Abgefahren! #32: Carbon-Lenker-Spezial mit Acros und Tune

Abgefahren! #32: Carbon-Lenker-Spezial mit Acros und Tune

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNS8xMi9DQVJCT04tTGVua2VyLUFydGlrZWxiaWxkLTEuanBn.jpg
In unserer Artikelserie "Abgefahren!" findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von neuen, spannenden Produkten, die wir für euch bereits ausprobiert haben. In der sechsten Ausgabe hatten wir uns eingehend mit leichten Carbon-Lenkern beschäftigt und daran knüpfen wir heute an. Der neue Acros Popular Carbon Bar (780 mm) tritt gegen den ebenfalls neu vorgestellten Tune Wunderbar (800 mm) an. Mit Gewichten von gut 200 g liegen sie weit vorne im Rennen um die Leichtbaumeisterschaft und weisen als Gemeinsamkeit eine 35 mm Lenkerklemmung auf. Aus diesem Grund haben wir den neuen Acros Popular Stem in 50 mm Länge gleich mit für diese Ausgabe von Abgefahren! angefordert. Lest hier was die breiten und leichten Kohlelenker bieten, was sie leisten und wie sie sich voneinander unterscheiden.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Abgefahren! #32: Carbon-Lenker-Spezial mit Acros und Tune
 
Dabei seit
31. Januar 2014
Punkte Reaktionen
360
Ort
Schweiz
Das grundsätzliche Problem an so einem Bruchtest ist, dass man damit nur rausfinden kann was definitiv Mist ist, jedoch nicht mit Sicherheit sagen kann, was gut ist. Die Stichprobe mit zwei Exemplaren pro Lenker ist viel zu klein, um auch nur zu sagen was gut sein müsste.

Ein Beispiel: Nehmen wir an, die Lenker von Hersteller A haben genau zwei Ausprägungen: Gut (bricht nach 200000 Zyklen) und Schlecht (bricht nach 10000 Zyklen). Gute und schlechte Lenker werden gleich häufig gebaut (z.B. weil sie aus zwei verschiedenen Maschinen kommen). Bei rein zufälliger Auswahl der Testlenker ist damit ist die Wahrscheinlichkeit ein paar Gut/Gut zu bekommen immerhin bei 25%, ein paar Schlecht/Schlecht bei ebenfalls 25%, und die Mischung Gut/Schlecht bzw Schlecht/Gut liegt bei zusammen 50%. Im Test läuft das drauf raus, dass der Hersteller mit einer Wahrscheinlichkeit von immerhin 25% ein super Ergebnis erzielt, obwohl ich so einen Lenker niemals fahren wollen würde. (Es wird sogar schlimmer, wenn wir annehmen, dass jeweils eine ganze Charge Gut oder Schlecht ist, und die Lenker im Test aus der gleichen Charge kommen. Dann stehen die Chancen 50:50 für ein super Ergebnis.)

Probleme wie das Testen von 760er gegen 800er Lenker erscheinen mir relativ irrelevant dabei, wenn ich mir die ansehe dass die Ergebnisse über mehr als zwei Größenordnungen streuen. (Wieviele Zyklen mehr schafft denn ein Lenker, wenn ich ihn um 4cm kürze? Wohl kaum 2 Größenordnungen mehr.)

Was an diesen Tests eventuell für Syntace spricht ist die Konsistenz der Ergebnisse bei beiden Lenkermodellen. Da mir sonst keine Lenkertests bekannt sind ist der BIKE/FreeRide-Test die beste Informationsquelle, die mir zur Verfügung steht, und die Syntace-Lenker die am wenigsten Verdächtigen aus der gesamten Testauswahl. Eigentlich find ich die Entscheidung da nicht schwer (modulo Preis).
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
1.417
Klar da hast du recht, dass die gängigsten drin sein sollten.
Aber warum sollte ein 800er Lenker nicht mit den gleichen Belastungen erprobt werden, als ein 760er? Das er durch das entstehende Moment, etc. mehr aushalten muss ist klar, aber ein gleich schwerer Fahrer bringt auch die gleiche Gewichtskraft in den Lenker ein. Egal wie breit dieser ist.
ich glaube wir reden da etwas einander vorbei. Geht mir nichtmal primär um die Breite.

Aber schau dir doch mal den Test an.
Race Face Turbine enduro Lenker vs. Havoc 800mm DH vs. Syntace 760mm DH.
Ergebnis: der Syntace ist der leichteste und stabilste.

Hätten die da den eher in den Test passenden Vector 780 Carbon getestet, wäre er wohl immernoch der stabilste aber nicht der leichteste. Hoffe du vestehst auf was ich hinaus will. Ein Vector Carbon in 800er Breite würde auf über 260g kommen.

Man muss da schon die gleichen Lenkerbreiten gegeneinander antreten lassen.

Syntace wirbt doch immer damit dass sie bei gleicher Breite und Gewicht die stabilsten sind, das zeigt der Test aber nicht.

Prüfstand Test folgender Lenker wäre sehr aussagekräftig wer da das beste Produkt herstellt:
Enve Carbon DH, Syntace Vector Carbon 780, Race Face Sixc, Chromag BZA, Answer Pro Taper Carbon DH Easton Havoc Carbon.
Das sind die am häufigsten verbauten Carbon DH Lenker. Wenn hier das Ergebnis lautet "können alle das gleiche in Sachen Stabilität/Gewicht verhältnis" der Syntace aber 25% mehr kostet wirds halt schwierig.
 
Dabei seit
29. Juli 2011
Punkte Reaktionen
131
Ort
Wiesbaden
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich erinnere mich auch noch an diesen Lenker-Test und fand ihn nicht so super aussagekräftig.
-> Ja, Syntace ist gut. Besser als die anderen? Muss nicht... Mir hat da auch die direkte Vergleichbarkeit gefehlt.
Der Test hat nur gezeigt, dass die Renthal Alu Lenker viel schneller ermüdeten als die anderen. Aber dann: Ich kenne einige Leute die den Fahren, hatte slbst auch schon 2, aber kenne keinen einzigen Fall wo der gebrochen wäre. Was wiederrum die Aussagekraft besagten Tests für mich etwas zweifelhaft erscheinen lässt.

Was die Produkte hier angeht:
Mir gefällt die Acros Kombi recht gut, und für das Gewicht und den Einsatzzweck ist der Preis eher fair (man vergleiche Syncros, etc.)

Zu der Aussage am Anfang: "Als ausgewachsener Mann bringt man automatisch über 100kg auf die Waage".
Also ich bin mit 1,90 definitiv drunter. Weiß nicht, wieviel fahrfertig, aber unter oder an die 90kg. Keine Ahnung was der Verfasser für Vorstellungen eine "ausgewachsenen Mannes" hat.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.464
Ort
New Sorg
Naja, mit dem Syntace ist das halt so das er seine Sicherheit schon bewiesen hat. Die Anderen müssen halt einfach nachziehen.
Ich für mich weiß eben, an den Syntace kann ich meinen Rohloffgriff dranschrauben, meine Odigriffe, meine Lieblingsbremse, meinen Lupinehalter und brauch dazu nicht unbedingt einen Drehmomentschlüssel.
Solange ich das bei den Anderen nicht weiß, ist halt der Syntace der Beste ;)

G.:)
 

Schenkelklopfer

Fährt sogar bergauf!
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
695
Naja, ich wiege 90kg nackisch bie 1,90m, und bin garantiert alles andere als fett!
Dazu nen Rucksack, Ausrüstung usw und schon bin ich bei 100kg.

Frage mich echt, was die Industrie in letzter Zeit für einen Müll entwickelt!
Wie weiter oben schon beschrieben hat das Gewicht nur teilweise Einfluss auf die wirkenden Kräfte. Wenn einem dann schmerzlichst ein Lenker unterwegs bricht, wird man dann im Kranikenhaus gewogen???
Wenn ich dann nen Lenker nicht kürzen darf, Markierungen fehlen, und ich das doppelte bis dreifache eines guten Alu-Lenkers dafür zahlen soll, dann muss ich das doch unbedingt haben haha!
Alter.. Dann kauf den Rotz doch einfach nicht. Mit ein bisschen Hirnschmalz bemühen kann man aber auch drauf kommen: da es schwer festzumachen ist, wie viel Belastung so ein Lenker aushält, verhängt man eben ein Gewichts Limit.
Oder wäre dir lieber, wenn die deklarierten, dass ein 90kg Fahrer mit nicht mehr als x Newtonmetern am Lenker ziehen darf, während ein 80kg Fahrer...?
Das wäre natürlich so richtig gut nachvollziehbar und einschätzbar.
Also viel Spaß weiterhin mit deinem Alulenker, scheinst eh glücklich damit. Wozu also die Aufregung?
Haha.
 

Schenkelklopfer

Fährt sogar bergauf!
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
695
Naja, mit dem Syntace ist das halt so das er seine Sicherheit schon bewiesen hat. Die Anderen müssen halt einfach nachziehen.
Ich für mich weiß eben, an den Syntace kann ich meinen Rohloffgriff dranschrauben, meine Odigriffe, meine Lieblingsbremse, meinen Lupinehalter und brauch dazu nicht unbedingt einen Drehmomentschlüssel.
Solange ich das bei den Anderen nicht weiß, ist halt der Syntace der Beste ;)

G.:)

Ja? Hat er das bewiesen? Wo denn? Etwa in diesem Bike Magazin, bei dem alles, was syntace herstellt "überragend" gewertet wird? Also, dort, wo syntace fleißig Anzeigen bucht?
Testsiege in Fachmagazinen sind gekauft, das gilt nicht nur für den Bereich Fahrrad. Und wer schon mal mit PR-Arbeit zu tun hatte, der weiß das auch, ist ein offenes Geheimnis.
Da wird nicht einfach gelogen, aber so getestet, damit der Hauptkunde gewinnen kann.
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.978
Ort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
ganz so viel aufwand s tecken die in tests auch nicht ;) es wird sicher kein Lenkertest vom Prüfer Zedler so lange geändert, bis der Syntace der einzige ist, der ewig hält.

was eher zutrifft, dass die Prüfstandstests, die ja die wahrheit sprechen (müssten), dementsprechend "interpretiert" werden, so dass man seine kunden nicht vergrault.

da bekommt eine XT Bremse ein sehr gut, trotz geschmolzener scheibe. da bekommt eine formula und bfo ein sehr gut, obwohl die alubeläge verbogen und somit defekt sind. auch eine avidscheibe verzieht sich, die bremse ist trotzdem "sehr gut".

bei identischen Federkennlinien ist die eine linear, und die ander halt "etwas linearer"...

aber dass hier prüfstandtests umgeändert werden oder so ausgelegt, dass ein bestimmter lenker hält. ist etwas übertrieben.

denke der prüfstand lügt hier nicht, und die syntace lenker sind hier schon einfach ne ecke besser als die anderen. ob das praktisch relevant ist, steht auf einem anderen blatt
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.524
Die hohe Steifigkeit der 35mm Lenker ist der Grund warum ich bei 31,6 geblieben bin (und die größere Auswahl an Vorbauten).
So kann ich die Gabel schön straff fahren und der Lenker dämpft mir die kleinen Vibrationen weg.
Bin mit dem RaceFace SixC sehr zufrieden und mit 1,94m/100-105kg wohl ein ausgewachsener Mann.
Ob der Lenker nun 190 oder 220g hat ist mir egal, wenn ich eine DH-Freigabe ohne Gewichtslimit bekomme dann ist für mich die Entscheidung leicht. Kürzbar ist der RF auch.
Die Syntace sind sicher gut aber eben abgehoben teuer.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.464
Ort
New Sorg
ganz so viel aufwand s tecken die in tests auch nicht ;) es wird sicher kein Lenkertest vom Prüfer Zedler so lange geändert, bis der Syntace der einzige ist, der ewig hält.

was eher zutrifft, dass die Prüfstandstests, die ja die wahrheit sprechen (müssten), dementsprechend "interpretiert" werden, so dass man seine kunden nicht vergrault.

da bekommt eine XT Bremse ein sehr gut, trotz geschmolzener scheibe. da bekommt eine formula und bfo ein sehr gut, obwohl die alubeläge verbogen und somit defekt sind. auch eine avidscheibe verzieht sich, die bremse ist trotzdem "sehr gut".

bei identischen Federkennlinien ist die eine linear, und die ander halt "etwas linearer"...

aber dass hier prüfstandtests umgeändert werden oder so ausgelegt, dass ein bestimmter lenker hält. ist etwas übertrieben.

denke der prüfstand lügt hier nicht, und die syntace lenker sind hier schon einfach ne ecke besser als die anderen. ob das praktisch relevant ist, steht auf einem anderen blatt


Du scheinst Schenkelklopfer hier im Forum nicht zu kennen. Niemand sollte sch die Mühe machen, ernstahft auf einen seiner Kommentare zu antworten :D
Name ist da ein wenig Progeamm ;)

G.:)
 

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte Reaktionen
1.929
Ort
Würzburg
Und das schon viele Jahre, weswegen ich auch 35er Lenker nicht mehr für neu halte.
Schade das das bei dir damals noch nicht dazu gereicht hatte. Also immer schön weiter fleißig üben.
 

Muckal

Stimme der Vernunft - fordert den Weltfrieden
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.621
Ort
Niederbayern
@ froride, auch wenn du mit den 35er Lenkern recht hast, du bestätigst grade wunderbar meine Vorurteile gegen Mini Clubman-Fahrer :love:
 

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte Reaktionen
1.929
Ort
Würzburg
@ froride, auch wenn du mit den 35er Lenkern recht hast, du bestätigst grade wunderbar meine Vorurteile gegen Mini Clubman-Fahrer :love:

Na das hoffe ich doch, will ja dein Weltbild nicht zerstören. Wir Clubmanfahrer müssen unsere Leichen übrigens zerstückeln, da der Kofferraum nicht ganz so groß ist wie bei normalen Kombis. Ist etwas umständlich, macht aber auch Spaß.

Na denn..back dirn Ei drauf! Du Übermensch..

Na klar, jetzt bin ich wieder Schuld an deinen Unzulänglichkeiten.
 

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte Reaktionen
1.929
Ort
Würzburg
Der von dir genannte Umfang beim Rennrad liegt übrigens bei ca. 2096mm. Nur als Info, weil es ja für dich schwer ist, so etwas rauszufinden. Man hilft ja gern den weniger Gesegneten.
Aber jetzt muss ich passen. Ab einem bestimmten Grad der Eingeschränktheit schaffe ich es nichtmal mehr Interesse für eine Unterhaltung zu heucheln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zask06

26262626
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
2.903
Der Umfang beim Rennrad liegt übrigens bei ca. 2096mm.

Ok, mag sein, dass du lesen kannst (auch wenn ich immer noch vermute, die Muddi sitzt neben dran und ließt vor). Du verstehst offensichtlich nur leider absolut gar nichts von dem Gelesenen...was das Lesen dann wieder relativiert.
Man hilft ja gern den weniger Gesegneten.

Findes es schön, dass du deine Persönlichen Erfahrungen hier einbringst. Finde es zudem schön und vor allem beruhigend zu wissen, dass solchen Vollspastikern wie dir geholfen wird!..aber genug OT jetz. Bin mal raus, das wird mir hier zu unterirdisch.

wünsche weiter angenehmes triefen..
:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben