die sennes DH-rahmen, gibts die fr-version garnicht mehr?
da ich noch nen haufen 26" laufräder und reifen rumliegen hab, würd ich die auch gern beim aufbau verwenden, was sagt ihr?
wie siehts mit lager/knarzproblemen aus (ich les meist nur von fanes)?
ist es möglich eine stealth-stütze zu montieren oder gibts da keine möglichkeit der innenverlegten zugführung?
noch ne frage zur grösse, (ich 1,84m, sl 80cm, 120kg) fahr ein sx-trail in m is schön verspielt und geht gut durch die anlieger, das fanes v4.0 hatte ich in l, das war schon etwas träge und schwerfällig. das sennes würde ich wieder in m wählen oder ratet ihr mir gar zu s?
hoff ihr könnt mir bissl feedback geben.
 

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Sennes FR = Sennes DH

Die 26"er Laufräder werden schon wegen des boost hinterbaus nicht passen, wenn du die Naben auf boost aufspacerst muss es ja eh versetzt eingespeicht werden, lohnt sich kaum.
Das Tretlager wird da sehr tief kommen, mit 27,5" ist es schon grenzwertig.

Wenn du mit dem SX in M gut klar kamst würde ich auch bei der Sennes M nehmen. Fährt sich schon ne Ecke anders als das SX, nicht besser, nicht schlechter, aber eben anders.
 
Dabei seit
5. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
59
Eine Versenkbaresattelstütze bekommst unter. Würde mir bei Alutech gleich die Bikeyoke mitordern. Mit Knarzen habe ich keine Problem. Fahre die Sennes als DH seit 1,5 Jahren und als FR seit 4 Monaten.
Ich würde auch sagen, dass sich das Bike anders fährt als Bikes mit noch älteren Geometrieen. Vielleicht setzt dich vorher mal drauf. Es gibt hier bestimmt jemand mit einer Sennes in deiner Nähe.
Kann das Bike nur empfehlen, weshalb bei mir 2 in der Garage stehen
 

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Der neue Laufradsatz ist nun drauf, mit den WTB Convict die Standard mit der FR 2.0 Version kamen. Was soll ich sagen?! So toll finde ich die Reifen nicht, vorallem bei Trockenheit. Auch wenn die Pannensicherheit bei einem 1.3Kg!!!! Reifen wohl laut einigen Tests sehr gut sein soll ist es wohl nicht die beste Wahl für meine Anforderungen. Entweder wieder Magic Mary oder ich schau mich weiter um.

Tubeless hingegen hat nie besser funktioniert als mit den WTB's, selbst ohne Milch war da nach knapp 12 Stunden noch fast die gleiche Menge an Luft drin, hat ohne Probleme mit der Standpumpe funktioniert.

20180420_134216.jpg
20180420_134224.jpg
 

Anhänge

  • 20180420_134216.jpg
    20180420_134216.jpg
    1 MB · Aufrufe: 187
  • 20180420_134224.jpg
    20180420_134224.jpg
    833,4 KB · Aufrufe: 145

zuspät

zuspät
Dabei seit
15. September 2006
Punkte Reaktionen
95
Ort
nähe nbg.
danke scho mal für die infos. @Bjunior: ich würd die version für 142mm einbaubreite bestellen (die reduzierungen sind dann ja denk ich beim rahmenset schon montiert und inklusive). nen fertigen satz 26" symetrisch eingespeicht hab ich noch vom fanes. wenn ich zu tief komm, muss ich wohl doch in den sauren apfel beißen und auf 27,5 umrüsten, federgabel dafür hab ich schon.
 
Dabei seit
19. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
35
Ort
Münster / Sauerland
Kurze technische Frage: Kann mir mal einer erklären, wieso die Tretlagerhöhe beim Sennes geringer ausfällt als bei vielen aktuell beliebten Enduro Modellen wie dem Fanes? Es geht mir jetzt wirklich nur darum, zu verstehen, warum das so ist.
Klar ist, man steht bei niedrigerer TLH mehr im Bike. Also interpretiere ich das Sennes unter diesem Gesichtspunkt als Parkbike. Kann man darauf schließen, dass dann ein Fanes z.B. auf verblockten Trails, ich sach ma S3, möglicherweise einfacher "übersteht"?
 

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Die Sennes ist/war eig ein DH Bike, welches nie richtig akzeptiert wurde. Weiß der Geier wieso, vielleicht wegen der doch zu krassen Anlehnung zur Fanes. Aber eben das hat auch sein Gutes, als FR Bike ist das Teil einfach ne Wucht. So langsam ziehen die anderen Hersteller ja wieder hinterher, eben weil ein Enduro manchmal zu wenig, ein reines DH Bike dann doch manchmal zu viel ist. Da ist der Spagat einfach gelungen, wenn auch eher aus versehen als gewollt. Da jetzt auch wieder langsam die FR Gabeln rausgehauen werden (MRP Bartlett geht schonmal in die absolut richtige Richtung, mal sehen ob ich da widerstehen kann) und ich auch noch sehnsüchtig auf eine Neuauflage der Totem warte....... Hoffe der "Hype" hält an.

Das niedrige Tretlager ist ein Überbleibsel eben dieser DH Gene, wobei noch zu bedenken ist dass man bei der FR Version nochmal 1cm längere Kurbeln fährt. Das wurde mir auch schon zum Verhängnis, der kleine Zeh hatte schön Kontakt zu nem anliegenden Felsen, Resultat ist (wieder mal) ein gebrochener kleiner Zeh.
Der Witz daran: Das Tretlager ist höher als das der Fanes, nämlich um genau 6mm. Dem gegenüber steht aber der um 34mm (bei mir 17mm) größere Federweg, welcher natürlich sein Übriges tut. Manchmal kommt man dadurch eben dem Boden etwas näher als es gesund ist. Das ist aber nur einer der zwei (na, eig drei) Punkte die mir bis jetzt negativ aufgefallen sind.

danke scho mal für die infos. @Bjunior: ich würd die version für 142mm einbaubreite bestellen (die reduzierungen sind dann ja denk ich beim rahmenset schon montiert und inklusive). nen fertigen satz 26" symetrisch eingespeicht hab ich noch vom fanes. wenn ich zu tief komm, muss ich wohl doch in den sauren apfel beißen und auf 27,5 umrüsten, federgabel dafür hab ich schon.

Eben das befürchte ich. Mit 165mm Kurbeln evtl noch vertretbar, je nachdem was du mit dem Rahmen vorhast.

Keine Ahnung ob du die Maxxis DHR schon probiert hast. Ist im Moment mein Lieblingsreifen. Fahre die Drahtversion am DH und am FR die Faltversion.

Kenn ich schon, aus Demo Zeiten. Ist irgendwo im Hinterkopf noch als "gut, aber nicht mehr" abgespeichert. Der Markt ist (gottseidank) noch relativ überschaubar an dem was an Reifen in Frage kommt.
 

sickgorilla

Love to Ride
Dabei seit
27. Juni 2003
Punkte Reaktionen
2
Ort
Ulm
hallo zusammen,
an meinem Sennes FR1 (26Zoll) ist mir an der BOS Idylle SC 180 Federgabel das untere Tauchrohr (am Spanner) gerissen, mist!
Nun bin ich verzweifelt auf der Suche nach ner Alternativgabel (BOS Ersatz-Tauchrohr nicht auftreibar)...
Puuh, dachte nicht das es so problematisch ist eine 26er Gabel mit 170++ Federweg und 20x110m zu bekommen :-( Kann ich in das Topbike anstelle einer 26er Gabel auch eine 27.5 einbauen und trotzdem weiterhin 26er LRs benutzen? Oder gleich auf ein 27.5er Laufrad vorne und hinten bei 26 bleiben?

Gruß
sick
 
Oben