• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

SRAM Code RSC Bremse im Test: Vier Kolben außer Rand und Band

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
353
Standort
am Zürichsee
nein nicht explizit. Ist nur als ergänzener/abschliessender Beitrag gedacht um diese ewigen, seit über 10Jahren immer wieder kehrenden, elenden, ätzenden, nichtsbringenden DOT vs. Mineralöl "Diskussionen" wenigestens in diesem Fred hier zu beenden.
 
Dabei seit
25. März 2013
Punkte für Reaktionen
3
Zitat: eine massive Downhill-Bremse auf Basis der beliebten Guide-Reihe...

Ich habe noch von keinem der eine Guide fährt gehört das er die Bremse gut findet. Immer nur Gejammer wegen Fading und hängenden Kolben.
:i2:
ich fahre die Guide Ultimate....bin sehr zufrieden:aetsch:
 
Dabei seit
22. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Oberbayern/Allgäu
Ich glaube manche überschätzen hier auch die Konstanz ihrer Fingerkraft.
Darüber hatte ich auch nachgedacht, hab das aber für mich persönlich aus zwei Gründen ausgeschlossen. 1. Ich hatte jeweils 6 Abfahrten in folge die 800 hm und eigentlich lässt die Kondition dann ja auch nach in der 6.Abfahrt viel früher nach, das Bremsverhalten änderte sich nicht und auch der Punkt wo die Verzögerung nach lies war mehr oder weniger der gleiche. 2. Ich fahre normalerweise Enduro (mopped) und da auch Mehrstundenrennen wo man ständig und dauern mit Kupplung und VR Bremse arbeitet von daher sage ich meine Bremsfinger sind gut trainiert ;-) !

Zurück zur Sache, die Saint ist jetzt dran und wurde einfahren, das brauchte zwar etwas aber jetzt sind Hebel, Dosierbarkeit und finale Bremskraft einfach nur geil. Nun fehlt nur noch der Test auf meiner Referenzabfahrt und das wird bei annehmbaren Wetter am 03.Okt. stattfinden. Dann weiß ich was die wirklich kann.
 
Dabei seit
19. März 2008
Punkte für Reaktionen
0
Wenn ich das hier schon wieder lese.
50% motzen pauschal weil es Sram/Avid ist. 25% pauschal weil Dot verwendet wird und die letzten 25% um sich ihren Magura Schrott schön zu reden.
Den Code RSC-Hype verstehe ich auch nicht. Bei mittlerweile 5 von 7 Fällen in meinem Bekanntenkreis gibt es hier Probleme. Geber undicht, hängende Kolben, Fading, Bremsbelagbruch, etc.

Den Maguraschrott darf man sich allerdings auch nicht schönreden. Magura kann in der Tat keine 100%ig funktionierenden Geber bauen. Beispiel MT7: wandernder DP und absolut wirkungslose DP-Einstellung.
Dafür sind die Bremszangen nach anfänglichen Toleranzproblemen (hängende Kolben) superb.

Deshalb baut man sich die beste Bremse selbst: MT7-Zangen mit Shimano-Saint-Gebern - LÄUFT - seit ca. 8 Monaten ohne irgendwelche Probleme.

Und: DOT oder Mineralöl. Mir doch scheißegal.
 
Dabei seit
12. September 2017
Punkte für Reaktionen
102
Standort
ERZ
Jemand ne Idee, wo ich die Oil Slick Schrauben der neuen Ultimate für meine RSC herbekommen könnte?
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte für Reaktionen
915
Standort
Stuttgart
Den Code RSC-Hype verstehe ich auch nicht. Bei mittlerweile 5 von 7 Fällen in meinem Bekanntenkreis gibt es hier Probleme. Geber undicht, hängende Kolben, Fading, Bremsbelagbruch, etc.

Den Maguraschrott darf man sich allerdings auch nicht schönreden. Magura kann in der Tat keine 100%ig funktionierenden Geber bauen. Beispiel MT7: wandernder DP und absolut wirkungslose DP-Einstellung.
Dafür sind die Bremszangen nach anfänglichen Toleranzproblemen (hängende Kolben) superb.

Deshalb baut man sich die beste Bremse selbst: MT7-Zangen mit Shimano-Saint-Gebern - LÄUFT - seit ca. 8 Monaten ohne irgendwelche Probleme.

Und: DOT oder Mineralöl. Mir doch scheißegal.
Wenn man hier im Forum liest scheint es unmöglich zu sein ne funktionierende Bremse zu bauen. Man kann sich nur aussuchen welche Probleme einen am wenigsten stören.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
4.148
Den Code RSC-Hype verstehe ich auch nicht. Bei mittlerweile 5 von 7 Fällen in meinem Bekanntenkreis gibt es hier Probleme. Geber undicht, hängende Kolben, Fading, Bremsbelagbruch, etc.

Den Maguraschrott darf man sich allerdings auch nicht schönreden. Magura kann in der Tat keine 100%ig funktionierenden Geber bauen. Beispiel MT7: wandernder DP und absolut wirkungslose DP-Einstellung.
Dafür sind die Bremszangen nach anfänglichen Toleranzproblemen (hängende Kolben) superb.

Deshalb baut man sich die beste Bremse selbst: MT7-Zangen mit Shimano-Saint-Gebern - LÄUFT - seit ca. 8 Monaten ohne irgendwelche Probleme.

Und: DOT oder Mineralöl. Mir doch scheißegal.
Pech kannst du überall haben. Selbst Trickstuff und Hope fallen mal aus. Aber ich persönlich hatte bisher keine einzige Avid/Sram die Ärger gemacht hätte. Auch im Bekanntenkreis sind mir keine Probleme bekannt. Im Gegensatz zu Shimano oder Magura.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.262
Standort
Nordbaden
Jemand ne Idee, wo ich die Oil Slick Schrauben der neuen Ultimate für meine RSC herbekommen könnte?
Wenn's nicht zwingend die von SRAM selber sein müssen: R2-Bike hat ein ganzes Sortiment Titanschrauben in diesem Design im Angebot. :)

Wenn man hier im Forum liest scheint es unmöglich zu sein ne funktionierende Bremse zu bauen. Man kann sich nur aussuchen welche Probleme einen am wenigsten stören.
Ich würd's eher so schreiben: Es gibt keine Garantie, dass die Bremse, die man sich an's Rad schraubt, immer und unter allen Umständen zuverlässig funktioniert. Unterschiedliche Bremsenserien von unterschiedlichen Herstellern haben unterschiedliche Schwachstellen, aber das konkrete Exemplar muss weder zwingend Probleme machen, noch kann ich sicher sein, dass gerade meine nicht zickt. Über die Bremsenauswahl suche ich mir halt aus, welche ggf. auftretenden Probleme mich am wenigsten stören.
 

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.215
Standort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich verwende seit einigen Jahren Sram/Avid Bremsen und habe 2 Guide RSC, 2 Elixier 9 Trail und 2 Elixir 7 in Betrieb.
Ich bin in der Lage die Bremsen komplett zu zerlegen und wieder zusammen zu schrauben und die funktionieren hinterher sogar.
Alle Ersatzteile gibt es zu kaufen und wenn etwas nicht funktioniert wird es instand gesetzt.

Das einzige Problem an das ich mich erinnern kann, war der Geberkolben-Klemmer bei einer Guide RS.
Ist ein bekanntes Problem, Kolben abgedreht und schon funzt die Bremse wieder.
Undichtigkeiten oder gebrochene Bremsbeläge hatte ich noch nicht.

An meinem Schmuddelwetterbike ändert sich am HR bei der Elixir 7 minimal der Druckpunkt, wenn sich die Temperatur um 20°C ändert, vielleicht sollte ich nach 3,5 Jahren und 24.000 km mal das DOT wechseln.

Doof ist halt, wenn man nicht selbst schrauben kann, das Bike zum Händler bringen muss, der kein Plan von der Bremse hat und die Bremse eingeschickt werden muss. Das ist aber bei jeder Bremse schei….
 
Dabei seit
12. September 2017
Punkte für Reaktionen
102
Standort
ERZ
Wenn's nicht zwingend die von SRAM selber sein müssen: R2-Bike hat ein ganzes Sortiment Titanschrauben in diesem Design im Angebot. :)....
ich weißt halt leider nicht, welche da bei den SRAMs rein müssen, aber da versuche ich mal über das Datenblatt was herauszufinden. Danke !

Was man leider ohne SRAM Teile nicht wechseln kann ist zB die Spange für die Bremsklötzer, welcher sogar Oil Slick ist _
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.262
Standort
Nordbaden
Dabei seit
12. September 2017
Punkte für Reaktionen
102
Standort
ERZ
Ah jetzt: Hab mir mal Bilder von der "Rainbow"-Variante angeschaut. Okay, da brauchst Du wohl die meisten Schrauben von SRAM.
Dachte, es geht um so Geschichten wie die Bremssattelbefestigung usw.
Von den Schrauben auf dem Foto: https://r2-bike.com/SRAM-Scheibenbremse-CODE-RSC-schwarz-Rainbow-Set?gclid=EAIaIQobChMIy__Z9t6F5wIVVeaaCh2-dwowEAQYASABEgIfiPD_BwE
wird man wohl nur die Schraube der Befestigungsschelle mit Normteilen ersetzen können, der Rest ist speziell.
leider ja, trotzdem vielen Dank ! :)
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte für Reaktionen
915
Standort
Stuttgart
Im SRAM Ersatzteilkatalog sind die schrauben bisher auch nur in schwarz gelistet, denk du wirst warten müssen bis der mit den neuen Teilenummern aktualisiert wird.
1579101133027.png
 
Dabei seit
12. September 2017
Punkte für Reaktionen
102
Standort
ERZ
Danke, aber ich glaube der Umbau lohnt sich hier wahrscheinlich eher nicht. Alleine die Lagerung an einem Hebel (in silber) kostet um die 22€. Dann doch irgendwann mal aus Versehen hinfallen :D
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.262
Standort
Nordbaden
Ich würde auch eher die Bremse verkaufen und eine in der gewünschten Farbkombi kaufen, wenn's mir die Regenbogenfarben der Schrauben angetan hätten. :)
Dazu musst Du sie nicht einmal kaputt machen. :D
 
Dabei seit
19. März 2008
Punkte für Reaktionen
0
Pech kannst du überall haben. Selbst Trickstuff und Hope fallen mal aus. Aber ich persönlich hatte bisher keine einzige Avid/Sram die Ärger gemacht hätte. Auch im Bekanntenkreis sind mir keine Probleme bekannt. Im Gegensatz zu Shimano oder Magura.
Und so streuen sich die Erfahrungen. Mit Shimano hatte ich noch nie irgendwelche Probleme. Bei Magura sind es die Geber, die ich beschissen finde. Und früher wurde selbst mein Fahrradhändler mit den Avids nicht froh.

Bei meinen aktuellen Erfahrungen im Freundes- und Bekanntenkreis halte ich 5 anfällige Bremsen von 7 schon für sehr bedenklich. Und es ist nicht so, dass sie alle die dieselbe Bike-Marke fahren, sodass man sagen könnte, der Fahrrad-Hersteller hat ein vereinzelt mangelhaftes Fertigungslos geliefert bekommen. Nein, alles unterschiedliche Hersteller.

Einzig meine beiden Kumpels mit den E-Bikes haben keine Probleme mit der Code RSC. Das allein ist mysteriös.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.262
Standort
Nordbaden
Vielleicht gibt's bei denen nur Uphill-Flow, so dass die Bremsen nicht gebraucht werden. :D

Wie man es schafft, einen Bremsbelag zu zerbrechen, möchte ich aber auch mal sehen. Die Trägerplatte ist ja auch nicht dünner als bei anderen Firmen.

Aber Du hast schon recht: Die Erfahrungen von unterschiedlichen Leuten mit unterschiedlichen Bremsen differieren teils schon recht stark. Wenn ich die Leidensgeschichte von Enginejunk hinter mir hätte, würde ich wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch kein SRAM mehr fahren. :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. März 2008
Punkte für Reaktionen
0
Vielleicht gibt's bei denen nur Uphill-Flow, so dass die Bremsen nicht gebraucht werden. :D
😁 Naja, sie ballern schon ordentlich! Nicht nur hoch!

Wie man es schafft, einen Bremsbelag zu zerbrechen, möchte ich aber auch mal sehen. Die Trägerplatte ist ja auch nicht dünner als bei anderen Firmen.
Ich versuche mal, ein Foto zu bekommen. Allerdings ist das schon ein halbes Jahr her. Wenn´s meine eigene Bremse gewesen wäre, würde ich das Bild für die Nachwelt auf ewig bewahren.
 
Oben