Rewel Titanium 29“ Aufbau

Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
1.377
Ja das ist die neue Titan Sattelstütze von Thomson.
Ich an deiner Stelle würde mir alles von Thomson kaufen. Die Thomson Masterpiece ist nochmal 40g leichter. Schöner Carbonlenker gibt es auch von Thomson. Da hast du alles schön glänzend und sieht hochwertig aus.
Würde auch am ehesten zu Thomson tendieren. Der (Carbon)Lenker ist schon sehr schön und vorallem dezent. Das passt gut zum Titan.
Titanstütze(n) müssten aber vom Finish zum Rahmen passen für meinen Geschmack.
 
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
90
Dann muss ich jetzt einmal zusammen rechnen:
1.) Thomson Elite Vorbau 100mm, ca. 160g
2.) Thomson Masterpiece 350mm, 193g
3.) Thomson Flatbar Carbon, 182g
Summe: 535g

oder:
1.) Extralite Vorbau 100mm, 78g
2.) Schmolke Sattelstütze TLO 350mm, 91g
3.) Schmolke Flatbar TLO, 90g
Summe: 259g

Gewichtsdifferenz: 276g zugunsten Schmolke.
Ist das jetzt viel oder vernachlässigbar?
 

Alex0303

2RadChaot
Dabei seit
9. September 2014
Punkte für Reaktionen
644
Ich finde, dass das nicht so wenig ist.
Aber überschlag mal die Preise.
Dann relativiert sich das irgendwie 😅
 
Dabei seit
11. April 2004
Punkte für Reaktionen
1.159
Kommt auf deine Vorlieben an, aber diese beiden Vorbau Lenker Kombination kann man maximal farblich vergleichen. Ich bin froh, keinen weichen Vorbau mehr zu fahren.
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte für Reaktionen
3.464
Standort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde auch, das du da Aepfel mit Birnen vergleichst. Willst du Leichtbau (dann war es aber warscheinlich auch der falsche Rahmen), oder net? :)
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte für Reaktionen
3.968
Standort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
vergiss den extralite vorbau...nimm den intend wenn er von der länge her passt...
sonst lieber einen stabilen vorbau...das lenkverhalten ist um welten bessert damit...

bevor du schmolke nimmst nimm mcfk lenker und stütze...fahre ich und kollegen problemlos...nicht ganz so teuer wie schmolke...
 
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
90
Der Intend passt leider nicht. Aber es ist definitiv der schönste Vorbau on Earth.
😍
 
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
90
Die Rahmengeometrie habe ich für einen 100mm und -6 Grad Vorbau auslegen lassen (Post #34).
90mm und 0 Grad könnte ich mir alternativ noch gut vorstellen.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
1.002
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Rahmengeometrie habe ich für einen 100mm und -6 Grad Vorbau auslegen lassen (Post #34).
90mm und 0 Grad könnte ich mir alternativ noch gut vorstellen.
Glaube mir... der Rahmengeometrie ist das komplett egal ob 0/-6/-8Grad oder +/-10mm Vorbaulänge und/oder Spacerhöhe. Das sind Werte die sich dann im fahren nur „live“ in Perfektion ermitteln lassen und nicht am Zeichenbrett.

Dann muss ich jetzt einmal zusammen rechnen:
1.) Thomson Elite Vorbau 100mm, ca. 160g
2.) Thomson Masterpiece 350mm, 193g
3.) Thomson Flatbar Carbon, 182g
Summe: 535g

oder:
1.) Extralite Vorbau 100mm, 78g
2.) Schmolke Sattelstütze TLO 350mm, 91g
3.) Schmolke Flatbar TLO, 90g
Summe: 259g

Gewichtsdifferenz: 276g zugunsten Schmolke.
Ist das jetzt viel oder vernachlässigbar?
Ja, das Gewichtsdelta ist ordentlich. Dafür auch das Kostendelta. Für das ultimative Weight-Weenie Bike ist der Rahmen allerdings auch nicht die 100% perfekte Grundlage.

Nach einigen Recherchen wäre mir persönlich der Extralite Vorbau für ernsthaftes Biken zu wabbelig. Der ist zweifelsohne super schön.

Ich verstehe deinen Ansatz Teile zu „paaren“. Das ist mir selbst immer sehr wichtig. Eine Masterpiece kann mann auch auch solo stehen lassen. Die wirkt perfekt. Ist mit den feinen Fräsrillen mit die schönste edelste Alustütze und die Decals machen Die nur noch besser.

Jetzt noch eine passende Vorbau/Lenkerkombi. Ist schwer. Ich weiss ;) :spinner:
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
1.002
Bike der Woche
Bike der Woche
Falls du einen Geldscheißer hast und dir der MCFK Vorbau gefällt. Wie wäre es damit:

1.) MCFK Vorbau 100mm, 6 Grad ca. 77gr.* (+x gr. für die Breite)
2.) MCFK Lenker 720mm, 6 Grad ca. 115gr.* (+x gr. für die Breite)
3.) Thomson Masterpiece 350mm, 193gr.* (inkl. Titanupgrade ca.-5gr.)

= Knapp 400gr.

*MCFK bitte im schönen 3K (kein UD) und gecleant um die Decals.
Dazu noch den gecleanten RiRope LRS in 100% schwarz :bier:

Und die MCFK Vorbau-Lenkerkombi ist gem. MTB-News Test zumindest hinreichend steif, um mit dem Rad auch Spass haben zu können. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex0303

2RadChaot
Dabei seit
9. September 2014
Punkte für Reaktionen
644
Würde der Newmen Evolution SL 318.2 nicht auch deine Anforderungen erfüllen?
100mm, - 6°, 96g und kostet rund 100,- EUR
 

RC7

Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
154
Ich werfe einfach noch mal Newmen in den Ring (wegen P/L Verhältnis, homogener Optik etc.):
Vorbau (100 mm / 6° / 96 gramm / ca. 99,- Euro)
Lenker (8° / 740 mm / 213 gramm / ca. 119,- Euro)
Sattelstütze (auf die richtige Länge gekürzt vermutlich ca. 200 gramm / ca. 189,- Euro)
(Dazu noch der Newmen / Pi Rope Laufradsatz)

Bei einem 100 mm Vorbau würde ich auf jeden Fall einen Lenker mit mind. 8° nehmen, eher sogar einen noch etwas kürzeren Vorbau und 9° Lenker, wegen Lenkverhalten und auch wegen der bequemeren Position. Ich finde zwar tendenziell auch die Optik eines geraden Lenkers besser, aber 8° ist ja nicht die Welt...

Im Vergleich zur zusammen gewürfelten Variante mit Extralite etc. nur ca. 150 gramm Mehrgewicht, dafür m.E. mehr Sicherheit (insbesondere nach einem Sturz würde ich mich mit etwas weniger Leichtbau besser fühlen und es ist ja ein Titan-Bike und kein Carbonleichtbaufetischbergaufracebike) und ein ordentlicheres Fahrverhalten, außerdem vermutlich so viel Geld gespart, dass es noch für ein OneUp Tool reicht. :)
 
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
90
Ok. Ich muss zugeben, dass ich keinen „Geldscheißer“ ;-) habe, aber trotzdem regelmäßig mein selbstgestecktes Budget überschreite, wenn mich etwas so richtig reizt. Ursprünglich sollte mein neues Rewel ein cooles „no nonsense“ MTB werden, das durch praxisgerechten und damit vernünftigen Leichtbau gefällt. Logisch, dass ein Titan Rahmen gegenüber Carbon bereits locker 800 Gramm Mehrgewicht bringt. Aber rund 10 Kilo sollten es für das komplette Bike irgendwie sein. Dummerweise sind da 250 Gramm mehr oder weniger relevant. Die bereits von Euch geäußerte Idee beim Rewel die Pi Rope als alleiniges Highlight wirken zu lassen, sagt mir daher wirklich zu. Ist es allgemeiner Konsens, dass man mit einem 8 oder 9 Grad Lenker angenehmer fährt? Dann möchte ich gerne Eure Meinung zu Reverse Components hören. Das wäre vielleicht für mich so ein „No Nonsens Produkt“. Erstaunlich leicht, günstig, Sattelstütze ohne Versatz oder Seatback, matching colours und trotzdem noch individuell. Sagt Euch diese Marke etwas?




Lenker: 130g (bei 760mm, zu kürzen)
Vorbau: 90mm, 111g
Sattelstütze: 195g (geschätzt, gekürzt)

Der Lenker hat wie gesagt „leider“ 9 Grad Backsweep. Aber bei Gewicht, Preis und Kompatibilität ist das ein Trio, das mir vernünftig und trotzdem noch zum Rewel passend erscheint. Oder rede ich mir jetzt diese Alternative schön, bevor es mit einer sündigen Traum-Kombi richtig teuer wird?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2012
Punkte für Reaktionen
246
Standort
Würzburg
Ist es allgemeiner Konsens, dass man mit einem 8 oder 9 Grad Lenker angenehmer fährt?
Ich lese bis jetzt nur still mit, wird ein schöner Aufbau.
Zu den meisten Teilen kann ich nichts sagen, da ich sie nicht besitze und zum Großteil liegen sie außerhalb meines Budgets.

- Extralite Vorbau ist schick und leicht, aber wie schon beschrieben ziemlich weich.
Ich bin von einem Extralite auf einen KCNC SC Wing und davon auf den Intend umgestiegen. Während ich bei Extralite und KCNC immer das Gefühl hatte der Lenker würde extrem flexen, habe ich dann beim Intend gemerkt, dass es der Vorbau war. Lenker blieb gleich ( Tune Flatbar 700mm ).

- Backsweep /Upsweep-. Ich bin lange 26er mit 560-640mm breiten Lenkern gefahren. Hierbei auch nur 2-4° Back-/Upsweep.
Als ich auf breitere Lenker 700mm+ gewechselt habe, sind mir immer die Hände eingeschlafen und ich hatte Verspannungen in den Armen und Rücken. Nachdem ich hier auf Lenker mit 8° gewechselt habe, ging das alles wieder weg.
Natürlich sieht ein gerade Lenker cooler aus, dadurch dass man aber breiter greift, knicken die Handgelenke stärker ab.
Lieber einen 10mm längeren Vorbau und 8° als 4° und kürzerer Vorbau.

Ansonsten freue ich mich auf den weiteren Verlauf hier.
 
Dabei seit
29. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
171
Standort
Schlierbach
Bin auch stiller Mitleser.

Hab den Reverse Tracer XC, 15mm Rise, 760 lang in matt Schwarz mit schwarzer dezenten Aufschrift. Sieht man fast nicht.

Wirklich sehr schöner Lenker bei sehr guter Steifigkeit.

Jetzt noch was positives. Dieser 760mm Riserlenker hat bei mir 139g. Selbst gewogen. Angegeben wird er mit 142g.

0 rise daher bei 125g, vermute ich.

IMG_20200110_164157.jpg
IMG_20200110_164219.jpg
IMG_20200110_164211.jpg


Klare Empfehlung von mir bei Reverse.
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte für Reaktionen
246
Standort
Würzburg
Den 90mm Intend XC (92g) habe ich auch.
Der ist wirklich schön und steif und edel.
Anmerkung zum Grace XC, die -12grad lesen sich schlimmer als sie sind, zudem ist er etwas leichter als 90g bei 90er Länge ;-)

Auf der Intend Seite gibts eine schöne Darstellung wie tief der Lenker am Ende kommt. Am Ende ist die Lenkermitt bei 90Grad Lenkwinkel 2mm unterhalb der Klemmung. Bei 70Grad dürfte die Lenkermitte also über UK Klemmung liegen.

Finde die Übersicht gut, sollten mehr Hersteller anbieten.
Klar kann man auch mit Papier und Geodreieck oder CAD machen, die Hersteller aber haben eh ihre vermasten Blaupausen...
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
3.907
Standort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
huhu, auch ich bin stiller Mitleser :)

so schlimm sind die -12 zu -7 ° nicht, weil sich das durch die Länge und dem Lenkwinkel wieder fast neutralisiert.

bei 66° Lenkwinkel ist genau 3,8mm Höhendifferenz von dem 90er zum 77er

1578678970104.png
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
1.002
Bike der Woche
Bike der Woche
Ok. Ich muss zugeben, dass ich keinen „Geldscheißer“ ;-) habe, aber trotzdem regelmäßig mein selbstgestecktes Budget überschreite, wenn mich etwas so richtig reizt. Ursprünglich sollte mein neues Rewel ein cooles „no nonsense“ MTB werden, das durch praxisgerechten und damit vernünftigen Leichtbau gefällt. Logisch, dass ein Titan Rahmen gegenüber Carbon bereits locker 800 Gramm Mehrgewicht bringt. Aber rund 10 Kilo sollten es für das komplette Bike irgendwie sein. Dummerweise sind da 250 Gramm mehr oder weniger relevant. Die bereits von Euch geäußerte Idee beim Rewel die Pi Rope als alleiniges Highlight wirken zu lassen, sagt mir daher wirklich zu. Ist es allgemeiner Konsens, dass man mit einem 8 oder 9 Grad Lenker angenehmer fährt? Dann möchte ich gerne Eure Meinung zu Reverse Components hören. Das wäre vielleicht für mich so ein „No Nonsens Produkt“. Erstaunlich leicht, günstig, Sattelstütze ohne Versatz oder Seatback, matching colours und trotzdem noch individuell. Sagt Euch diese Marke etwas?




Lenker: 130g (bei 760mm, zu kürzen)
Vorbau: 90mm, 111g
Sattelstütze: 195g (geschätzt, gekürzt)

Der Lenker hat wie gesagt „leider“ 9 Grad Backsweep. Aber bei Gewicht, Preis und Kompatibilität ist das ein Trio, das mir vernünftig und trotzdem noch zum Rewel passend erscheint. Oder rede ich mir jetzt diese Alternative schön, bevor es mit einer sündigen Traum-Kombi richtig teuer wird?
Ich hatte den Lenker bereits in der Stealth Ausführung am Agresti. Beim Umbau auf die neue XTR mit den Bike-Ahead Parts habe ich Ihn dann abgetreten.

Aber der Lenker war schlicht & elegant, hatte eine tolle Optik, stabil und steif! Kann ich nur empfehlen.

Vorbau/Stütze sind geschmackssache.

Ich versuche es nochmal, und habe mir nun extra viel Mühe gegeben eine Paarung herzustellen - die Wertig, Schön, Edel, "Preiswert", Leicht und dazu noch toll zu Titan passt :D:D:D

A1.) Paarung Lenker, Stattelklemme ("aus der teuren leichtbau Ecke")
Lenker MCFK (Angebot von R2)
Sattelklemme MCFK*

A2.) Paarung Sattelstütze, Vorbau ("aus der klassischen, edlen dennoch preiswerten Ecke")
Thomson Elite Sattelstütze (mit Titan Upgrade)
Thomson Elite Vorbau (mit Titan Upgrade)

Was mir auch noch in den Sinn gekommen ist Vorbau/Sattelklemme (Tune) und Lenker/Sattelstütze (MCFK). Das wäre zwar teurer, aber auch leichter und mindestens ebenso elegant!

*Würde nochmal bei MCFK direkt anfragen, aber meines Wissens wird die nicht mehr hergestellt, aber fragen kostet und nichts und ggf. hat er ja noch eine passende rumfliegen.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
1.002
Bike der Woche
Bike der Woche
@BommelMaster: „Patre, wen muss ich umbringen, dass es diesen Vorbau irgendwann einmal als 0 Grad Variante gibt?“
:anbet:
Würde in der Länge total beschissen aussehen. Tut mir leid für die direkte Wortwahl. Aber ich habe ihn selbst am Rad und das würde definitiv optisch, bei 0 Grad, auch wegen der Klemmung, etc. nicht harmonieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben