Formula Cura 4 im Test: Eine Bremse wie ein guter Espresso!

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
984
Standort
Reutlingen

extreme-tom

aus liebe zum sport
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
190
Standort
freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Kann jemand einen Vergleich zur Guide/G2 (jeweils RSC/Ultimate) ziehen? Mich würde vor allem das Hebelgefühl/Modulation (hat mir bei der Guide/G2 super gefallen) und die Bremskraft interessieren...
Ich hatte die Guide an einem Specialized Enduro. Die C4 ist deutlich stärker, vor allem sorgenfreier! Mein jetziges Enduro kam erst mal mit der vierkolben XT.Selbst die suggerierte zwar viel Power am Anfang, sie ist einfach nur bissiger. Am Ende der Abfahrt sind die Hände bei der C4 auf jeden Fall entspannter! Großer Unterschied nach dem Upgrade. In Freiburg haben wir recht lange Abfahrten,aber selbst auf kurzen unbekannten Strecken: es ist immer toll zu wissen dass die Bremse richtig gut zupacken kann wenn's sonst heißen würde: the speed was ok, the corner was too tight 😉
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
1.142
Hab mir die Formula Monolitic Scheiben mal geholt, schauen sauber aus, haben nicht so viel Verpackungsmüll wie manch andere und sind Made in Italy und trotzdem günstig.


Bremse XT 8120, Adapter Magura mit vier Schrauben, Gabel Lyrik, Rahmen Giant Reign:

Hinten mit der 180 und gebrauchten Bremsbelägen (D02S) gleich sehr gut, vorne mit der 203er und neuen Bremsbelägen (D02S) klingelts noch.


EDIT:
Bremse XT 8000, Adapter Magura bzw. nix, Gabel Fox 32 Stepcast, Giant Anthem:

Hinten mit der 160 und gebrauchten Shimano-Sinterbelägen gleich gut, vorne mit der 180er und gebrauchten Shimano-Sinterbelägen noch quietschen. Wobei das auch an den Belägen liegen kann, die quietschen schon länger.

Centerlock in 180/160 hab ich mir auch noch geholt, aber nur montiert, das ging problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. September 2010
Punkte für Reaktionen
303
Standort
"dem" Pfälzer Dorf
Ich bin auf der Suche nach einer neuen Bremse und schwanke zwischen Code RSC, MT5 und der cura4.

Bei der Code finde ich die Einstellmöglichkeiten gut, da ich Handschuhgröße 11 bzw XXL hab (ich hab als Vergleich meine Elixir CR mit v/h 180 mm und bin damit seit 9 Jahren sorglos und zufrieden unterwegs; die Guide R/T mit 200/180 mm am neuen Rad ist nicht ganz überzeugend).

Wer könnte was zu den Griffweiten bzw Druckpunkte an Magura und Formula sagen? Und wer hätte Bedenken, die SRAM-Scheiben weiterzufahren?
 

roq

HPP Fiesta
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
269
Standort
Olpe
Cura4 Druckpunkt kommt vielleicht nen Ticken früher als Code RSC finde ich. Das Gute an der Code ist halt, das man sie superfein vom Druckpunkt her einstellen kann, wenn man möchte. War bisher die einzige Bremse wo dieses Rädchen wirklich gut funktioniert, von allen die ich hatte.

Modulation von der Cura4 ist aber auch sehr gut ! Kann man schön modulieren bis komplett zu, ohne große Kraft.

Die Standard MT5 finde ich in dem Vergleich am schlechtesten. Druckpunkt kommt später, hat irgendwie nicht so den Bums. Hebel sind recht billig. Hatte damit oft Probleme. Auch Shigura (+ Zee Hebel) hat mich nicht wirklich überzeugt.

Die Griffweite dürfte sich doch auch für deine Hände bei allen gut anpassen lassen, würde ich mal sagen.

Würde mich zwischen CODE RSC und Cura4 entscheiden. Wobei ich dir dir Cura4 noch mehr empfehlen kann. Absolute Lieblingsbremse bisher. Die Code ist aber auch ganz gut.
Scheiben musst schauen. Kannst ja erstmal die Sram fahren, und dann mal irgendwann dich mal noch nach bissl besseren umschauen. Gibts ja viel drüber zu lesen, was da gut funktioniert.

Ich würde hier noch eine Bremse mit in die Wahl werfen. Die Hayes Dominion A4. Schau dir die auch mal an. Soll auch richtig gut sein, was ich bisher gehört habe. Die werde ich glaube irgendwann mal am DH Rad testen, wenn ich mal Geld zuviel habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.440
100% - 2px); width:calc(100% - 2px);">

Der fährt die code rsc. Im zweiten video ist dieses metallische lochreiben zu hören. Das hat die cura 2 vom kollegen auch.
Bei meiner hayes ist das auch bei sinter nicht. Die hat so ein schönes reibverhalten bei angelegter bremse.
 

Seppl-

Bike -> Bier
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
20.070
Standort
Schweinfurt
Bike der Woche
Bike der Woche
BTW. ich hab gestern im Montierten Zustand, ohne Bleedblock etc. nochmals oben Entlüftet, kam nochmal ein bisschen Luft, habe sie oben nochmals etwas auf Druck befüllt und siehe da, schon gleich viel besser! Es schleift nichts, Druckpunkt ist etwas früher wie bisher und knackig!

Sollte bei XXL Händen überhaupt kein Problem sein.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.162
Standort
Reutlingen
Helft mir mal bitte kurz auf die Sprünge.
Ich habe eine Guide R mit 203er Scheibe an meiner Mezzer. Die Guide ist zu Gunsten der Cura4 runter geflogen.
Jetzt hatte ich gedacht, dass der Adapter der Guide passt. Tut er aber leider nicht, da der Bremsbelag nur auf einer Höhe des Kolbens an der Bremsscheibe richtig anliegt. Am unteren Kolben (Richtung Boden) ragt der Bremsbelag über die Scheibe hinaus. Der Bremssattel muss also unten weiter zur Gabel.
Im Bikemarkt habe ich schon nach einem Formula Adapter Geschaut. Da gibt es keinen. Neu will ich nicht unbedingt bestellen.
Nach welchem Adapter könnte ich denn noch schauen, der 100%ig passt? Oder hat jemand zufällig noch einen, der passt?

Dank euch schon mal.



Sascha
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte für Reaktionen
859
Bist du beide Bremsen mit original Scheiben gefahren? Sram kommt mit 200mm. Formula mit 203.

Also... Ich habe schon gelesen, dass du schreibst die Guide mit 203. Aber wenn das Ausliegerubgszustand vom Fahrrad war würde ich wetten das da 200mm Centerline Scheiben drauf waren. Wenn du dann beim Umbau auch gleich die Scheiben auf monolithic oder so tauscht passt es nicht mehr.

Magura qm26 adapter sollte passen. Oder irgendwas mit plus 23mm.


Edith fragt: Oder hast du einen Adapter zum Durchschrauben (mit zwei langen Schrauben und Kegelscheiben) und den aus Versehen falschrum montiert oder Scheiben vertauscht?
Stell doch mal ein Foto ein, dann kann man das sicherlich besser beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.162
Standort
Reutlingen
Oh man. Ich Depp. Zwischen Flasche geben, Windeln wechseln und „Auszeit“ im Keller habe ich ja die Scheibengröße völlig außer acht gelassen. Logo.
Dann bestell ich mal Scheiben und den richtigen Adapter.
Danke für den „missing Link“.


Sascha
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.162
Standort
Reutlingen
So, mal kurz geschaut. Dann brauche ich also die Monolitic Scheiben und diesen Adapter hier
Also PM7“ auf PM, richtig?! Oder habe ich da jetzt auch schon wieder einen Dreher drin?


Sascha
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte für Reaktionen
859
Die Mezzer kommt mit PM7" (also 180mm)
Wenn du 203mm Scheiben reinknallst brauchst du also einen +23mm Adapter (bzw PM7 auf PM8)
Der verlinkte Adapter sollte also passen, auch wenn die Beschreibung bei bc bisschen bescheuert ist, bzw sich nur aus Überschrift plus Rest ergibt.

Mir wären 15€ bisschen viel für so ein kleines Stück Alu.
Der Qm26 von Magura macht auch +23 und passt unter die massive DominionA4, sollte also auch die Cura4 locker aufnehmen. (Nachfolgemodell ist Qm44, unter 10€), Scheiben sind auch recht günstig verfügbar.


Wenn du allerdings die Scheiben nicht getauscht hast, sondern nur die Bremszylinder. Dann sollte da eigentlich kein Problem entstanden sein? Was genau hast du denn jetzt verbaut?
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.162
Standort
Reutlingen
Also aktuell habe ich die Cura4 mit dem originalen Sram Adapter meiner Guide R und den originalen Guide R Scheiben.
Wie gesagt: Sram hat 200er Scheiben und Formula 203er. Das ist das eine Problem.
Das andere, dass bei Sram die 2 Kolben auf die Scheibe treffen undemokratisch die Beläge top anliegen.
Bei der Cura4 ist der Sattel so ausgerichtet, dass die Belagsseite, du zum Boden zeigt, nicht mehr passend auf die Scheibe gerichtet ist. Was mir wiederum zeigt, dass der passende Formula Adapter unten näher an der Gabel dran ist, als der der Guide.
Ich will daraus aber keine Wissenschaft machen. Es gibt ja die passenden Adapter.
Unter 10€ wäre natürlich top.


Sascha
 

Seppl-

Bike -> Bier
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
20.070
Standort
Schweinfurt
Bike der Woche
Bike der Woche
Einfach zwei 3 mm beilagscheiben unter den bremssattel und gut is!

und wenn schon Adapter; dann natürlich toll gefräste von Hope :D
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
1.142

Seppl-

Bike -> Bier
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
20.070
Standort
Schweinfurt
Bike der Woche
Bike der Woche
Gedankenfehler bei dir.
Die Scheibe ist 200 und nicht 203. Die Scheibe ist zu klein. U-Scheiben würden das Problem ja vergrößern.
Egal und danke. Ich habe dann mal den Warenkorb voll gemacht. :daumen:



Sascha
ja man sollte vorher alles lesen :)

mit den Guide scheiben war Ich überhaupt nicht zufireden. Wobei die Guide mit Dächle Scheiben, wiederrum ne ordentliche Kombi war :)

Jetzt die Cura4 mit Dächle Scheiben, herrlich! und mit Hope adaptern noch herrlicher :D
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
5.896
Standort
Niederbayern
Dabei seit
15. September 2010
Punkte für Reaktionen
59
Hab da meine Bremsanlage gekauft. War eigentlich kein Problem.
Das mit den Bewertungen ist immer so eine Sache.
Kaufen is eh kein Problem. Könnt persönlich nichts schlechtes über Preis und Lieferzeiten sagen.

Wennst dann ein Problem hast, hast halt im Vergleich zu anderen Shops mit höherer Wahrscheinlichkeit (vor allem wenn du nicht vor Ort in den Laden schaun kannst) ein echtes Problem.

Es spricht sicher nichts dagegen Verschleißteile dort günstig zu kaufen. Außer dass ich persönlich lieber ein paar Prozent mehr an Shops zahle wo dann auch der Kundenservice funktioniert. Aber das muss jeder für sich selbst abwägen - seh das völlig wertfrei.

Hinweis am Rande: seit gestern ist der Score auf 2,8 gefallen. Wobei das Unternehmen hier offenbar mal den Reset drücken hat lassen - denn da waren definitiv schon mehr als 18 Bewertungen vorhanden ;)
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
5.896
Standort
Niederbayern
Könnte mich auch nicht über den Service beschweren. Emails wurde relativ schnell beantwortet und man fand bei Problemen eine gütliche Einigung. Was man bemängeln sollte ist das die Artikel als Lieferbar angezeigt werden dem aber so nicht ist.
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte für Reaktionen
59
Könnte mich auch nicht über den Service beschweren. Emails wurde relativ schnell beantwortet und man fand bei Problemen eine gütliche Einigung. Was man bemängeln sollte ist das die Artikel als Lieferbar angezeigt werden dem aber so nicht ist.
Das is jetzt komplett off topic:
Siehst, das Problem hatte ich dort noch nicht. Es gibt auch sicher viele komplett zufriedene Kunden. Ich mein zum Glück gibts ja nicht bei jedem 2. Teil eine Rekla.

Trotzdem wenn ichs mir aussuchen kann und selbst keine guten Erfahrungen gemacht hab werd ich den Shop halt nicht empfehlen und wenn auch nur noch bedingt nutzen.
Bewertungen im Internet sind halt wirklich immer mit Vorsicht zu genießen. TNC hat halt durch die Bank nicht die Besten. Wenn man dann auch noch das Gefühl hat da fehlen etliche (den Shop gibts ja nicht erst seit 05/2020) macht das das Bild aber nicht besser.

Dass wenn du gute Erfahrungen gemacht hast das 180° anders siehst ist nachvollziehbar und komplett in Ordnung.

on topic:
Viel interessanter wäre aber ob die Bremsen über Jahre gut funktionieren. Da wird man wohl noch etwas warten müssen bzw. wären da die Erfahrungen von denen gut die quasi im Bikepark wohnen aber trotzdem nicht alle 1-2 Jahre ihre Bikes tauschen.

Wie hat erst letztens einer aus der Branche gemeint: du darfst nicht mit Profis testen, die wissen wie man fährt und warten ihr Zeug. Testen musst du mit Grobmotorikern die glauben sie könnten fahrn
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte für Reaktionen
59
definiere jahre....

2jahre die cura 2 - ohne service oder der gleichen. läuft.
Mal abgesehen dass es hier um die Cura 4 geht

Das ist eben nicht so leicht ... 2 Jahre können bei intensiver Nutzung (+5000tm in steilerem Gelände pro Woche) viel sein. Ein anderer wird das in 4-5 Jahren nicht schaffen. Vermutlich ist die Anzahl der Belagwechsel aussagekräftiger als die Jahre.
Wie viele Beläge bzw. Scheiben hast du denn schon durch?

definiere Service ... ohne Entlüften und Reinigen der die Kolben mal zu reinigen?
 
Oben