Zeigt her die "Gravel Bikes"

Balu.

Singlespeedbär
Dabei seit
24. April 2004
Punkte für Reaktionen
759
Standort
Koblenz
Konnte den Reifen nun bei Frost auf Asphalt und auf gefrorenen Trails testen. Schlägt sich überraschend gut. Waldboden war klar, klassischer Hardpack Reifen halt, fühlte sich aber selbst auf glatten Asphalt nicht unsicher an, entsprechend vorsichtiger Fahrstil vorausgesetzt.
Danke schon mal für deine Erfahrung. Ich werden damit wohl über 50% Asphalt fahren, das wäre mein Hauptaugenmerk.
 
Dabei seit
18. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
188
Ähnlich wie bei mir. Ziehe wahrscheinlich erst zum Tuscany Trail, gestern wurde mein Urlaub genehmigt, was gröberes auf.
 
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Freudenberg
Ich habe auch das Kona Sutra LTD in der gleichen Farbe. Ich mag normalerweise bei Autos diesen Flipflop-Lack nicht, aber das racing-green sieht (sorry) so geil aus. Außerdem macht es Spaß Stahl statt Alu oder Carbon zu fahren. Hatte mir anfangs gedacht, das Gewicht macht einen großen Unterschied, bei meinem Systemgewicht aber nicht. Auch die Übersetzung mit dem 36KB finde ich fürs Gelände viel angenehmer als die Kompakt 2 fach Übersetzung (oder die 1 fach 40-42), die bis vor der Shimano GRX zu haben war.
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte für Reaktionen
951
Standort
Lübeck / Maloja / Wien
Moin Moin,

gerade erhole ich mich von einer Oberschenkhalsfraktur auf Kreta und habe natürlich wunderbar viel Zeit meinen aktuellen Graveler zu überdenken.
Derzeit fahre ich ein Planet X London Road im Langstrecken-Gravel-Setup und bin mit Geo und Fahrverhalten recht zufrieden.
Gerne möchte ich aber auf mehr Reifenfreiheit/größere Reifen wechseln. Am liebsten wäre mir bis zu 50mm Reifenfreiheit und ausreichend Raum für Modder.

Ich habe auch über 650B(+) nachgedacht, bin mir aber noch unsicher, ob das das richtige für mich ist. Mit 193 kommt mir das irgendwie falsch vor. Probleme mit großen Laufrädern habe ich nicht, auch brauche ich die vermeintlich höhere Stabilität der kleineren Laufräder nicht.

Derzeit kommen folgende Rahmen in die Auswahl:
  • Soma Wolverine V3.0 (weil günstig zu bekommen, Nachteil: nur 11/8 Gabel, schwer)
  • Soma Wolverine V4.0 Typ A (schöner Stahl, Tapered möglich, dadurch leichter - welche Gabel?)
  • Rondo ST (Reifenfreiheit fraglich, FlipChip spannend)
  • Bombtrack Hook EXT 2 (Reifenfreiheit zu gering mit 700C, 650B?)
  • Trek Checkpoint SL (Kein Stahl, eher "race" als Langstrecke - aber tendenziell interessant, Reifenfreiheit mehr als Bombtrack & Rondo, weniger als Soma)

Damit das kein reiner Kaufberatung-Post wird, hier mein Gravelbike im Bikepacking-Selbstversorger-Setup (Inkl. Schlafsack, Isomatte, Biwak, Klamotten & Co):


Mich reizt am Trek, dass ich es ziemlich leicht&schnell aufbauen könnte. Das Soma hingegen würde mein Bikepacking & Offroad-Herz befriedigen. Bombtrack und Rondo würden hingegen wenig ändern zum aktuellen Zustand, dennoch reizt mich der Stahl sowie die mehr auf Bikepacking getrimmten Rahmen.

Hab ich einen Rahmen übersehen, den ihr mir ans Herz legen würdet?
Achja: Das Planet X würde wohl zum Winterrennrad/Commuter "degradiert" werden. Im Zweifel kann ich aber einfach 40er Nanos draufziehen und bin beim Bikepacking Setup...
 
Dabei seit
30. September 2002
Punkte für Reaktionen
102
Standort
Dinslaken
Hast du dir schon mal das Albarda von Nordest angeschaut? Lt. HP bis 193cm. Könntest ja mal die Geo abgleichen.

Ride on
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte für Reaktionen
951
Standort
Lübeck / Maloja / Wien
Schickes Teil,
haut von der Geo auch ganz gut hin (liegt zwischen Soma und Planet X) Reach ist bisschen kürzer, fahre aber derzeit auch einen 90er Vorbau, wäre also easy auszugleichen.

Bin auch gerade über das Niner RLT9 gestolpert. Gibts in Stahl, Alu und Carbon und ist als 2020er auch bis 50mm freigegeben.
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
12.653
Standort
@the border of the hinterland
Moin Moin,

gerade erhole ich mich von einer Oberschenkhalsfraktur auf Kreta und habe natürlich wunderbar viel Zeit meinen aktuellen Graveler zu überdenken.
Derzeit fahre ich ein Planet X London Road im Langstrecken-Gravel-Setup und bin mit Geo und Fahrverhalten recht zufrieden.
Gerne möchte ich aber auf mehr Reifenfreiheit/größere Reifen wechseln. Am liebsten wäre mir bis zu 50mm Reifenfreiheit und ausreichend Raum für Modder.

Ich habe auch über 650B(+) nachgedacht, bin mir aber noch unsicher, ob das das richtige für mich ist. Mit 193 kommt mir das irgendwie falsch vor. Probleme mit großen Laufrädern habe ich nicht, auch brauche ich die vermeintlich höhere Stabilität der kleineren Laufräder nicht.

Derzeit kommen folgende Rahmen in die Auswahl:
  • Soma Wolverine V3.0 (weil günstig zu bekommen, Nachteil: nur 11/8 Gabel, schwer)
  • Soma Wolverine V4.0 Typ A (schöner Stahl, Tapered möglich, dadurch leichter - welche Gabel?)
  • Rondo ST (Reifenfreiheit fraglich, FlipChip spannend)
  • Bombtrack Hook EXT 2 (Reifenfreiheit zu gering mit 700C, 650B?)
  • Trek Checkpoint SL (Kein Stahl, eher "race" als Langstrecke - aber tendenziell interessant, Reifenfreiheit mehr als Bombtrack & Rondo, weniger als Soma)

Damit das kein reiner Kaufberatung-Post wird, hier mein Gravelbike im Bikepacking-Selbstversorger-Setup (Inkl. Schlafsack, Isomatte, Biwak, Klamotten & Co):


Mich reizt am Trek, dass ich es ziemlich leicht&schnell aufbauen könnte. Das Soma hingegen würde mein Bikepacking & Offroad-Herz befriedigen. Bombtrack und Rondo würden hingegen wenig ändern zum aktuellen Zustand, dennoch reizt mich der Stahl sowie die mehr auf Bikepacking getrimmten Rahmen.

Hab ich einen Rahmen übersehen, den ihr mir ans Herz legen würdet?
Achja: Das Planet X würde wohl zum Winterrennrad/Commuter "degradiert" werden. Im Zweifel kann ich aber einfach 40er Nanos draufziehen und bin beim Bikepacking Setup...
erstmal gute besserung.

bei den meisten rahmen ist spät. bei 45c schluß.
darüber wird die geo meist etwas mehr mtb.

mögliche alternativen in richtung soma wolverine gibt es aber, bei mir standen damals neben dem soma noch
breezer radar
the light blue darwin mt
pipedream alice
black mountain mcd
kona sutra ltd
intec m05
sour purple haze
auf der liste.

geworden ist es dann ein genesis vagabond, mit dem ich eigentlih soweit gut klarkomme.

aktuell hätte ich aber gerne etwas, das näher an meinem singular kite bzw. genesis day-one ist, dafür mit reifenfreiheit bis ca. 50mm+ und roadkurbel...

sam hat ein aktualisiertes singular peregrine angekündigt! außerdem bietet er semi custom titanrahmen nach den singular geometrien an.

bisschen material
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte für Reaktionen
951
Standort
Lübeck / Maloja / Wien
Schöne Inspiration, danke.
Light Blue, Kona und Sour hatte ich mir auch schon angeschaut, aber irgendwie wieder verworfen.
Das 2020er Niner finde ich, bis auf den Preis, wirklich spannend. Der Stahlrahmen ist aus 853er Reynolds, hat nen Arsch voll Aufnahmen und eine racktaugliche Vollcarbon Gabel. Das ist alles schon ziemlich schön anzusehen.
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
2.223
Standort
Magdeburg
...
  • Rondo ST (Reifenfreiheit fraglich, FlipChip spannend)
...
65mm Platz ist zwischen den Kettenstreben, Gabel und Sitzstreben bieten bis zu 70mm.

Ich find das Checkpoint auch genial, würde mich aber wegen 29" für das Trek 920 entscheiden. Bin 192 und fühle mich auf meinem 29er einfach wohl:

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
179
Standort
Köln
Moin Moin,

gerade erhole ich mich von einer Oberschenkhalsfraktur auf Kreta und habe natürlich wunderbar viel Zeit meinen aktuellen Graveler zu überdenken.
Derzeit fahre ich ein Planet X London Road im Langstrecken-Gravel-Setup und bin mit Geo und Fahrverhalten recht zufrieden.
Gerne möchte ich aber auf mehr Reifenfreiheit/größere Reifen wechseln. Am liebsten wäre mir bis zu 50mm Reifenfreiheit und ausreichend Raum für Modder.

Ich habe auch über 650B(+) nachgedacht, bin mir aber noch unsicher, ob das das richtige für mich ist. Mit 193 kommt mir das irgendwie falsch vor. Probleme mit großen Laufrädern habe ich nicht, auch brauche ich die vermeintlich höhere Stabilität der kleineren Laufräder nicht.

Derzeit kommen folgende Rahmen in die Auswahl:
  • Soma Wolverine V3.0 (weil günstig zu bekommen, Nachteil: nur 11/8 Gabel, schwer)
  • Soma Wolverine V4.0 Typ A (schöner Stahl, Tapered möglich, dadurch leichter - welche Gabel?)
  • Rondo ST (Reifenfreiheit fraglich, FlipChip spannend)
  • Bombtrack Hook EXT 2 (Reifenfreiheit zu gering mit 700C, 650B?)
  • Trek Checkpoint SL (Kein Stahl, eher "race" als Langstrecke - aber tendenziell interessant, Reifenfreiheit mehr als Bombtrack & Rondo, weniger als Soma)

Damit das kein reiner Kaufberatung-Post wird, hier mein Gravelbike im Bikepacking-Selbstversorger-Setup (Inkl. Schlafsack, Isomatte, Biwak, Klamotten & Co):


Mich reizt am Trek, dass ich es ziemlich leicht&schnell aufbauen könnte. Das Soma hingegen würde mein Bikepacking & Offroad-Herz befriedigen. Bombtrack und Rondo würden hingegen wenig ändern zum aktuellen Zustand, dennoch reizt mich der Stahl sowie die mehr auf Bikepacking getrimmten Rahmen.

Hab ich einen Rahmen übersehen, den ihr mir ans Herz legen würdet?
Achja: Das Planet X würde wohl zum Winterrennrad/Commuter "degradiert" werden. Im Zweifel kann ich aber einfach 40er Nanos draufziehen und bin beim Bikepacking Setup...
Bzgl. Bikepacking und Offroad etc. hat Bikepacking.com zumindest zwei schöne Übersichten. Leider nur die Dropbars mit 650B und 29er-Bereifung, aber vielleicht ist da ja noch etwas Inspiration für Dich mit dabei:

650B:

29er:

Oder ganz allgemein das Gravel&Allroad-Archiv:
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
3.288
Derzeit fahre ich ein Planet X London Road im Langstrecken-Gravel-Setup und bin mit Geo und Fahrverhalten recht zufrieden.
Gerne möchte ich aber auf mehr Reifenfreiheit/größere Reifen wechseln. Am liebsten wäre mir bis zu 50mm Reifenfreiheit und ausreichend Raum für Modder.
Das neue Free Ranger von On One kennst du schon? Wie von On One gewohnt mit dezenter Farbgebung, aber dafür nun Platz für 700x50C.,
also ein Space Chicken 2.0.
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte für Reaktionen
951
Standort
Lübeck / Maloja / Wien
"Gewohnt dezente Farbgebung" :)
Kannte ich in der Tat noch nicht, schickes Teil - wenn es in Richtung Checkpoint gehen sollte, eine gute Alternative.
Vom Gefühl her, bin ich grad deutlich näher am Niner. Richtig gute Details (Kabelführung in der Gabel für die Lampe) etc. gefällt mir sehr sehr gut.
Mal alles in eine Excel reinkloppen :)
 

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte für Reaktionen
7.519
Standort
beverly hösel
Bzgl. Bikepacking und Offroad etc. hat Bikepacking.com zumindest zwei schöne Übersichten. Leider nur die Dropbars mit 650B und 29er-Bereifung, aber vielleicht ist da ja noch etwas Inspiration für Dich mit dabei:

650B:

29er:

Oder ganz allgemein das Gravel&Allroad-Archiv:
Danke für die Listen. Sehr hilfreich bei der Suche. Überlege gerade auch, einige Bikes in einem zusammenzufassen (konkret AWOL und Swiss Cross). Nur um dann später wieder nachzulegen. :rolleyes:

@Stolem:
öffne doch einen eigenen thread - falscher Faden für eine Kaufberatung hier...
Hast du vermutlich Recht.
Den Thread bitte hier verlinken, bin interessiert, mitzulesen.
 

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte für Reaktionen
7.519
Standort
beverly hösel
"Gewohnt dezente Farbgebung" :)
Kannte ich in der Tat noch nicht, schickes Teil - wenn es in Richtung Checkpoint gehen sollte, eine gute Alternative.
Vom Gefühl her, bin ich grad deutlich näher am Niner. Richtig gute Details (Kabelführung in der Gabel für die Lampe) etc. gefällt mir sehr sehr gut.
Mal alles in eine Excel reinkloppen :)
Konntest du irgendwo was zum Gewicht vom Niner finden?
Bin selbst eher Richtung Vpace T2ST unterwegs, vielleicht ist deren TMX für dich auch was? Halt leider noch teurer als das Niner, dafür dezenter. ;)

PS für on topic:
5974C8D7-0E2D-42B5-BBB1-6B9325FA4822.jpeg

77FA30BA-1F66-4848-B62B-311E9D1DA2AF.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
7.207
Standort
B
Der Stahlrahmen ist aus 853er Reynolds, hat nen Arsch voll Aufnahmen und eine racktaugliche Vollcarbon Gabel. Das ist alles schon ziemlich schön anzusehen.
Praktisch sind sie vielleicht, aber als „schön“ kann man diese drölfzig Ösen an der Stahlvariante doch bei aller Liebe nicht bezeichnen.
 
Dabei seit
2. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
298
Standort
wien
Konntest du irgendwo was zum Gewicht vom Niner finden?
Bin selbst eher Richtung Vpace T2ST unterwegs, vielleicht ist deren TMX für dich auch was? Halt leider noch teurer als das Niner, dafür dezenter. ;)

PS für on topic:

Laut R2 Seite:
Gewicht Rahmen laut Hersteller: ca. 2448g (Größe 56 cm) (also der RLT 9 Steel 2020)

Hab zwar heut was neues aufgebaut, sogar mit Challenge Gravel Grinder Reifen, aber ein echtes Gravelbike ists nicht, daher kann ich es hier auch nicht zeigen.
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte für Reaktionen
951
Standort
Lübeck / Maloja / Wien
@Stolem:
öffne doch einen eigenen thread - falscher Faden für eine Kaufberatung hier...
Herzlichen Dank für den Hinweis. Wie du mitbekommst, entsteht hier doch gerade eine schöne & rege Diskussion um unterschiedliche Rahmen, die unterschiedliche User spannend finden. Zusätzlich war ja sogar mein Graveler mit drin.
-> Ja, ich weiß: Im Internet soll man nicht auf die Beiträge der Trolls reagieren, die eigl. nichts beitragen... Kommt nicht mehr vor.

@lupus_bhg : Wie heißts doch gleich: Funktion ist Schönheit? :) Für mich gehts an der Stelle auch eher um "auf dem Papier".
@hellmono : die Gewichte hauen etwa so hin, wie georgauf schreibt. Bei R2Bike gibt es "Waagenbilder" der Modelle der letzten Jahre. Den TMX habe ich mir auch angeschaut, gefällt mir auch ausgesprochen gut - vor allem das Threaded BB usw.

Ich gehe in mich und poste dann hier das Ergebnis.
Das soll es dann auch gewesen sein mit der Infosuche. Hat mich schon ordentlich weiter gebracht. Danke :bier:
 

maatik

Think global ? rave local ?
Dabei seit
12. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
111
Standort
Dresden
Nix Aero, die Konvektion an der Scheibe wird erhöht, ab welcher Bremsdauer das auch immer eine Rolle spielt. Aber sicher, Aero wird auch mit rum kommen bei.
Die gibt's auch noch in schwarz... RT900.
Ich bin hin und hergerissen ob die weißen (hier am Sequoia WUNDERSCHÖN) oder die schwarzen.

@thebikefreak666 sind die weiss oder grau?
Such schon ne Weile Bilder wo man das mal richtig sehen kann. Bin mir nie sicher.
 
Oben