[A]ustralischer Stahl (Ridefarr ATB + Fragen + Input erwünscht)

Dabei seit
21. Juli 2020
Punkte Reaktionen
313
Ich gucke mal mit. Klingt spannend.
Und: ich habe ab morgen übrig:
1x GX Schaltwerk
1x GX Trigger
1x GX Kassette

alles demontiert von einem Neurad mit wenigen km. Besonders die Kassette hat weniger als 100 km. Wenn du daran interessiert bist, gerne PN.
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.349
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Beim Thema Reiserad kann ich zwar nicht viel beitragen, aber anschauen tue ich mir das!

Meine Anmerkungen:
=> ich würde auch eher zur Bombtrack-Gabel tendieren wegen der Einbauhöhe...
=> beim Antrieb tatsächlich auch mal gebraucht schauen, da gibt es immer wieder mal was und wie schon bei @G3org oft von nem Neurad demontiert.
=> die Sram 12-fach Sachen sind schon recht robust und die Kassetten halten recht lange (7-8000km sind da durchaus drin). Allerdings ist das 50er bzw. 52er Ritzel ja das aus Alu und das ist bei deinem Einsatzzweck dann halt ggf. nicht optimal, zumal die Kassetten genietet sind und du einzelne Ritzel nicht tauschen kannst. (Wie ist denn das bei e13, Ztto und Konstorten?) In wieweit Shimano hier besse/Haltbarer ist kann ich allerdings nicht sagen.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
die Sram 12-fach Sachen sind schon recht robust und die Kassetten halten recht lange (7-8000km sind da durchaus drin). Allerdings ist das 50er bzw. 52er Ritzel ja das aus Alu und das ist bei deinem Einsatzzweck dann halt ggf. nicht optimal, zumal die Kassetten genietet sind und du einzelne Ritzel nicht tauschen kannst.
Ich vermute man kann das gleiche auch über die Shimano 12x-Kassetten sagen, oder? Also da sind die oberen beiden Ritzel aus Alu, aber ich würde jetzt mal vermuten, dass die sich relativ ähnlich sind in Punkto Haltbarkeit.

Wie ist denn das bei e13, Ztto und Konstorten?
Ich muss mich da mal einlesen. Mir war gar nicht bewusst, dass es da ernst zunehmende Alternativen gibt neben den original Shimano und SRAM. Ztto hat ja auch ne 11-50 für HG-Freilauf. Kannte da bisher nur die Sunrace.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Die neuesten Updates: Das Antriebsproblem wird sich vermutlich irgendwie lösen lassen. Ich fürchte am Ende habe ich hier alle drei Varianten rumliegen. Glücklicherweise habe ich noch zwei andere Räder, die sich auch nach einem neuen Antrieb sehnen. Wobei das 26er-Hardtaill wohl auf 3x9 bleiben wird, aus nostalgischen Gründen.

Was die Gabel angeht werde ich wahrscheinlich der hier jetzt schon mehrfach geäußerten Argumentation folgen und mich aufgrund der Bauhöhe für die Bombtrack entscheiden. Ist aber noch nicht bestellt, falls mich noch jemand umstimmen will.

Aktueller Stand zum Antriebsthema:

2x11 Shimano vom Fully:
Bin nicht mehr so überzeugt ob das eine gute Idee ist, denn:
  • Innenlager bräuchte ich neu ist Pressfit (gut, vernachlässigbarer Kostenfaktor im Vergleich zum Rest)
  • Könnte geometrisch knapp werden. Habe die Kurbel mal ausgebaut, aber wirklich sehen werde ich das erst mit passendem BSA-Innenlager. Da habe ich keins grade. Organisiere ich mir in den nächsten Tagen
  • Der Antrieb ist doch etwas stärker abgenutzt als ich dachte. Fürchte so 2 bis 3000km hat der doch auch schon runter
  • Umwerfer bräuchte ich auch neu (wenn ich ihn verbauen will) weil der am Fully direct mount ist. Adapter dazu gibt es glaube ich auch, aber die sind wohl teurer als ein neuer Umwerfer (Umwerfer sind wohl die einzige Komponente die man zur Zeit nachgeschmissen bekommt)
  • Und die Kurbel ist ja kein Boost, also doch irgendwie ein Kompromiss (zumindest wenn ich beide Blätter verwende)

SRAM GX 1x12
  • Habe mich mit @G3org geeinigt und werde ihm seine Teile abkaufen (danke nochmal!).
  • Hier ist aber noch der Hope-XD-Freilauf im kritischen Pfad. Den könnte mir wahrscheinlich ein Kumpel aus den USA besorgen.
  • Wenn ich den Freilauf nicht bekomme, kommen die XD-Teile ans Fully. Das hat ne Newmen-Nabe und da habe ich schon seit nem Jahr den passenden XD-Freilauf rumliegen.

Shimano 1x12
  • Da habe ich grade ne XT-Kassette bei bike-components bestellt und die ging tatsächlich in den Versand
  • Den Hope-Freilauf für Microspline habe ich auch bestellt bei r2bike, ging aber noch nicht in den Versand. Jetzt (nach meiner Bestellung) ist er wieder nicht mehr verfügbar. Also entweder die hatten nur Einen und der wandert jetzt in meine Bestellung oder es ist erst bei der Bestellung aufgefallen, dass das Teil doch nicht im Lager liegt (das hatte ich jetzt die letzten Tage auch jeweils einmal bei bike-components und bike24).
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
10.902
Ort
Bietigheim-Bissingen
Die neuesten Updates: Das Antriebsproblem wird sich vermutlich irgendwie lösen lassen. Ich fürchte am Ende habe ich hier alle drei Varianten rumliegen. Glücklicherweise habe ich noch zwei andere Räder, die sich auch nach einem neuen Antrieb sehnen. Wobei das 26er-Hardtaill wohl auf 3x9 bleiben wird, aus nostalgischen Gründen.

Was die Gabel angeht werde ich wahrscheinlich der hier jetzt schon mehrfach geäußerten Argumentation folgen und mich aufgrund der Bauhöhe für die Bombtrack entscheiden. Ist aber noch nicht bestellt, falls mich noch jemand umstimmen will.

Aktueller Stand zum Antriebsthema:

2x11 Shimano vom Fully:
Bin nicht mehr so überzeugt ob das eine gute Idee ist, denn:
  • Innenlager bräuchte ich neu ist Pressfit (gut, vernachlässigbarer Kostenfaktor im Vergleich zum Rest)
  • Könnte geometrisch knapp werden. Habe die Kurbel mal ausgebaut, aber wirklich sehen werde ich das erst mit passendem BSA-Innenlager. Da habe ich keins grade. Organisiere ich mir in den nächsten Tagen
  • Der Antrieb ist doch etwas stärker abgenutzt als ich dachte. Fürchte so 2 bis 3000km hat der doch auch schon runter
  • Umwerfer bräuchte ich auch neu (wenn ich ihn verbauen will) weil der am Fully direct mount ist. Adapter dazu gibt es glaube ich auch, aber die sind wohl teurer als ein neuer Umwerfer (Umwerfer sind wohl die einzige Komponente die man zur Zeit nachgeschmissen bekommt)
  • Und die Kurbel ist ja kein Boost, also doch irgendwie ein Kompromiss (zumindest wenn ich beide Blätter verwende)

SRAM GX 1x12
  • Habe mich mit @G3org geeinigt und werde ihm seine Teile abkaufen (danke nochmal!).
  • Hier ist aber noch der Hope-XD-Freilauf im kritischen Pfad. Den könnte mir wahrscheinlich ein Kumpel aus den USA besorgen.
  • Wenn ich den Freilauf nicht bekomme, kommen die XD-Teile ans Fully. Das hat ne Newmen-Nabe und da habe ich schon seit nem Jahr den passenden XD-Freilauf rumliegen.

Shimano 1x12
  • Da habe ich grade ne XT-Kassette bei bike-components bestellt und die ging tatsächlich in den Versand
  • Den Hope-Freilauf für Microspline habe ich auch bestellt bei r2bike, ging aber noch nicht in den Versand. Jetzt (nach meiner Bestellung) ist er wieder nicht mehr verfügbar. Also entweder die hatten nur Einen und der wandert jetzt in meine Bestellung oder es ist erst bei der Bestellung aufgefallen, dass das Teil doch nicht im Lager liegt (das hatte ich jetzt die letzten Tage auch jeweils einmal bei bike-components und bike24).
Falls Bedarf an einem leicht gebrauchten XT BSA Innenlager besteht, PN an mich.
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.349
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Was ich bisher noch nicht gelesen hatte: an die jeweilige Kette hast du gedacht? Die sind teilweise ja auch rar und nicht so ohne weiteres zu bekommen....
Und auch an den restlichen Kleinkram hast du gedacht?
Also sind die Leitungen für die Hope-Bremsen lang genug für den Rahmen? Hast du noch Bremsbeläge? Musst du die Hope ggf. entlüften und hast du dann dafür alles da?
Also solch Kleinkram...
 
Dabei seit
7. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
318
Ort
Buchholz Nordheide
Ein cooler Rahmen, ich habe den auch im Auge!
  • Zur Gabel: nimm die Bombtrack- Gabel. Zu den Ortlieb- Gabeltaschen gibt es mittlerweile auch Adapter, damit Du die auch bei nicht 90° Befestigung an der Gabel anbringen kannst. https://www.ortlieb.com/de_de/fork-pack-adapter-45-to-30
  • Alternativ gibt es ja auch einfache Anything- Cages (bspw. von Blackburn, Salsa...) die kannst Du an jede Gabel anschrauben, unabhängig vom Winkel
  • Antrieb: Shimano 1x12 wäre meine Wahl, bei der Deore 12f Kassette ist auch das größte Ritzel aus Stahl. Aber das größte Thema ist sicher die Verfügbarkeit...
  • Lenker: nimm einen mit mindestens 12° Backsweep und etwas Upsweep, dadurch ist die Handhaltung wesentlich natürlicher/ ergonomischer, das ist auf Dauer sehr angenehm.
  • SQ-Lab Innerbarends sehen zwar fragwürdig aus, sind am Reise- MTB aber eine wirklich sehr sinnvolle Ergänzung!
  • Eine Anmerkung zu den Bremsen: Hope- Bremsen sehen natürlich rattenscharf aus, und zu Hope- Naben auch passend. Solltest Du aber einen Defekt an den Bremsen haben, ist die Chance, dass Du irgendwo Ersatzteile bekommst, nahe 0! Beläge, Bremsleitungen, Olive etc. für eine Shimano XT wirst Du bei einem durchschnittlichen Bikeshop mit etwas Glück bekommen, aber Hope- Sachen sicher nicht! Das muss jetzt kein KO- Kriterium gegen Hope sein, ist allerdings bei der Packliste zu beachten.
  • Ohne jetzt hier eine Grundsatzdiskussion hydraulisch/ mechanisch lostreten zu wollen, wäre an so einem Rad auch eine mechanische Scheibenbremse sinnvoll, die hat zwar weniger Power und ist schlechter zu modulieren, aber eben dicht an unzerstörbar, und im Zweifelsfall immer irgendwie mit Bordmitteln zu reparieren.
 
Dabei seit
23. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
9.145
Ort
Rheinberg / Niederrhein
Bike der Woche
Bike der Woche
Schöner Rahmen stand auch schon mal kurz davor den Kaufbutton zu drücken :lol:. Schöne ist das Du horizontale Ausfallenden hast und damit alle Optionen offen stehen. Zum Antrieb: 1x11 wie auch 1x12 würde ich Dir empfehlen alles sehr sorglos und schnell zu warten. Ich hatte an meinem Reiserad 1x11 mit Vorne 36er Blatt und hinten eine Sunrace 11x42 würde aber dann hier auf 11x46 gehen damit sollte schon einiges möglich sein auch mit Gepäck. Steile Rampen werden doch wieso geschoben mit Gepäck.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Danke für euer mal wieder sehr hilfreiches Feedback!

zunächst die Updates:
  • Es wird wohl auf einen Shimano-Antrieb hinauslaufen. Sowohl Freilauf als auch Kassette gingen in den Versand. Fehlt nur noch Kette, Schaltwerk und Trigger. Die SRAM-Komponenten pack ich dann ans Fully und der Fully Antrieb wandert an Fahrrad Nr. 4, mein boruttisiertes Trekking-Rad für den Stadteinsatz mit derzeit schrottreifem 3x9 Antrieb.
  • Bombtrack-Gabel ist bestellt

Entlüften: Bin mental darauf vorbereitet. Habe sogar so ein Gerät, weil ich damit am Auto immer den Flüssigkeitswechsel mache. Was ich noch nicht habe ist der passende Entlüftungsdeckel für den Hope-Bremszylinder. Ich plane in den nächsten Tagen noch eine Bestellung bei chainreactioncycles in UK abzusetzen, da werde ich den mitbestellen.
Bremsleitungen: Danke für die Hinweise bzgl. Länge, das hatte ich nicht auf dem Schirm, dass die möglicherweise zu kurz sein könnten. Habe die Bremse mit Leitung grade mal an den Rahmen gehalten. Ergebnis: wird knapp. Ich mess mal nochmal genau nach und bestelle das notwendige Material zum verlängern ggf. auch mit. Hier hatte ich mir ohnehin überlegt auf Stahlflex zu gehen. Das Bike wird ja auch immer mal wieder unsanft transportiert. Bringt das was? Gibt es hier Meinungen?
Kette: Hatte ich mal kurz recherchiert und dann gesehen, dass die zwar bei den Versendern nur sporadisch verfügbar sind aber notfalls zu erhöhten Preisen bei Ebay zu bekommen sind. Die Standard-XT-12-fach-Kette wäre diese hier oder? Die Version mit 126-Gliedern müsste reichen für ein max 34er Blatt mit Shimano 1x12 und dem 445 mm Kettenstrebenlänge des Rahmens, richtig?

Zu den Ortlieb- Gabeltaschen gibt es mittlerweile auch Adapter, damit Du die auch bei nicht 90° Befestigung an der Gabel anbringen kannst. https://www.ortlieb.com/de_de/fork-pack-adapter-45-to-30
Ah danke, diese Adapter hatte ich noch nicht gesehen. Hmm, irgendwie kommen die Taschen damit aber auch recht weit von der Gabel weg. Vielleicht dann doch eher auf Cages gehen. Muss mich da nochmal genauer umschauen was es an Möglichkeiten gibt und lernen, dass es eine Welt außerhalb Ortlieb gibt. Bei dem klassischen Packtaschen-Setup fand ich es halt schon immer recht praktisch, dass man alles so fix abnehmen konnte. Das stelle ich mir mit dem ganzen Bikepacking-Geschichten recht umständlich vor. Habe aber hier auch keinerlei Erfahrung.
Antrieb: Shimano 1x12 wäre meine Wahl, bei der Deore 12f Kassette ist auch das größte Ritzel aus Stahl. Aber das größte Thema ist sicher die Verfügbarkeit...
Ah, kann man dann allg. sagen, wenn jetzt Gewicht nicht die entscheidende Rolle spielt ist Deore am besten hinsichtlich Haltbarkeit? Und SLX hat dann ein Alu-Ritzel und XT zwei? Die XT-Kassette die jetzt in den Versand ging könnte ich natürlich wieder zurück schicken. Habe die Deore aber jetzt nirgends auf die Schnelle verfügbar gesehen.
  • Lenker: nimm einen mit mindestens 12° Backsweep und etwas Upsweep, dadurch ist die Handhaltung wesentlich natürlicher/ ergonomischer, das ist auf Dauer sehr angenehm.
  • SQ-Lab Innerbarends sehen zwar fragwürdig aus, sind am Reise- MTB aber eine wirklich sehr sinnvolle Ergänzung!
Danke, das ist wertvoller Input. Mit diesen Innerbarends habe ich mich noch nicht genauer auseinandergestzt/ausprobiert, könnte aber gut zu mir passen. Hatte bei meinem alten Setup meine Griffel oft weit innen am Lenker neben dem Vorbau, weil die Position für mich angenehm war (ohne dass da überhaupt ein Griff war).
Eine Anmerkung zu den Bremsen: Hope- Bremsen sehen natürlich rattenscharf aus, und zu Hope- Naben auch passend. Solltest Du aber einen Defekt an den Bremsen haben, ist die Chance, dass Du irgendwo Ersatzteile bekommst, nahe 0! Beläge, Bremsleitungen, Olive etc. für eine Shimano XT wirst Du bei einem durchschnittlichen Bikeshop mit etwas Glück bekommen, aber Hope- Sachen sicher nicht! Das muss jetzt kein KO- Kriterium gegen Hope sein, ist allerdings bei der Packliste zu beachten.
Habe ich schön drüber nachgedacht. Hab mir dann gedacht, Bremsbeläge kann ich immer ausreichend mitnehmen, beim Rest geh ich das Risiko ein und notfalls würde ich dann halt eine komplette Bremse inkl Hebel kaufen.
Ähnlich Gedanken mache ich mir aber grade beim Thema Kurbel. Jetzt wo klar ist, dass es 1x12 wird, liebäugle ich schon mit einer Hope-Kurbel. Allerdings ist es da so, dass das nur im Gesamtpaket funktioniert. Also Hope-Kurbel + Innenlager + Kettenblatt, weil die Hope-Kurbel ne 30mm Achse hat und auch die Kettenblätter nur bei Hope passen. Meine Sorge ist hier einfach, dass irgendwo bei einem Transport das Kettenblatt Schaden nimmt. Dann bin ich im A.... Ein Hope-Kettenblatt zu bekommen ist vermutlich noch aussichtsloser als eine Bremse. Nachvollziehbar?

Steile Rampen werden doch wieso geschoben mit Gepäck.
Niemals. Gekurbelt wird! Mit meinem alten Setup bin ich mal die steilste Straße der Welt gefahren bei über 30kg Zuladung. Na gut, ich räume ein, ich bin in unkontrolliert wirkenden Schlangenlinien nach oben geschlingert, sehr zur Belustigung der versammelten Touristen. Bei der Hälfte war dann Schluss.
IMG_2047.JPG
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
3.590
Ort
Linkenheim
Um die verbogene Kettenblatt Themtik zu umgehen könntest du evtl auf was klassisches mit Spider und 104er Lochkreis setzen. Das wird man vermutlich überall bekommen.

Punkt für eine Shimano Kurbel wäre wohl auch wieder mal das Thema Verfügbarkeit. Son HTII Lager wirst du vermutlich in ziemlich vielen Ecken der Welt bekommen wenn es mal durch ist. Schick fand ich die Shimano Kurbeln eigentlich eh immer. Wenn meine Race Face Aeffect nicht gefühlt unkaputtbar wäre würd ich wohl auch ne aktuelle SLX oder XT fahren. Race Face Aeffect wäre übrigens auch was haltbares für HTII Lager. GIbt es auch Spider für um 104er KB zu montieren.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Ah und sonst noch irgendwelche Gedanken hinsichtlich Kleinteile/Fallstricke an die ich bisher nicht gedacht habe?
So werkstattmäßig bin ich ganz gut ausgestattet und ist auch nicht das erste Rad das ich aufbaue. Die anderen waren aber immer eher so Stadt/Trekking-Räder für Freunde/Familie. 1x12 ist komplett Neuland für mich!

Im kritischen Pfad sind halt die Laufräder. Der Laufradbauer hat mir hier zugesichert, dass die spätestens am 29.7. in den Versand gehen. Ich hoffe zwar, dass es früher klappt, aber weiß es einfach nicht.
D.h. wenn da was nicht Plug&Play funktioniert gibt es Verzögerungen. Sowas wie, dass ich den Freilauf nicht montiert bekomme oder was mit der Kettenlinie nicht passt.
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
3.590
Ort
Linkenheim
Solang du die Kurbel Boost technisch passend wählst sollte das gehen. Und selbst wenn nicht so lange die Kurbel an den Streben vorbeigeht.... Ich fahr grad auch ne non Boost Kurbel an meinem Enduro, ist zwar eng aber geht gut. Ich bilde mir ein das die Kettenlinie auch etwas besser für die großen Ritzel ist.

Denke der kritischte Pfad ist die Beschaffung von allem ;) Der Rest ist ja nur noch zusammen stecken. Bei 1x12 gibts jetzt meines Wissens keine große Besonderheiten. Bei SRAM muss man die B Schraube mit som mitgelieferten Werkzeug einstellen. Da fehlt mir die Erfahrung mit 1x12 Shimano.

Hast du was da um den Steuersatz einzupressen oder war der schon drin?
 
Dabei seit
7. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
318
Ort
Buchholz Nordheide
Zur Kassette: wenn ich das richtig sehe, hat die SLX ein Aluritzel, die XT 2 und die Deore hat nur Stahlritzel.
Das aus den Aluritzeln ein Zahn rausbricht, ist schon unwahrscheinlich, und Verschleiß ist bei den großen Ritzeln nicht so sehr ein Thema. Das ist eher bei den kleinen Ritzeln ein Thema, und da spielt die Stahlqualität eine Rolle. Ob die nun bei der XT besser ist, kann ich nicht sagen.
Früher, noch zu 9fach Zeiten, hatte ich aber immer das Gefühl, dass die XT- Kassetten gefühlt ewig hielten, Deore verschliss damals leichter. Also würde ich bei der XT- bleiben.
Bremse: auch wenn ich ein Fan mechanischer Scheienbremsen bin, muss man ehrlich sagen, dass hydraulische Bremsen schon ziemlich robust sind. Wenn Du dann noch Stahlflexleitungen montierst, hast Du die Gefahr einer durchgescheuerten/ abgeknickten Leitung ja auch deutlich minimiert. Und, wie Du sagst, im Notfall, falls man einen Shop findet, kann man auch eine neue Bremse kaufen. Wenn Du Ersatzbeläge bei hast, wird das wohl gut gehen.
Zur Kurbel: das sich ein Kettenblatt verbiegt, ist schon sehr, sehr unwahrscheinlich. Aber klar, wenn das passiert, wird es schwer, ein Hope- KB zu finden. Aber auch dann kannst Du ja eine neue Kurbel kaufen...
Innenlager gehen ja eigentlich auch nicht plötzlich kaputt. Das Hope Lager wird also nicht von jetzt auf gleich auseinanderfliegen, also würde ich mir da keine zu großen Sorgen machen.
Also, wenn Du nicht so lange unterwegs bist, das Verschleiß an Innenlager, Bremsen Naben etc. ein ernstes Thema wird, funktionieren solche qualitativ hochwertigen Exotenteile wie Hope immer, ansonsten, wenn klar ist, dass man unterwegs zwingend Ersatzteile kaufen muss, sollte Verfügbarkeit wichtig sein, also simple, weitverbreitete Großserie.

Für eine längere Tour würde ich immer einige Kettenschlösser, einen Schaltzug, vielleicht ein kurzes Stück Kette und ein kleines Stück alten Mantel mitnehmen, um etwas zum unterlegen zu haben, falls der Reifen einen längeren Schlitz hat.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Um die verbogene Kettenblatt Themtik zu umgehen könntest du evtl auf was klassisches mit Spider und 104er Lochkreis setzen. Das wird man vermutlich überall bekommen.
Danke schau ich mir nochmal an, dachte Spider gibt es bei den Hope-Kurbeln nur für die Rennrad-Variante, aber scheint es tatsächlich zu geben.
Hast du was da um den Steuersatz einzupressen oder war der schon drin?
Ich hab sowas in der Art. Der Steuersatz war aber schon drin. Ich überlege aber auch hier auf Hope zu wechseln. Das wäre aber nur um meinen Fetisch zu befrieden. Denke der verbaute Orbit Steuersatz erfüllt seinen Zweck durchaus.
Das aus den Aluritzeln ein Zahn rausbricht, ist schon unwahrscheinlich, und Verschleiß ist bei den großen Ritzeln nicht so sehr ein Thema. Das ist eher bei den kleinen Ritzeln ein Thema, und da spielt die Stahlqualität eine Rolle. Ob die nun bei der XT besser ist, kann ich nicht sagen.
Früher, noch zu 9fach Zeiten, hatte ich aber immer das Gefühl, dass die XT- Kassetten gefühlt ewig hielten, Deore verschliss damals leichter. Also würde ich bei der XT- bleiben.
Ja, so kenne ich das auch alles noch von den 9x-Antrieben.
Also, wenn Du nicht so lange unterwegs bist, das Verschleiß an Innenlager, Bremsen Naben etc. ein ernstes Thema wird, funktionieren solche qualitativ hochwertigen Exotenteile wie Hope immer, ansonsten, wenn klar ist, dass man unterwegs zwingend Ersatzteile kaufen muss, sollte Verfügbarkeit wichtig sein, also simple, weitverbreitete Großserie.
Solche Langzeit-Gedanken habe ich natürlich schon, aber wenn ich wirklich mal in ein paar Jahren ein Sabbatical mache um Alaska-Feuerland zu fahren wird es vermutlich eh ein Neuaufbau mit Rohloff... Dieses Bike soll jetzt so konzipiert werden, dass es taugt unter der Annahme wirklich an keinem Fahrradladen vorbei zu kommen. Aber die Touren werden sich üblicherweise innerhalb des Verschleißrahmen bewegen. Auf Neuseeland war wegen den vielen Steigungen mehrfach neue Bremsbeläge fällig, aber die lassen sich ja leicht mitnehmen.
Als ich auf Island durchs Hochland bin hatte ich auch mal Kassette+ganze Kette+einen Mantel dabei. Ich werde mal die Liste am Anfang noch um Ersatzteile ergänzen. Üblicherweise war das bei mir am Ende: paar Kettenglieder, Schaltzug, paar Schrauben, paar Ersatzspeichen/Nippel, Schläuche, Gummiflicken, Bremsbeläge, Rohrschellen.

Frage zum Schalthebel: Bringt mir dieses I-Spec was? Oder spart das nur ein paar Gramm Gewicht? Man kann die über diese Matchmaker auch an die Hope-Hebel montieren. Sehe jetzt nur nicht wirklich einen Vorteil.
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.349
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
I-Spec sorgt für ein aufgeräumtes Cockpit, einen tatsächlichen Mehrnutzen hat es nicht wirklich. Oft schränkt man sich damit sogar etwas in der Schalthebelpositionierung ein, was nicht zwingend optimal für die Ergonomie am Schalthebel ist.
Wenn einem die Position damit passt ist es aber durchaus etwas, das man "mitnehmen" kann, ist einfach schicker. Die paar Gramm gesartes Gewicht machen bei dem Rad und Einsatzgebiet nun wahrlich nicht den Unterschied.

Zum Thema Haltbarkeit von Ketten, Kassetten und Co:
Da hatte Shimano (nachdem sich das ja jetzt als Antrieb herauskristalisiert) ja kürzlich erst eine neue, speziell haltbare Produktlinie vorgestellt. Die Sachen sind nicht die leichtesten, sollen aber entsprechend robust und haltbar sein. Vielleicht ist das ja noch ne Überlegung wert. Wie es da aber um die Verfügbarkeit steht? Keine Ahnung...
Ah, sehe gerade, dass es das nur bis 11fach gibt:
https://www.emtb-news.de/news/shimano-linkglide-2021/
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
heute nur wenig Updates:
  • Gabel und Schaltwerk und paar Kleinteile im Versand
  • Freilauf und Kassette hätten heute ankommen sollen. Sind jetzt allerdings in einer DHL-Filiale am anderen Ende der Stadt (warum auch immer). Mal schauen ob ich Bock habe da morgen hin zu fahren, denn am Montag bin ich da eh in der Nähe
  • Ich aktualisiere zur Zeit immer mal wieder die Tabelle. Habe jetzt auch begonnen EAN und Herstellernummer beizufügen, falls das mal jemand (teilweise) nachbauen möchte. Die Tabelle müsste jetzt auch komplett sein. Also wenn da etwas fehlt was man braucht um ein Fahrrad zu bauen, habe ich es entweder vergessen oder zumindest vergessen in die Tabelle einzutragen.

Ansonsten versuche ich jetzt nachdem die Antriebsfrage geklärt ist den Kurbel-Dschungel zu durchdringen und schaue mich nach Lenkerkandidaten um

Da hatte Shimano (nachdem sich das ja jetzt als Antrieb herauskristalisiert) ja kürzlich erst eine neue, speziell haltbare Produktlinie vorgestellt. Die Sachen sind nicht die leichtesten, sollen aber entsprechend robust und haltbar sein. Vielleicht ist das ja noch ne Überlegung wert. Wie es da aber um die Verfügbarkeit steht? Keine Ahnung...
Ah, sehe gerade, dass es das nur bis 11fach gibt:
Da hatte ich sogar gestern mal kurz zu recherchiert, nachdem ich mich an einen Artikel erinnert habe den ich vor einigen Wochen auf Bikepacking.com dazu gelesen habe. Linkglide heißt das Zeug. Finde auch, das könnte für solche Adventure-Bikes ganz interessant sein. Und ja, ist nur 1x11, aber mehr Bandbreite da immerhin 11-50-Kassette, also 454%. Ist aber auch wieder ein eigenes Ökosystem und z.B. nicht mit den "normalen" Shimano-Shiftern kombinierbar. Wäre auch deswegen interessant gewesen weil HG-Freilauf. Aber ist noch nicht verfügbar. Irgendwo stand im Artikel, dass man die ersten Räder damit im Sommer sehen sollte. Ich denke es wird wahrscheinlich noch dauern bis die Komponenten im freien Handel sind (wenn es so ist, dass die OEMs zuerst beliefert werden). Naja, ich hebe meine HG-Freilauf mal noch auf :) Wenn die XT-Kassette dann runter geschrubbt ist vielleicht :)
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Es war heute die richtige Entscheidung den von DHL verordneten Hausarrest zu respektieren, das Teilelager füllt sich:
20210703_130519.jpg20210703_170602.jpg

Die Gabel kam in einem riesigen Paket, nach dem Öffnen war auch klar weshalb:
20210703_131016.jpg

Der Karton mit der Gabel war wohl ein paar cm zu hoch für das Paket (und vermutlich die max. Seitenlänge bei DHL). Aber man hat sich dann wohl an Herrn Pythagoras erinnert und der Karton mit der Gabel lag einfach diagonal im Riesenpaket. Neben einer Gabel hat mir BMO also auch recht viel Luft geschickt.

Die Gabel kam ohne Achse, daher jetzt eine neue Zeile in der Tabelle.

Ansonsten habe ich mich heute mal den Bremsen genauer angesehen. Erstmal abgemessen was das überhaupt für eine PM-Aufnahme ist. Denn irgendwo stand sowas wie "für 160 bis 180mm Scheiben". Weiß nicht mehr ob bei Gabel oder Rahmen. Das hatte mich irritiert. Ist aber eindeutig die 160er-Variante, sowohl bei Gabel als auch am Rahmen. D.h. ich brauch dann noch 2 +20mm-PM-to-PM-Adapter.
20210703_122825.jpg20210703_123201.jpg
Habe die Bremse dann nochmal genau an den Rahmen gehalten, auch wegen der Adaptersache:
Edit: Das Laufrad ist von einem anderen Bike natürlich und habe ich nur zu Testzwecken da rein (kein Boost und ist 27,5 Zoll. Aber 180er Scheibe und das wollte ich ja testen)
20210703_124008.jpg20210703_124014.jpg
Folgende Erkenntnis:
  • Ohne Adapter geht nix
  • Die Leitung ist wohl doch lang genug, da für die Leitungslänge günstige Position. Habe die Leitung mal provisorisch am Rahmen befestigt. Ab Steuerrohr habe ich noch 66cm. Denke das müsste reichen. Sehe daher erstmal von den Stahlflex-Experimenten ab. Vielleicht später mal.
  • Insgesamt bin ich aber nicht so happy mit der Leitungsführung am Bremssattel. Die Leitung knickt doch stark ab, durch die 90°-Befestigung. Hier stellt sich mir die Frage ob es besser wäre eine geraden Verbinder zu nehmen. Dann knickt die Leitung zwar nicht mehr ab, aber hängt wahrscheinlich noch stärker in der Luft.
Ich habe auch Fotos gesehen wo Leute die Anschlüsse von Leitung und Entlüftung getauscht haben. Das wäre bei diesem Rahmen vermutlich die bessere Leitungsführung. Weiß jemand ob das mit den "AGBs" von Hope vereinbar ist? Sonst muss ich wohl doch mal diesen 140-Seiten-Faden durchforsten. Da sind bestimmt alle Infos drin, die ich brauche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Weiterhin habe ich mich heute beim Warten auf den DHL-Boten mit dem Thema Kurbel beschäftigt.

Hier tendiere ich doch jetzt wieder stark in Richtung Shimano. Zu Groß sind irgendwie die Unsicherheiten bei Hope. Das 30mm Innenlager ist quasi überhaupt nicht zu bekommen, nicht mal in Schwarz bei den UK-Versendern. Ein paar Ebay-Angebote, auch alles UK, aber dann hängt das wenn's dumm läuft noch im Zoll fest. Weiteres Thema ist noch das Kettenblatt. Hier schreibt Hope: "New Shimano 12 Speed option for Shimano 12 Speed chains now offered alongside the Standard Retainer Ring", nennt aber nirgends konkrete Artikelnummern. Manche Versender (z.B. BC) listen bei der Kompatibilität nur 12x SRAM. Ich habe mal ne Mail an Hope geschrieben und nach der konkreten Artikelnummer gefragt, für einen Shimano 1x12 kompatibles 32er-Kettenblatt. Gut es bliebe noch die Spider-Variante und dann ein Blatt von Shimano. Aber irgendwie weiß ich da auch nicht sicher ob alles passt und müsste mir das Zeug umständlich von verschiedenen Versendern aus dem Ausland zusammenbestellen. Am Ende habe ich dann Teile im Wert von ein paar hundert Euro hier rumliegen und kann sie nicht verwenden weil die Kette streift und muss doch noch auf Shimano wechseln. (Gut wahrscheinlich könnte ich die Teile noch mit Gewinn bei Ebay verhökern). Die Shimano-Kurbeln sind aber eigentlich gut verfügbar und bekomme ich dann bei den deutschen Versendern, so dass ich sie bestellen kann kurz bevor die Laufräder kommen und dann ggf. zurück schicken kann.

Raceface schaue ich mir auch noch an.

Jetzt aber zu Shimano: Wenn ich das richtig verstehe gibt es aktuell drei XT 1x12-Kurbeln:
  1. FC-M8100-1: 52mm Kettenlinie, 172mm Q-Faktor, Einbaubreite 142mm und 148mm
  2. FC-M8120-1: 55mm Kettenlinie, 178mm Q-Faktor, Einbaubreite 148mm
  3. FC-M8130-1: 56,5mm Kettenlinie, 181mm Q-Faktor, Einbaubreite 157mm
Ich habe ein Bisschen hier im Forum recherchiert und auch sonst und habe gelernt
  • Es gibt keine non-boost-Variante mehr weil Shimano sagt: passt schon, unser Material kann das ab auch mit der 52er-Kettenlinie bei non-boost
  • Die optimale Kettenline bei Boost wäre schon 52mm und damit wäre für meinen Fall eigentlich die FC-M8100 die richtige Wahl
  • Auf die FC-M8120 geht man ggf. mit Boost wenn geometrische Gründe dafür sprechen.
  • Die FC-M8130 ist für Super-Boost und solche Scherze und nicht geeignet für mich.

Meine Strategie wäre jetzt also:
1. Noch ein Bisschen warten, bis weniger als 14 Tage vor Lieferung Laufräder
2. FC-M8100 bestellen
3. Probieren ob's passt oder ob es Probleme mit Abstand Kette/Reifen gibt
4. Wenn's nicht passt zurück schicken und die M8120 bestellen.

Noch eine Noob-1x12-Beginner-Frage am Rande:
Brauche ich für meinen use-case irgendeinen chain-guide? Wird mir die Kette im Normalbetrieb runterspringen? Sprünge und sowas mache ich ja eher selten mit Gepäck.
 
Dabei seit
23. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
9.145
Ort
Rheinberg / Niederrhein
Bike der Woche
Bike der Woche
Weiterhin habe ich mich heute beim Warten auf den DHL-Boten mit dem Thema Kurbel beschäftigt.

Hier tendiere ich doch jetzt wieder stark in Richtung Shimano. Zu Groß sind irgendwie die Unsicherheiten bei Hope. Das 30mm Innenlager ist quasi überhaupt nicht zu bekommen, nicht mal in Schwarz bei den UK-Versendern. Ein paar Ebay-Angebote, auch alles UK, aber dann hängt das wenn's dumm läuft noch im Zoll fest. Weiteres Thema ist noch das Kettenblatt. Hier schreibt Hope: "New Shimano 12 Speed option for Shimano 12 Speed chains now offered alongside the Standard Retainer Ring", nennt aber nirgends konkrete Artikelnummern. Manche Versender (z.B. BC) listen bei der Kompatibilität nur 12x SRAM. Ich habe mal ne Mail an Hope geschrieben und nach der konkreten Artikelnummer gefragt, für einen Shimano 1x12 kompatibles 32er-Kettenblatt. Gut es bliebe noch die Spider-Variante und dann ein Blatt von Shimano. Aber irgendwie weiß ich da auch nicht sicher ob alles passt und müsste mir das Zeug umständlich von verschiedenen Versendern aus dem Ausland zusammenbestellen. Am Ende habe ich dann Teile im Wert von ein paar hundert Euro hier rumliegen und kann sie nicht verwenden weil die Kette streift und muss doch noch auf Shimano wechseln. (Gut wahrscheinlich könnte ich die Teile noch mit Gewinn bei Ebay verhökern). Die Shimano-Kurbeln sind aber eigentlich gut verfügbar und bekomme ich dann bei den deutschen Versendern, so dass ich sie bestellen kann kurz bevor die Laufräder kommen und dann ggf. zurück schicken kann.

Raceface schaue ich mir auch noch an.

Jetzt aber zu Shimano: Wenn ich das richtig verstehe gibt es aktuell drei XT 1x12-Kurbeln:
  1. FC-M8100-1: 52mm Kettenlinie, 172mm Q-Faktor, Einbaubreite 142mm und 148mm
  2. FC-M8120-1: 55mm Kettenlinie, 178mm Q-Faktor, Einbaubreite 148mm
  3. FC-M8130-1: 56,5mm Kettenlinie, 181mm Q-Faktor, Einbaubreite 157mm
Ich habe ein Bisschen hier im Forum recherchiert und auch sonst und habe gelernt
  • Es gibt keine non-boost-Variante mehr weil Shimano sagt: passt schon, unser Material kann das ab auch mit der 52er-Kettenlinie bei non-boost
  • Die optimale Kettenline bei Boost wäre schon 52mm und damit wäre für meinen Fall eigentlich die FC-M8100 die richtige Wahl
  • Auf die FC-M8120 geht man ggf. mit Boost wenn geometrische Gründe dafür sprechen.
  • Die FC-M8130 ist für Super-Boost und solche Scherze und nicht geeignet für mich.

Meine Strategie wäre jetzt also:
1. Noch ein Bisschen warten, bis weniger als 14 Tage vor Lieferung Laufräder
2. FC-M8100 bestellen
3. Probieren ob's passt oder ob es Probleme mit Abstand Kette/Reifen gibt
4. Wenn's nicht passt zurück schicken und die M8120 bestellen.

Noch eine Noob-1x12-Beginner-Frage am Rande:
Brauche ich für meinen use-case irgendeinen chain-guide? Wird mir die Kette im Normalbetrieb runterspringen? Sprünge und sowas mache ich ja eher selten mit Gepäck.
Also wenn ich das richtig lese brauchst Du kein Boost also reicht die 52mm aus. Nein die Kette wird nicht abspringen weil diese mittlerweile Narrow Wide haben. Ich kann dir gut die Blätter von Alugear empfehlen. Laufen sauber und sehen noch gut aus auch von Garbaruk laufen super.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Also wenn ich das richtig lese brauchst Du kein Boost also reicht die 52mm aus.
Doch, also der Rahmen ist schon Boost. Hatte nur kurz meine "Learnings" zusammengefasst. Denn als ich gesehen habe, es gibt drei XT-Kurbeln mit drei unterschiedlichen Kettenlinien dachte ich erstmal "Klarer Fall: non-boost, boost und super boost", aber es ist wohl komplizierter weil es die alte 49mm Kettenlinie gar nicht mehr gibt, sonder nur noch 52 mm, 55 mm und 56,5 mm wenn ich das richtig verstanden habe. Trotzdem wäre ja für mich, zumindest was die Kettenline betrifft auch mit Boost die 52er richtig optimal, oder?
Und die 55 mm wählt man (bei Boost) nur wenn man mehr Platz braucht. Habe aber gerade nochmal nachgesehen, der Rahmenhersteller schreibt: "DESIGNED FOR 1X DRIVETRAIN, 32 TO 36T RECOMMENDED, 52mm CHAINLINE". Damit sollte ich eigentlich mit der FC-M8100 und 32Z save sein.

Ich kann dir gut die Blätter von Alugear empfehlen. Laufen sauber und sehen noch gut aus auch von Garbaruk laufen super.
Danke! Meintest du hier jetzt für die Shimano-Kurbel dann? Also DM? Oder allgemein. Habe grade gesehen Garabruk hat auch Kettenblätter für Hope...
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
748
Ort
Ilmenau
Kettenführung brauchst du echt nicht. Das Zahnprofil von Alugear und Garbaruk ist so gut, da kannst hunderte Kilometer über Wurzeltrails ballern und die Kette bleibt drauf. Und selbst wenn, wird es deine Tagesplanung nicht durcheinander bringen, kurz abzusteigen und die Kette wieder aufzulegen. Du fährst ja kein XCO, wo 20 Sekunden Zeitverlust ne Katastrophe sind.

Ob ein Garbaruk-Kettenblatt nun kompatibel für Shimano- oder Hope-Kurbeln ist, ändert nichts am Zahnprofil. Da wird nur der Mittelteil anders gefräst. Leider scheint es bei Garbaruk mit den Lieferzeiten auch nicht immer gut zu klappen.

Was ich dir im Hinblick auf steile Anstiege mit hohem Gewicht empfehlen kann, ist ein ovales Kettenblatt. Ich tue mich damit spürbar leichter, wenns mal wirklich zur Sache geht.
 
Oben