FOX Float X2- Dämpfer VVC -MY 2021-

Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.753
@foreigner heute erste Ausfahrt gemacht. Extrem matschig, 3 Grad. Die Zeb hat sich harsch angefühlt, trotz offener HSC und LSC.

270psi 28% SAG 1 Spacer
Clicks von Geschlossen gezählt!
LSR 8
HSR 3
LSC 6
HSC 4
Die Tuning Tabelle von Fox kann man in den Eimer schmeißen. LSR 8 clicks von geschlossen. Laut Tabelle von Fox 1-3 :oops:.

Im der ersten Hälfte des Federweges fühlt sich der Dämpfer sehr gut an, fast wie Coil. Butterweich und buttert alles weg. Sobald es schnell wird (Steinfelder/Wurzeln), und der Federweg mehr genutzt wird, wird es harsch und unkontrolliert, bei Wurzeln und schnellen Schlägen haut es mir die Füße von den Pedalen. Ich glaube das liegt an den HSR HSC verstellern. Eventuell mal weniger und mehr HSC HSR probieren?

Weiteres testen lass ich mal sein. Bei dem Wetter macht das kein spaß. Drei mal gebrettert weils zu schlammig war :D


Bei meiner Freundin am Slash 9 mit custom tune (Federgewicht mit 55kg) war es ganz anders. Die ist mir bei Stein und Wurzeln einfach nur weggezogen :D
Ja, HSR auf und HSC aufdrehen.
Ich würde mal testweise empfehlen auch den LSR noch weiter leicht zu öffnenen und nur mal mit der der HSR zu spielen. Nur wenn es dir zu schaukelig wird, LSR wieder drauf. Wobei ich persönlich dazu raten würde da auf das Feeling auf dem Trail zu schauen und nicht Parkplatz.
Wie viel Sag fährst du, mit wie vielen Volume Spacern?
LSC natürlich nur so viel wie du benötigst, dass er in Kompressionen und schnellen Anliegerkurven nicht unangenehm wegsinkt, ansonsten so wenig wie nötig.
Gerade wo der Dämpfer nicht zum Bike 100% passend kommt, würde ich nicht auf Tabellenwerte schauen, die eh nicht passen können. Lieber selber abstimmen, also alles erstmal ziemlich weit auf und jeweils so viel drauf drehen, wie drauf muss, aber nicht mehr. Gilt eigentlich für alle Dämpfungseinstellungen.
HSC muss halt für Landungen, etc. Gut reichen, aber auch nicht mehr.
 

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
192
Ja, HSR auf und HSC aufdrehen.
Ich würde mal testweise empfehlen auch den LSR noch weiter leicht zu öffnenen und nur mal mit der der HSR zu spielen. Nur wenn es dir zu schaukelig wird, LSR wieder drauf. Wobei ich persönlich dazu raten würde da auf das Feeling auf dem Trail zu schauen und nicht Parkplatz.
Wie viel Sag fährst du, mit wie vielen Volume Spacern?
LSC natürlich nur so viel wie du benötigst, dass er in Kompressionen und schnellen Anliegerkurven nicht unangenehm wegsinkt, ansonsten so wenig wie nötig.
Gerade wo der Dämpfer nicht zum Bike 100% passend kommt, würde ich nicht auf Tabellenwerte schauen, die eh nicht passen können. Lieber selber abstimmen, also alles erstmal ziemlich weit auf und jeweils so viel drauf drehen, wie drauf muss, aber nicht mehr. Gilt eigentlich für alle Dämpfungseinstellungen.
HSC muss halt für Landungen, etc. Gut reichen, aber auch nicht mehr.
Ich fahre gerade mit einem Spacer bei 270psi 28% SAG. TR empfiehlt weit mehr. Richtung 30-33%, das werde ich auch mal testen.

Ja ich werde das mal so testen wie du es beschreiben hast. Leider ist das Wetter hier in BaWü leider echt scheisse zum fahren.

HSC habe ich mal ganz aufgedreht, hat sich auf dem Parkplatz schon besser angefühlt. Aber auf dem Trail wird es sich dann zeigen was ich verändern muss.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.753
Ich fahre gerade mit einem Spacer bei 270psi 28% SAG. TR empfiehlt weit mehr. Richtung 30-33%, das werde ich auch mal testen.

Ja ich werde das mal so testen wie du es beschreiben hast. Leider ist das Wetter hier in BaWü leider echt scheisse zum fahren.

HSC habe ich mal ganz aufgedreht, hat sich auf dem Parkplatz schon besser angefühlt. Aber auf dem Trail wird es sich dann zeigen was ich verändern muss.
Ich hatte mit Spacern und Sag einiges probiert mit X2 und vorher schon noch mehr mit DPX2. Das Ergebnis war beim Sag ähnlich. Bei X2 ein Spacer und bei beiden war 30-31% Sag perfekt. Würde ich dir auch raten zu allererst mal zu probieren.
Weniger wurde recht stramm und unkomfortabel, mehr etwas schwammig und wenig Gegenhalt beim Abspringen, etc.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
774
Ja, HSR auf und HSC aufdrehen.
Ich würde mal testweise empfehlen auch den LSR noch weiter leicht zu öffnenen und nur mal mit der der HSR zu spielen. Nur wenn es dir zu schaukelig wird, LSR wieder drauf. Wobei ich persönlich dazu raten würde da auf das Feeling auf dem Trail zu schauen und nicht Parkplatz.
Wie viel Sag fährst du, mit wie vielen Volume Spacern?
LSC natürlich nur so viel wie du benötigst, dass er in Kompressionen und schnellen Anliegerkurven nicht unangenehm wegsinkt, ansonsten so wenig wie nötig.
Gerade wo der Dämpfer nicht zum Bike 100% passend kommt, würde ich nicht auf Tabellenwerte schauen, die eh nicht passen können. Lieber selber abstimmen, also alles erstmal ziemlich weit auf und jeweils so viel drauf drehen, wie drauf muss, aber nicht mehr. Gilt eigentlich für alle Dämpfungseinstellungen.
HSC muss halt für Landungen, etc. Gut reichen, aber auch nicht mehr.
So bin ich auch in etwa vorgegangen und aktuell bei folgenden Settings:

0 Tokens
215 psi, 30% SAG (sitzend)
LSR 11
HSR 5
LSC offen
HSC offen

Habe zumindest aktuell bei 0-5°C auf den Hometrails nicht das Gefühl, dass mir Compression fehlt (bin aber auch ein Weichei). Mal schauen wie es sich fährt, wenn es wärmer/trockener wird und man schneller/aggressiver fährt. Denke, dass ich dann noch 1-2 Klicks Compression reinmache und Rebound minimal schneller. Zuvor hatte ich 2 Tokens und 205 psi. Das war mir tatsächlich etwas zu harsch.

Da die Fox Settings bei mir auch komplett daneben lagen, hatte ich ja auch mal bei anderen Bikeherstellern geschaut, was die bei ihren Bikes mit aktuellem X2 empfehlen. Zumindest die Einstellungen vom Ripmo, Madonna und Megatower sind deutlich näher an meinen aktuellen Einstellungen dran. Insbesondere die Empfehlungen vom Madonna werde ich im Sommer definitiv mal ausprobieren.

Deshalb hier mal für alle (zumindest die, die um die 200psi brauchen):

Unbenannt.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.753
So bin ich auch in etwa vorgegangen und aktuell bei folgenden Settings:

0 Tokens
215 psi, 30% SAG (sitzend)
LSR 11
HSR 5
LSC offen
HSC offen

Habe zumindest aktuell bei 0-5°C auf den Hometrails nicht das Gefühl, dass mir Compression fehlt (bin aber auch ein Weichei). Mal schauen wie es sich fährt, wenn es wärmer/trockener wird und man schneller/aggressiver fährt. Denke, dass ich dann noch 1-2 Klicks Compression reinmache und Rebound minimal schneller. Zuvor hatte ich 2 Tokens und 205 psi. Das war mir tatsächlich etwas zu harsch.

Da die Fox Settings bei mir auch komplett daneben lagen, hatte ich ja auch mal bei anderen Bikeherstellern geschaut, was die bei ihren Bikes mit aktuellem X2 empfehlen. Zumindest die Einstellungen vom Ripmo, Madonna und Megatower sind deutlich näher an meinen aktuellen Einstellungen dran. Insbesondere die Empfehlungen vom Madonna werde ich im Sommer definitiv mal ausprobieren.

Deshalb hier mal für alle (zumindest die, die um die 200psi brauchen):

Anhang anzeigen 1412253
Mein Federbein stammt ja aus einem Raaw Madonna und bei mir passen die Angaben überhaupt nicht. :lol:
Ist halt ein anderer Rahmen.
Egal, selber das Setup finden ist immer das beste.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.339
Die Einstellempfehlungen von Fox können sich doch nur auf ein mittleres Übersetzungsverhältnis und eine mittlere Progression beziehen.
Dass es nicht auf alle Bikes passen kann dürfte doch klar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
774
Die Einstellempfehlungen können sich doch nur auf ein mittleres Übersetzungsverhältnis und eine mittlere Progression beziehen.
Dass es nicht auf alle Bikes passen kann dürfte doch klar sein.
Ja das ist klar, aber passen die Settings hier bei irgendjemandem? :D Ich habe das Gefühl, dass insbesondere LSR bei sehr wenigen passt.
 
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
17
Servus,
im Schnäppchenjäger threat kam ja grad folgendes Angebot rein.
Denkt ihr der "Race" Tune taugt was im vergleich zum normalen Aftermarket?
Kann man bei Fox zudem den Hub auf 55mm umbauen lassen indem man Spacer entfernt?

Wäre ja ganz interessant für den Preis.

Fox Float X2 Factory 2022 2-POS 210 x 52.5 Dämpfer für 799€​

und mit "instock10" gibt's auch noch 10% drauf! Sind auch noch ein paar 2021 X2 für 699€ (-10% mit dem Code) verfügbar.

 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.753
Ich war gerade eher geschockt über "Schnäppchen" bei 800€. Hat man auch schon günstiger gesehen.
Und kurz gebrauchte, bzw. nur Ausgebaute von Leuten, die unbedingt EXT, Öhlins, oder Push brauchen, sind die echten Schnäppchen.
 

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
192
Ich habe meinen als Schnäppchen bekommen. Aus dem neuen TR Patrol, ungefahren weil der Typ einen EXT will. Hat mich nur 500€ gekostet :)
 
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
17
Ich war gerade eher geschockt über "Schnäppchen" bei 800€. Hat man auch schon günstiger gesehen.
Und kurz gebrauchte, bzw. nur Ausgebaute von Leuten, die unbedingt EXT, Öhlins, oder Push brauchen, sind die echten Schnäppchen.
Da hast wohl recht. Aber neu in der Momentanen Lage schwierig. Hatte glück und habe jetzt einen nagelneuen 2021er Aftermarket für 719€ geschossen. Das ist in meinen Augen doch schon günstig, wenn man bedenkt, dass ich für meinen ersten 2021er damals neu die UVP zahlte.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
5.861
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.753
Hi,

Kann mir jemand sagen ob diese Kombi gut passt?

Anhang anzeigen 1426478

Rahmen Carbonda Fm1001
Anhang anzeigen 1426479

Danke!

Lg Flo
Der passt nicht gut.
Die Zugstufe ist sehr stramm. Wenn du nicht jenseits der 90 kg wiegst passt das schon nicht.
Der Compressionstack ist eher zu weich, wird dann durch den harten HSC Stack ergänzt. Das ist eine Kombi die mit Hinterbauten, die eine gewisse Progression, aber keine massive Endprogression haben, passend.
Dein Rad hat ja kaum eine Progression. Das kann man schon fast als linear durchgehen lassen bei der geringen Änderung des Übersetzungsverhältnis über den Federwegsverlauf.
Würde behaupten, passt nicht gut.
 
Oben Unten