• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Deine persönliche Leidenschaft MTB

Marc B

MTB-, Radfahr- und Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.004
Standort
Olsberg
Mountainbiken ist ein vielseitiger Sport, da erzähle ich euch nichts Neues. Mittlerweile gibt es zig verschiedene Spielarten für uns Geländeradler mit dicken Reifen - von den Magazinen und der Industrie in diverse "Einsatzbereiche" eingeteilt. Do


→ Den vollständigen Artikel "Deine persönliche Leidenschaft MTB" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
761
BIKEN IST:


draussen sein
adrenalin
spass in und mit der natur
schwitzen
an teuren rädern fummeln
ich kann alles um ändern ,bremse,fahrwerk und brauch nicht zum tüv
 

david99

train hard, feel good
Dabei seit
4. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
7
Standort
daheim
-sich nur durch Muskelkraft schneller bewegen als die Polizei erlaubt :D
-Sesselfurzer in Limousinen im Stau / an der Ampel / an der Zapfsäule / auf Parkplatzsuche auslachen
 
Dabei seit
3. März 2006
Punkte für Reaktionen
0
Für mich stehen da ganz klar der Spaß an der Action und die Bewegung an erster Stelle.
Was gibt es schöneres als nach einem gelungenen Biketag komplett ausgepowert und glücklich auf die Couch zu fallen?!
Adrenalinkicks und das Gefühl mal wieder ne neue Herausforderung gemeistert zu haben sind aber fast genau so wichtig =)
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Augusta Vindelicorum
- Natur erleben
- Körperliche Ertüchtigung
- Ruhe haben (als Ausgleich zur Arbeit und Zivilisation)
- der Durst auf das Weizen danach :)
- Sprit sparen (das gilt für den Weg zur Arbeit / Einkaufen etc.)

Adrenalin ist mir weniger wichtig, mir liegt es vor allem daran, aus eigner Kraft soviel Natur wie möglich erleben zu können.
Freunde treffen fällt bei mir gar nicht unter MTB fahren, das macht das aus meinem Freundeskreis niemand wirklich. Aber das finde ich gut so, da kann sich besser abschalten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
80
Standort
Nürnberg
-Natur in ihrer vielfalt erkunden (mit Freunden zusammen)
-Nach neuen herrausforderungen suchen
-Sich absolut auspowern zu können
-Sich in seinen fähigkeiten verbessern oder neues zu lernen....Fahrtechnik etc.
-Neue Leute kennen lernen
 

neto

Laufenlasser
Dabei seit
13. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Duisburg
- seine eigenen grenzen finden
- adrenalin
- der reiz sich immer weiter zu verbessern
- die natur erleben
 
Dabei seit
4. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
1
-spüren dass man lebt!!!
sei es durch das Adrenalin und die Fokusiertheit beim Downhill oder durch die Anstrengung wenn man sich einen Berg erarbeitet,hauptsache weg vom Alltag
-Spaß
-Natur
...

es gibt einfach so vieles weswegen Moutnainbiken geil ist
 

Phil DeLonge

der feine Phil
Dabei seit
22. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oberhausen
-flucht vor dem alltagsstress
-natur, sonne, ruhe
-gesund bleiben und bewegung
-adrenalin und geschwindigkeit
-gute zeit mit leuten mit denen ich gerne zusammen bin
 

blutbuche

FROG and TOAD - RIDER
Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
3
Standort
wetterau- nah am taunus
natur mit dem bike erleben , abschalten (stress is wie weggeblasen , nach nem ride),spass, seinen schweinehund bekämpfen (manchmal), gute photomotive ;), mit kumpels zusammen fahren und fachsimpeln , im sommer nach ner ordentlichen tour zusammensitzen und grillen - was gibts schöneres ..???
 
Dabei seit
8. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
St.Ingbert
- der Spaß sich in der Natur zubewegen :anbet::anbet:
- Adrenalin :dope::dope:
- seine eigenen Grenzen erweitern :eek::eek:
- mit Freunden Spaß haben :streit:
- das Weizen danach:bier::bier:

und fast vergessen

-das Schrauben am Rad
 
Dabei seit
13. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
0
- Geschwindigkeit aus eigener Muskelkraft erleben! :daumen:
- frische Luft
- bewegung/ Fitness
- am Rad schrauben, basteln, Fahrwerk abstimmen
- Spaß, Adrenalin (Bikepark, Hometrail etc)
- Strecken zurück legen (Arbeit, Einkauf, Fitness Studio...)
 
Dabei seit
27. März 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Köln/Bonn
-austoben
-den (schul)altag vergessen
-frei sein
-mit freunden spaß haben
-neue Herausforderungen(tricks) meistern
-teamfähigkeit stärken(trails bauen)
-neue leute kennenlernen
-teil einer großen gemeinschaft zu sein(wie hier)
-fitness
 

Johnny Jape

fITzEFiTzEfAtZe
Dabei seit
1. November 2008
Punkte für Reaktionen
20
Standort
DN
- ruhe
- natur
- freiheit
- endorphine
- adrenalin
- spass
- brennende beine und lunge
- fitness
- dreckisch machen
- sauber machen
- im keller mit dem material spielen
- gondel fahren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.459
Wald:
- Trails, Trails, Trails
- Flow-Erlebnis (nach dem guten alten Mihály Csíkszentmihályi)
- Springen/Fliegen
- Naturerlebnis

Skatepark/Halle:
- Springen
- Die Befriedigung, einen Trick gestanden zu haben
- Einfach entspannt fahren


Aber im Großen und Ganzen denk ich gar nicht darüber nach und fahre einfach, weils mir Spaß macht :)
 
Dabei seit
25. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
0
es ist einfach cool, schöne tage mit freunden, die das gleiche hobby teilen zu haben, trails zu schreddern, parks unsicher zu machen und so weiter. aber das beste an unserem sport ist, man sieht immer egal ob man einen spot gebaut, 1200 hm hochgefahren ist oder man sich einfach nen neuen sprung getraut hat, was man geschafft hat! das hält mich auf dem bike. ;-)
 
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Sattledt (Österreich)
für mich fängt das abenteuer schon an wenn ich mit meinen bikekolegen in meiem geliebten T4 bus zu den bikeparks fahre
-der spaß steht im vordergrund
-körperliche fitness (cc,am)
-mit freunden abhänge
-neue leute kennen lernen
-etwas zu machen das für viele nicht ''normal'' ist :-D (to be different) (dh)
-...das schrauben an den bikes
 
F

Furan

Guest
-die vorfreude wen man mit dem kollegn aufm weg zum Bikepark ist
-die freiheit
-mit dem bike durch die natur fahren
-mit dem radl durch die städte fahren. (is auch ganz lustig)
-das schrauben darf natürlich nicht fehlen
 
Dabei seit
13. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
ich hab mal ne facharbeit über mountainbiking geschrieben und die einleitung ging über die faszination am diesem sport:

„Von Anfang an hatten wir eine Menge Spaß dabei.“[FONT="][/FONT]– Diese Aussage von Gary Fisher beschreibt, was Mountainbiking so faszinierend macht. Egal ob man sich stundenlang in der brütenden Sonne endlos wirkende Serpentinen die Berge raufquält oder ob man an der Grenze der Kontrolle rutschige, matschige Trials runter rast, egal ob einem die Beine brennen oder die Unterarme kurz vor dem Verkrampfen stehen, egal ob der Schweiß nur so von der Stirn tropft oder der Dreck einem ins Gesicht spritzt... - am Ende empfindet man das gleiche wie auch schon die ersten Mountain*biker: Spaß, Glück. Ob rauf oder runter, man hat diesen Berg bezwungen und mit ihm seinen eigenen inneren Schweinehund, der einen immer wieder fast zur Aufgabe gezwungen hätte. Mountainbiking ist ein Kampf gegen den Berg, gegen sich selbst, an der Grenze von Mensch und Maschine und jeder der diesen Kampf gewinnt, ist stolz auf sich. Diesen Erfolg kann einem keiner nehmen. Was bleibt sind nicht die Schmerzen und Qualen, sondern dieses unbeschreibliche Gefühl ganz oben zu stehen, der Rausch der Geschwindigkeit und der Geschmack der Freiheit. So ist es nicht verwunderlich, dass dieser Sport wie ein Lauffeuer um sich griff und mittlerweile die ganze Welt entfacht hat.

ich weiss dass es sehr pathetisch klingt aber sollte damals ja auch nur einleiten und interesse wecken ;)
jedenfalls zeigt es was mich antreibt immer wieder radeln zu gehen... einfach spaß haben, sich selber fordern und eigene grenzen erweitern und das gefühl der freiheit... auf nichts angewiesen zu sein außer sich selbst und sein rad, (in dem moment) keine verpflichtungen gegenüber irgendwem zu haben etc.
 

DerHiasl

BellaKUHLa
Dabei seit
16. März 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
Ich liebe MTB, weil man damit frei ist. Man rollt, es ist eine Maschine, bei der man noch selber bestimmen kann, wie sie aussieht, wie sie funktioniert und in welchem Einsatzbereich und vor allem wo man sie bewegt.
(Die "Community" hier sieht das scheinbar anders, aber das gehört nicht hier her)
Eine reale Gestalt bestehend aus Kompromissen, die jeder für sich selber wählen kann. Man kann im Prinzip überall fahren.
Man schlüpft in eine andere Haut, bewegt sich jetzt in einer anderen Gesellschaft, auf anderem Terrain. Es ist ein Unterschied. Raus aus den Arbeitsklamotten, rein in die Jersey's, helm und handschuhe.
Ich liebe den Flow, wenn man durch die Trails fegt. Das Gefühl ein MTB in seinem Element abseits vom Asphalt zu bewegen kann mit endlos vielen Worten beschrieben werden (oder auch nicht). biken an sich ist ein geiles Gefühl.
Es hilft bei schlechter Laune, bei Stress und Kummer.
Neben Sex für mich das beste Gefühl der Welt :daumen:


...meine Meinung :p
 
Oben