• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

SRAM Code RSC Bremse im Test: Vier Kolben außer Rand und Band

Gregor

Forum-Team
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
1.233
Standort
Ilmenau
Die alte Avid Code-Bremse war ein echter Klassiker und fand sich sogar noch an den Downhill Bikes so mancher World Cup-Fahrer, als sie schon längst etwas in die Jahre gekommen war. Anfang 2017 legten die Amerikaner dann endlich nach und präsentierte die neue SRAM Code RSC – eine massive Downhill-Bremse auf Basis der beliebten Guide-Reihe, die das alte Erfolgsrezept aus Power und Dosierbarkeit wieder aufleben lassen soll. Wir haben die schwarzen Anker im Verlauf einer Saison getestet!


→ Den vollständigen Artikel „SRAM Code RSC Bremse im Test: Vier Kolben außer Rand und Band“ im Newsbereich lesen


 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Weezer

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
22. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Oberbayern/Allgäu
Also ich kann das Testergebniss nicht bestätigen, o.k. Dosierbarkeit ist gut, aber nach 8-10 Minuten und 800 hm auf 3 km im technischen DH (90kg+) lässt die Bremswirkung deutlich nach und auch der Druckpunkt wandert. Ja man kann dann noch Bremsen aber die Arme/Finger sollten dann nicht müde werden. Ich hatte besseres erwartet. Nach der Umrüstung auf Trickstuff Scheiben war es etwas besser aber trotzdem nicht wirklich gut. Ich erwarte von so einer Bremse, dass sie auf den ersten Metern genauso beisst wie auf den letzten Metern nach 10 minuten DH....und das tut sie nicht.
 
  • Like
Reaktionen: nib

fiatpolski

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
693
Also ich kann das Testergebniss nicht bestätigen, o.k. Dosierbarkeit ist gut, aber nach 8-10 Minuten und 800 hm auf 3 km im technischen DH (90kg+) lässt die Bremswirkung deutlich nach und auch der Druckpunkt wandert. Ja man kann dann noch Bremsen aber die Arme/Finger sollten dann nicht müde werden. Ich hatte besseres erwartet. Nach der Umrüstung auf Trickstuff Scheiben war es etwas besser aber trotzdem nicht wirklich gut. Ich erwarte von so einer Bremse, dass sie auf den ersten Metern genauso beisst wie auf den letzten Metern nach 10 minuten DH....und das tut sie nicht.
Ich hatte ähnliche Erfahrungen mit der alten Code gemacht. Keine schlechte Bremse, aber ich wiege nunmal 90 Kilo im Adamskostüm und eine Downhillbremse darf nicht faden!
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
504
Standort
Bonn
Ich hatte ähnliche Erfahrungen mit der alten Code gemacht. Keine schlechte Bremse, aber ich wiege nunmal 90 Kilo im Adamskostüm und eine Downhillbremse darf nicht faden!
Ja hab ich auch festgestellt, aber bei der neuen Code RSC und bin dann zur MT5 und die hat das Problem nicht mit meinen 106kg fahrfertig! MT7 wäre zwar sicher noch besser, aber für den Preis ist die MT5 trotz ab Werk für viele sehr grobschlächtig wirkenden Hebels unschlagbar!
 

fiatpolski

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
693
Ja hab ich auch festgestellt, aber bei der neuen Code RSC und bin dann zur MT5 und die hat das Problem nicht mit meinen 106kg fahrfertig! MT7 wäre zwar sicher noch besser, aber für den Preis ist die MT5 trotz ab Werk für viele sehr grobschlächtig wirkenden Hebels unschlagbar!
Den Hebel kann man ja tauschen. Kostet dann leider wieder...
 
Dabei seit
6. April 2009
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Wien
Wer außerdem auf schleiffreie Bremsen steht sollte lieber zur MT5 anstelle der MT7 greifen. Der Abstand zwischen Belag und Scheibe bei der MT7 ist ein Witz. Shimano ist bei dem Thema leider noch immer die Referenz, wenn da nicht immer dieser wandernde Druckpunkt wäre.
 

guerilla01

User des Jahres 2018
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
1.574
Standort
Allgäu/Bodensee
Ich kann den übertrieben positiven Test nicht ganz unterschreiben.
Sowohl die Bremskraft als auch die Standfestigkeit der Code sind nicht perfekt.
Ich konnte das Problem in den Griff bekommen in dem ich Trickstuff Power Beläge und Magura Scheiben statt den grottigen Centerline-Scheiben verwendet hab.
Seitdem hab ich eine Bremse, die ohne weiteres mit einer Magura mithalten kann.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
718
Ich habe noch nie verstanden, warum immer davor gewarnt wird, dass man aufpassen muss, sich nicht zu ueberschlagen, wenn eine Bremse gut funktioniert. Gefaehrlich ist doch nicht die zur Verfuegung stehende Bremskraft, sondern ein schwammiger Druckpunkt, weil dieser bei gleicher Handkraft verschiedene Bremskraefte mit sich bringt.
Das war auch der Grund, warum das erste, was ich am Bike meiner 10 jaehrigen Tochter sofort ausgebaut habe, der sogenannte "Powermodulator" war. Eine Feder im Bremszug, die die Bremskraft "weicher" machen sollte. Absoluter Schwachsinn...
 
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
124
Standort
Wilder Westen
Warum wird nicht die Schwergängigkeit der Bremshebel im Vergleich zu Shimano angesprochen? Ein riesen Nachteil der Sram Bremsen.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.121
Standort
Spremberg
Hat von Sräm jemals etwas funktioniert... insbesondere die Code ?!
Ich jedenfalls wüsste es nicht.

Contra: DOT, denn dieses Bremsmedium ist aus dem Mittelalter.
Also ich hatte noch keine Probleme mit meinem Sram Zeugs.
Die Schaltungen sind klasse.

Die Code R habe ich am Capra.
Ich muss die Bremse erstmal eine Runde im Park aufwärmen bevor sie richtig beisst.
Keine Ahnung ob das normal ist.

Nach der Aufwärmphase ist das Ding allerdings absolut brutal.
Modulation gibt es dann nicht mehr so viel.
Eher auf und zu und je mehr ich damit fahre um so bissiger wird sie.
 
Dabei seit
17. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
36
...dot aus dem mittelalter? und trotzdem verwendet fast kein autohersteller was anderes *hmmm* warum wohl... weil mineralöl soooo viel besser funktioniert, logisch...

sonst: sram bremsen funktionieren solange super bis die kolben hängen - also etwa eine woche...
 
Dabei seit
16. September 2010
Punkte für Reaktionen
644
Standort
Zwickau
...dot aus dem mittelalter? und trotzdem verwendet fast kein autohersteller was anderes *hmmm* warum wohl...
verbauen auch die meisten noch Verbrenner, ist also auch das Beste vom Besten, wir fahren Fahrrad und nicht Auto, der Vergleich hinkt schon von Anfang an...
Wer DOT toll findet muss sich wahrscheinlich nicht um mehrere Bikes kümmern oder entlüftet seine Bremsen wohl nie...
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1.038
Standort
Bad Endorf
Endlich wieder ne DOT-Diskussion...
Keine Ahnung was das soll?!
Ich fahr seit vielen Jahren HOPE mit DOT, und hätte nie Probleme. Nach dem Entlüften (falls man unsauber gearbeitet hat) einfach mit Wasser reinigen, fertig! Notentlüftung nach Leitungsabriss auf dem Trail hat seinerzeit wunderbar mit Wasser aus dem Bach funktioniert! Mach das mal mit ner Mineralölbremse...
BEIDES funktioniert 1A, und BEIDES hat seine Vor- und Nachteile! BEIDES ist giftig und Umweltschädlich...

DAHER: Ne Diskussion über die technischen Details der Bremse machen Sinn - aber BITTE nicht die 100000000ste DOT-Diskussion!!!
 

fiatpolski

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
693
Endlich wieder ne DOT-Diskussion...
Keine Ahnung was das soll?!
Ich fahr seit vielen Jahren HOPE mit DOT, und hätte nie Probleme. Nach dem Entlüften (falls man unsauber gearbeitet hat) einfach mit Wasser reinigen, fertig! Notentlüftung nach Leitungsabriss auf dem Trail hat seinerzeit wunderbar mit Wasser aus dem Bach funktioniert! Mach das mal mit ner Mineralölbremse...
BEIDES funktioniert 1A, und BEIDES hat seine Vor- und Nachteile! BEIDES ist giftig und Umweltschädlich...

DAHER: Ne Diskussion über die technischen Details der Bremse machen Sinn - aber BITTE nicht die 100000000ste DOT-Diskussion!!!
Das Öl IST ein nicht ganz unwesentliches technisches Detail.
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte für Reaktionen
2.874
Standort
Oberösterreich
Endlich wieder ne DOT-Diskussion...
Keine Ahnung was das soll?!
Ich fahr seit vielen Jahren HOPE mit DOT, und hätte nie Probleme. Nach dem Entlüften (falls man unsauber gearbeitet hat) einfach mit Wasser reinigen, fertig! Notentlüftung nach Leitungsabriss auf dem Trail hat seinerzeit wunderbar mit Wasser aus dem Bach funktioniert! Mach das mal mit ner Mineralölbremse...
BEIDES funktioniert 1A, und BEIDES hat seine Vor- und Nachteile! BEIDES ist giftig und Umweltschädlich...

DAHER: Ne Diskussion über die technischen Details der Bremse machen Sinn - aber BITTE nicht die 100000000ste DOT-Diskussion!!!
Warum diskutierst du dann drüber? :ka:
 
Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
12.652
Sind die Beläge der neuen Code mit der alten Avid Code kompatibel?
 

deralteser

Follow me on Instagram: 247dayz
Dabei seit
17. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.254
Endlich wieder ne DOT-Diskussion...
Keine Ahnung was das soll?!
Ich fahr seit vielen Jahren HOPE mit DOT, und hätte nie Probleme. Nach dem Entlüften (falls man unsauber gearbeitet hat) einfach mit Wasser reinigen, fertig! Notentlüftung nach Leitungsabriss auf dem Trail hat seinerzeit wunderbar mit Wasser aus dem Bach funktioniert! Mach das mal mit ner Mineralölbremse...
BEIDES funktioniert 1A, und BEIDES hat seine Vor- und Nachteile! BEIDES ist giftig und Umweltschädlich...

DAHER: Ne Diskussion über die technischen Details der Bremse machen Sinn - aber BITTE nicht die 100000000ste DOT-Diskussion!!!
Danke und +1.
 
Oben