• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

FAQ - Frequently Asked Questions [Ständig erweitert]

Comfortbiker

Kette-Rechts-am besten DOPPELT
Dabei seit
6. November 2012
Punkte für Reaktionen
1.950
Standort
Im Süden SAHalt`s
Ahh ok, bei meinem S Rahmen hatte man keine Chance die Inbusschraube oben zu greifen. Zumindest hatte ich keinen Schlüssel, der da rein gepasst hat. Daher hatte ich die obere Schraube einfach ausgetauscht.
Ah, deswegen. :)
In dem Fall hättest du die Dämpferverlängerung komplett vom Rahmen nehmen und den Dämpfer seperat daran schrauben können. Dann beides komplett in den Rahmen montieren...fertig.
 
Dabei seit
15. August 2011
Punkte für Reaktionen
5
Hey Icb`ler , ich will auf meinen Titan-elox ICB Rahmen etwas Frabe bringen.
Da ich bald im Besitz eines Schneidplotters bin möchte ich die gebürsteten Schriftzüge und das Alutechlogo am Steuerrohr aus farbiger Folie Schneidplotten.
Das icb 2.0 Logo habe ich in einem Fotoalbum schon gefunden.
Den Schriftzug am Unterrohr kann ich nur als 3d rendering finden.
Der Link der zur Designvorlage führte funktioniert leider nicht mehr, vielleicht hat das ja noch jemand auf seiner Platte.
https://www.mtb-news.de/news/2015/03/31/icb2-0-design-farben-grafiken-und-oberflaechenbeschichtung-gefragt/

User mowood der das Design erstellt hat, habe ich auch schon geschrieben...leider ohne erfolg.
Vielleicht könnt ihr mir noch helfen.
mfg pyko
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
1.754
Bike der Woche
Bike der Woche
Da ich bald im Besitz eines Schneidplotters bin, möchte ich die gebürsteten Schriftzüge und das Alutechlogo am Steuerrohr aus farbiger Folie schneidplotten.
Ich habe direkt, als ich das Bike bekommen habe, bei Alutech nach Vektordateien für die Logos gefragt. Habe darauf nie eine Antwort bekommen. Wenn du den Kram als Plottdateien hast oder erstellt hast, wäre ich daran auch interessiert. Eventuell würde ich dir auch einfach einen Satz fertig geschnittener Logos abnehmen.
 
Dabei seit
15. August 2011
Punkte für Reaktionen
5
Wenn sich hier keiner mehr meldet, muss ich wohl mit dem Messschieber alles vermessen. Das kann zwar etwas dauern, ist aber eine schaffbare Fleißaufgabe...
 
Dabei seit
21. April 2012
Punkte für Reaktionen
76
So, Projekt coil-Dämpfer abgeschlossen.
Habe mich für ein x fusion vector hlr entschieden wegen der einstellbaren Progression.

Fahrbericht folgt...


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 

LC4Fun

Holger von Früher
Dabei seit
8. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
173
Standort
Heilbronn
wie wird die "Einstellbare Progression" denn realisiert? Ist das eine (zusätzliche) Druckstufe im Dämpfer? Bzw. was unterscheidet ihn von anderen Coils? Danke, Holger
 
Dabei seit
21. April 2012
Punkte für Reaktionen
76
Der Dämpfer kann zusätzlich über eine Luftkammer im piggy eingestellt werden. Der Luftdruck regelt das generelle Federungsverhalten und das Volumen der Luftkammer regelt das Verhalten am Ende des Federweges. Wie sich das genau auswirkt kann ich noch nicht sagen, komme frühestens am We zum fahren.

Ich habe leider nur ein Handy-Schnappschuss mit Luftdämpfer dabei.
Ist ein Erdgeschoss mit Dt Swiss 350/WTB Laufrädern, stealth Aufkleber (bis auf neuen Coildämpfer), Sixpack Lenker und awk


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 
Dabei seit
15. August 2011
Punkte für Reaktionen
5

Der erste Plottversuch ist geglückt.
War jetzt erstmal eine Folie aus der Restekiste.
Da die gewünschte Folie noch nicht geliefert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.567
wie wird die "Einstellbare Progression" denn realisiert? Ist das eine (zusätzliche) Druckstufe im Dämpfer? Bzw. was unterscheidet ihn von anderen Coils? Danke, Holger
wie der Coil im ICB2 funktioniert bin ich auch gespannt.
Allerdings hatte beispielsweise der alte Fox DHX 5.0 das gleiche System im Piggy. Luftkammer im Piggy sind über Druck und Volumen einstellbar. So wird zusätzlich eine Luftfeder auf das System gebracht, die aber auf der Öldämpfung aufsitzt und den Ölfluss einschränkt.
War so ziemlich der schlechteste Dämpfer den ich je hatte. Ich hatte das Ding im 2009er Canyon Torque FRX mit 200mm. Da ging mein 1999er Giant ATX One mit rock shox superdeluxe Dämpfer mit 180mm deutlich besser. Ich hatte mit Canyon massive Durchrausch- und Durchschlagprobleme und das bei einem Rad was hinten heraus einfach leicht an Progression verloren hat, aber nichtmal regressiv war. Austausch damals gegen einen Bos Stoy mit passenden Shimstack und es war ein komplett anderes Bike, dessen Hinterbau allererste Sahne war.
Hatte man den Durchschlagschutz über die Luft und das Luftvolumen beim DHX 5.0 realisiert, ist vor allem eins passiert: Er wurde extrem bockig, unkomfortabel und schlecht ansprechend.
Anpassung über passenden Shimstack wie beim Bos, und das Ding geht seidenweich, aber ohne ansatzweise durchzurauschen.
Am besten funktionieren Stahlfederdämpfer allgemein, die mit möglichst geringem Druck im Ausgleichsbehälter laufen können (ohne dass es Kavitation im System gibt). Daher halte ich nix davon anderweitige Einstellungen über Drücke zu realisieren.

Wie der X-Fusion hier funktioniert, hängt letztendlich davon ab, wie gut der Shimstack und die Dämpfung zum ICB passen, ohne übermäßig Druck auf den Dämpfer pumpen zu müssen oder die Kammer stark zu verkleinern.

Es gibt auch andere Beispiele, bei denen Stahlfederdämpfer mit Bikes mit recht geringer Progression gut harmonieren. Nehmen wir beispielsweise ein Specialized Demo 2015-2017. Das Bike wurde mit Öhlins Dämpfer hoch gelobt, für seinen Hinterbau. Es war nicht das aller durchschlagsfesteste Bike für harte Drop-Aktionen oder extrem schnelle, hart Fahrer (deswegen im WC mit etwas progressiverer Anlenkung), aber für die allermeisten Fahrer funktionierte es super. Der Hinterbau ist kaum progressiv und wir reden hier von einem DH Bike. Also, wenn das Dämpfersetup passt, braucht es nicht zwingend zusätzliche Maßnahmen gegen Durchschläge, außer man will vor allem heftige Sprungaktionen machen. Da wäre das ICB ja aber eh nicht die allererste Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
16
Standort
München
Hallo zusammen,
bei mir sind endlich die Spacer für den Fox-Dämpfer angekommen.
32D2EBF0-E338-4705-A900-3BB09A8B1744.jpeg
Also habe ich den Float auseinandergenommen und siehe da: da ist schon ein (gar nicht so kleiner) Spacer (im Bild der Schwarze) drin.
170D033D-0254-48C7-AE36-C5F304DAF742.jpeg
Eigentlich wollte ich einen größeren einbauen, aber als nächste Hürde hat Fox dann ja noch eine Tabelle auf seiner Seite, welche gewisse Spacer unter bestimmten Bedingungen ausschließt. Gibt es da nicht auch einen Guide für Dummys? Habe bisher nichts gefunden.
Was fahren denn die anderen schwereren Fahrer für ein Fox-Setup?
Danke für Eure Hilfe und frohes Fest
Markus


PS: noch eine Frage zum Anti-Knarz: habt Ihr die vier Lager im Hinterbau nach dem Einbau der Scheibe auch wieder eingeklebt, oder nur eingepresst?

PPS: mit ein bisschen Suche und Umrechnerei habe ich endlich gecheckt, dass ich in dieser Tabelle: https://www.ridefox.com/help.php?m=bike&id=568 meinen Dämpfer als 7.875 2.25 LV wiederfinde. Dadurch darf ich also jeden Spacer nehmen. Aber was die Zahlen unter den Spacern bedeuten muss ich noch rausfinden - hat hier eigentlich noch niemand mit Spacern im ICB2.0 experimentiert, oder ist das der falsche Thread?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
1.754
Bike der Woche
Bike der Woche
Wieder eingeklebt? Ich würde sagen, die waren auch im Auslieferungszustand nicht verklebt. Aber das wäre natürlich 'ne gute Erklärung dafür, dass sie so schwer raus gingen.

Egal wie, jetzt sind sie nur eingepresst.
 

veraono

out of order
Dabei seit
20. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
389
Standort
Regensburg
wie der Coil im ICB2 funktioniert bin ich auch gespannt.
Allerdings hatte beispielsweise der alte Fox DHX 5.0 das gleiche System im Piggy. Luftkammer im Piggy sind über Druck und Volumen einstellbar. So wird zusätzlich eine Luftfeder auf das System gebracht, die aber auf der Öldämpfung aufsitzt und den Ölfluss einschränkt.
War so ziemlich der schlechteste Dämpfer den ich je hatte. Ich hatte das Ding im 2009er Canyon Torque FRX mit 200mm. Da ging mein 1999er Giant ATX One mit rock shox superdeluxe Dämpfer mit 180mm deutlich besser. Ich hatte mit Canyon massive Durchrausch- und Durchschlagprobleme und das bei einem Rad was hinten heraus einfach leicht an Progression verloren hat, aber nichtmal regressiv war. Austausch damals gegen einen Bos Stoy mit passenden Shimstack und es war ein komplett anderes Bike, dessen Hinterbau allererste Sahne war.
Hatte man den Durchschlagschutz über die Luft und das Luftvolumen beim DHX 5.0 realisiert, ist vor allem eins passiert: Er wurde extrem bockig, unkomfortabel und schlecht ansprechend.
Anpassung über passenden Shimstack wie beim Bos, und das Ding geht seidenweich, aber ohne ansatzweise durchzurauschen.
Am besten funktionieren Stahlfederdämpfer allgemein, die mit möglichst geringem Druck im Ausgleichsbehälter laufen können (ohne dass es Kavitation im System gibt). Daher halte ich nix davon anderweitige Einstellungen über Drücke zu realisieren.

Wie der X-Fusion hier funktioniert, hängt letztendlich davon ab, wie gut der Shimstack und die Dämpfung zum ICB passen, ohne übermäßig Druck auf den Dämpfer pumpen zu müssen oder die Kammer stark zu verkleinern.

Es gibt auch andere Beispiele, bei denen Stahlfederdämpfer mit Bikes mit recht geringer Progression gut harmonieren. Nehmen wir beispielsweise ein Specialized Demo 2015-2017. Das Bike wurde mit Öhlins Dämpfer hoch gelobt, für seinen Hinterbau. Es war nicht das aller durchschlagsfesteste Bike für harte Drop-Aktionen oder extrem schnelle, hart Fahrer (deswegen im WC mit etwas progressiverer Anlenkung), aber für die allermeisten Fahrer funktionierte es super. Der Hinterbau ist kaum progressiv und wir reden hier von einem DH Bike. Also, wenn das Dämpfersetup passt, braucht es nicht zwingend zusätzliche Maßnahmen gegen Durchschläge, außer man will vor allem heftige Sprungaktionen machen. Da wäre das ICB ja aber eh nicht die allererste Wahl.
Bei den DHX aus der von dir genannten Generation ist bekannt, dass die Druckstufe leider hoffnungslos unterdämpft war (gibt irgendwo einen ganzen Thread dazu), daran kann natürlich die Piggy-Druck und -Volumen Anpassung auch nichts ändern (hatte einen DHX Air im Nomad1 und ähnliche Probleme wie du, entweder Durchrauschen oder bockig, hab ihn dann gegen einen ISX6 mit Shimstack getauscht).
Deshalb sind diese Anpassungs-Möglichkeiten aber ja nicht per se schlecht, sofern man weiß was man damit erreichen will und kann.
 
Dabei seit
21. April 2012
Punkte für Reaktionen
76
So, jetzt kam ich mal zu einer anständigen Tour mit dem Coil Dämpfer. Sehr vielversprechend bisher!

Bei schnellen Abfahrten liegt das Rad richtig gut! Der Hinterbau kann den schnellen Schlägen super folgen ohne im Federweg zu versinken bzw. zu verhärten.

Bei sprunglastigeren Strecken möchte ich das nächste mal die HSC etwas raus nehmen und das Luftvolumen verringern. Funktioniert aber jetzt auch schon ganz gut.

Der Hinterbau wippt beim fahren sehr wenig. Im Wiegetritt sieht das natürlich anders aus, fahr ich aber selten...


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
185
Eine Frage an die Besitzer:

Wie robust ist das polierte Eloxal? Muss ich mir bei Stein- und Matschbeschuss schnell Sorgen um Kratzer machen oder ist die Oberfläche unempfindlich? Braucht man eine Schutzfolie oder geht es auch so?
 
Dabei seit
15. August 2011
Punkte für Reaktionen
5
Die polierten Oberflächen am Hinterbau und den Icb2.0 Schriftzug am Oberrohr, habe ich nicht abgeklebt. Sieht alles noch sehr gut aus.
Das Unterrohr habe ich hingegen mit 3M folie geschützt. Gegen direkten Steinbeschuss hat es jede Oberfläche schwer.
Die Folie kostet nicht die Welt und ist in 15min drauf. Hab meine jetzt nach einem Jahr gewechselt.
Die hatte schon deutlich Spuren, dass würde ich dem Rahmen nicht zumuten wollen.
Kommt aber sicherlich darauf an wo und wie schnell man unterwegs ist.
 
Dabei seit
23. November 2004
Punkte für Reaktionen
75
Standort
nähe Freiburg
Hat jemand Interesse an meinem Dämpfer? Ist speziell für den Hinterbau des ICB2 von Markus Klausmann abgestimmt und mit fast suspension kolben ausgestattet worden. Ist wirklich sehr wenig gefahren worden, da der winter ja etwas zu früh kam. Testen ist in der Nähe von Freiburg möglich.
IMG_20171217_093333.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Comfortbiker

Kette-Rechts-am besten DOPPELT
Dabei seit
6. November 2012
Punkte für Reaktionen
1.950
Standort
Im Süden SAHalt`s
Mahlzeit Leute,
hat jemand eine gute Lösung um diese Schlamm/Steinesammelspalte zwischen Schwinge und Tretlagergehäuse zu verschließen? ... natürlich frei beweglich.
An einem anderen Rahmen habe ich eine Kunststoff-Abdeckung als Zwischenlösung angebracht, ist mittlerweile aber schon 5 Jahre im Einsatz, und hat sich bewährt. Sieht leider nicht schön aus.
Ev. könnte man für's ICB 2.0 etwas in 3D zum Ankleben erstellen?
Lasst euren Gedanken freien Lauf! [emoji2]
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2015
Punkte für Reaktionen
20
Hallo Leute,
Ich brauch auch mal wieder eure Hilfe.

Hab seit neuesten so ein knaxen direkt an dem Dämpferaufnahme am rahmen und nicht an der Umlenkwippe.
Bei jeder kleinen unebenheit knaxt es beim fahren.
Doch steig ich ab und versuch es zu reproduzieren ist das seh schwerr möglich.

Einzig wenn ich die ganze luft aus dem Dämpfer nehme und diesen ganz einfeder bis zum anschlug da kommt das knaxen direkt vor oder nach dem anschlag beim ein/ausfedern.

Hab den Dämpfer auch schon ausgebaut und gecheckt der macht keine Geräusche. Auch der Rahmen selbst ohne Dämpfer macht keine Geräusche wenn ich den Hinterbau bis anschlag hin und her bewege und auch belaste.

Anti-knarzt kit ist verbaut mit neuen lager, die laufen auch sauber und es horcht sich auch nicht an als würde es vom hinterbau oder der Wippe kommen.
Es ist eindeutig direkt an der Aufnahme am Rahmen wo der dämpfer vorne befestigt ist.

Hatt jemand einen Plan? Am Rahmen selbst konnte ich auch keinen Riss oder der Art entdecken.
Ein innen Verlegter zug ist es auch nicht die hab ich auch schon gelockert damit sich hier nichts verspannen kann.

Einzig letzter umbau waren neues trettlager und Kurbel, die machen aber keine Geräusche bei Belastung.

Vl hatte jemand schon so ein Problem oder hat eine idee ?

Danke schon mal


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
5. August 2015
Punkte für Reaktionen
20
Hallo Leute,
Ich brauch auch mal wieder eure Hilfe.

Hab seit neuesten so ein knaxen direkt an dem Dämpferaufnahme am rahmen und nicht an der Umlenkwippe.
Bei jeder kleinen unebenheit knaxt es beim fahren.
Doch steig ich ab und versuch es zu reproduzieren ist das seh schwerr möglich.

Einzig wenn ich die ganze luft aus dem Dämpfer nehme und diesen ganz einfeder bis zum anschlug da kommt das knaxen direkt vor oder nach dem anschlag beim ein/ausfedern.

Hab den Dämpfer auch schon ausgebaut und gecheckt der macht keine Geräusche. Auch der Rahmen selbst ohne Dämpfer macht keine Geräusche wenn ich den Hinterbau bis anschlag hin und her bewege und auch belaste.

Anti-knarzt kit ist verbaut mit neuen lager, die laufen auch sauber und es horcht sich auch nicht an als würde es vom hinterbau oder der Wippe kommen.
Es ist eindeutig direkt an der Aufnahme am Rahmen wo der dämpfer vorne befestigt ist.

Hatt jemand einen Plan? Am Rahmen selbst konnte ich auch keinen Riss oder der Art entdecken.
Ein innen Verlegter zug ist es auch nicht die hab ich auch schon gelockert damit sich hier nichts verspannen kann.

Einzig letzter umbau waren neues trettlager und Kurbel, die machen aber keine Geräusche bei Belastung.

Vl hatte jemand schon so ein Problem oder hat eine idee ?

Danke schon mal


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hat sich erledigt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Oben