Corona-Tour 2020: Allein in Südtirol

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.570
Ob ich es genauso machen würde? Sicher nicht, bin ein ausgiebiger Frühstücker. Außerdem fahre ich lieber S2-S3 bergab- tragen bergauf ist okay --> so mag ich eher wenig Gepäck schleppen - Draußen-Schlafzeugs nicht in den Alpen mit den vielen Hütten.
Nichtsdestotrotz finde ich denn Bericht und Deine Herangehensweise interessant, spannend, irgendwie "frisch" (kein Technik-Overkill, manchmal "nicht ganz so durchgeplant",..)
Hat Spaß gemacht zu lesen, vielen Dank für die Mühe!
 

Renn.Schnecke

im Zuckersandsee
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte Reaktionen
1.861
Ort
Land Brandenburg :)
Huiiiii, da ist ja wieder was zusammen gekommen:
Heute ist nach fast 4 Monaten Wartezeit mein neues Bike
Na herzlichen Glückwunsch und viel Spaß! ("Viel Spaß" im Sinne von "häufig im Sattel sitzen" ;).)
Dann muß ich wohl die anderen Berichte lesen, die hier in den anderen Tabs schon darauf warten, endlich verschlungen zu werden.
Ooooder Du schreibst schon mal n Bericht für mich für dieses Jahr - und ich muss das dann so fahren, wie Du es geschrieben hast. :p
Abgeschiedenheit geht hier oben auch ganz gut, sofern man die Touristrände meidet und nicht auf Asphalt angewiesen ist.
Bestimmt!
Im April 2020 im Oderbruch rumzukurbeln hatte auch viel mit "allein sein" zu tun. ;)
Aber in den Bergen isses iwie nochmal was anderes...

Tatsächlich ursprünglich ausm Schlaubetal.
Awwwww!!!

Nur dass Deine Laufleistung um eiiiniges höher wär/ist.
genussvolles Schlemmen gehört für mich zu einer Alpentour unbedingt dazu.
Hm? Für mich doch auch!!! (Kam wohl nicht so rüber. :p Aber isso! :p)

ein ganz toller Bericht, ich habe ihn bis hierhin sehr genossen und fand Ihn spannend und kurzweilig.
Du bist ein echt harter Knochen.
Danke für die Kurzweil
Oh, danke, danke! :)

Sicher nicht, bin ein ausgiebiger Frühstücker.
Ich doch auch! Aber halt erst so gegen Mittag... Bzw. ich bleib halt 10 min länger liegen...
Draußen-Schlafzeugs nicht in den Alpen mit den vielen Hütten.
Ich ja eigentlich auch nicht. Wie im Bericht erwähnt (hab ich das erwähnt?) hätte ich niemals nich' damit gerechnet, dass ich mal meinen Schlafsack über die Alpen schleppen würde!

Hat Spaß gemacht zu lesen, vielen Dank für die Mühe!
Danke schön!!

manchmal "nicht ganz so durchgeplant"
So kann man es auch formulieren. :D
 

alles-fahrer

❖ ɹǝdsɐſ ❖ ist auf dem Sprung...
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte Reaktionen
972
Ort
Berlin
Nur dass Deine Laufleistung um eiiiniges höher wär/ist.
Hm? Für mich doch auch!!! (Kam wohl nicht so rüber. :p Aber isso! :p)
Na ob das mit der Leistung noch stimmt? Jetzt muss erst mal mein neues Kreuzband ordentlich anwachsen, und danach muss ich schauen wann ich wieder irgendeine Art Training machen kann.
Unter "Schlemmen" verstehe ich das tägliche Einkehren in Gasthäusern, wo dann die örtliche Küche in vollen Zügen, und mit Hochleistungs-Appetit ausgekostet wird :p.
 

Renn.Schnecke

im Zuckersandsee
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte Reaktionen
1.861
Ort
Land Brandenburg :)
Tag 11
"Rausgeschmissen"
23. September 2020
Lamsenjochhütte (1953 m) - Zuhause (30 m)

70 km * 3,5 Stunden * Übernachtung: heeme​

Nachtrag:
Gestern schrieb ich ja was von "Die Hütte des schlechten Gewissens": Das bezieht sich darauf, dass es hier Hinweise z.B. im Bad gibt, mit wie viel Aufwand eine so und so lange Wasserleitung von dort und dort per Hand jedes Jahr gelegt werden muss, damit man hier Wasser aus dem Wasserhahn ziehen kann. Und wie oft der Hubschrauber für Lebensmittel usw. kommt. Zumindest ich bekomm dadurch ein schlechtes Gewissen.



Buuuhuuuhuuuuuuuu!! Es regnet! Richtig doll! Und ich bin in 2000 m Höhe!


Unter diesem Dachfenster liege ich und es ist Aufstehzeit und es gibt keinen.blauen.Himmel. Stattdessen Wasser!!!

Eigentlich ja das beste Wetter für einen letzten Tag! Allerdings schüüüttet es und ich muss eeetliche Höhenmeter runterrauschen! Ach so: Regenkleidung hab ich nur peripher dabei. :p

Zum Glück hab ich die Nacht drinnen verbracht! Diese Nacht draußen verbracht - das wär ja was gewesen. Allerdings ist mein Rad diesmal (und nur dieses Mal!) schuppenlos. Also ohne Unterstand. War ne Spitzenidee, die Oberrohrtasche dran zu lassen.......

Beim Zähneputzen jammer ich zusammen mit einer Stuttgarterin fröhlich über das Wetter. Aaaah, das tut so gut, sich mit einem netten Menschen ungezwungen zu unterhalten und sich gegenseitig Mut zu machen.


Blick nach draußen. Da schickt man keinen Hund vor die Tür! Eine Person von den vieren ist die Stuttgarterin.

Ich glaub ja auch, dass es einfacher ist, loszulaufen, als mit dem Rad zu fahren. Je schneller man ist, um so nässer wird man...


Ich will nicht los!


Mit der Handyladestation vergisst man sein Smartphone wohl nicht mehr. :p
Bezieht sich hierauf.

Hier liegt auch der Wetterbericht für die nächsten Tage: In zwei Tagen wird es hier schneien!!!

Hilft ja alles nischt: Bei leichtem Regen geht's los.

Sicht? Null!

Anfangs führt der Weg nochmal hoch: Boah, mir wird warm! Ich hab ein Trikot an, zwei Jacken, meine Kapuze aufm Kopf, hab die Maske um den Hals und ne kurze Hose. Regensocken hab ich im Rucksack. Lieber jetzt nicht anziehen, dann hab ich im Zug noch was Trockenes und Warmes!

Und dann gehts runter: Ich nehm den Fahrweg. Den Wanderweg seh ich noch nicht mal.

Beim Runterfahren seh ich erst einen Wanderer im Nebel - und dann läuft von links nach rechts ein Gamssprung über unsern Weg (ich schätze, es waren wiederum Gämse!). Hier ist echt was los in Sachen Gämsen! O.O
Wie cool! Meine Begeisterung teil ich mal eben schnell mit dem Wanderer. Ja ja, er hat sie auch gesehen und gezählt! :p Und er wollte auch wissen, woher ich käme. Glaub, der war auch etwas perplex, dass ich so von hinten angerattert komme und ihn anspreche. :D Und ich glaub ja, dass wir die Nacht über im gleichen Zimmer waren. ^^


Zwischendurch nur zwei Fotos aufgenommen. Es war ne echte Überwindung, anzuhalten, die nassen Handschuhe auszuziehen, mit den kalten Händen den Rucksack zu öffnen und die Kamera rauszuangeln und dann auch noch Fotos zu machen!


Blick zurück. Glaub ich zumindest. Ich selbst seh nicht, wo der Weg is'....

Zwischendurch komm ich an der Bimsalm vorbei. 2 h Gehzeit vom Joch sinds. Na das hätte ich gestern noch dicke geschafft. Hier kann man nämlich auch übernachten. Merk ich mir mal vor. Fürs nächste Mal.

Und da ist er: DER Ahornboden. Und Eng. Das berühmteste Almdorf im Karwendel.
Ich flitz einfach nur durch und drüber. Es regnet nämlich! Und die Temperatur ist nach wie vor unterirdisch!

Und treten und treten und treten und juhuu, der Regen hört zwischenzeitlich sogar (ein bisschen) auf!
Mittels einer Karte am Straßenrand weiß ich, wo lang ich muss. (Hinter- und Vorderriß)
Über nen Berg fahr ich jedenfalls heute nicht mehr! Ich werd einfach nur die Straße bzw. den Isarradweg nach Mittenwald oder GAP dackeln!

Das Wasser steht(!) übrigens in den Schuhen!

Was ich nicht gemerkt hab: Ich bin ja schon in Bayern! Was ich gemerkt hab: Der Regen hat wirklich aufgehört.


Schnell ne Banane reindrücken, sonst ist der Kraftstoff alle, bevor ich in GAP bin. Noch 40 min bis zum Bahnhof.


Wooowww! Meine Schuhe sind schon am Trocknen!

Es sind unglaubliche 15°C!!! Gegen viertel eins bin ich in GAP: Bahnhof! Es hatte wieder angefangen zu regnen... Jetzt schnell: Reisepläne ausdrucken! Nach Freital? Vielleicht. Nach Dresden? Nee, zu lange Fahrzeit. Nach Hause? Wäre ich um Mitternacht.
Ticket ziehen!
Ab zu Lidl! Vier Brezeln + Hummus + Kaffee.
Ab zum Brunnen! Wasser zapfen!
Wieder hoch zum Bahnhof!
Und rein in den Zug. Und endlich das Wasser aus den Schuhen kippen... Das schöne Alpenwasser!
13:07 Uhr: Abfahrt!

Puh!

Fahr, fahr, fahr...


Schuhe mit der bahninternen Zeitschrift ausstopf


Immer nur am Essen...


Das wars. Heuel! :heul: (Ich trag auf dem Bild keine Maske, weil ich grad am ESSEN bin.)

München. Vor sechs Stunden war ich noch in 2000 m Höhe in den Bergen quasi alleine... Jetzt sitz ich im Zug, sehe hektische Menschen, Leuchtreklamen, die Zugbegleiterin kann dem fragenden Herren nicht freundlich "nein" sagen, die beiden Menschen neben mir hängen am Smart Phone (ok, das war auf der Stettiner Hütte auch so). Wie ruhig das in den Bergen war! Wie ich Youtube usw. gar nicht gebrauche habe! (Dafür Sonnenschein und jeden Tag zumindestens ein Berg.)

Ich entscheid mich übrigens, doch bis ganz nach Hause zu fahren. Sonst hätte es wohl noch drei Tage mehr Bericht gegeben. Tja...

Aber ich sag mal so: Was für ein Glück, dass ich noch die letzte Zugverbindung erwischt habe! Nach dem Mittag erst los und trotzdem noch bis nach Hause geschafft! Uuuuunglaublich!!! Dass sowas geht! Mit dem Bummelzug!

Die Zugfahrt verläuft super, unspektakulär, jeden Anschlusszug bekommen! Zwischendurch hätte ich fast meine nassen (und hüüübschen) Socken verloren, weil ich sie zum Trocknen aufgehängt hatte, sie dann vergessen hatte, beim Aussteigen mir's wieder einfiel, sie aber nicht mehr an ihrem Platz hingen... und ich sie im Mülleimer wieder gefunden hab... oops.


Da simma wieder. Aufm Bahnhof in Hof. Mit Maske. Und nicht, weil es kalt wär... (Für die Zukunftsleser: Damals musste man aufm Bahnhofsgelände und im Zug sowieso Maske tragen, um andere vor den eigenen Aerosolen und damit womöglich vor dem Corona-Virus zu schützen.)

Elf Stunden Regionalzug; in einem Zug gabs zum Glück ne Bücherecke; die Züge in Brandenburg machen den modernsten Eindruck.


Uuunglaublich.. Heut morgen noch im Karwendel in schwindelerregenden Höhen (na ja....) und jetzt gleich wieder daheeme...

In einer Bahnzeitschrift steht geschrieben:
Wenn man alles neu und anders sieht, kann's sein, dass anderes auch geschieht. MARY POPPINS

Ach Leute, es war so schön... * nochmal schnell einige Impressionen der letzten anderthalb Wochen rauswühl *




Aber alles hat ein ENDE.

Vielen, vielen Dank fürs Mitfahren an alle fleißigen Leser! Danke fürs Kommentieren, fürs Reagieren, fürs Fragenstellen, fürs Selbererzählen, fürs Witzereißen! Vielen, vielen Dank an alle ***Fans und an alle, die neu hinzu gekommen sind! Ich hab mich über jegliches Mitmachen gefreut und freu mich auch weiterhin! ; )
🐌
hihi

Epilog:
Der Wetterbericht einen Tag später lautete:
"+++ Österreich: In den Bergen wird es tiefwinterlich! +++
Beispiel Lech am Arlberg: Am Freitag kommt es zu einem Wintereinbruch & der Regen geht in Schneefall über."

Dem bin ich ja grade nochmal entkommen! Und hatte ja während der Reise sooo viel gutes Wetter wie lange nicht mehr. Zwei Tage später wurde Tirol übrigens als Risikogebiet eingestuft und ich hätte wohl in Quarantäne gemusst.
 

BlackLupo

Titan-Träger
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
653
Ort
Ww.
Super Bericht und Danke das ich daran teilnehmen konnte!
Hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe, dass Du noch weiterhin solche Touren machen kannst!
Habe vor dieses Jahr, soweit es die Pandemie zulässt, meine erste Alpenüberquerung zu machen, mal schauen ob ich es irgendwie nachmachen kann :)
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte Reaktionen
2.096
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Vielen Dank für den tollen Bericht und die EIndrücke von deiner Tour.

Ich finde es sehr bewundernswert, dass du so allein durch die Berge streifst. Irgendwie fehlt mir da der Mut oder die Zuversicht (das alles gut wird), um so eine Tour in Angriff zu nehmen. Ein erster Versuch war letztes Jahr ein kleine Reise durch BaWü (Süd nach Nord - Bericht), bei der ich aber bei Freunden übernachtet habe und alle Strecken im voraus geplant waren. Mit so grob mal da oder da lang und dann mal schauen... puh. Umso schöner zu sehen, dass es geht, und daraus vielleicht Mut tanken, es irgendwann mal anzugehen.
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.165
Ooooder Du schreibst schon mal n Bericht für mich für dieses Jahr - und ich muss das dann so fahren, wie Du es geschrieben hast. :p
:D Och, liebe Schnecke, wenn ich an Selbstüberschätzung leiden würde...
Nee, ehrlich. Eine Tour durch die Alpen, die ich Flachlandtiroler geplant habe, würde selbst ich niemandem zum nachzufahren empfehlen.

Die Folge könnte sehr leicht so ein Gesicht sein - oder ein schlimmeres:


Umgekehrt würde schon eher ein Schuh draus.

Noch einmal herzlichen Dank für diesen tollen Bericht, der mir (weil ich ja per Karte und Satellitenbildern mitgefahren bin) sozusagen neue Wege gezeigt hat, auf denen man über die Alpen kommen kann, ohne wie ein Wurm immer nur im lauten Tal herumzukriechen. Denn die größeren Alpentäler sind schließlich Siedlungsgebiete und Verkehrsadern, und davon habe ich zu Hause jeden Tag zur Genüge.

Tschüß, C.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
228
Ort
16540
Da kann ich mich meinen Vorrednern /-schreibern nur anschließen :
Vielen Dank für Deine plastischen Schilderungen :) und dass Du uns daran teilhaben lässt.
Ich selbst bin am Freitag aus Südtirol zurückgefahren - an der Grenze wurden gerade die Kontrollstationen aufgebaut :oops:, um ab Samstag die Reisenden in Quarantäne :( bzw. zum Test zu schicken ...
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
4.122
<<les les les>>

<<freu freu freu>>

<<les les les>>

<<lach lach lach>>

<<les les les>>

<<staun staun staun>>

<<les les les>>

<<schmunzel schmunzel schmunzel>>

<<les les les>>

<<wunder wunder wunder>>

<<les les les>>

DANKE!!! :)
 

Renn.Schnecke

im Zuckersandsee
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte Reaktionen
1.861
Ort
Land Brandenburg :)
Danke, danke, danke, danke, bitte, bitte! :)

Habe vor dieses Jahr, soweit es die Pandemie zulässt, meine erste Alpenüberquerung zu machen,
Jaaaa, unbedingt! Auffiii!!

Ein erster Versuch war letztes Jahr ein kleine Reise durch BaWü (Süd nach Nord - Bericht), bei der ich aber bei Freunden übernachtet habe
Habsch gelesen. :daumen: Ich glaub, meine erste längere Reise hatte ich auch so veranstaltet! Von Österreich durch Tschechien nach Hause (gibts auch n Bericht). Und immer wurde ich wo aufgenommen. :) Außer in Tschechien. Da war ich in ner verlassenen Scheune. :p

Die Folge könnte sehr leicht so ein Gesicht sein - oder ein schlimmeres:
Nächstes Mal gibts nur die Instagram-Fotos!!

an der Grenze wurden gerade die Kontrollstationen aufgebaut
Und ich hab noch nicht mal mitbekommen, wann ich die Grenze überquert hatte!

<<les les les>>

<<freu freu freu>>

<<les les les>>

<<lach lach lach>>

<<les les les>>

<<staun staun staun>>

<<les les les>>

<<schmunzel schmunzel schmunzel>>

<<les les les>>

<<wunder wunder wunder>>

<<les les les>>

DANKE!!! :)
LOL! :hüpf:

Ja, tschüss!

Und auch wenn es sicherlich sehr viele Radreise-Videos gibt, hier ein Vorschlag, um ein Stück weiterzugehen (und sich weiter unterhalten und auch inspirieren zu lassen):
Zwei Dreißigjährige fahren von Berlin über Polen, Littauen, Russland, Kirgisistanundwieesnichtallesheißt, fast Tibet, China................... monatelang Fahrrad. Wie verrückt kann man sein............. :D

Edit: Der Songtext der Melodie/des Lieds während des Abspanns lautet "I've found a way to make you smile". :)
 
Zuletzt bearbeitet:

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.165
Zwei Dreißigjährige fahren von Berlin über Polen, Littauen, Russland, Kirgisistanundwieesnichtallesheißt, fast Tibet, China................... monatelang Fahrrad. Wie verrückt kann man sein............. :D
Oh ja, habe ich vor kurzem gesehen.
Und einen Engländer, der von Shanghai nach Südengland gefahren ist, also genau die Gegenrichtung. In vier Monaten.

Vielen Dank für Deine plastischen Schilderungen :)
Plastisch - phantastisch - schön!! :love:
 

honkori

alter Mann
Dabei seit
22. November 2012
Punkte Reaktionen
461
Ort
Berlin - Adlershof
Danke, danke, danke, danke, bitte, bitte! :)


Jaaaa, unbedingt! Auffiii!!


Habsch gelesen. :daumen: Ich glaub, meine erste längere Reise hatte ich auch so veranstaltet! Von Österreich durch Tschechien nach Hause (gibts auch n Bericht). Und immer wurde ich wo aufgenommen. :) Außer in Tschechien. Da war ich in ner verlassenen Scheune. :p


Nächstes Mal gibts nur die Instagram-Fotos!!


Und ich hab noch nicht mal mitbekommen, wann ich die Grenze überquert hatte!


LOL! :hüpf:


Ja, tschüss!

Und auch wenn es sicherlich sehr viele Radreise-Videos gibt, hier ein Vorschlag, um ein Stück weiterzugehen (und sich weiter unterhalten und auch inspirieren zu lassen):
Zwei Dreißigjährige fahren von Berlin über Polen, Littauen, Russland, Kirgisistanundwieesnichtallesheißt, fast Tibet, China................... monatelang Fahrrad. Wie verrückt kann man sein............. :D

...endlich kenne ich auch mal was. :daumen:
Sehr, sehr, sehr optimistisch gedacht...könnt ich auch noch los.
Mit 60 Jahren gelte ich quasi als Duo... :aetsch:

ps.auto ist so gut wie abgemeldet, aber noch bin ich nicht unterwegs... :oops:
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
4.122


...falls Du (oder auch andere) auch noch was lesen willst:


...leider nicht so schön, wie Deine Berichte - aber ich bin ja auch Anfänger ;)
 

BikeTiefling

Erhöre den Ruf der Berge!
Dabei seit
10. November 2005
Punkte Reaktionen
100
Ort
Harz
Vielen Dank fürs mitnehmen auf die Reise!
Das Lesen hat die dunkle Jahreszeit aufgehellt und die Bilder lassen die Gedanken reisen. :daumen:
 
Dabei seit
3. Juli 2007
Punkte Reaktionen
23
Ort
Cottbus
Immer wieder fazsinierend wie Du spontan und planlos (in gewisser Weise) deine Reisen angehst und Dich nicht von "Kleinigkeiten" unterkriegen lässt und es am Ende einen fast runden Eindruck bei dem Leser hinterlässt!

Da viele Ecken mir nicht unbekannt waren, war es mir um so mehr ein Vergnügen deinem Bericht zu folgen.

Bleib gesund!!!
 

Renn.Schnecke

im Zuckersandsee
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte Reaktionen
1.861
Ort
Land Brandenburg :)
Plastisch - phantastisch - schön!!
Awww, danke schön!

aber noch bin ich nicht unterwegs...
Also wenn nicht jetzt, wann dann?? (Wenn die Tage länger und wärmer sind z.B. :D.)

...leider nicht so schön, wie Deine Berichte
Na, na, na! Es gibt keinen Grund zum Tiefstapeln!!!
Hab mal drübergescrollt. Finds cool, dass Ihr beide solche Reisen zusammen unternehmt! :daumen:

Vielen Dank fürs mitnehmen auf die Reise!
Das Lesen hat die dunkle Jahreszeit aufgehellt und die Bilder lassen die Gedanken reisen. :daumen:
Danke schön. :]

Immer wieder fazsinierend wie Du spontan und planlos (in gewisser Weise) deine Reisen angehst und Dich nicht von "Kleinigkeiten" unterkriegen lässt und es am Ende einen fast runden Eindruck bei dem Leser hinterlässt!

Da viele Ecken mir nicht unbekannt waren, war es mir um so mehr ein Vergnügen deinem Bericht zu folgen.

Bleib gesund!!!
Vielen Dank!!
@ nicht unbekannt: Ja, ne, wenn man die Orte kennt, fährt es sich gleich nochmal vergnüglicher mit.

Danke Top Unterhaltung:daumen:
Danke! :]

Und alle schön gesund bleiben oder werden!!
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.986
Ort
Berlin
Es war mal wieder ein schnecktastisches Gedicht! :love:
Ich glaube, mal als Aussentehender dir zuzulesen, was du so erlebt hast ist auch nicht schlecht.
Können wir dieses Jahr ja wieder so handhaben, oder?
:cool: :p
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte Reaktionen
3.149
Ort
Pforte zum Nordschwarzwald
...
Nächstes Mal gibts nur die Instagram-Fotos!!
...

Nee nee :aufreg: ich hab kein Instagram.
Und überhaupt, deine Grimassen und deine Berichterstattung kommt hier viel besser zur Geltung :D

Chapeau für deine Alleintour :daumen:
Du hast zwar Vieles gekannt, aber allein im Gebirge ist schon sehr mutig.
Dabei dann noch solche unbekannte Wege zur Zwickauerhütte zu machen und sich zu entscheiden umzudrehen, wow.
Allerdings hättest du dich auch vorher ein bißchen informieren können, auch noch beim Hüttenwirt ;)
dem man übrigens Bescheid sagen sollte oder ins Hüttenbuch einträgt, wenn man so ne Tour allein macht.

Ich würd mich auf jeden Fall nicht trauen, allein draussen zu übernachten, auch zu zweit hätt ich Muffe.

Vielen Dank fürs dabei sein :wink: und ich freu mich auf die nächste Fahrt.
 
Dabei seit
2. September 2010
Punkte Reaktionen
2.072
Ort
Kassel
Und schon wieder vorbei :heul:
Einfach besonders deine/eure Berichte. Man ist irgendwie mehr mit dabei.
Bewahre deine unkonventionelle Art und deinen Optimismus :D

(Für die Zukunftsleser: Damals musste man aufm Bahnhofsgelände und im Zug sowieso Maske tragen, um andere vor den eigenen Aerosolen und damit womöglich vor dem Corona-Virus zu schützen.)
 
Oben